baustoffmarkt 2/2016

 

 

Trend + Meinung: Essen – Hannover – Stuttgart

Das Jahr 2016 ist beim Schreiben dieser Zeilen gerade mal 36 Tage alt, da liegen bereits drei Branchenmessen in Essen, Hannover und Stuttgart sowie ein großer Baufachkongress in Oberstdorf hinter uns. Darüber hinaus öffnen in wenigen Tagen die Bautec in Berlin und die Farbe, Ausbau & Fassade in München ihre Pforten. Viel schneller dürfte kaum ein Jahr zuvor für die Branche aus den Startblöcken gekommen sein. Während sich die Domotex in Hannover und die Dach+Holz in Stuttgart bei gestiegenen Besucherzahlen und guter Stimmung in den Hallen in Feierlaune zeigten, dürfte bei den Veranstaltern der Deubaukom in Essen eher Katerstimmung herrschen. Kein Wunder bei Besucherzahlen, die sich von 2012 bis jetzt mehr als halbiert haben.

Branchen-News: In einem Satz

Zum 1. Februar 2016 hat Andrea Hulley die neu geschaffene Position als „Comfort Developer“ für das Marktsegment Wohnbau bei Saint-Gobain Rigips, Düsseldorf, angetreten. Zu ihren Aufgaben gehören die Analyse der Kundenerwartungen und -bedürfnisse ...

Die Unternehmen Bostik, Henkel, Kiesel, Mapei, Schönox, Uzin Utz, Wulff sowie die Gemeinschaft Emissionskontrollierte Verlegewerkstoffe (GEV) haben mit Wirkung zum 1. Januar dieses Jahres die Initiative Bodenbeläge Kleben (IBK) gegründet. Ziel sei es, ...

Akuter Wohnungsmangel in Deutschland – er war eines der meistdiskutierten Themen auf dem Deutschen Mauerwerkskongress, der vom 19. bis 20. Januar 2016 in Darmstadt stattfand. Vor Ort informierten sich rund 200 Teilnehmer an zwei Kongresstagen ...

Uzin Utz, Ulm, ist von seinen Mitarbeitern zum besten Arbeitgeber der Branche „Herstellung und Verarbeitung von Werk- und Baustoffen, Metallen und Papier“ gewählt worden. Im Gesamtranking kam Uzin Utz auf den 26. Platz. Ermittelt wurde das Ranking ...

Sika hat seine Präsenz in Südostasien weiter ausgebaut: Das Unternehmen aus Baar / Schweiz, hat in den Ländern Myanmar und Kambodscha jeweils ein neues Produktionswerk für Betonzusatzmittel eröffnet.

Branchen-News: Geschäftsführung neu geregelt

Saint-Gobain Weber benennt Nachfolger von Alfons Hörner
Florent Pouzet hat zu Beginn des Jahres den Vorsitz der Geschäftsführung von Saint-Gobain Weber, Düsseldorf, übernommen. Der 38-Jährige verfügt nach Unternehmensangaben über vielfältige Erfahrungen im Saint-Gobain Konzern. Bevor er zu Weber Deutschland wechselte, war er sechs Jahre lang als General Manager bei Saint-Gobain Building Distribution in Ungarn tätig. Seit April 2013 war er zusätzlich als General Manager für Saint-Gobain Building Distribution in Tschechien zuständig.

Branchen-News: Vorstand gewählt

GEV
Die Gemeinschaft emissionskontrollierte Verlegewerkstoffe, Klebstoffe und Bauprodukte (GEV), Düsseldorf, hat auf der alle zwei Jahre stattfindenden Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt: Stefan Neuberger, Geschäftsführer Pallmann (Uzin Utz-Gruppe) bleibt Vorsitzender, er bekleidet dieses Amt bereits seit zwei Jahren. Sein Stellvertreter ist Dr. Uwe Gruber, Geschäftsführer Mapei.

Branchen-News: Fachgruppe Fliesen steigert Umsatz

Eurobaustoff
Die Eurobaustoff-Fachgruppe Fliesen /Naturstein hat ihr Umsatzvolumen im vergangenen Jahr erneut gesteigert. Wie die Zentrale meldet, verbesserten die mittlerweile 23 Mitglieder das Einkaufsvolumen der Kooperation um mehr als 5%. Damit liege die Fachgruppe über dem vorjährigen Branchendurchschnitt.

Branchen-News: Übernahme in Finnland

Hörmann
Hörmann hat seinen größten finnischen Händler, das Unternehmen Mesvac Oy, übernommen. Das Unternehmen, ansässig in Jorvas (nahe Helsinki), wurde 1977 gegründet und 1989 von der familiengeführten Brandt Group Oy Limited gekauft. Unter dem Dach der Gruppe entwickelte sich Mesvac nach eigenen Angaben zu einem der stärksten Vertriebs- und Service-Unternehmen der finnischen Baubranche im Tor- und Türbereich. Seit 2003 verkaufte das Unternehmen Industrietore und Verladetechnik ausschließlich von Hörmann und übernahm die daran angeknüpften Serviceund Wartungsaufgaben.

Fachhandel

Die Internationalisierung der Hagebau schreitet weiter voran: Seit 1. Februar ist das niederländische Unternehmen BMN Bouwmaterialen, Nieuwegein, Gesellschafter der Soltauer Kooperation.
Von der rund 15 Kilometer südlich von Utrecht gelegenen Firmenzentrale aus ist BMN Bouwmaterialen mit mehr als 80 Standorten in den Niederlanden im Baustoff-Fachhandel aktiv und deckt einen wesentlichen Teil der Nachfrage ab.

Fachhandel: Kurz + aktuell

Die EVB Baupunkt Einkaufs- und Handelsgemeinschaft, Göppingen, hat ihre Erlöse im Geschäftsjahr 2015 laut Hochrechnung um 1,4% auf 157,2 Mio. EUR gesteigert. Für das laufende Jahr erwartet die nach eigenen Angaben in Deutschland marktführende ...

