Die diesjährige Herbsttagung der EUROBAUSTOFF Fachgruppe Putze/WDVS fand in Frankfurt statt.
Die diesjährige Herbsttagung der Eurobaustoff Fachgruppe Putze/WDVS fand in Frankfurt statt. (Quelle: Eurobaustoff)

Fachhandel

13. December 2022 | Teilen auf:

60 Teilnehmer auf Herbsttagung der Eurobaustoff Fachgruppe Putze/WDVS

Zur traditionellen Herbsttagung der Eurobaustoff Fachgruppe Putze/WDVS am 1. Dezember kamen nach Angaben der Kooperation rund 60 Teilnehmer aus 38 Gesellschafterhäusern nach Frankfurt, um sich über die Arbeit der Fachgruppe auszutauschen. Mario Mühlbauer, Bereichsleiter Hochbau, stelltedie Umsatzentwicklung im Eurobaustoff Warenbereich Hochbau für die ersten zehn Monate des laufenden Geschäftsjahres vor. Danach habe der Hochbau im genannten Zeitraum ein Plus von 9,5 Prozent erreicht. Im Segment Putze/WDVS lag das Umsatzplus bei 11,5 Prozent, das in erster Linie preisgetrieben sei.

Mit einem Ausblick auf 2023 ordnete Mühlbauer im Anschluss das aktuelle Marktgeschehen für die Fachgruppen-Mitglieder ein: „Noch ist die Pipeline bei Bauunternehmen und Handwerkern mit Aufträgen bis zum zweiten Quartal 2023 relativ gut gefüllt. Spürbare Rückgänge wird als erstes das Neubaugeschäft erfahren und hier besonders der Bau von Eigenheimen. Auch der Neubau von Mehrfamilienhäusern wird zurückgehen. Umsatzchancen bietet weiterhin der Renovierungsmarkt und damit in erster Linie die energetische Sanierung. Aktuell gehen wir davon aus, dass die Margen im nächsten Jahr zunehmend unter Druck geraten werden.“

Im Anschluss stellte Robin Szkudlarek, stellv. Fachbereichsleitung Putze/WDVS/Bauchemie, den Fachgruppen-Mitgliedern die Aus- und Weiterbildungsangebote der Eurobaustoff Akademie vor, bevor er einen Ausblick auf die geplanten Einkaufsaktionen für 2023 gab. Danach schaltete sich laut Mitteilung Kevin Thomas Curcio, Fachbereichsleitung Logistik & Entsorgung, per Video dazu und informierte das Plenum über das Thema „Entsorgung im Baufachhandel“. Im zweiten Themenblock gab es der Mitteilung zufolge eine Premiere: Erstmalig stand für die Fachgruppe eine Podiumsdiskussion auf dem Programm, die den Zukunftsmarkt Sanierung unter der Überschrift „Energetische Sanierung ganzheitlich gedacht“ beleuchtete.

zuletzt editiert am 13.12.2022