baustoffmarkt 11/2016

Editorial: Showeffekte und Zahlenwerte

Wie es aktuell scheint, sind die Amerikaner nicht nur auf politischer Ebene recht experimentierfreudig. So präsentierte Tesla-Gründer Elon Musk kürzlich am Filmset der amerikanischen Fernsehserie „Desperate Housewives“ mit Solardachziegeln seine jüngste Geschäftsidee nach Eisenbahnen in Röhren. Ob sich Musk Solardachziegel zu einem lukrativen Geschäft entwickeln kann, wird die Zeit zeigen. Die Show rund um die Produkt-Präsentation muss auf jeden Fall perfekt gewesen sein, wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ dazu anerkennend meldete.

Prolog: Letzte Meldung: Buck-Emden wird 2018 Hagebau-Chef

Der 1. Januar 2018 wird einen Wendepunkt in der Geschichte der Hagebau markieren. Wie die Kooperation am Rande ihres Fachhandelsforums in Berlin bekannt gab, wird der Ex-Xella-Chef Jan Buck-Emden zu diesem Zeitpunkt den Vorsitz der Geschäftsführung übernehmen. Gleichzeitig wird das Führungsgremium um den Bereich Finanzen und Verwaltung erweitert, sodass ab 1. Januar 2018 insgesamt fünf Geschäftsführer die Geschicke der Hagebau lenken werden.

Prolog: 720 Millionen Quadratmeter:

Laut Fachverband WDVS wurden zwischen 1960 bis 2012 bundesweit insgesamt etwa 720 Millionen Quadratmeter Wärmedämm-Verbundsysteme mit EPS verbaut (siehe auch Seite 41).

Nachdem der Baywa-Baustoffhan

Fachhandel: Relativ weit

del in den zurückliegenden Jahren viel mit sich selbst beschäftigt war, scheint nun Ruhe einzukehren. Das Management um Spartenleiter Marcus Pöllinger ist dabei, effiziente Strukturen zu schaffen und besinnt sich im Kerngeschäft auf alte Stärken. Auf der Suche nach zusätzlicher Wertschöpfung rücken digitale Dienstleistungen ins Blickfeld des Münchener Konzerns.

Fachhandel: Flagship-Store setzt neue Maßstäbe

Baywa
Ende Oktober hat die Baywa die Neueröffnung ihres Baustoffstandorts im Münchener Stadtteil Moosfeld gefeiert. Der Betrieb, in dessen Umbau und Modernisierung der Konzern rund 7 Millionen Euro investiert hat, stehe exemplarisch für eine „neue Generation im Baustoffhandel“. Alle künftigen Neu- oder Umbauten sollen sich am Moosfelder Gestaltungskonzept orientieren.

Fachhandel: Kooperation mit Holzring erfolgreich

Zentraleinkauf Baubedarf
Der Zentraleinkauf Baubedarf (ZEB) bleibt im laufenden Geschäftsjahr auf Kurs: Wie die Kooperation mitteilte, stieg der zentralfakturierte Umsatz nach neun Monaten im Vorjahresvergleich um 5,2 Prozent auf mehr als 200,5 Millionen Euro. „Damit liegen wir knapp über dem Plan, den wir uns für 2016 gesetzt haben“, berichtet Geschäftsführer Antonius Trachternach.

Fachhandel: Webshop jetzt TÜV-zertifiziert

Hagebau
Alle Shop-Betreiber dürfen das entsprechende Siegel „s@fer-shopping“ nutzen. „Für unsere Online-Shop-Betreiber ist die Zertifizierung ein Meilenstein“, sagt Oliver Arp, Bereichsleiter E-Commerce.

Fachhandel: Neueröffnung in Offenbach

Gerhardt
Der ehemalige Baywa-Standort in Offenbach hat seit 1. Oktober einen neuen Betreiber: den Hagebau-Gesellschafter Gerhardt. Das Familienunternehmen hat den Baustoffhandel mit samt den dort 17 beschäftigten Mitarbeitern übernommen.