Die Kampagne „Holz ist brennbar – na und?!“ des Hagebau-Vertriebssystems Holzbau Fachhandel geht laut Zentrale jetzt „in die heiße Phase“: Ende November wurde in Kassel die Schulung „Qualifizierungstage Brandschutz im Holzbau“ für ...

Die deutschen Mittelstandskooperationen blicken einer Umfrage des Mittelstandverbundes zufolge auf ein zufriedenstellendes Geschäftsjahr 2015 zurück. Mehr als 80% der befragten Unternehmen haben das Jahr mit steigenden oder gleichbleibenden Umsätzen ...

Fachhandel: „Wir ziehen das durch!“

Baustoffring und EMV-Profi ohne Zweifel an Umsetzung der Fusionspläne
sb. – Der Wechsel zweier Führungskräfte zur Konkurrenz hat bei EMV-Profi für Unruhe gesorgt. Nach außen geben sich die Verantwortlichen gelassen, wissen aber, dass die geplante Fusion mit dem Baustoffring nicht platzen sollte. Die Entscheidung fällt Ende Mai.

Fachhandel: Drei Fragen an…

…EMV-Profi-Geschäftsführer Michael Spiess
Herr Spiess, wie zufrieden sind Sie nach den ersten Arbeitstagen als Geschäftsführer von EMV-Profi? Obwohl ich mich gleich zu Beginn auf das Management personeller Vakanzen mit vermeintlich branchenpolitischer Brisanz konzentrieren musste, bin ich heute mehr als zufrieden mit den Ergebnissen.

Fachhandel: Führungskräfte tagen in Iphofen

Raiffeisen Baucenter
Ihrer Tradition folgend, veranstaltete Raiffeisen Baucenter (RBC) die letztjährige Führungskräfte- und Strategietagung wieder bei einem Baustoffproduzenten. Die Teilnehmer aus dem Kreis der Regional-, Niederlassungs- und Fachbereichsleiter der RBC tagten diesmal bei Knauf in Iphofen. Christoph Dorn, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Knauf, hieß die Gäste willkommen und stellte den Hersteller und seine Leistungspakete für den Fachhandel vor.

Fachhandel: Marketing setzt auf Bewegtbild

Bauking
Um sich Kunden und Geschäftspartnern „up to date“ zu präsentieren, setzt Bauking jetzt einen Imagefilm ein, der das komplette Leistungsspektrum des Unternehmens präsentieren soll. „Im heutigen digitalen Zeitalter sind Bewegtbilder besser geeignet als Printmedien, um ein Unternehmen vorzustellen“, sagt Marketingleiter Matthias Habedank.

Fachhandel: Ausstellung erweitert

Maier + Kaufmann
Das Unternehmen Maier + Kaufmann hat an seinem Stammsitz in Offenburg (Baden- Württemberg) die Verkaufsräume neu gestaltet. Die Ausstellung wurde von 900 auf 1200 qm erweitert und vollständig überarbeitet. Fliesen, Laminat und Parkett sowie Bauelemente werden jetzt inmodernem Ambiente präsentiert. In den Umbau hat der Hagebau-Gesellschafter rund 1Mio. EUR investiert.

Fachhandel: Dach-Branche würdigt Heinz-Jürgen Kemming

Coba
Im Rahmen der Dach+Holz in Stuttgart haben Gesellschafter und Vertragslieferanten den langjährigen Coba-Geschäftsführer Heinz-Jürgen Kemming verabschiedet. Das „Who-is-who“ der Dachbranche ehrte eines ihrer „Urgesteine“ mit einem festlichen Abend, zu dem die Osnabrücker Kooperation eingeladen hatte. Kemming war im Juni vergangenen Jahres in den Ruhestand gegangen.

Fachhandel: Erfolgreiche Kampagne

Bundesverband Groß-, Außenhandel, Dienstleistungen
Die vor zwei Jahren vom Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) ins Leben gerufene Ausbildungskampagne „Groß Handeln – Groß Rauskommen“ (www.gross-handeln.de) verzeichnet nach Verbandsangaben stetig wachsende Besucherzahlen.

Fachhandel: Einladung zum Dialog

Brancheninitiative setzt auf Normierungslösung im Trockenbau
Mit der zu Jahresbeginn erfolgten Gründung des Vereins „WIR für Ausbau und Trockenbau“ wollen Fachverbände, Handel und Wissenschaft den Diskurs über die Frage nach zukunftsgerichteten Lösungen im Trockenbau vorantreiben. Ziel ist, die Umsetzung einer „angemessenen Normierung“ durch das Deutsche Institut für Normung im Trockenbau zu forcieren.

Fachhandel: Zukunft gestalten

Ein Kommentar des Vereinsvorstandes
„Unterschiedliche Perspektiven auf relevante Marktsegmente sind zuweilen ein Hemmschuh für einen umfassenden, konstruktiven Dialog. Zielführendes Erarbeiten von Gesamtlösungen für eine Branche wird dadurch sehr erschwert. Das Thema Normierung im Trockenbau wird in der Branche seit Längerem intensiv erörtert und noch heißer diskutiert. Unbestritten braucht die Branche für komplexe Bauteile geschlossene Systeme. Für Standardbauweisen allerdings braucht insbesondere das ausführende Fachunternehmen Normen, die technisch State of the Art sind.

Fachhandel: Die Familie wächst

Trauco integriert Baudi-Märkte vollumfänglich / B2B-Webshop kommt
sb. – Mehr als 1000 Mitarbeiter beschäftigt die Trauco Gruppe inzwischen. Sie stellen das größte Kapital für das Unternehmen dar, betont Vorstandsvorsitzender Harald Schön. In diesem Jahr steht unter anderem ein Onlineprojekt im Fokus der Ostfriesen.

