Tim Lorenz Quelle: Hauptverband der Deutschen Bauindustrie

Köpfe & Personalien

04. November 2020 | Teilen auf:

Bauindustrie mit neuem Vizepräsidenten

Tim Lorenz (CEO Eurovia Deutschland/Vinci) ist neuer Vorstandsvorsitzender des Wirtschaft und Recht Ausschusses (WRA) und zugleich Vizepräsident Wirtschaft der Bauindustrie. Die Delegierten im WRA wählten Lorenz einstimmig für eine Amtszeit von vier Jahren, wie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie mitteilt. Er übernimmt das Amt von Marcus Becker (Geschäftsführer bei Kondor Wessels Bouw Berlin), der den WRA seit 2012 geleitet hatte.

Tim Lorenz studierte in Hamburg und sammelte bereits in dieser Zeit umfassende Erfahrungen bei Esso.  Seine Karriere startete er in einem mittelständischen Bauunternehmen, wo er die Bereiche Projektentwicklung, interne Organisation und Restrukturierung verantwortete. Im Jahr 2000 wechselte er zu Eurovia.  Nach mehreren Jahren als Mitglied der Geschäftsführung übernahm er 2018 deren Vorsitz. Als einer der Geschäftsführer von Vinci Deutschland steuert er das nationale Geschäft von Eurovia in Deutschland.

Neben Lorenz wählten die Delegierten Klaus Pacher (Geschäftsführer und Vorstand Technik Köster Holding) und Thomas Löw (Geschäftsführer W. Markgraf) als Stellvertretende Vorsitzende sowie Uwe Niebergall (Technischer Bereichsleiter Mitte Ed. Züblin), Andreas Bischoff (Kaufmännischer Leiter Bereich Nord, Wayss & Freytag Ingenieurbau) und Jörg Muschol (Leiter der Niederlassung Dresden, Dreßler Bau) als weitere Vorstandsmitglieder des Gremiums.

Der WRA übernimmt die wirtschaftspolitischen Aufgaben des Verbands und berät hierzu das Präsidium.