baustoffpraxis 04/2015

Editorial: Schade eigentlich

Stefan Bartels
s.bartels@wohlfarth.de

Die stolze Summe von 54 Mrd. EUR haben die Deutschen im Jahr 2013 für Heizung, Warmwasser, Klimatisierung und Beleuchtung ausgegeben. Inflationsbereinigt fast 10 Mrd. EUR mehr als zehn Jahre zuvor, wie die Dena in ihrem Gebäudereport 2015 vorrechnet. Grund: deutlich gestiegene Energiepreise.

Gebäudedämmung: Lückenlose Verlegung

Steildach-Dämmung mit Aufsparren-Platten aus PIR
Die ideale Dämmlösung erfüllt alle Anforderungen an Wärme-, Schall- und Brandschutz und hängt dabei immer vom Einzelfall und einer detaillierten Beratung ab, sagt Kai Kattler, Leiter Produktmanagement bei Isover im baustoffpraxis-Interview.

Gebäudedämmung: Wohnen im Modellhaus

Solar-Plus-Haus in Bremen erzeugt mehr Energie, als es verbraucht
Die Entwicklung von energieeffizienten Gebäuden spielt eine zentrale Rolle, um die klimapolitischen Ziele zu erreichen. Der Bund hat zu diesem Zweck ein Förderprogramm für Modellhäuser entwickelt, die den sogenannten Effizienzhaus Plus-Standard erfüllen. In Bremen ist vor diesem Hintergrund ein Zweifamilienhaus entstanden, das als Solar-Plus- Haus mit wärmebrückenfreier Konstruktion umgesetzt wurde.

Gebäudedämmung: Solide Basis

„Fundamentplatten-Dämmsystem“ als Alternative zu Schalung und Dämmung
Johann Jandl leitet beim österreichischen Dämmstoffproduzenten Austrotherm die Abteilung Forschung und Entwicklung. Im Interview erläutert er, welche Vorteile das „Fundamentplatten- Dämmsystem“ bietet.

Gebäudedämmung: Fachgerechte Dachsanierung

Methoden der modernen Dämmung im Vergleich
Wann immer ein Bestandsgebäude saniert wird, steht die Frage nach der Energieeffizienz der Gebäudehülle auf der Tagesordnung. Bis zu einem Viertel der Energieverluste werden allein durch ein ungedämmtes Dach verursacht. Handelt es sich dabei um ein Schrägdach, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, das zu ändern.

Forschung und Technik: Immobilie mit „Köpfchen“

Familie wohnt ein Jahr lang in einem Projekt-Haus der TU München
Das weiße würfelförmige Haus mit der kleinen roten Box neben dem Eingang wirkt futuristisch und hebt sich von den Gebäuden der Umgebung ab. Aber nicht nur die Form des Hauses ist zukunftsorientiert. Die Familie Hagn soll in der Demonstrationsphase des Projekts „E-Mobilie“ zwölf Monate lang testen, wie der Alltag in einem Haus aussieht, das Energie nicht nur selbst produziert, sondern auch intelligent verwaltet.

Forschung + Technik: Der Alltag verändert sich

Energieverbrauch aller größeren Geräte wird zentral koordiniert
Seit Jahresbeginn wohnt Franz Hagn mit seiner Familie im Energiespeicherplushaus (Bericht auf Seite 18/19). Im Interview berichtet er, wie das Forschungsprojekt seinen Alltag verändert hat.

Spezialwissen: Auf den Putz kommt es an

Bei der Wahl des richtigen Außenputzes sind die charakteristischen Eigenschaften des Untergrundes von entscheidender Bedeutung. Wie sich Putz auf Leichtbeton verhält, erläutert Dieter Heller.

Aus- und Weiterbildung: Rallye durch die Schmiedehallen

Auszubildende aus dem Baustoffhandel besuchen die Knauf-Werktage in Düsseldorf
Zum vierten Mal hat Knauf in diesem Jahr die Werktage veranstaltet. In Kooperation mit baustoffwissen. de waren auch diesmal wieder Auszubildende aus dem Baustoff-Fachhandel dabei.

Anwenderbericht: Kaserne wird zum Wohnraum

Denkmalschutz muss bei Sanierung besonders berücksichtigt werden
Der Stadtteil West in Frankfurt (Oder) ist als Wohnumfeld begehrt. Eine autarke Infrastruktur, die verkehrstechnisch günstige Anbindung und viel alter Baumbestand machen das Quartier attraktiv. Hier befindet sich das Areal der „Roten Kaserne“, auf dem seit 2011 Wohnungen entstehen. 

Anwenderbericht: Passivhaus mit Sonnenschutz

Dachflächenfenster einer Immobilie in Sint Pieters Leeuw werden per Funk gesteuert
Für einen Neubau im Passivhaus- Standard hat sich der Bauherr eines Einfamilienhauses in Sint Pieters Leeuw, Belgien, entschieden. Aufgrund der großen Fensterflächen war dabei unter anderem der Sonnenschutz zu beachten.

Anwenderbericht: Barcode an der Gebäudewand

Mainzer Einkaufszentrum eröffnet nach sechsmonatiger Bauzeit
Ein neues Einkaufszentrum wurde im Mainzer Stadtteil Gonsenheim eröffnet. Das Besondere: Der Bau wurde innerhalb eines halben Jahres errichtet. Möglich gemacht wurde dies unter anderem durch den parallelen Einsatz von zwei Bauunternehmen.

Tipps und Termine: „Gesunder Lebensraum Schule“

Fachkonferenz
Wie können Deutschlands Schüler besser in gesünderer Umgebung lernen? Der TÜV Rheinland und das Sentinel Haus Institut veranstalten am 28. April die Fachkonferenz „Gesunder Lebensraum Schule“ in Köln, die sich genau mit dieser Frage beschäftigt.

Tipps und Termine: Impulse und Ideen zur Stadtentwicklung

Fachtagung
Die Gestaltung des öffentlichen Raumes hängt nicht nur von der Ästhetik des Betrachters, sondern auch von gesellschaftlichen Tendenzen ab. Doch wie sollen Stadt und Raum in Zukunft aussehen, welchen Einfluss haben sie auf Ökonomie, Ökologie und Kultur?

Tipps und Termine: Maßnahmen gegen Algenbefall

Fachbuch
Wärmegedämmte Fassaden sind unter bestimmten Umständen anfällig für Pilz- und Algenwachstum. Bauherren und Planer, aber auch Ausführende von Außenwandbeschichtungen stehen dieser Situation in einigen Fällen ratlos gegenüber.