Fachhandel: Die Zukunft kann kommen

Eurobaustoff-Zentrallager Nord
Unter dem Motto „Kurs – Richtung – Erfolg“ hat das Zentrallager Nord der Eurobaustoff Ende September eine Hausmesse veranstaltet. 178 Lieferanten präsentierten in Sittensen neueste Trends und aktuelle Angebote.

Fachhandel: Das große Ziel vor Augen

Eurobaustoff
Die Eurobaustoff meldet nach neun Monaten im laufenden Geschäftsjahr 2016 ein zentralfakturiertes Umsatzvolumen in Höhe von rund 4,5 Milliarden Euro. Das entspricht einer Steigerung um 5,8 Prozent im Vorjahresvergleich. „Wir gehen zuversichtlich in das vierte Quartal, unser Fernziel, die Sechs-Milliarden-Euro-Umsatzhürde, schon in diesem Jahr überspringen zu können“, zeigt sich Ulrich Wolf, Vorsitzender der Geschäftsführung, optimistisch.

Fachhandel: Auf dem Weg zur Einheit

Bauvista
Bauvista heißt ab sofort die Groß- und Einzelhandelskooperation, die im Mai aus der Fusion von Baustoffring und EMV-Profi hervorgegangen ist. Ein Name, mit dem sich alle Beteiligten offenbar identifizieren können, der die Gruppe zukünftig fest zusammenschweißen soll.

Fachhandel: Die Branche ist keine Scheibe

Gesprächskreis Baustoffindustrie/BDB
Die Welt ist keine Scheibe – auch die der Branche nicht. Und so loteten die rund 120 Spitzenvertreter der Baustoffindustrie sowie der im BDB organisierten Baustoff-Fachhändler im Rahmen der Mitgliederversammlung des Gesprächskreis Baustoffindustrie/BDB die derzeitigen Gipfel und Täler der aktuellen Branchenthemen aus. Die Tagung fand Anfang Oktober in Berlin statt.

Wirtschaft + Bau: Gute Verfassung

Im Rahmen der Informationsgespräche im Vorfeld der BAU in München hielt Erich Gluch vom Ifo-Institut im Oktober einen Vortrag über die deutsche und europäische Bauwirtschaft bis 2018. Der deutschen Bauwirtschaft attestierte er dabei eine „ausgezeichnete Verfassung“.

Wirtschaft + Bau: „Die Baukonjunktur läuft gut“

ZDB
„Wir rechnen mit einem Umsatzwachstum von 5,5 Prozent auf 106,5 Milliarden Euro für das Gesamtjahr 2016. In 2017 kann mit einem weiteren Wachstum von drei Prozent gerechnet werden. Der Umsatz wird dann bei 110 Milliarden Euro liegen.“ Mit diesen Worten fasste der Präsident des Zentralverbandes Deutsches Baugewerbe, Dr. Hans-Hartwig Loewenstein, die Lage zum Jahresende 2016 am Bau zusammen.

Wirtschaft + Bau: Erster Gang statt Vollgas

Verbändebündnis Wohnungsbau
Das„Verbändebündnis Wohnungsbau“ übte Ende Oktober in Berlin deutliche Kritik an der Wohnungsbaupolitik der schwarzroten Bundesregierung. „Die Große Koalition hat ihre Hausaufgaben nicht gemacht“, urteilt die Branche und machte den Fakten-Check.

Wirtschaft+Bau: Länderticker

Von den Betrieben des Thüringer Bauhauptgewerbes wurden von Januar bis August baugewerbliche Umsätze in Höhe von rund 1,24 Millionen Euro erzielt.

Das hessische Bauhauptgewerbe hat im August einen Umsatz von knapp 397 Millionen Euro.

Die Produktion im nordrheinwestfälischen Bauhauptgewerbe ist im August um 0,4 Prozent niedriger gewesen als ein Jahr zuvor.

Nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes stieg der Preisindex für Bauleistungen am Bauwerk in Sachsen-Anhalt im August im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,3 Prozent.

