baustoffmarkt 11/2015

 

Trend + Meinung: Studium statt Lehre?

Thorsten Schmidt,
t.schmidt@wohlfarth.de
„Volle Hörsäle – leere Werkbänke“ heißt die plakative Überschrift zu einer aktuellen Studie der Bertelsmann Stiftung. Danach scheint der Ansturm auf die Hochschulen in den nächsten Jahren durch nichts aufzuhalten. Die geburtenschwachen Jahrgänge lassen die Zahl der Auszubildenden zusätzlich sinken. Gehen somit in 15 Jahren fast alle Schulabgänger studieren? Und wenn ja, wer löst dann die bereits heute bestehenden Engpässe bei der Ausbildung und den Fachkräften in der Baubranche?


Branchen-News: In einem Satz

Die Gesellschafter des Baustoffring haben Germar Baumgärtel im Rahmen ihrer Hauptversammlung in Kassel als internen Geschäftsführer gewählt. Er folgt ...

Die Advice Unternehmens- und Personalberatung, München, wird zum 31. Dezember endgültig schließen. Das seit 1980 bestehende Unternehmen wurde ...

Bauen+Leben hat Ende Oktober in Dülmen (NRW) eine neue Niederlassung eröffnet. Der Neubau ersetzt den bestehenden Standort in unmittelbarer Nähe. Rund ...

Rewe hat Anfang November den Onlineshop Gartenliebe.de gestartet. Das Sortiment umfasst unter anderem Pflanzen und Gartenzubehör. Die Geschäftsführung ...

Die Schlagmann-Edmüller Stiftung hatte im Mai eine Aktion für einen Fotokalender gestartet – dieser Kalender ist nunnab sofort erhältlich. Auf den Bildern sind Maurer ...


Branchen-News: Daten als neuer Rohstoff

Celler Werktag mit 400 Teilnehmern
Am 3. November versammelten sich 400 der wichtigsten Vertreter der Bauindustrie zum Branchentreff „Celler Werktag“ in der niedersächsischen Residenzstadt. Nach der Begrüßung durch Dirk Schöning, Geschäftsführer der Heinze GmbH, berichtete Dr. Christian Kaiser, Leiter der Heinze Marktforschung (Foto), über die neuesten Trends und Prognosen aus der Bauwirtschaft – auch vor dem Hintergrund der aktuellen Flüchtlingssituation. Im Anschluss referierte Hartmut Goldboom, Geschäftsführer des Hagebau Fachhandels, über Daten als neuen Rohstoff der Branche (siehe auch Seite 3).


Branchen-News: Weiterhin auf Aufholjagd

Baywa
Im Segment Bau, in dem die Baustoffhandelsaktivitäten der Baywa in Deutschland und Österreich zusammengefasst sind, konnten die witterungsbedingten Absatzrückstände des ersten Halbjahres nicht vollständig aufgeholt werden. Wie der Konzern Anfang November mitteilte, betrug der Umsatz zum 30. September rund 1,1 Mrd. EUR (Vorjahr: 1,2 Mrd. EUR). Das Ebit betrug 13,6 Mio. EUR (Vorjahr: 17,1 Mio. EUR).


Branchen-News: Neue Positionierung

FV WDVS
Der Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme (FV WDVS) hat auf seiner Mitgliederversammlung beschlossen, sich neu zu positionieren. Das Alleinstellungsmerkmal soll die technische Kompetenz für das „System WDVS“ ...


Fachhandel

Die Eurobaustoff bietet ihren Fachhändlern eine „handfeste“ Handwerker-Kampagne an. Mit einfachen, emotional ansprechenden Bildmotiven und markanten Aussagen, zugeschnitten auf das jeweilige Gewerk, zielt sie auf die Profi-Verarbeiter und soll sie humorvoll und direkt bei ihrer Ehre packen.
Unter dem Leitmotiv „Für alle, die . . .“ will die Kooperation mit doppeldeutigen Sprüchen den Bogen von der Leistung des Fachhandels zur Partnerschaft mit dem Handwerk schlagen. Für jedes Gewerk stehen unterschiedliche Motive zur Verfügung, jeweils in Kombination mit einer passenden Aussage.


Fachhandel: Kurz + aktuell

Die Eurobaustoff-Allianzen Mobauplus und Westfalen-Baustoff wollen zukünftig gemeinschaftlich agieren. Der Zusammenschluss der Gesellschaften soll zum 1. Januar 2016 erfolgen. Ziel sei es, das Einkaufsvolumen nachhaltig zu erhöhen und durch eine ...

Um seine Standorte fit für die Herausforderungen des Marktes zu machen, hat das Hagebau-Vertriebssystem Tiefbau und Straßenbau Fachhandel erneut seine sogenannten Praxistage durchgeführt. 51 Teilnehmer erwarben theoretisches ...

Extreme Wetterlagen treten in Deutschland immer häufiger auf, durch Starkregen steigt die Hochwassergefahr. Die Eurobaustoff hat jetzt auf diese Entwicklung reagiert und ist mit dem „ersten baustofforientierten Ratgeber“ zu diesem Thema ins ...


Fachhandel: Viele Themen, viele Hausaufgaben

Gesprächskreis Baustoffindustrie / BDB tagt in Wiesbaden
ts. – Rund 110 Spitzenvertreter der Baustoffindustrie sowie dem im BDB organisierten Baustoff- Fachhandel trafen sich am 13. und 14. Oktober zur Mitgliederversammlung Gesprächskreis Baustoffindustrie / BDB in Wiesbaden. Im Mittelpunkt der diesjährigen Tagung stand das Thema Building Information Modeling (BIM) und die Auswirkungen auf die Prozesskette Bau, die in einer Podiumsdiskussion ausführlich von verschiedenen Seiten beleuchtet wurden. Fazit: Wenn die Branche das Thema ernst nimmt – und das muss sie – hat sie eine Menge zu tun.


