baustoffpraxis 01/2014

Standpunkt: Meinungen bitte!

Stefan Bartels,
s.bartels@wohlfarth.de

Dieses Magazin ist nicht der baustoffmarkt. Sieht aber so aus, wie Sie beim Blick auf die Titelseite womöglich bemerkt haben. Steckt bloß etwas anderes drin! Aber dazu etwas später.
Dass die baustoffpraxis ab dieser Ausgabe optisch daher kommt wie das Schwesterheft, hat einen wichtigen Grund: Wiedererkennung. Wir haben festgestellt, dass einige unserer Kunden, die nur mit dem Flaggschiff unseres Verlags vertraut sind, dieses Magazin nicht als Teil der Familie wahrnehmen.

Branchen-News: Bekenntnis zu Nachhaltigkeit

KNAUF
Nachhaltigkeit ist für Knauf nach eigenem Bekunden traditionell gelebte Wirklichkeit und in den Unternehmenswerten verankert. Knauf bekennt sich demnach zu seiner Verantwortung gegenüber seinen Marktpartnern, seinen Mitarbeitern wie auch der Umwelt in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Um dieses Bekenntnis nach außen hin sichtbar zu dokumentieren, hat das Unternehmen jetzt für Knauf Gips, Knauf Deutsche Gipswerke, Knauf Integral und Knauf Bauprodukte den ersten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Der Bericht sei für das Unternehmen ein wesentlicher Meilenstein für den engen Dialog und die offene Diskussion mit seinen Marktpartnern.

Branchen-News: Neuer "E-Shop" kommt bei Handelskunden gut an

ISOVER
Mit dem "E-Shop" bietet Isover seinen Kunden aus dem Baustoff-Fachhandel hinsichtlich der elektronischen Bestellabwicklung eine Alternative zu "Edifact". Der Shop, der bereits seit 2001 genutzt werden kann, wurde technisch und optisch überarbeitet und läuft laut Hersteller nach erfolgreicher Testphase "auf Hochtouren". Bereits über 600 Kunden hätten sich registriert.

Branchen-News: Unüberwindbare Hürden daheim

GUTJAHR
Störende Höhenunterschiede in Wohngebäuden sind immer noch weit verbreitet. Das ergab eine Umfrage von Gutjahr Systemtechnik unter 1 004 Bundesbürgern. Dabei gaben 70% der Befragten an, keine barrierefreie Dusche daheim zu haben. Nur 16% haben bereits eine bodengleiche Variante eingebaut. 62% der Befragten bekundeten, dass bei ihnen Rollstuhlfahrer aufgrund einer zu hohen Schwelle nicht allein von der Wohnung auf Balkon oder Terrasse fahren können.

Branchen-News: Hitliste der Baumängel

VQC
Durch die Begleitung von mehr als 10 000 Baustellen seit dem Jahr 2005 haben die Ingenieure des Vereins zur Qualitäts-Controlle am Bau (VQC) nicht nur viel Erfahrung gesammelt, sondern auch einige Fehler entdeckt. Diese haben sie dokumentiert und daraus eine Liste der häufigsten Baufehler erstellt. Demnach gehören Risse im Putz und im Mauerwerk, hervorgerufen durch Verarbeitungsdefizite, zu den häufigsten Fehlern am Bau.

Branchen-News: Die passende Komponente fürs Passivhaus

FAKRO
Das Zertifikat "Passivhaus geeignete Komponente" hat jetzt das Fakro Dachflächenfenster "FTT U8 Thermo inkl. EHV-AT Thermo" vom Passivhaus Institut (PHI) in Darmstadt erhalten. Laut Hersteller ist das Fenster das energiesparendste Seriendachfenster auf dem Markt. Es verfügt über einen verstärkten Fensterflügel mit integrierter Vierscheibenverglasung und einen Uw-Wert von 0,58 W/m²K.

Branchen-News: Partnerschaft will über Produkte aufklären

USBGC, LEED, UL
Erhöhte Offenlegung, Aufklärung und Transparenz im Hinblick auf die Zusammensetzung von Bauprodukten und ihren Herstellungsprozesse - das hat sich eine neue Kooperation auf die Fahnen geschrieben. Die entsprechende Strategiepartnerschaft dafür eingegangen sind das US Green Building Council (USBGC), die Entwickler des globalen Leadership in Energy and Environmental Design (LEED)-Gebäudeklassifizierungsprogramms und die Underwriter Laboratories (UL), ein Sicherheits- und Zertifizierungsunternehmen.