Fachhandel: Jetzt mit fünf Mitgliedern

Baustoff-Union Nord-Ost
Die Baustoff-Union Nord-Ost (BUNO) freut sich über ein neues Mitglied: Seit 1. Januar ist das Unternehmen Carl Bremer, Eutin, Gesellschafter der Eurobaustoff-Allianz. Bremer hat neben dem Standort Eutin weitere Niederlassungen in Luschendorf und in Oldenburg in Holstein und beschäftigt rund 130 Mitarbeiter.

Fachhandel: Drei Neuzugänge für die Kooperation

Eurobaustoff
Die Eurobaustoff ist mit drei neuen Gesellschaftern in das Jahr 2016 gestartet. Zum 1. Januar haben sich die Unternehmen Kaefer Stahl + Baustoffe, Brilon, Baustoffprofi Neermoor, Moormerland, und Karl Klock Holz- und Baustoffhandlung, Uplengen- Remels, der Bad Nauheimer Kooperation angeschlossen. Damit gehören jetzt 474 Gesellschafter mit 1507 Niederlassungen zur Eurobaustoff.

Fachhandel: Hoba Baustoffe schließt sich an

Bauxpert
Gesellschafterzuwachs in den Reihen von Bauxpert: Zum Jahresbeginn hat sich das Unternehmen Hoba Baustoffhandel, Berlin, der Eurobaustoff-Allianz angeschlossen. Hoba unterhält zwei Niederlassungen: eine in Berlin-Prenzlauer Berg und eine im brandenburgischen Strausberg.

Fachhandel: Erfolgreiches Forum

Saint-Gobain Building Distribution
Zum Tiefbau-Forum der SGBDD-Vertriebsmarken IBA-Halberg, Muffenrohr, Raab Karcher und Schulte Tiefbauhandel kamen Mitte Januar rund 2 000 Besucher, 110 Lieferanten und Industriepartner sowie 35 Referenten in die Ulmer Donauhalle. „Wir freuen uns sehr darüber, dass das Event heute besser denn je angenommen wird.

Fachhandel: 5,6 Milliarden Euro

Eurobaustoff steigert Umsatz in 2015 um 2,06%
Den Außenumsatz in den angeschlossenen Gesellschafterhäusern beziffert die Kooperation auf rund 13,6 Mrd. EUR. Damit unterstreiche man den Führungsanspruch auf dem europäischen Markt. „Wie 2014 hatten wir auch 2015 ein sehr wechselvolles Jahr, das nicht nur den Baufachhandel, sondern auch Bauunternehmer und Handwerker sehr unterschiedlich forderte“, sagt Ulrich Wolf, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Fachhandel: 6,09 Milliarden Euro

Hagebau steigert Umsatz in 2015 um 0,4%
Die Hagebau hat das zweite Mal in Folge einen Gruppen-Umsatz von mehr als 6 Mrd. EUR erreicht. Die 366 Gesellschafter kauften im Geschäftsjahr 2015 für 6,09 Mrd. EUR Waren und Dienstleistungen über die Zentrale. Den kumulierten Verkaufsumsatz aller angeschlossenen Gesellschafter-Unternehmen für 2014 beziffert die Hagebau mit 14,4 Mrd. EUR (Vorjahr: 13,8 Mrd. EUR).

Industrie

49 500 Dachdecker, Zimmerer, Bauklempner, Architekten und Planer kamen zur Dach +Holz International, die nach vier Messetagen am 5. Februar in Stuttgart endete.
Im Vordergrund standen für die Besucher die Themen „Informationen über Neuheiten“, „allgemeine Marktorientierung“ und „Weiterbildung“. Dazu reisten ein Drittel der deutschen Besucher aus einer Entfernung von 300 Kilo metern und mehr nach Stuttgart. Aus dem Ausland kamen Besucher aus 86 Ländern.

Industrie: Kurz + aktuell

Der Industrieverband Kunststoff-Dachund Dichtungsbahnen, DUD, Darmstadt, meldet zum Jahresabschluss 2015 ein Plus von 5% im Vergleich zum Vorjahr. Die Gesamtmenge der abgesetzten Bahnen beträgt 19,2 Mio. qm. Trotz fehlender ...

Wie erwartet sind mehr als 100 000 Besucher zur Swissbau gekommen, die am 16. Januar in Basel zu Ende gegangen ist. Während der fünf Messetage wurde dem Fachpublikum sowie privaten Bauherren von den 1100 Ausstellern aus 19 Ländern ...

Der FMI Fachverband Mineralwolleindustrie hat einen Twitterkanal eröffnet. Unter @DerDaemmstoff will der Fachverband Debatten anstoßen, diskutieren und Informationen zu den Themen Dämmen und Energieeffizienz bereitstellen. „Wir wollen, dass ...

Industrie: Gut gefüllte „Wissenspeicher“

Allgäuer Baufachkongress mit neuem Teilnehmerhoch – Baumit zeigt sich optimistisch
Wie bereits vor zwei Jahren war es wieder ein bewusst breites angelegtes Spektrum, das in die drei Tage des Allgäuer Baufachkongresses von Baumit gepackt wurde. Das Fachpublikum findet Gefallen daran und so hieß es am zweiten Kongresstag „ausverkauft“. Das bedeutet über alle drei Kongresstage mit insgesamt 1342 Teilnehmern eine neue Benchmark bei der mittlerweile zwölften Auflage der Veranstaltung. Die Redaktion war vor Ort und berichtet über das Erfolgsmodell.

Industrie: Neue Farbtupfer in München

Farbe, Ausbau & Fassade in den Startlöchern
Sie versteht sich selbstbewusst als Premieren- und Leistungsschau, Informations- und Netzwerk-Plattform, Forum für Beratung und Weiterbildung: Die FAF – Farbe, Ausbau & Fassade, die europäische Fachmesse für Fassadengestaltung und Raumdesign, die dieses Jahr vom 2. bis 5. März in München stattfindet.