Fachhandel: Mehr Präsenz in Sachsen

Einkaufsgesellschaft Nordbau übernimmt Stenten
Baustoffhandel und Baumarkt in Werdau wechseln nächstes Jahr den Besitzer. Die EGN Einkaufsgesellschaft Nordbau, Bad Bramstedt, übernimmt zum 1. Januar 2016 die Firma Josef Stenten im sächsischen Werdau. Dazu gehören ein Baustoffhandel und ein Baumarkt.


Fachhandel: Kompetenzzentren eröffnet

Baywa
Mit rund 200 Gästen aus Politik und Wirtschaft hat die Baywa Ende Oktober die Eröffnung eines sogenannten Baustoff- Kompetenzzentrums in Saal an der Donau gefeiert. Mehr als 4 Mio. EUR hat der Münchener Konzern in den Standort investiert. Mit der Kompletterneuerung des Betriebs ist das Team um einen Verkaufsberater auf 19 Mitarbeiter angewachsen.


Fachhandel: Potenzialkunden identifiziert

Hagebau legt Analyse zur Marktbedeutung werkstattloser Handwerker vor
Im Wettbewerb mit traditionellen Handwerksbetrieben haben sich sogenannte mobile Generalisten in Deutschland mit wachsender Tendenz fest etabliert. Mit dem Hagebau Report 2015, der Anfang Oktober in Berlin vorgestellt wurde, gibt die Kooperation Antworten auf das „Phänomen“ der werkstattlosen Handwerker.


Fachhandel: Drei Fragen an …

…Hartmut Goldboom
Herr Goldboom, welche Ziele verfolgt die Hagebau mit der Veröffentlichung der Auftragsstudie und welchen Profit haben die Gesellschafter davon?
Ziel des Reports ist es, Informationen für relevante Teilöffentlichkeiten, die Branche und Gesellschafter zur Verfügung zu stellen. Hierdurch kann eine breite Wahrnehmung einer für Deutschland wichtigen Branche unterstützt werden.


Fachhandel: Umsatz auf Vorjahresniveau

Baustoff Verbund Süd
Der Umsatz des Baustoff Verbund Süd (BVS) liegt Ende des dritten Quartals 2015 auf dem Niveau des vergleichbaren Vorjahreszeitraums. Damit hätten sich die Erlöse der Kooperation auf hohem Niveau stabilisiert. „Wir haben derzeit alle Chancen, das hervorragende Niveau des starken Jahres 2014 wieder zu erreichen oder sogar leicht zu übertreffen“, bilanzierte der erste Vorsitzende Norbert Wiedmann (Foto) im Rahmen der Herbstversammlung, die Anfang Oktober auf Einladung von Xella in Sinsheim stattfand.


Fachhandel: „Leicht über Plan“

Eurobaustoff
Die Eurobaustoff meldet zum Ende des 3. Quartals ein zentral abgerechnetes Einkaufsvolumen in Höhe von 4,27 Mrd. EUR (+1% gegenüber dem Vorjahreszeitraum). Damit liege man „leicht über Plan“, verlautet aus der Zentrale. Das Wachstum bei den 476 Gesellschaftern sei differenzierter und hänge sehr stark von der Lage der 1504 Standorte ab.


Fachhandel: Der Plan geht auf

Zitzmann strebt nach „Leistungsführerschaft“ in Ostbayern
Um weiter wachsen zu können, hat der Händler seinen Betrieb in den vergangenen Jahren nach und nach neu aufgestellt. Im Jahr 2010 formulierte Zitzmann, Cham, seine Vision neu: „Wir wollen nicht die Größten und Besten sein, sondern die Leistungsführerschaft für unsere Tätigkeitsbereiche im ostbayerischen Raum übernehmen.“


Fachhandel: Zurück zu den Wurzeln

Investor will aus Gallhöfer wieder einen Mittelständler formen
sb. – Zu Beginn des kommenden Monats wechselt Gallhöfer den Besitzer: Wie bereits berichtet, verkauft SGBDD die Dachsparte an den Münchener Investor Palero, der eine Rückkehr zu den Wurzeln des Unternehmens plant. Dabei helfen soll Michael Rüter, der als Geschäftsführer an Bord bleibt.


Fachhandel: Hoffnung auf leichtes Plus

Holzhandel kämpft weiterhin mit Preisverfall
sb. – Nach den Ergebnissen des monatlichen Betriebsvergleiches des GD Holz erreicht die Branche nach neun Monaten ein Umsatzplus von 0,4% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Aufgrund des intensiven Wettbewerbs und starken Preisdrucks rechnet der Verband für das Gesamtjahr nur mit einem marginalen Wachstum.


Fachhandel: Stichwort

uh. – Warum fordert jemand mitten im größten Wohnungsnotstand das Bauen zu verbieten? In diesem Sommer ist das Buch „Verbietet das Bauen!“ von Daniel Fuhrhop erschienen, der gerade damit auf Leserreise ist und einen gleichnamigen Blog betreibt. Er versteht seine Publikation als „Streitschrift“ gegen Abriss und Leerstand und für Umbau und Umnutzung (192 Seiten, Oekom-Verlag, München).


