Wappen Rheinland-Pfalz
Wappen Rheinland-Pfalz Quelle: Wikimedia

Bauwirtschaft

20. January 2021 | Teilen auf:

Auftragsrückgang im rheinland-pfälzischen Bauhauptgewerbe

Das rheinland-pfälzische Bauhauptgewerbe verzeichnete im November 2020 weniger Aufträge und höhere Umsätze als im Vormonat. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes gingen die Auftragseingänge im Vergleich zum Oktober 2020 – kalender- und saisonbereinigt – um 13,7 Prozent zurück. Der baugewerbliche Umsatz lag um 3,4 Prozent höher als im Vormonat. Gegenüber den ersten elf Monaten 2019 blieb das Ordervolumen nahezu unverändert (-0,1 Prozent). Der Umsatz stieg um 5,0 Prozent.

Im Vergleich zum Oktober 2020 gingen die bereinigten Auftragseingänge sowohl im Hochbau als auch im Tiefbau zurück (-15,5 beziehungsweise -11,8 Prozent). Mit Ausnahme des öffentlichen Hochbaus (+23,3 Prozent) gab es in allen Bereichen des Bauhauptgewerbes Auftragseinbußen.

Im Vergleich zum Oktober 2020 gab es im Hochbau einen deutlichen Anstieg der bereinigten Erlöse (+9,4 Prozent). Im Tiefbau blieb der Umsatz dagegen hinter dem Vormonatsergebnis zurück (-1,9 Prozent).