Branchen-News: Umweltfreundliches Produkt gewürdigt - Preis für "grünen" Putz

SAINT-GOBAIN WEBER
Für seinen biozidfreien Fassadenputz "Aqua-Balance" ist Saint-Gobain Weber jetzt mit dem Innovationspreis Klima und Umwelt (IKU) 2013 in der Kategorie "Umweltfreundliche Produkte" ausgezeichnet worden. Das Bundesumweltministerium und der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) verleihen den Award an Unternehmen, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen Klima und Umwelt schützen. Experten des Fraunhofer-Instituts für Systemund Innovationsforschung (ISI) prüften zuvor die knapp 100 Einreichungen zum IKU 2013 und trafen eine Vorauswahl.

Gebäudedämmung: Gute Produkte sind zu teuer

baustoffpraxis-Umfrage zum Monatsschwerpunkt: Hier lesen Sie, was der Baustoff-Fachhandel zum Thema Gebäudedämmung sagt.

Otto Rieksneuwöhner, Einkaufsleiter, Die Baustoffpartner, Verl
Steffen Mechter, Leiter strateg. Geschäftsentwicklung, Baywa, München
Jürgen Engels, Fachbereichsleiter Dämmstoffe, Eurobaustoff, Bad Nauheim
Christian Rabe, Bereichsleiter Einkauf, Hagebau, Soltau
Christian Polstermüller, Category Manager HBM/Ausbau, SGBDD, Frankfurt /Main

Gebäudedämmung: Mehrwert verkaufen

baustoffpraxis-Umfrage zum Monatsschwerpunkt: Hier lesen Sie, was die Baustoffindustrie zum Thema Gebäudedämmung sagt.

Gerald Prinzhorn, Geschäftsführer Austrotherm, Wopfing/Waldegg
Michael Wiessner, Vorstand Vertrieb und Marketing, Isover, Ludwigshafen
Tino Dannenberg, Produktmanager, Jackon, Steinhagen
Volker Christmann, Vorsitzender der Geschäftsführung, Rockwool, Gladbeck
Natalya Otten, Marketingleiterin, Ursa, Leipzig

Gebäudedämmung: Blick hinter die Wand

Nach 15 Jahren schauen Experten hinter eine Innendämmung
Wie gut ist ein Innendämmsystem noch nach 15 Jahren? Diese Frage stellte sich Xella im Bezug auf das eigene Produkt und schaute in einem Mehrfamilienhaus im brandenburgischen Finsterwalde nach. Die Öffnung der Innendämmung wurde nicht nur gefilmt, sondern das gesamte Projekt auch wissenschaftlich von zwei externen Experten begleitet.

Gebäudedämmung: Außenhaut als Schutzschild

Mineralisch-dickschichtiger Putz soll mehr als nur der Wärmedämmung dienen
Glück oder die richtige Gebäudedämmung muss man haben, damit das eigene Haus einen Hagelschauer gewaltigen Ausmaßes unbeschadet übersteht. Vermutlich beides hatte Willi Walker aus Degerschlacht als sich Ende Juli in seiner Region ein solches Unwetter ereignete.

Neue Herausforderung

Energieeinsparverordnung 2014 - was ändert sich für die Gebäudehülle?
Der Gesamtverband Dämmstoffindustrie hat einen Fachartikel über die novellierte Fassung der EnEV beim Forschungsinstitut für Wärmeschutz in München in Auftrag gegeben. baustoffpraxis veröffentlicht Auszüge daraus.

Neuheiten: System für niedrige Vorlauftemperaturen

Eine energieeffiziente und montagefreundliche Möglichkeit, ein Gebäude mit niedrigen Vorlauftemperaturen zu heizen, will jetzt F.C. Nüdling Betonelemente mit dem neuen Fußbodenheizungssystem "Mea-Therm" ermöglichen. Bei dem Produkt handelt es sich um eine Fußbodenheizung im Trockenestrichaufbau, die nach dem Verlegen mit einer wärmeleitfähigen Vergussmasse verfüllt wird. Diese soll binnen 48 Stunden ausgehärtet sein.

Forschung und Technik: Recyceln statt Deponieren

Forscher haben ein Verfahren weiter entwickelt, das mit elektrodynamischer Fragmentierung Stoffe spaltet
Jedes Jahr fallen mehrere Millionen Tonnen Bauschutt oder Müllverbrennungsschlacke an. Eine effiziente Aufbereitung dieser Verbundmaterialien zur Wiederverwendung existierte lange nicht. Für das Forschungsprojekt "Recycling von Altbeton" wurden Forscher des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik von der Standortinitiative "Deutschland - Land der Ideen" jetzt zum Bundessieger in der Kategorie Wissenschaft gekürt.