Fachhandel: Juniorenkreis wiederbelebt

Coba
In einigen der Coba angeschlossenen Unternehmen steht die nächste Generation aktuell in den Startlöchern, um die Familientradition weiterzuführen. Um diesen jungen Leuten eine Plattform zum Erfahrungsaustausch zu geben, wurde jetzt der Coba-Juniorenkreis wiederbelebt, den es in den Neunzigerjahren schon einmal gab.


Fachhandel: Mitarbeitertag mit 600 Teilnehmern

Trauco
Rund 600 Beschäftigte waren Ende September zum Mitarbeitertag von Trauco nach Großefehn gekommen, um sich über die neusten Entwicklungen zu informieren. Vorstand Wilko Liebetrau berichtete über abgeschlossenen Projekte und gab einen Ausblick auf Veränderungen.


Fachhandel: Türenausstellung modernisiert

Curtze
Nach einer Umbauzeit von sechs Monaten hat Curtze im nordhessischen Korbach Ende September seine neue Türenausstellung eröffnet. Der Hagebau-Gesellschafter präsentiert sein Sortiment jetzt im modernen Ambiente auf einer Fläche von 400 qm. Rund 100 000 EUR hat der Werkzeug- und Holzhändler, der in Korbach einen weiteren Standort unterhält, in die Neugestaltung investiert.


Industrie

Bezahlbarer Wohnraum – dieses in Politik, Bau- und Immobilienbranche allgegenwärtige Thema stand in diesem Jahr auch im Fokus des 7. internationalen Trockenbau Forums.
Pointierte Sichtweisen brachte hierzu der Zukunftswissenschaftler und Berater für Wirtschaft und Politik, Prof. Dr. Horst Opaschowksi, mit seinem Vortrag „Zukunft findet Stadt. Wie wir morgen wohnen und leben“ dem Fachpublikum nahe. Schon jetzt sei „der Run auf die Städte“ zu spüren und werde sich so weiterentwickeln. 2030 würden 60% der Menschen in Städten leben.


Industrie: Kurz + aktuell

Die Dach + Holz bleibt nach eigener Aussage auf Erfolgskurs: Bisher haben sich 452 Aussteller für die Messe angemeldet, die vom 2. bis 5. Februar 2016 auf dem Messegelände Stuttgart stattfindet (2014 in Köln: insgesamt 575 Aussteller). Zahlreiche Aussteller ...

Nach „Pure One“ werden ab sofort auch Ursa-Produkte der Marke „Geo“ in neuer Verpackung ausgeliefert. Der Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit 032 wird in Grün, 035 in Blau und 040 in Rot angegeben. Dies soll die Logistik- und Lagerprozesse im ...

Mit einem neuen Schallschutzordner bündelt Knauf seine Kompetenz im Bereich Schallschutz und Raumakustik. In dem Nachschlagewerk finden Planer, Architekten und Fachunternehmer alles, was sie für die Konzeption und Umsetzung zeitgemäßer Schallschutz- und ...


Industrie: „Es brodelt in der Kiste“

ACO sieht sich weiter auf Kurs, erwartet 2016 aber wieder mehr Schwung
ts. – Viel Neues erwartete uns beim Besuch am Stammsitz von ACO in Büdelsdorf / Schleswig-Holstein. Allen voran Francesco Vitale, der seit August dieses Jahres zusammen mit Rainer Mohr die Tiefbau-Sparte leitet. Neben der Personalie hatten die Geschäftsführer aber noch einiges mehr zu berichten: „Es brodelt in der Kiste“, fasst Thomas Bannas, Geschäftsführer Hochbau, für uns zusammen.


Industrie: Wachstum in allen Regionen

Sika mit Umsatzplus in den ersten neun Monaten
In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2015 erzielte Sika, Baar / Schweiz, nach eigenen Angaben ein Umsatzplus zu konstanten Währungskursen von 5,5% auf umgerechnet rund 3,76 Mrd. EUR (4,09 Mrd. CHF). Der Gewinn konnte um 9% auf umgerechnet rund 310 Mio. EUR (338,2 Mio. CHF) gesteigert werden.


Industrie: Denken in größeren Einheiten

Climowool entwickelt neues Preismodell und startet B2B-Onlineshop
ts. – Nach der Übernahme des Glaswolle-Geschäfts von Schwenk in 2012 hat Knauf Insulation die bereits bestehende Marke „Climowool“ als eigene Geschäftseinheit im Markt etabliert. Zwar herrscht im Dämmstoffmarkt aktuell wenig Euphorie, doch Ideen, wie man das Geschäft trotzdem weiter in Richtung Wachstum entwickeln kann, hat Geschäftsleiter Rico Neumann bei seinem Besuch der Redaktion vorgestellt.


Industrie: Marken neu ausgerichtet

KS-Original
Ende September fand die Gesellschafterversammlung von KSOriginal in Köln statt. Der Zusammenschluss bündelt die Marketingaktivitäten von 42 mittelständischen, zumeist familiengeführten Kalksandsteinherstellern. Kernthema der Versammlung war die Implementierung einer klar definierten Markenarchitektur in Verbindung mit einer Neuausrichtung der Kommunikation.


Industrie: Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht

Knauf
Knauf, Iphofen, hat seinen zweiten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Unter dem Titel „Innovation, Effizienz und Verantwortung“ beschreibt das Unternehmen den Einfluss seiner Tätigkeit auf Umwelt und Gesellschaft und nennt zentrale Kennzahlen sowie Ziele und Maßnahmen, mit denen es seine Aktivitäten steuert


Industrie: Projektgeschäft bringt Umsatz

Birco bleibt im laufenden Geschäftsjahr auf Wachstumskurs
Der Entwässerungsspezialist Birco, Baden-Baden, setzt seinen Wachstumskurs fort, wie es kürzlich in einem Pressegespräch auf dem eigeninitiierten Fachforum Regenwassermanagement in Dortmund hieß.