Wirtschaft + Bau: Engpass löst sich langsam

Entsorgung von EPS mit HBCD
Mehr und mehr Bundesländer sollen derzeit mit Hilfe von Zusatzgenehmigungen ihre formellen Hürden für die Entsorgung von Styropor (EPS-Hartschaum), das mit dem Flammschutzmittel Hexabromcyclododecan (HBCD) behandelt und in der Baubranche bis Ende 2014 zur Dämmung eingesetzt wurde, lockern.

Industrie: Gut gewappnet

Mit dem Aufbau einer zentralisierten, effizienten und kundenorientierten Organisation hat sich der Dämmstoffhersteller Ursa in Deutschland im April für die Zukunft gewappnet. Neue Produkte und Serviceleistungen sollen für Wachstum sorgen. Wir haben mit Geschäftsführer Stefan Grenzhäuser über den neuen Ursa-Weg gesprochen.

Industrie: Runde Fünf

Knauf-Werktage
Die Knauf-Werktage gehen in die fünfte Runde: An sechs Terminen und Standorten von Januar bis März 2017 können Fachbesucher Informationen und Meinungen über Neuheiten, Systemlösungen und Trends der Branche austauschen. Motto der Werktage wird „Innovation. Praxis. Dialog.“ sein.

Industrie: Auf Kurs

Wienerberger
Der Ziegelproduzent Wienerberger hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2016 den eingeschlagenen Kurs weiter fortgesetzt, wie es Anfang November auf einer Pressekonferenz hieß.

Industrie: Neues Forschungsprojekt gestartet

Sentinel Haus/TÜV Rheinland
Das Sentinel Haus Institut und TÜV Rheinland haben im Rahmen der gemeinsamen Initiative „Gesündere Gebäude“ im Herbst das Forschungsprojekt „My Future Office“ für eine optimale Arbeitsplatzgesundheit gestartet. Hintergrund von „My Future Office“ ist, dass Schadstoffe in der Raumluft, zu wenig Tageslicht, schlechte Akustik und ein ungünstiges Raumklima die Ursachen für höhere Krankheitsstände, Unzufriedenheit der Mitarbeiter und geringere Leistungsfähigkeit sind

Industrie: Update für den Markt

FV WDVS
Der Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme (FV WDVS) hat im Oktober in Stuttgart zu einer Gesprächsrunde eingeladen. Neben der aktuellen Einschätzung der Marktentwicklung standen unter anderem Themen wie die neue Richtlinie Innendämmsysteme (IDS) oder der aktuelle Stand beim „Crea-Solv“-Verfahren sowie beim Thema thermische Verwertung im Mittelpunkt.

Industrie: Neu aufgestellt

Braas Monier
Die Braas Monier Gruppe, die sich weiter im Abwehrkampf gegen das Übernahmeangebot von Standard Industries befindet, meldet sinkende Umsätze. Die Erlöse gingen im dritten Quartal um 1 Prozent auf 348, 5 Millionen zurück.

Industrie: Neues Dach für die Gruppe

Remmers
Die Remmers AG hat umfirmiert: Seit Anfang November bildet die Remmers Gruppe AG das Dach für die Unternehmenstöchter Remmers GmbH (bisher Remmers Baustofftechnik GmbH) und Remmers Industrielacke GmbH (bisher 3H Lacke GmbH).

Industrie: Investitionen in Polen

Paroc
Der finnische Steinwolle-Hersteller Paroc hat nach eigenen Angaben mehr als 13 Millionen Euro in den Ausbau der Produktion im polnischen Werk in Trzemeszno (Foto) investiert. Diese Erweiterung würde zu kürzeren Lieferzeiten und wirtschaftlicherem Transport führen, da bislang einige Produkte ausschließlich in Finnland gefertigt worden seien, sagt COO Joakim Westerlund

Industrie: Der Hut liegt im Ring

Xella
Folgt man der aktuellen Berichterstattung der Finanzmedien, schreitet der Verkaufsprozess von Xella, Stand Ende Oktober, weiter voran. Nach acht Jahren im Eigentum Goldmann Sachs und PAI Partners bereitet man sich in Duisburg auf einen Eigentümerwechsel vor. Die Redaktion sprach mit Dr. Jochen Fabritius, CEO der Xella-Gruppe, wie das Unternehmen vor diesem Hintergrund derzeit aufgestellt ist.