Industrie: Mit voller Kraft voraus

Wedi schnürt Maßnahmenpaket für die Zukunft
ts. – Nein, er werde sich nicht aus dem Unternehmen zurückziehen. Auch ein Verkauf sei keine Option, tritt Stephan Wedi, geschäftsführender Gesellschafter der gleichnamigen Wedi Gruppe, Emsdetten, gleich zu Beginn des Gespräches, Gerüchten weiterhin entschieden entgegen, die mit der Ernennung von Fabian Rechlin zum Geschäftsführer im Herbst letzten Jahres aufgekommen waren.

Industrie: Erfolgreiche Strategie

Sika bleibt 2015 auf Wachstumskurs
Sika, Baal /Schweiz, steigerte den Gesamtumsatz in 2015 um 6,2% in der Lokalwährung. Die Frankenstärke führte zu Umrechnungseffekten von –7,7% und resultierte somit in einem leichten Umsatzrückgang von –1,5% auf 5,49 Mrd. CHF. Jan Jenisch, Vorsitzender der Konzernleitung: „Wir sind erfreut über die erfolgreiche Fortsetzung unserer Wachstumsstrategie und dies trotz weltweit sich verschlechternden Marktbedingungen.

Industrie: Fokusregionen definiert

Uzin Utz
Während der Domotex in Hannover hat Vorstandsvorsitzender Thomas Müllerschön (Foto) für Uzin Utz, Ulm, die Umsatz- und Ertragsziele der kommenden Geschäftsjahre verkündet. So werde das Unternehmen mit einem jährlichen Umsatzplus von 10% weiter wachsen und bis 2019 über 400 Mio. EUR Umsatz erzielen.

Industrie: Neue Größe am Markt

Icopal
Das Investment-Unternehmen Investcorp verkauft die Icopal Gruppe an GAF, Parsippany /New Jersey, dem nach eigenen Angaben größten amerikanischen Hersteller von Bedachungsmaterial, zu einem Unternehmenswert von ca. 1 Mrd. EUR. Hintergrund: Investcorp hatte die Icopal Gruppe 2007 übernommen und zu einem Multi-Material Anbieter von Produkten und Services für Flachdach- und Bauwerksabdichtungen entwickelt.

Industrie: Willen zur Veränderung

Austrotherm will weiter auf der guten Entwicklung aufbauen
ts. – Die deutsche Tochter der Austrotherm Dämmstoffe Gruppe mit Sitz in Wittenberge (Brandenburg) hat, wie bereits in der letzten Ausgabe berichtet, zum 1. Januar die Geschäftsführung neu geordnet. Damit sind Alexander Sinner sowie Lars Peter als gleichberechtigte Geschäftsführer für die operative Steuerung des Unternehmens zuständig. Die Redaktion hat dazu mit Sinner gesprochen, der bereits seit 2001 – damals noch als Vertriebsleiter – die Positionierung des österreichischen Herstellers in Deutschland verantwortete.

Industrie: Weiter auf der Überholspur

BAU München
Weiter auf der Überholspur Ein Jahr vor Messebeginn hat die BAU auf dem internationalen Parkett weiter an Attraktivität gewonnen. Wie die Messe München mitteilte, stammen 37% der bisher eingegangenen Anmeldungen aus dem Ausland – zu diesem Zeitpunkt ein „absoluter Rekordwert“. Die Gründe seien vielfältig. Wichtig in diesem Zusammenhang: Der Ruf der BAU als „Architektenmesse“. Rund 65 000 Besucher kommen aus Planungs- und Architekturbüros.

Industrie: Designbeläge weiter im Trend

Domotex kann Anstieg der Besucherzahlen verzeichnen
pen. – Rund 45 000 Fachbesucher (2015: 38 000) aus 100 Nationen waren in diesem Jahr auf der Domotex in Hanno ver. 1441 Aussteller aus 59 Ländern hatten auf der Messe für Teppiche und Bodenbeläge ihre Produkte präsentiert. Die Haupt besuchergruppe seien Einkäufer aus dem Groß- (11400) und Fach einzelhandel (13 500) gewesen.

Industrie: Für 2016 verhalten optimistisch

Umsatzentwicklung war für Isobouw im vergangenen Jahr nicht zufriedenstellend
pen. – Die vergangenen Jahre waren für die EPS-Dämmstoffhersteller nicht einfach. Gefühlt müsse nun aber der Tiefpunkt erreicht sein, stellte Christoph Nielacny, Vorsitzender der Geschäftsführung von Isobouw, Abstatt, im Gespräch mit der Redaktion fest.

Industrie: Starke Marke für den Verkauf

Hörmann stellt aktuelle Marktforschungsergebnisse vor
In einer kürzlich von Hörmann über ein unabhängiges Institut initiierten Marktforschung bei Endverbrauchern wurde der ostwestfälische Tor- und Türhersteller als in Deutschland bekanntester Anbieter von Holz-Innentüren genannt. Und das obwohl das Unternehmen erst vor einem Jahr mit dem Verkauf der Holz-Innentüren gestartet ist. Dieses erfolgreiche Ergebnis erklärt sich das Familienunternehmen mit der starken Marke Hörmann. Stefan Gamm, Leitung Marketingkommunikation International, berichtet der Redaktion über weitere Details.

Industrie: „Top Seller“-Gewinner steht fest

Knauf
Kraft Baustoffe, München, hat die Händler-Aktion „Top Seller“ von Knauf, Iphofen, gewonnen. Ziel der Kampagne war es nach Unternehmensangaben, Kunden und Neukunden von den Nivellier- und Spachtelmassen zu überzeugen und ihnen deren Vorzüge zu vermitteln.

Industrie: Das Ohr am Wohnungsmarkt

Rigips will den Trockenbau in Deutschland weiterentwickeln ts.
Verlagsbesuch aus der Nachbarstadt Düsseldorf: Werner Hansmann, Vorsitzender der Geschäftsführung von Saint-Gobain Rigips, und Peter Kamps, Direktor Vertrieb und Marketing, stellten der Redaktion ihre Neuentwicklung für den deutschen Markt vor, von der sich das Unternehmen einen „Quantensprung für den Trockenbau“ im Wohnungsbau verspricht.