Industrie: Anmeldung möglich

Baumit
Vom 20. bis 22. Januar 2016 findet der 12. Allgäuer Baufachkongress in Oberstdorf statt (wir berichteten bereits im baustoffmarkt 09/2015 ausführlich).


Industrie: Im Dialog mit der Politik

Velux initiiert Veranstaltung in Berlin
Um neue Impulse für die viel diskutierte Energiewende im Gebäudebereich zu setzen, organisierte Velux im Berliner Reichstag eine politische Veranstaltung zum Thema „Gesunde und effiziente Gebäude“.


Industrie: Premiere in der Hauptstadt

Erster Branchentreff der Deutschen Bauchemie in Berlin
Rund 100 Gäste aus Ministerien, Institutionen, Behörden und aus den Mitgliedsunternehmen haben am ersten Branchentreff der Deutschen Bauchemie in der Technischen Universität Berlin teilgenommen.


Industrie: Mehr Platz geschaffen

Puren erweitert Produktion in Überlingen
Mit zwei neuen Produktionsund Lagerhallen baut Puren die Produktion am Stammsitz in Überlingen / Baden-Württemberg aus. Am 20. Oktober wurden in Anwesenheit von mehr als 300 Gästen die neuen Werkshallen mit insgesamt 4 000 qm Nutzfläche eröffnet.


Industrie: Umsatzsteigerung im Parkettbereich

Designbeläge bei Uzin 2016 im Fokus
pen. – Noch bis zum Ende des Jahres steht das Thema „Parkett“ bei der Marke Uzin im Fokus. Von Uzin Utz, Ulm, gab es jetzt bei einem Pressetag in Stuttgart schon einmal einen Rückblick auf die vergangenen Monate.


Industrie: „Wir machen Raumdecken nicht nur schöner“

Owa setzt auf Kontinuität im Wandel und initiiert Rücknahmesystem
ts. – Wie kann man sich mit Raumdecken einen Namen machen, für die in der Regel die einfache Formel gilt: quadratisch, praktisch, schlicht, weiß? Dann, wenn man gute Ideen hat und das Raumdecken-Design für sich neu definiert. Doch das ist nicht das Einzige, worüber sich das Odenwald Faserplattenwerk, Owa, Amorbach, Gedanken macht. Ein Gespräch mit Mathias Schaper, kaufmännischer Geschäftsführer, Maximilian von Funck, stv. Geschäftsführer, und Ben de Sain, Marketingleiter, über den Unterschied zwischen Raumdecke und Raumdecke.


Industrie: Für heute und morgen

IWM stellt die Weichen für die Zukunft
ts – Ein Verband sollte die Rahmenbedingungen für seine Mitglieder verbessern und den Markt mit positiven Impulsen mitgestalten. So skizzieren Christian Poprawa, Leiter des Arbeitskreises „Marketing & Öffentlichkeitsarbeit“, und Hans-Joachim Riechers, Hauptgeschäftsführer, bei ihrem Besuch der Redaktion die Eckdaten einer erfolgreichen Verbandsarbeit. Ihren Industrieverband Werkmörtel (IWM), Duisburg, sehen Riechers und Poprawa vor diesem Hintergrund gut aufgestellt.


Industrie: Drumherum macht den Unterschied

Otto-Chemie will intensiver auf den Fachhandel zugehen
pen. – Das Unternehmen Otto-Chemie, Fridolfing, hat eine neue Kommunikationsstrategie mit dem Titel „Mehrwert“ entwickelt. Ziel der Kampagne ist nach Aussage von Geschäftsführer Dr. Volker Weidmann die klare Differenzierung der Marke Otto.


Pinnwand

Golfen für den guten Zweck
Golf spielen und gleichzeitig Gutes tun – Baumit hatte zum zweiten Mal zu einem Charity-Golf-Turnier eingeladen. Das Unternehmen konnte zahlreiche namhafte Lieferanten als Sponsoren für das Event gewinnen. Durch diese Unterstützung sowie ...

Neuer Sponsor
Die Velux-Gruppe wird offizieller Sponsor der Handball-Europameisterschaft der Männer, die vom 15. bis 31. Januar 2016 in Polen stattfindet. Das Unternehmen ist bereits Titelsponsor der EHF Champions League und erweitert jetzt sein Handball-Engagement ...

Tour durch die Toskana
Rund 25 Mitglieder aus dem Junioren- Arbeitskreis (JAK) des BDB sind Ende September vier Tage durch die Toskana gereist. Auf dem Programm stand neben der Besichtigung der Städte Pisa, Lucca und Florenz auch ein Besuch im Knauf-Werk in ...

Älteste Maschinen gesucht
Knauf PFT hat unter dem Motto „50 Jahre maschinelle Putzverarbeitung“ die drei ältesten, noch im Einsatz aktiven „G 4“ Maschinen gesucht. An der Jubiläumsaktion beteiligten sich nach Mitteilung des Unternehmens innerhalb von fünf Monaten etwa ...

Finns neues Abenteuer
Das Hagebau-Vertriebssystem Bauen + Modernisieren Fachhandel hat ein zweites Kinderbuch herausgegeben. Das Mini- Büchlein „Finns Abenteuer mit den Stuckateuren“ ist ebenso wie der Vorgänger „Finns Abenteuer als Bauherr“ als Werbesonderauflage ...

