baustoffpraxis 06/2016

Editorial: Holzbau wächst

Der Holzbau wächst, und damit ist an dieser Stelle nicht nur die Zahl der Stockwerke gemeint, die hier mittlerweile möglich sind. 2015 wurden 16,1 Prozent der Wohngebäude in Holzbauweise errichtet, meldete die Berufsorganisation Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes anlässlich der Veröffentlichung des Lageberichtes 2016.

Branchen-News: Unterstützung für Maurer-Nationalteam

Jeder gut ausgebildete und motivierte Handwerker sichert seine eigene Zukunft und die Zukunft der gesamten Bauwirtschaft. Hier hilft kein Klagen über Nachwuchsmangel (…)

HolzLand EXPO: Expo auf Schalke

Mit einem überarbeiteten Messekonzept tritt die Dortmunder Holzland-Kooperation ausgerechnet auf Schalke an. Die Veranstaltung findet am 14. und 15. Juni statt.

Holzbau: Unten historisch, oben neu

Soll die Energieeffizienz eines Fachwerkhauses verbessert werden, sind die Möglichkeiten einer Ertüchtigung der Gebäudehülle begrenzt. Dessen war sich auch Architekt Werner Schumacher bewusst, als er sich nach Lösungen umsah, um sein Wohn- und Bürogebäude energetisch aufzurüsten. Schließlich entschied er sich für eine Komplettsanierung des Schrägdaches.

Holzbau: Lebendige Fassade

Holzfassaden werden immer beliebter, meint Roman Wegner. In seinem Beitrag erklärt er, wie diese vor Wettereinflüssen geschützt werden können.

Holzbau: Auswahl im Außenbereich

Ende vergangenen Jahres hat der Hagebau Fachhandel das Holzsortiment seiner neuen Eigenmarke „Wunderwerk est. 1964“ vorgestellt. Die Produktpalette umfasst neben Fliesen und Türdrückern auch Fußböden und Terrassendielen. Letztere in den Varianten Thermo-Holz (in Esche und Kiefer), WPC und – ganz neu – GCC (German-Compact-Composite).

Forschung und Technik: Geprüfte Gebäude

Mit einer Veranstaltungsreihe in München, Hamburg und Köln haben TÜV Rheinland und das Sentinel Haus Institut (SHI) ihr erweitertes Leistungsspektrum rund um das Thema „geprüft gesündere Gebäude“ und Nachhaltigkeit präsentiert. Ihr Fazit: „Geprüft gesündere Gebäude sind planbar, machbar und bezahlbar.“ Bei der Veranstaltungsreihe haben sie unter anderem mit der Sparte Baustoffe der Baywa zusammengearbeitet.

Forschung und Technik: Waben speichern Wärme

Das Ziegelwerk Klosterbeuren hat seine seit 1993 bestehende Rauchgasreinigungsanlage im Werk 2 erneuert und damit nach eigener Aussage seinen Produktionsprozess optimiert. Herzstück der erneuerten Anlage sind keramische Wabenkörper, die als Speichermasse in den Thermoreaktor eingesetzt wurden.

Forschung und Technik: Großes Gras als Dämmstoff

Agrarwissenschaftler der Universität Bonn wollen einen neuartigen Putz mit sehr guten Wärmedämmeigenschaften entwickeln.

Spezialwissen: Brandschutz im Holzbau

Mit ganzheitlichen Brandschutzkonzepten können wirtschaftliche und leistungsfähige Lösungen für Holzbauten erarbeitet werden, sagt Markus Möllenbeck. In seinem Beitrag erläutert er außerdem die brandschutztechnischen Anforderungen.

Aus- und Weiterbildung: Sicherheit und Qualität

Die Themen „Sicherheit“ und „Qualität“ bildeten einen Schwerpunkt auf der diesjährigen Dyckerhoff Weiss Betonwerkstein-Tagung, die Ende April in Wiesbaden stattfand.

 

Aus- und Weiterbildung: Regenwasserspeicher für den heimischen Garten

Wohin mit dem Regenwasser auf dem heimischen Grundstück? Früher war die Ableitung in die Kanalisation meist das Mittel der Wahl. Heute ist die ökologisch wesentlich sinnvollere örtliche Versickerung stark im Kommen. Aber auch für das Speichern und die anschließende Nutzung von Regenwasser sprechen gute Gründe.

Anwenderbericht: Mehr Licht in der Lagerhalle

Das Verbund-Unternehmen Cordes & Graefe Osnabrück hat seinen Sitz in Osnabrück vergrößert. Neben der räumlichen Erweiterung war dem Handelshaus eine gute und gleichmäßige Tageslichtversorgung wichtig.

Anwenderbericht: Vertikal gemauerte Fassade

Kein starres Rechteck, dafür ein dezent zum Achteck geformter Grundriss, eine vertikal gemauerte Fassade, prägnante Gauben zeichnen das neue Gemeindehaus der russischorthodoxen Kirche des Heiligen Johannes in Hamburg aus.

Anwenderbericht: Restaurant auf dem Gipfel

Im vergangenen Jahr eröffnete ein neues Gipfelrestaurant auf dem Schweizer Berg Chäserrugg. Das Gebäude wurde als Holzbau konzipiert, der über die alte Gondelstation gesetzt wurde.