Industrie: Im Premiummarkt wachsen

Carlisle
Carlisle Europe sieht sich als Europas führender Hersteller von EPDM-Abdichtungen für die gesamte Gebäudehülle. Nach Einschätzung des Unternehmen mit Sitz in Hamburg ein Markt mit viel Potenzial – besonders im Sanierungsbereich.

Industrie: Sechs Milliarden Steine

Rodgauer Baustoffwerke
Am 20. Oktober wurde im Porit Porenbetonwerk der Rodgauer Baustoffwerke der sechsmilliardste Stein seit Gründung des Unternehmens im Jahr 1954 produziert. Anlässlich dieses besonderen Jubiläums hatte das Unternehmen mehr als 600 Gäste aus Bauwirtschaft und Baustoffhandel zu einer Feier nach Rodgau eingeladen.

Industrie: Mehr Platz

BAU München
Vom 16. bis 21. Januar 2017 findet in München wieder die BAU statt. Im Vorfeld hat die Messeleitung während der Informationsgespräche unter anderem über die kommende Veranstaltung informiert. So sind auch dieses Mal wieder alle Hallen sowie das Congress Center belegt, voraussichtlich werden mehr als 2 000 Aussteller teilnehmen, davon 30 Prozent aus dem Ausland.

Industrie: Gut im Geschäft

Westag & Getalit
Der Hersteller von Holzwerkstoff- und Kunststofferzeugnissen, Westag & Getalit, hat seine Umsatzerlöse in den ersten neun Monaten des Jahres 2016 um 4,8 Prozent auf 179,6 Millionen Euro gesteigert.

Industrie: Baufachtage statt Deubaukom

Messe Essen
Die einst als Deubau und zuletzt als Deubaukom bekannte Baufachmesse in Essen wird im übernächsten Jahr unter einem neuen Namen fortgesetzt: Die „Baufachtage West“ (10. bis 12. Januar 2018, Messe Essen) bilden das Dach für die vier Spezialmessen Infratech, Construct IT, Industrial Building und Acqua Alta.

Boden- und Wandbeläge: Bodenständig

Nach der Messe ist bekanntlich vor der Messe. Und die Cersaie wird auch weiterhin mit jährlicher Regelmäßigkeit in Bologna stattfinden. Darauf haben sich die Messegesellschaft und die Beteiligungsgesellschaft der Confindustria Ceramica geeinigt. Bis 2020 wurde der Vertrag verlängert, für die beiden Folgejahre 2021 und 2022 ist eine Option vorgesehen.

Boden- und Wandbeläge: Auf allen Kanälen

Sopro
Seit dem „Hagebau Report 2015“, der neue Erkenntnisse zu Entwicklung und Marktbedeutung der mobilen Generalisten brachte, lässt das Thema die Branche nicht mehr los. Auch Sopro- Geschäftsführer Andreas Wilbrand und Marketingleiter Lutz Reitemeier haben sich dazu ihre Gedanken gemacht und der baustoffmarkt-Redaktion präsentiert.

Boden- und Wandbeläge: Eigenständige Gesellschaft

Codex
Uzin Utz, Ulm, gliedert den Bereich Verlegewerkstoffe für Fliesen und Naturstein aus und gründet die Codex GmbH & Co. KG. Diese soll zum 1. Januar 2017 als eigenständige Gesellschaft die Geschäfte aufnehmen. Neu ernannter Geschäftsführer ist Mario Meuler (Foto). In diesem Zusammenhang ist laut Mitteilung auch ein neues Produktionswerk mit einer Kapazitätserweiterung von etwa 60 000 Tonnen Pulverprodukte pro Jahr geplant.