Vor zehn Jahren im baustoffmarkt
Die konjunkturelle Schwächephase im deutschen Bausektor wird wohl auch noch 2006 anhalten, so die Prognose des IFOBranchendialogs. Bedingt durch das schlechte ...

Die Zahlungsmoral in Deutschland ist 2005 immer noch unzureichend: In einer Studie der KM Bankengruppe zur Unternehmensfinanzierung sagten 40% der ...

Die Baumarktkette Hornbach hat 2005 unter allen großen Anbietern von DIY-Bedarf die zufriedensten Kunden. Das ergab der Kundenmonitor Deutschland, den das ...

Für 36% der Unternehmen des Großund Außenhandels ist die Kreditaufnahme 2004 schwieriger geworden. Hingegen verspürten lediglich 7,2% der Unternehmen eine ...


Baumärkte

Onlineshopper wünschen sich mehr Mitsprache im Versandund Lieferprozess. Das zeigt eine Studie von ECC Köln, Hermes, SAP und Yapital. Insbesondere die Wahl zwischen mehreren Lieferanten habe an Bedeutung gewonnen. Die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Lieferanten wählen zu können, hat der Studie zufolge signifikant an Bedeutung gewonnen.
Insgesamt knapp 52% der Onlineshopper sei dieses Kriterium wichtig. Zudem achteten sieben von zehn Befragten darauf, dass ein Onlinehändler mehrere Lieferoptionen – zum Beispiel die Abgabe beim Nachbarn oder erneutes Zustellen – anbietet. Ein alternativer Lieferort (52%), verschiedene Versandoptionen (46%) und das Umrouten der Bestellung während des Lieferprozesses (31%) seien weitere Optionen, die in einzelnen Branchen verstärkt wichtiger werden.


Baumärkte: Kurz + aktuell

Baumax hat wie angekündigt Ende Oktober den Geschäftsbetrieb eingestellt. Besucher der Homepage der Österreicher werden zu Obi umgeleitet. Die Tengelmann- Tochter übernimmt die meisten Bau max-Filialen. Keine neuen Abnehmer fanden ...

Die im Juli gegründete Drebenstedt GmbH hat Anfang Oktober einen Werkers-Welt Markt in Hermsdorf bei Magdeburg eröffnet. Die Niederlassung ist im Einkaufszentrum Elbe Park angesiedelt und bietet auf mehr als 1200 qm ein Angebot für Heimwerker ...


Baumärkte: Partner fürs Leben?

Baustoffring und EMV-Profi wollen fusionieren
sb. – Aus zwei Kooperationen soll eine werden: Der Baustoffring und EMV-Profi wollen sich im kommenden Jahr gesellschaftsrechtlich zusammenschließen. Als frühester Zeitpunkt ist Mai 2016 im Gespräch, dann könnten jeweils außerordentlich einberufene Gesellschafterversammlungen die Fusion beschließen. Die Mehrheit der Mitglieder beider Gruppen steht den Plänen offen gegen über. Allerdings sind noch einige Fragen ungeklärt.


Baumärkte: Spiess macht’s

Einzelhandelsexperte wird EMV-Profi-Geschäftsführer
sb. – Michael Spiess tritt zum Jahreswechsel die Nachfolge des zu Markant abgewanderten Martin Klebsch an. Spiess hat, wie er sagt, sein ganzes Leben im Einzelhandel verbracht. Weiterer Vorteil für seinen neuen Job: Er kennt sich mit Genossenschaften aus. 14 Jahre war er für den Migros-Verbund in der Schweiz tätig, baute dort in leitender Funktion die Direktion Fachmärkte (unter anderem DIY-Handel) auf.


Baumärkte: Elfter Markt in Holland, sechster in Rumänien

Hornbach
Im niederländischen Best (Provinz Nordbrabant) ist Anfang November ein Hornbach- Baumarkt mit einer Verkaufsfläche von rund 20 000 qm (ungewichtet) eröffnet worden. Die elfte Filiale in den Niederlanden verfügt über einen Drive-in für Baustoffe und ein Bad- und Küchencenter. „Die Kunden finden hier ein Sortiment, das fünf Mal größer ist als das durchschnittliche Angebot in den Baumärkten der Region“, sagt Landesgeschäftsführer Evert de Goede.


Baumärkte: Hausmesse in Wuppertal

Euro-DIY
Rund 150 Besucher begrüßte die Euro-DIY, Tochtergesellschaft der Verbundgruppen EDE und EK/ Servicegroup, zur ersten Hausmesse im 2014 neu errichteten Konzept-Markt in Wuppertal. Auf rund 500 qm werden dort alle Sortimentsbausteine kompakt präsentiert. „Mit der Hausmesse wollten wir unseren Händlern die Gelegenheit geben, den Konzept-Markt kennenzulernen und sich aus erster Hand über aktuelle Marktentwicklungen zu informieren.


Baumärkte: Cross-Channel-Test in Frankfurt

Dehner
Nach siebenmonatiger Umbauzeit hat Dehner Anfang November in Frankfurt-Rödelheim ein neues Gartencenter eröffnet. Die ehemalige Baumschule, die erhalten blieb, wurde umfassend renoviert und mit einer überdachten und modernisierten Verkaufsfläche sowie einem neuen Glasgewächshaus ergänzt.


Baumärkte: Logistikzentrum eröffnet

Hellweg
Die rund 150 Hellweg-Baumärkte werden seit Ende September von Hamm-Rhynern aus mit Waren versorgt. Rund 30 Mio. EUR hat das Unternehmen nach eigenen Angaben am Standort in den Neubau eines Logistikzentrums investiert. 57 Verladetore stehen für den Wareneingang und -ausgang zur Verfügung.