Industrie: Licht und Schatten in Essen

Debaukom mit weiterem Besucherrückgang – Fachmessen etablieren sich
Rund 25 000 Besucher zählte die Messe Essen bei der diesjährigen Deubaukom. Das waren rund 10 000 weniger als 2014. Dennoch ziehen die Veranstalter eine positive Bilanz. Essen sei ein starker Messestandort für die Baubranche, heißt es, die Fokussierung auf Schwerpunkte des Spezialbaus zahle sich weiter aus.

Industrie: Ehrenpreis Mauerwerksbau

DGfM würdigt wissenschaftliche Arbeiten
Auf Initiative der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerksund Wohnungsbau (DGfM) wurde am 19. Januar 2016 anlässlich des Deutschen Mauerwerkskongresses in Darmstadt zum ersten Mal der „Walther- Mann-Preis“ verliehen.

Pinnwand

Der Baumarkt als Laufsteg
Normalerweise ist die Mode, die es im Baumarkt zu sehen gibt, eher unspektakulär. Die Kunden kommen in Blaumann oder Jeans und Shirt, seltener im Businesslook. Die Architektur ist funktionell. Betonböden, hohe Regale, einige farbliche ...

Beton auf die Straße bringen
Die deutsche Gesellschaft des schwedischen Unternehmens Thomas Concrete Group, Göteborg, besteht seit 50 Jahren. Anlässlich der Feierlichkeiten im Kieler Cruise Terminal Ostseekai (Port of Kiel) reisten über 500 geladene Gäste an, um sich ...

An einem Strang ziehen
Roto hatte zu einer nicht ganz alltäglichen Veranstaltung in den Kursaal Bad Mergentheim eingeladen. Über 400 Vertriebsmitarbeiter aus ganz Europa kamen, um sich gemeinsam auf die kommenden Aufgaben des Unternehmens einzustimmen und ...

Unterstützung für den regionalen Sport
Erlus hat der 1. Mannschaft des FC Wacker 14 Teistungen neue Trikots spendiert: Bürgermeister Horst Dornieden nahm diese auf dem Werksgelände des Unternehmens stellvertretend entgegen. Mit dem Engagement möchten sie den regionalen Sport ...

Vor zehn Jahren im baustoffmarkt
Wienerberger übernimmt 2006 von Ploegsteert International und Vandersanden Steenfabrieken die Ziegelwerke Cermegad und Zeslawice. Die ...

Laut einer 2006 veröffentlichten Studie der Heinze Marktforschung wurden im Jahr 2004 78 Mrd. EUR für die Modernisierung von Ein- und Mehrfamilienhäusern ...

Knauf Insulation hat 2006 die Heraklith- Gruppe für 230 Mio. EUR von deren Muttergesellschaft RHI erworben. Die Gruppe gilt als Spezialist für ...

Aufgrund strategischer Entscheidungen ist die Gefinex-Jackon Vertriebs GmbH zu Beginn des Jahres 2006 in Jackon Insulation umfirmiert ...

2005 sank der Gesamtumsatz der 1026 Mitgliedsfirmen im Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel (BDB) auf 12,05 Mrd. EUR. In 2004 ..

Baumärkte

Die Fischerwerke trauern um ihren Gründer. Im Alter von 96 Jahren ist Artur Fischer am 27. Januar im Kreise seiner Familie friedlich zu Hause eingeschlafen. Mit dem weltbekannten Spreizdübel hat der nimmermüde Erfinder das Heimwerken revolutioniert.
Die Nachricht vom Tod des „Dübel-Königs“, wie Artur Fischer aufgrund seiner vermeintlich wichtigsten Erfindung getauft wurde, erreichte mich via Whatsapp. „In tiefer Trauer um Artur Fischer. Nur seine Dübel halten in jeder Wand“, schrieb ein Freund, passionierter Heimwerker. Inzwischen war die Meldung über den Agentur-Ticker gelaufen, so gut wie jedes Nachrichtenportal berichtete. „Abschied von Daniel Düsentrieb“ schrieb etwa „Spiegel Online“.

Baumärkte: Kurz + aktuell

Hagebau-Gesellschafter Gural will laut lokalen Medien einen neuen Hagebaumarkt im bayerischen Kelheim eröffnen. Die Gesamtinvestition beziffert Geschäftsführer Wolfgang Gural auf rund 10 Mio. EUR. Die Eröffnung sei für Anfang Oktober ...

Der Industrieverband Garten, Ratingen, ist mit 15 neuen Mitgliedern in das Jahr 2016 gestartet. Damit betreut der Verband aktuell knapp 130 Hersteller und Anbieter von Produkten für den Hobby- und Profimarkt der Grünen Branche. Neu dabei ...

Die Wallis-Gruppe aus Ungarn und der Geschäftsführer der Praktiker Kft. Ungarn, Karl-Heinz Keth, haben die beiden ungarischen Auslandsgesellschaften von Praktiker von den Holding-Gesellschaften der deutschen Baumarkt-Kette ...

Baumärkte: Die große Leistungsschau

Hagebau-Einzelhandel startet mit Rückwind und Zeus-Messe ins neue Jahr
sb. – 2016 sollen mindestens neun neue Hagebaumärkte in Deutschland eröffnet werden und sieben in Österreich. Dazu kommen einige neue Werkers Welt-Standorte, der 100. geht bereits im März ans Netz. Das Management arbeitet intensiv daran, die Eigenmarken weiter zu entwickeln und das Franchisesystem zu internationalisieren.

Baumärkte: Online-Händler wollen E-Commerce-Kaufleute

Handelsverband Deutschland
Ein Ansatz, über den auch die Baumarkt-Betreiber nachdenken sollten? Mehr als 40% der Online-Händler in Deutschland wollen einen neuen Ausbildungsberuf, der passgenauer auf die Anforderungen des E-Commerce zugeschnitten ist. Das ist das Ergebnis des monatlichen Online-Handelskonjunkturindexes von Handelsverband Deutschland (HDE) und ECC Köln. „Die Digitalisierung im Einzelhandel stellt neue Ansprüche an das Personal.