Boden- und Wandbeläge: Erneut ausgebucht

Fließestrich-Forum
Über 120 Teilnehmer aus Industrie, Handwerk, Ingenieur- und Sachverständigenwesen fanden am 25. Oktober den Weg ins baden-württembergische Langenburg zum Fließestrich-Forum. Die Veranstaltungsreihe, die der Industrieverband Werk-Mörtel (IWM) gemeinsam mit dem Bundesverband Estrich und Belag (BEB) sowie dem Institut für Baustoffprüfung und Fußbodenforschung (IBF) ausgerichtet hat, war damit trotz des deutlich gewachsenen Teilnehmerkontingentes erneut ausgebucht.

Boden- und Wandbeläge: Umsatz niedriger als im Vorjahr

BASF
Auch im dritten Quartal 2016 ist der Umsatz bei der BASF-Gruppe, Ludwigshafen, im Vergleich zum Vorjahr mit 14 Milliarden Euro niedriger ausgefallen (- 20 Prozent), wie das Unternehmen bekannt gab. Das Ebitda sank auf 2,44 Milliarden Euro (- 15 Prozent), das Ebit fiel mit 1,46 Milliarden Euro um 22 Prozent niedriger aus als im Vorjahreszeitraum.

Boden- und Wandbeläge: Ausbau des Profigeschäfts

Soudal
Der Kleb- und Dichtstoffhersteller Soudal bleibt auf Wachstumskurs. Zuletzt erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2015 ein Umsatzplus von 11,6 Prozent auf 630 Millionen Euro, wie es Ende September auf einer Pressekonferenz am Stammsitz des Unternehmens in Turnhout/Belgien hieß.

Panorama: Ausgezeichnet in die Zukunft

Mindestens 92 Punkte (Note 1) waren nötig, um sich bei der Eurobaustoff für den Titel Auszubildender des Jahres 2016 zu bewerben. Umso mehr freute sich der Fachbereich Aus- und Weiterbildung, dass zahlreiche Bewerbungen eintrafen, aus denen die fünf besten Abschlussprüfungen ermittelt werden konnten. Jeder der Auszubildenden erhielt eine Urkunde und einen Scheck über 2 000 Euro.

Panorama: Abenteuer im Garten

Die Kinderbuchreihe der Hagebau geht in die nächste Runde: Mit „Finns Abenteuer im Garten“ hat der Bauen + Modernisieren Fachhandel das dritte Pixi-Buch herausgebracht.

Panorama: Flott unterwegs 

Die Gesellschafter der BMV/Hamburg sind mit neuen Firmenfahrzeugen unterwegs: Jedem der 16 Gesellschafter hat die BMV einen „Mini Clubman“ oder ein „Mini Cabrio“ zur Verfügung gestellt.

 

Panorama: Partnerschaft für die Bildung

Eternit am Standort Heidelberg hat gemeinsam mit der Otto-Graf-Realschule Leimen die Vereinbarung  zur Bildungspartnerschaft unterzeichnet. Iris Wolf von der IHK Rhein-Neckar überreichte Ende Oktober in der Realschule die Urkunde.

DIY-Markt: Smarte Gärten

Dank der erfolgreichen Markteinführung neuer Produkte und zweistelligen Wachstumsraten in Auslandsmärkten steht Gardena im laufenden Geschäftsjahr erneut vor einem Rekordergebnis. Besonders dynamisch entwickelt sich der Absatz von Mährobotern. Das seit dieser Saison erhältliche Smart System wird im kommenden Jahr um zusätzliche Komponenten erweitert und soll den Umsatz weiter ankurbeln.

DIY-Markt: Nur jeder zweite Kunde ist wirklich zufrieden

IFH Köln
Auf Betreiben des Innovation-Store-Netzwerks hat das IFH Köln die Studie „Baumarkt 2.0“ erstellt. Das Ergebnis: Baumärkte haben aus Kundensicht Optimierungspotenzial, insbesondere in puncto Beratung. Mitarbeiter sollten kompetent, problemlösungsorientiert und empathisch beraten.