Baumärkte: Das System wächst

Rekordbesuch bei Marktleitertagung der Hagebaumärkte
Ende September trafen sich mehr als 400 Hagebaumarkt-Marktleiter und Gesellschafter der Kooperation im Kurhaus in Wiesbaden, um sich auf das kommende Geschäftsjahr einzustimmen.


Baumärkte: Fokus auf E-Commerce

Die Eisenwarenmesse öffnet im kommenden Jahr vom 6. bis 8. März in Köln ihre Tore. Bedeutende Anbieter aus den Kompetenzbereichen Werkzeuge, Industriebedarf, Befestigungstechnik, Dienstleistungen sowie Bau- und Heimwerkerbedarf nutzen die Messe, um dem Fachpublikum neue und interessante Produktinnovationen zu präsentieren.


Keramikmarkt

Die Textilindustrie meldete vor Kurzem in der Tagespresse, dass es gelungen sei, einen webbaren Stoff herzustellen, der auf die Körpertemperatur seines Trägers reagiert oder je nach Sonneneinstrahlung zwischen Rot, Gelb und Grün seine Farbe wechseln könne. Die Farben können sogar Töne erzeugen, wenn sie mit dem Handy gekoppelt würden.
Man stelle sich mal vor, die Fliesen würden selbstständig ihre Farbe oder Dekor wechseln, je nach Laune des Hausbesitzers. Kurz gesagt: Nicht jede technisch realisierbare Innovation ist sinnvoll. Sicherlich wäre die Fliesenindustrie in der Lage, auch ähnliche Spielereien zu entwerfen wie die Stoff-Industrie.


Keramikmarkt: Kurz + aktuell

Wie die Messeleitung in Bologna mitteilte, stiegen die Besucherzahlen der Cersaie 2015 auf 101 000 Gäste. In diesem Jahr waren auch zum ersten Mal auf Aus stellerseite verstärkt Hersteller anderer Belagsmaterialien in Italien präsent, allen voran aus ...

Ab November will Meissen seine Kunden in seiner aktualisierten Ausstellung in Niederau willkommen heißen und ihnen die Neuheiten vorstellen. Im Bereich Wandfliesen dienten acht Originalfliesen aus den siebziger Jahren als Vorlage für die Serie „Retro“ im ...

Mit einer neuen 16-seitigen Broschüre veranschaulicht Dural das ganze Spektrum seiner LED-Profile für Kanten- und Flächen sowie LED Ein- und Unterbauleuchten. Ergänzt wird die Broschüre durch eine Anwendungsinformation, die viele Fragen rund um das Thema ...


Keramikmarkt: Tradition steht hoch im Kurs

Deutsche Unternehmen mit Cersaie zufrieden
Für die deutschen Hersteller verlief die Cersaie 2015 nach eigenen Angaben zufriedenstellend (wir berichteten bereits kurz in der letzten Ausgabe), obwohl im Bereich Fliese eine leicht rückläufige Besucherzahl zu verzeichnen war.


Keramikmarkt: Mondänes Design mit Grobkeramik

Ströher Konzeptkeramik für Boden und Fassade
Ströher wollte auf der Cersaie 2015 vor allem demonstrieren, dass sich mondänes Design für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete auch extrudieren lässt. Mit der neuen Grobkeramikserie „Gravel Blend“, den Klinkerriemchen „Riegel 50“, der Kollektion „Handstrich“ und einer Architekturbrand 3D-Unikatskeramik präsentierte das Unternehmen in Bologna ein Boden- und Fassadensortiment, das auch die traditionellen Vorzüge dieser im Extrudierverfahren hergestellten Keramik ausspielen kann.


Keramikmarkt: Exporte wachsen

Spanien
Die spanischen Fliesenexporte bleiben international auf Wachstumskurs. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres konnten die spanischen Ausfuhren nach Angaben des spanischen Herstellerverbandes Ascer im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erneut zulegen, dieses Mal um 3,3%. Der Umsatz der spanischen Fliesenhersteller im Ausland, insgesamt in 175 Ländern, erreichte damit im ersten Halbjahr dieses Jahres 1,264 Mrd. EUR.


Keramikmarkt: Frische Ideen aus Herne

Bärwolf mit ausgefallener Neuheiten-Kollektion
Wer ein paar ausgefallene Designideen abseits des Mainstreams in Bologna sehen will, ist bei der Firma Bärwolf immer an der richtigen Adresse. Die Herner haben es in den letzten Jahren verstanden, sich ein eigenständiges und auffallendes Sortiment aufzubauen, das das ehemals rein auf Bordüren und Mosaike ausgerichtete Programm harmonisch abrundet.


Keramikmarkt: Schiefer-Optik in Keramik-Qualität

Steuler zeigt neue Feinsteinzeug-Serien
Naturstein war von Anfang an ein zentrales Thema bei Gres Steuler, der Feinsteinzeug-Marke von Steuler-Fliesen. Die ersten drei Serien der Kollektion zeigen die Gesteine Gneis, Mergel und Jura-Marmor. „Uns hat in dieser Reihe aber noch etwas gefehlt“, sagt Matthias Hansel, Vertriebsleiter Export.


Keramikmarkt: Designideen mit Continua-Technik

Nordceram zeigt 120er-Format und Holz-Design
Im Mittelpunkt des Messeauftrittes standen die Serien, die aus der neuen Continua-Anlage stammen, die ganz neue Gestaltungsideen möglich macht. Dazu zählen nicht nur die neuen 120 cm Formate, sondern auch die für alle Marken durchgehend neu ins Programm genommenen Holzserien – je nach Positionierung einer Marke mit unterschiedlichen Ansprüchen an die Umsetzung.