Baumärkte: Neueröffnungen in Eisenstadt und Mistelbach

Fetter
Nach einer Umbauzeit von zehn Wochen wurde am 19. Januar die ehemalige Baumax- Filiale im österreichischen Eisenstadt als Hagebaumarkt wieder eröffnet. Eisenstadt ist die Landeshauptstadt des Bundeslandes Burgenland, in dem es nun bereits zwei Hagebaumärkte gibt. Betreiber ist das Unternehmen Fetter, Korneuburg, das bereits Hagebaumärkte in Wien und Niederösterreich unterhält.

Baumärkte: Marketing-Kampagne „Herrenzimmer“ gestartet

Hornbach
Waldlaufsimulator, Bierbach, Anti-Spa, Angeloase und Hoversessel: In den neuen Online-Tutorials („Herrenzimmer“) von Hornbach geht um „echte Männerphantasien“. Wortlaut der Pressemeldung: „In wöchentlich erscheinenden Episoden erschafft Hornbach einen Raum der Sehnsüchte: das Herrenzimmer.

Baumärkte: Gruppe verzeichnet leichte Umsatzsteigerung

EK/Servicegroup
Die EK/Servicegroup, Bielefeld, hat kürzlich Geschäftszahlen für 2015 veröffentlicht. Der Umsatz der Mehrbranchenverbundgruppe stieg demnach im Vorjahresvergleich um 1,1% auf rund 2,35 Mrd. EUR. Im Mittelpunkt des vergangenen Jahres habe die Übernahme der Mehrheitsanteile des führenden niederländischen Mehrbranchenverbundes Euretco gestanden, hieß es.

Baumärkte: Jede vierte Frau ist DIY-affin

You Gov-Umfrage
Deutschland ist eine Bastler-Nation: Drei von fünf Deutschen (61%) zählen zu den Bastlern, greifen sie doch mehrmals im Jahr zu Faden, Schere oder Hammer. Heimwerken, also reparieren oder neu bauen, ist mit 37% besonders hoch im Kurs, gefolgt von Handarbeit, wie Stricken oder Nähen (25%) und Bastelarbeiten mit Papier und anderen Materialien (23%). Immerhin noch 14% betreiben kreatives Handwerk, wie Töpfern oder Malen.

Keramikmarkt

Ende letzten Jahres gab es die überraschende Nachricht, dass Sto mit Sitz in Stühlingen insgesamt 50,1% der Gesellschaftsanteile des Dillenburger Klinker- und Keramikspezialisten Ströher erworben hat.
Ströher ist nicht der erste deutsche Hersteller, der sich in die Hände eines kapitalkräftigen Unternehmens begibt, um auch in fünf oder zehn Jahren noch Fliesen in Deutschland produzieren zu können. So hat Villeroy & Boch 2007 insgesamt 51% seine Fliesensparte dem türkischen Konzern Eczacibasi abgetreten, Engers operiert ebenfalls unter der Flagge des türkischen Konzerns. Klingenberg gehört schon seit 1995 zur italienischen Ricchetti-Gruppe.

Keramikmarkt: Kurz + aktuell

Ende Januar 2016 präsentierte sich Villeroy & Boch mit dem Unternehmensbereich Bad und Wellness im Rahmen von Living Interiors, dem Event für Bad- und Raumkonzepte auf der IMM Cologne. Messe-Highlight war die Waschtischserie ...

Engers Keramik setzt mit seiner neuen Kollektion „XLiving“ nach eigenen Angaben als erster deutscher Fliesenhersteller auf eine Wandkeramik im Format 33 x 100 cm. „Das neue Maxi-Format eröffnet bei der Gestaltung von Räumen vollkommen ...

Die spanischen Exporte keramischer Wandund Bodenbeläge in den ersten neun Monaten des Jahres 2015 verzeichneten ein Plus von 5,5% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und erreichten damit einen Umsatz von 1,9 Mrd. EUR. Die Monatsbilanz in Deutschland ...

Keramikmarkt: Bereitschaft zum Umbruch

V&B Fliesen investiert massiv in Service, Marketing und Export
scha. – Durch die Neuorganisation der Eczacibasi-Fliesengruppe in den europäischen Märkten gab es nicht nur Veränderungen in der Vertriebsstruktur der deutschen Fliesenhersteller V&B Fliesen und Engers, sondern auch einige personelle Neubesetzugen. Für Dr. Eckard Kern übernahm im Sommer 2015 Tom Waltasaari die Geschäftsführung. Gleichzeitig wurde Denise Tamblé, die bisher als Geschäftsführerin der Bereiche Produktion, Logistik und Verwaltung bei V&B Fliesen eher im Hintergrund agierte, stärker in die Markt- und Kunden bearbeitung eingebunden. Und mit der neuen Führungsstruktur bei Deutschlands bekanntester Fliesenmarke weht auch ein frischer Wind mit neuen Ideen in Mettlach.

Keramikmarkt: Marken noch besser profilieren

Tom Waltasaari sieht große Potenziale bei V&B Fliesen
scha. – Die Eczacibasi-Fliesengruppe hat Mitte 2015 eine Neuorganisation auf den zentralen Märkten begonnen. Im Zuge dessen wurde der Vertrieb in allen europäischen Märkten zentral koordiniert. Geleitet wird diese Vertriebsstruktur vom neuen Sprecher der Geschäftsführung der V&B Fliesen, Tom Waltasaari. Nach den ersten Monaten im Amt haben wir uns mit ihm über seine Ziele und Vorstellungen unterhalten.

Keramikmarkt: Stärker wachsen als der Markt

Hagebau präsentiert bei zweiter Fliesenfachmesse neue Serien der Eigenmarken
pen. – Die Fliesenmesse Keramika der Hagebau war auch in diesem Jahr ein Erfolg: Etwa 600 Teilnehmer besuchten die Veranstaltung am 20. und 21. Januar im hessischen Alsfeld, zur Premiere in 2014 waren es mehr als 500.