DIY-Markt: Baumärkte sorgen für Wachstum

Globus
Die Globus-Gruppe hat das Geschäftsjahr 2015/16 (bis 30. Juni) mit einem Rekordergebnis abgeschlossen. Wie das Unternehmen mitteilte, stieg der Umsatz im Vorjahresvergleich um 86 Millionen Euro auf rund 7,08 Milliarden Euro (+1,2 Prozent). Das Ebit erreicht einen Wert von 213,1 Millionen Euro (3,46 Prozent des Nettoumsatzes).

DIY-Markt: Ein Versuch ist‘s wert

Praktiker
Die Internet-Unternehmer und selbsternannten Heimwerker-Fans Christoph Kilz und Dirk Oschmann wollen Praktiker neu erfinden. Dazu haben sie sich die Namensrechte der insolventen Baumarktkette gesichert und sind im Netz gerade mit einem Preisvergleich gestartet. Im zweiten Schritt wollen sie auch eigene Produkte unter der Marke Praktiker verkaufen.

DIY-Markt: Marktleiter diskutieren Veränderungen

Hagebau
Mehr als 300 Führungskräfte aus den Hagebaumärkten haben sich kürzlich in Berlin getroffen, um unter dem Motto „Kunde im Mittelpunkt“ über aktuelle und zukünftige Herausforderungen zu diskutieren. „Veränderungsbereitschaft wird das Maß aller Dinge sein“, lautete eine der Kernbotschaften aus den Vorträgen der beiden Geschäftsführer Kai Kächelein und Torsten Kreft.

Rechtsfragen: Korrekt kündigen

Arbeitsvertrag
Je nachdem, warum und mit welchem Ziel eine Kündigung ausgesprochen wird, gibt es verschiedene Varianten. Nachfolgend sind die verschiedenen Kündigungsarten zusammengestellt.

Management: Schritt für Schritt vorgehen

Nachhaltigkeitsmanagement
Der Begriff Nachhaltigkeit wird schon fast inflationär verwendet. Das Verständnis dafür und die Vorstellung darüber, was Nachhaltigkeit bedeutet, ist dennoch mit vielen Fragen verbunden. Das Thema ist vielschichtig, die Übersetzung in die eigene Branche und Unternehmen komplex. Wie es gehen kann, erklärt CSR- Managerin Andrea Kanzler.

Personalien:

BDB: Der Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel (BDB) hat Stefan Thurn für weitere zwei Jahre als Präsident an die Spitze des Verbandes gewählt.

Nordceram: Dr. Albrecht Kumpmann ist seit dem 1. September, neben Karl-Heinz Fabel und Stefan Zeidler, dritter Geschäftsführer bei Nordceram, Bremen.

Knauf Insulation: Seit dem 1. Oktober leitet Michael Tump (54) den Vertrieb der Flachdach- und WDVS-Produkte des Dämmstoffherstellers Knauf Insulation.

Hagebau: Heribert Gondert, Sprecher der Geschäftsführung der Hagebau, wird zum 31. Dezember 2017 auf eigenen Wunsch aus der Geschäftsführung ausscheiden.

Klöber: Fritz Stockinger hat mit Wirkung zum 31. Oktober seine Ämter als Geschäftsführer von Klöber Deutschland und als Regional General Manager Klöber Central, Northern & Eastern Europe niedergelegt.

Quick-Mix: Dr. Michael Fooken ist bereits seit 1. September Leiter des Bereichs Forschung und Entwicklung der Quick- Mix-Gruppe, wie das Osnabrücker Unternehmen jetzt mitteilte.

Raiffeisen Baucenter: Wie wir von Christian-Peter Witt, Geschäftsführer der Raiffeisen Baucenter (RBC) erfuhren, wird er Anfang kommenden Jahres das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen.

Deutsche Rockwool: Zum 1. Januar 2017 übernimmt Johannes Gebendorfer (49) die vakante Position des Leiters Vertrieb Handel und Objektbau bei der Deutschen Rockwool.