Keramikmarkt: Neue Serien im Digitaldruck

Kerateam
Kerateam, deutscher Volumenspezialist für Steingut, präsentierte auf der Cersaie erste Artikel aus der neuen Digitaldruckanlage. Dazu gehört u. a. die Serie „Maximo“ im Format 20 x 50 cm. Auffallend ist die vertikale Optik der Serie in den modernen Farbkombination „Stone Island“ und „Soft Sand“. Das Dekor „Maxim“ greift diese Farben auf.


Keramikmarkt: Expo im Mittelpunkt der Messe

Mapei
Bereits zum dritten Mal präsentierte sich der italienische Kleberspezialist Mapei im Übergang der Hallen 25 und 26 auf einer eigenen Ausstellungsfläche. Im Gegensatz zum alten Standort auf dem Freigelände ist es hier möglich, das Catering und die Kundengespräche räumlich zu trennen und die Produkte noch großzügiger darzustellen.


Keramikmarkt: Optik mit hoher Variabilität

Agrob Buchtal mit neuer Cotto- und Quarzit-Optik
Die Nachfrage nach Keramikfliesen in natürlicher Anmutung ist ungebrochen hoch, sodass Agrob Buchtal in diesem Segment dieses Jahr interessante Neuheiten zeigte. Die ab Anfang 2016 erhältliche Serie „Quarzit“ von Agrob Buchtal ist eine Interpretation dieses Genres: Glanz- und Glimmerpunkte unterstreichen den Steincharakter und vermitteln zusammen mit nuancierten Oberflächen in passenden Farbstellungen Natürlichkeit.


Keramikmarkt: Mosaik wie von Hand gefertigt

Jasba
Die neue Mosaikkollektion „Amano“ von Jasba setzt auf eine weich gezeichnete Reliefoberfläche. In Kombination mit fließenden Glasuren erzeugt sie aquarellähnliche Effekte und verleiht der Serie eine besondere Note. Lichtreflexionen unterstützen die dreidimensionale Oberflächenwirkung. Die neue Jasba-Kollektion beweist, dass sie ihren Namen zu Recht trägt: „Amano“ (ital. a mano = handgefertigt).


Keramikmarkt: Neue Gesichter

Neues Blanke-System gegen Schäden
Auch am Stand von Blanke gab es neue Gesichter. Marketingleiter ist nun Marcel Blank, ihm zur Seite steht Maria Görrissen. Die beiden zeigten uns in Italien die neue selbstklebende Verbundabdichtung „Disk“.


Keramikmarkt: Videos zeigen den Aufbau Schritt für Schritt

Proline mit neuer Niederlassung in den USA
Proline Systems hat sich in gleich drei neuen Verarbeitungsvideos dem Thema bodengleiche Dusche gewidmet. Schritt-für-Schritt-Anleitungen per Video werden immer populärer. Sowohl Fachhandwerker als auch Planer und private Bauherren nutzen gern diese Möglichkeit, sich schnell und anschaulich über Bauprodukte und deren Verarbeitung zu informieren.


Keramikmarkt: Von 200 Herstellern empfohlen

Fila
Das italienische Unternehmen Fila Surface Care Solution rühmt sich, weltweit das einzige Unternehmen aus der Branche der Oberflächenbehandlung zu sein, das von über 200 Herstellern empfohlen wird. Außerdem könne man weltweit in mehr als 100 Ländern auf ein umspannendes Vertriebsnetz zurückgreifen.


Keramikmarkt: Mit Licht kreativ gestalten

Dural zeigt Licht-Profile mit Naturstein
Beim Westerwälder Profilspezialisten Dural stand das Thema Licht im Mittelpunkt des Messeauftrittes. Der neue Marketingleiter Christoph Heimbach demonstrierte uns in Bologna zum Beispiel die Innovation Duralis-Stone. Als erster Hersteller entwickelte das Unternehmen nach eigenen Angaben Listelli-Profile mit echten Natursteinen, die zudem mit LEDs beleuchtet werden können.


Keramikmarkt: Fokus auf etablierte Fliesenmaße

Rako
Viele der Fliesenhersteller fokussierten sich auf der diesjährigen Cersaie wieder auf das Wachstum der Formate. Der tschechische Fliesenhersteller Rako ging den umgekehrten Weg. Das Unternehmen unterstrich in Italien seine Wertschätzung für die etablierten Fliesenmaße 30 x 30 cm und 33 x 33 cm: Keine der Messeneuheiten für den Boden ging über dieses Grundformat hinaus.

 

E-Business/IT: Kundenorientierte Branchenlösung

Leinweber Baucentrum führt fortschrittliche ERP-Software ein
Das Leinweber Baucentrum ist in sämtlichen Gebieten des Baustoffhandels tätig. Es umfasst dabei die Bereiche Garten- und Landschaftsbau, Fliesen und Bodenbeläge, Hoch- und Tiefbau, Baufachmarkt, Trockenbau, Dach und Fassade sowie Transport und Logistik.


E-Business/IT: Digitale Dokumente

Wachsende Bedeutung auch im Privatleben
Jeder Vierte bevorzugt digitale Dokumente statt Papier. Vor allem jüngere Internetnutzer bekommen wichtige Unterlagen lieber in elektronischer Form. Die Angst vor Datenmissbrauch bremst die Nutzung elektronischer Dokumente.