Keramikmarkt: Maßnahmenpaket für den deutschen Markt

Interview mit Ascer-Präsident Isidro Zarzoso
scha. – Nach bewegten Jahren, die durch eine lange Krise des Inlandmarktes geprägt waren, geht es bei den spanischen Fliesenherstellern nun anscheinend wieder langsam bergauf. Jedenfalls gaben die letzten Marktzahlen Anlass zu vorsichtigem Optimismus. Wir unterhielten uns mit Ascer- Präsident Isidro Zarzoso über Messe, Exporte, Trends und Entwicklungen.

Keramikmarkt: Zertifizierte Weiterbildung

PCI Akademie: Seminarprogramm für 2016
Viel Neues bietet das komplett überarbeitete Seminarprogramm der PCI Akademie für 2016 an den Standorten Augsburg, Hamm und Wittenberg. So greifen die Seminare der Rubrik „ein Betrieb“erstmals kaufmännische Themen auf. Zudem können Seminarteilnehmer künftig in Modul-Lehr gängen TÜV-zertifizierte Abschlüsse erwerben.

Keramikmarkt: Naturstein hautnah erleben

Sopro Expertenseminar
Zum zweiten Mal hat im Rahmen der Sopro Profi-Akademie ein Naturstein-Expertenseminar bei Kelheimer Naturstein im niederbayerischen Essing stattgefunden. Die Teilnehmer des Tagesseminars konnten sich dabei nicht nur über die Besonderheiten des Kelheimer Auerkalks informieren, sondern erfuhren darüber hinaus viel Wissenswertes zu Natursteinen im allgemeinen, sowie zu deren richtiger Verlegung und Verfugung.

Keramikmarkt: Italiener gewinnen, Deutsche verlieren

Hansa Unternehmensberatung
Die Absatzentwicklung der Mitglieder des Bundesverbandes Keramische Fliesen für den Zeitraum 2005 bis 2015 ist nach Untersuchungen der Hansa Unternehmensberatung stark rückläufig. Wurden 2005 noch 47 Mio. qm abgesetzt, waren es 2015 nur noch 28,3 Mio. qm. Dies entspricht einem Rückgang von rund 40 %, obwohl sich das Absatzvolumen seit 2009 im Inland um ca. 20 Mio. qm verbessert hat. Im Vergleich zu 2014 mussten die Mitglieder des Bundesverbandes in 2015 sogar einen Absatzrückgang von 10,3 % verkraften.

Keramikmarkt: Marken müssen Versprechen halten

scha. – In den vergangenen neun Jahren hat die Fliesensparte von Villeroy & Boch eine bewegte Zeit hinter sich. Als die türkischen Retter ins Saarland kamen, hatte Villeroy & Boch volle Lager und leere Kassen. Der einstige Weltmarktführer schrieb zweistellige Millionenverluste. Die Produktion war veraltert, die Mettlacher hatte sich auf dem guten Ruf ihrer Marke zu lange ausgeruht.

Keramikmarkt: Putze und Keramik jetzt unter einem Dach

Sto beteiligt sich mit 50,1% an Ströher
Sto mit Sitz in Stüh lingen hat Ende 2015 insgesamt 50,1% der Gesellschaftsanteile des Dillenburger Klinkerund Keramik spezialisten Ströher erworben. Mit mehr als 5 000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von rund 1,2 Mrd. EUR ist Sto einer der inter national bedeutenden Hersteller von Produkten und Systemen für Gebäudebeschichtungen.

Keramikmarkt: Webinar zu Estrichoberflächen

Sopro Bauchemie
„Baustellengerechte Beurteilung, Grundierung und mechanische Vorbehandlung von Estrichoberflächen/Untergründen“ – so lautete das Thema des aktuellen Sopro Webinars, das vor kurzem stattfand. Wie schon die beiden ersten Veranstaltungen, stieß auch das dritte interaktive Online-Seminar auf großes Interesse.

E-Business/IT - Rechtsfragen: Smarte Inventur

Bauzentrum Lippetal führt die Zählung erstmals mit neuer App durch
Mit einem „Wisch“ werden die Daten der Bestandsaufnahme mit dem Smartphone erfasst und automatisch an das ERP-System des Nutzers übermittelt. Das Bauzentrum ist mit der Anwendung zufrieden.

E-Business/IT - Rechtsfragen: Job-Sharing

Arbeitsverhältnisse
Arbeitnehmer können mit ihrem Arbeitgeber vereinbaren, sich mit Kollegen einen Arbeitsplatz zu teilen. Zentrales Merkmal beim so genannten „Job-Sharing” ist, dass sie mit dem Partner zusammenwirken müssen, um den Arbeitsplatz ständig zu besetzen. Die klassische Form ist der halbtägliche Wechsel, er kann jedoch auch täglich, wöchentlich oder monatlich erfolgen, nur muss dem Arbeitgeber die Einteilung rechtzeitig bekannt geben werden. Für den Arbeitnehmer hat dies den Vorteil, dass er die Arbeitszeit mit dem Kollegen absprechen kann. Werden sich beide nicht einig, muss im Normalfall der Arbeitgeber die Arbeitszeitverteilung regeln.

Wirtschaft + Bau

Ein zähes Ringen um die Sonder-AFA war im Gange. Nach einer endlos wirkenden Forderungsreihe seitens der Bauwirtschaft nach einer Erhöhung der AfA, sollte nun eine Sonder-AfA kommen. Während die Regierung dies befürwortete, schienen die Bundesländer das zu blockieren.
Doch nun hat das Bundeskabinett einen passenden Gesetzentwurf beschlossen. Demnach soll für Wohnungen, für die 2016, 2017 oder 2018 ein Bauantrag gestellt wird, eine Sonderabschreibung gelten. Abgeschrieben werden können im ersten und zweiten Jahr jeweils bis zu 10% der Ausgaben, im dritten Jahr bis zu 9%. Die abschreibungsfähigen Kosten werden jedoch auf 2 000 EUR pro qm Wohnfläche begrenzt. Sofern die Baukosten 3 000 EUR pro qm übersteigen, soll die Förderung komplett entfallen.