Forschung und Technik: Farbe für die Solarfassade

Neue Technik eröffnet völlig neue Wege in der Fassadengestaltung
Gebäudeplaner sind beim Einbau von Photovoltaikelementen bisher auf schwarze oder bläulichgraue Solarmodule angewiesen. Mithilfe der sogenannten Dünnschichttechnik machen Forscher aus den Zellen nun bunte Designobjekte.

Forschung und Technik: Bebensicher dämmen

Material soll horizontale Belastung abtragen
Erdbebensicheres Bauen bedarf nicht nur einer bestimmten Technik, sondern benötigt auch spezielle Baustoffe. Erstmals wurde nun ein Dämmstoff für Bodenplatten entwickelt, der für erbebengefährdete Gebiete in Deutschland zugelassen ist.

Gastbeitrag: Regenwasser kontrovers

Sachverständiger Klaus W. König plädiert dafür, die Bürger besser über Regenwassergebühren zu informieren. Den Anstoß dazu könnte der Baustoff-Fachhandel geben, meint er.

Spezialwissen: Auf Dauer für die Umwelt

Als Hightech-Werkstoff für Entwässerungsrinnen überzeugt Beton durch Nachhaltigkeit, finden Dr.-Ing. Bernd Schiller und Dipl.-Ing. (FH) M. Eng. Roland Coerdt. Die Autoren dieses Beitrags sind bei Hauraton beschäftigt.

Aus- und Weiterbildung: Vom Reden und Mauern

baustoffwissen.de und Xella organisierten Azubi-Tag in Köln-Porz
kosi. - Viel Wissenswertes rund um Porenbetonsteine haben 40 Auszubildende im Baustoff-Fachhandel im Ytong-Werk in Köln-Porz erfahren. Während die Zusammensetzung und Verwendung in einem Vortrag dargestellt wurde, konnte der Nachwuchs die Herstellung aus nächster Nähe bei einer Werksführung beobachten. Zudem gab es ein Seminar über nonverbale Kommunikation.

Anwenderbericht: Angenehme Akustik

Holzwolle-Platten absorbieren Schall und sehen dabei auch noch gut aus
Das Direktionsgebäude einer großen Versicherungsgruppe bietet komfortable Arbeitsplätze für annähernd 700 Mitarbeiter. In Pausen und für Projektgespräche nutzen die Angestellten sogenannte Kommunikationslounges. In puncto Akustik standen die Architekten bei den offenen Räumen vor einer besonderen Herausforderung.

Anwenderbericht: Gedruckt statt gemeißelt

Steinplatten mit historischen Motiven angefertigt
An der Kirche St. Peter und Paul im thüringischen Weißensee sind Restaurierungs- und Renovierungsarbeiten im Gange. Mit der Verlegung von individuell gefertigten Motivplatten aus Betonstein konnte bereits ein Teil der äußeren Neugestaltung fertiggestellt werden.

Anwenderbericht: Gläubige beten auf Parkett

Verarbeitern gelingt schneller Bodenaufbau und sichere Verlegung
Mit dem Bau der neuen Synagoge in Ulm steht im Zentrum der Stadt ein eindrucksvolles Zeichen deutsch-jüdischer Geschichte. Der Gebetsraum erhält durch das nach Jerusalem ausgerichtete Fenster viel Licht und durch das Stäbchen-Eichenparkett eine wohnliche Atmosphäre.

Tipps und Termine: Gebäude sanieren oder abreißen?

FACHBUCH
Grundstückspreise steigen ständig, der Wert der Gebäude sinkt dagegen mit der Zeit. Irgendwann stellt sich die Frage, ob eine Sanierung oder ein Abriss mit Neubau kostengünstiger ist.

Tipps und Termine: Aus der Debau ist die Deubaukom geworden

FACHMESSE
Neues Konzept, neuer Auftritt: Die Messe Essen hat die Deubau umgetauft. Den Schwerpunkt der "Deubaukom" bilden vier Kompetenzsäulen: ...

Tipps und Termine: Drei Tage volles Programm im Allgäu

FACHKONGRESS
Baumit veranstaltet Ende Januar den 11. Allgäuer Baufachkongress. Für die Teilnehmer aus Architektur, Wissenschaft, Handel und Handwerk wurde ein 3-Tages-Programm kreiert, das mit mehr als 60 Fachvorträgen aufwartet.

Tipps und Termine: Tipps aus der Praxis für die Praxis

FACHTAGE
Mauerwerksprodukte und Ausführungstechniken stehen im Mittelpunkt der von Xella veranstalteten "Baupraktikertage 2014". Das Angebot richtet sich auch an Partner aus dem Baustoff-Fachhandel.