Wirtschaft + Bau: Kurz + aktuell

Im Oktober 2015 haben die deutschen Amtsgerichte 1996 Unternehmensinsolvenzen gemeldet, das waren 6,1% weniger als im Oktober 2014. Laut statistischem Bundesamt gab es im Wirtschaftsbereich Handel mit 384 Fällen die meisten ...

Mehr als 60% der nordrhein-westfälischen Metallbauer sind mit einer mindestens guten Geschäftslage ins Jahr 2016 gestartet. Durchschnittlich vergeben die Metallbauer laut Fachverband Metall NW als Schulnote eine 2,45. Das stellt gegenüber den ...

Ein starkes Wachstum der indischen Wirtschaft, insbesondere für die Bauindustrie, erwarten die Marktforscher von B + L. Die Gründe seien steigender Wohlstand bei gleichzeitigem Bevölkerungswachstum: Bis 2021 werde Indien China ...

Wirtschaft + Bau: 2016 wird ein gutes Jahr

HDB und ZDB prognostizieren Zuwachs in Deutschland
Die beiden Bauspitzenverbände der deutschen Bauwirtschaft werfen einen zuversichtlichen Blick auf das Jahr 2016. Sie erwarten 3% Umsatzwachstum. „Wir blicken zuversichtlich auf das Baujahr 2016. Spürbare Impulse sind im Wohnungsbau und im öffentlichen Bau zu erwarten.

Wirtschaft + Bau: Handeln erforderlich

Bauwirtschaft in Baden-Württemberg rechnet mit Boom
Während der Winter zu Jahresbeginn 2015 die Baubetriebe noch eiskalt erwischt hatte, konnten aufgrund der milden Witterung im November und Dezember größere Auftragsbestände zügig abgearbeitet werden. Die stabile gesamtwirtschaftliche Lage sorgte im vergangenen Jahr zudem in fast allen Bausparten für steigende Umsatzzahlen.

Wirtschaft + Bau: Grunderwerbssteuer hemmt Bau

Studie des IW Köln entlarvt Steuer als Neubaubremse
Mehr als die Hälfte der reinen Ländersteuern entfiel 2014 auf die Grunderwerbssteuer – seit 2007 drehen die Bundesländer immer weiter an dieser Steuerschraube. Damit geht nun eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) hart ins Gericht: Die Steuer verhindert dringend benötigte Neubauten, führt zu unnötig hohen finanziellen Belastungen der Bürger und verzerrt den Markt.

Wirtschaft + Bau: Verdopplung der Mittel

Bundesbauministerin Hendricks setzt sich weiter für sozialen Wohnungsbau ein
Die Bundesregierung will mehr Investoren für den Bau günstiger Wohnungen gewinnen. Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks (SPD) legte dazu im Januar im Kabinett Vorschläge vor. Diese werden allerdings von CDU und CSU noch nicht alle mitgetragen.

Wirtschaft + Bau: Länder-Ticker

Nordrhein-Westfalen: Die Produktion im nordrhein-westfälischen Bauhauptgewerbe hat im November 2015 etwa auf Vorjahresniveau (+0,1%) gelegen. Nach Angaben des statistischen Landesamtes war die Produktion im Hochbau um ...

Baden-Württemberg: Die Unternehmen des Bauhauptgewerbes in Baden-Württemberg investierten im Jahr 2014 insgesamt 6% mehr als im Jahr 2013. Der Wert der nominalen Bruttoanlageinvestitionen der Unternehmen des ...

Hessen: Mit gut 380 Mio. EUR Umsatz hat das hessische Bauhauptgewerbe im November 2015 das Ergebnis aus dem November 2014 um 4,5% verfehlt. Der Wohnungsbau setzte knapp 79 Mio. EUR (–0,7%) um, gewerblicher und industrieller Bau knapp ...

Berlin / Brandenburg: In den Berliner Betrieben des Bauhauptgewerbes ist im November 2015 der Umsatz um 7,7% auf 224,7 Mio. EUR im Vergleich zum Vorjahresmonat gestiegen. Sowohl im Hochbau (+10%) als auch im Tiefbau (+5,2%) gab ...

Wirtschaft + Bau: Plus im November

Statistisches Bundesamt
Um 15% höher war der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im November 2015 als im Oktober 2015. Dies ist laut des statistischen Bundesamtes die höchste Steigerungsrate im November seit Beginn der Zeitreihe 1991. Im Vorjahresvergleich war der Auftragseingang im November um 18,6% höher. In den ersten elf Monaten des vergangenen Jahres stieg er um 2,5 % gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Management: Viele Schwächen sind verborgene Stärken

Frank Rebmann setzt auf Stärkenorientierung
Viele Menschen beklagen ihr Leben lang ihre „Schwächen“ und versuchen diese zu beseitigen. Das gelingt ihnen meist nicht – unter anderem, weil sich hinter vielen unserer sogenannten Schwächen Stärken verbergen.

Personalien

RAK Ceramics: Rene Maan, Math Rietrae, Soren Hougaard; Braas Monier: Pierre-Marie De Leener, Georg Harrasser, Pepyn Dinandt; Grohn: Torsten Grinda, Peter Wentzek; Deutsche Rockwool: Stefan Endlweber, Volker Christmann; Hasit: Erich Seufert, Peter Hartmann, Hanswilli Jenke; Roto: Yann Lesage, Alice Selle, Michael Marien; Braas: Ulrich Siepe, Georg Harrasser

Personalien in Kürze: Johannes Kölnsperger, Georg Braun, Michael Schulzki, Volker Aderhold, Simon Döbler, Marcel Göllner, Dirk Schmalenberg, Nilüfer Mülner, Peer de Lange