Wirtschaft + Bau

Zahlreiche Studien und Prognosen zeigen einen positiven Trend – sowohl für die Baubranche in Europa als auch für die Fenster- und Türbranche in Deutschland. Die Aussichten sind in Summe recht gut.
Und dennoch bleiben Zweifel bei den Unternehmen, wie eine weitere Erhebung zeigt. Der Deutschen ureigener Wesenszug setzt sich anscheinend immer wieder durch. Ob dies berechtigt ist, wird freilich erst die Zukunft weisen.


Wirtschaft + Bau: Kurz + aktuell

Um 1,3% hat die Produktion in der Bauwirtschaft Großbritanniens im August gegenüber dem Vorjahresmonat abgenommen, gegenüber dem Vormonat sogar um 4,3%. Das ist der erste Rückgang seit Mai 2013, wie das britische nationale ...

Ein leichtes Umsatzplus von 2,1% hat das zulassungspflichtige Handwerk in Rheinland-Pfalz im 2. Quartal im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal erzielt. Der Zuwachs wurde nach Angaben des statistischen Landesamtes von drei der sieben Gewerbegruppen ...

Über ein Drittel des deutschen Bruttoinlandsprodukts wird durch Projekte erwirtschaftet, Tendenz steigend. Zu diesem Schluss kommt eine Untersuchung der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement zur „Makroökonomischen Vermessung ...


Wirtschaft + Bau: Gute Aussichten

Fenster- und Türbranche kann 2016 mit einem leichten Plus rechnen
Zusammen mit den vier führenden Branchenverbänden hat das Marktforschungsunternehmen Heinze eine Prognose für die Fenster- und Türbranche bis 2016 erstellt. Demnach steht nächstes Jahr ein moderates Wachstum an. Der Fensterabsatz des laufenden Jahres kann mit einem Plus von rund 1,9% abgeschlossen werden.


Wirtschaft + Bau: Erste Weichenstellung

„Bezahlbares Wohnen“ wird langsam konkreter
Für Änderungen bei Regelwerken und Baunormen hat sich Bundesbauministerin Barbara Hendricks ausgesprochen, damit Bauen bezahlbar bleibt. „Die von mir ins Leben gerufene Baukostensenkungskommission hat dazu zahlreiche Vorschläge entwickelt.

 

Wirtschaft + Bau: Sinkende Zuversicht

Trotz solider Basis sehen einige Unternehmen pessimistisch in die Zukunft
Ab dem Jahr 2010 erlebte die Baubranche für ein paar Jahre eine Hoch zeit, die nun abflaut. Dennoch stehen besonders deutsche Bauunternehmen recht gut da, was jedoch kein Grund für Optimismus zu sein scheint, wie die aktuelle Euler-Hermes-Branchenstudie zeigt.


Wirtschaft + Bau: Wachstum in Europa prognostiziert

Deloitte-Studie deutet auf überwundene Krise im Bausektor hin
Der zwölfte „European Powers of Construction“-Report von Deloitte zeigt für das Jahr 2014 einen Aufwärtstrend in der europäischen Baubranche. Dieser wird voraussichtlich in den beiden kommenden Jahren anhalten und für mehr Arbeitsplätze sorgen.


Wirtschaft + Bau: Länder-Ticker

Hessen: Normalerweise gehört der August für das hessische Bauhauptgewerbe zu den umsatzstärksten Monaten. Doch im August 2015 stieg der baugewerbliche Umsatz verhältnismäßig langsam auf gut 340 Mio. EUR und verfehlte das ...

Rheinland-Pfalz: Mehr Aufträge und höhere Umsätze hat das rheinland-pfälzische Bauhauptgewerbe im August gegenüber dem Vormonat verzeichnet. Nach Angaben des statistischen Landesamtes stiegen die Auftragseingänge ...

Nordrhein-Westfalen: Um 2,5 % ist die Produktion im nordrhein-westfälischen Bauhauptgewerbe im August höher ausgefallen als ein Jahr zuvor. Wie das statistische Landesamt mitteilte, lag die Produktion sowohl im Hochbau (+1,8 %) als auch im ...

Bayern: Mit einem Umsatz von 1,19 Mrd. EUR hat das bayerische Bauhauptgewerbe im August ein Plus von 17,4 Mio. EUR bzw. 1,5 % im Vergleich zum Vorjahresergebnis erzielt. Laut statistischem Landesamt haben außer dem öffentlichen ...

Brandenburg/Berlin: Während im Berliner Bauhauptgewerbe im August im Vergleich zum Vorjahresmonat sowohl die Umsätze als auch die Aufträge gesunken sind, konnte das Brandenburger Bauhauptgewerbe jeweils ein Plus verbuchen. In Berlin ...

Mecklenburg-Vorpommern: Das Bauhauptgewerbe in Mecklenburg-Vorpommern hat im August nur noch um 0,9 % hinter dem Vorjahresniveau zurückgelegen. Der Wohnungsbau mit einem Plus von 7,4 % stellt sich immer noch als Konjunkturmotor dar. Der ...


Wirtschaft + Bau: Guter August

Statistisches Bundesamt
Um 0,9 % ist der Auftragseingang im Bauhauptgewerbe Deutschlands im August gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. In den ersten acht Monaten 2015 gab es gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum keine Veränderung. Bezogen auf die nominale Veränderung lag nach Angaben des statistischen Bundesamtes der Wert des Auftragseingangs im Bauhauptgewerbe im August 2015 um 2,5 % über dem Niveau des Vorjahresmonats.


Management: Kunden, Motive, Bedürfnisse

Wie Neuromarketing der Baustoffbranche mehr Umsatz sichert
Verhandlungsstarke Unternehmer, kantige Handwerker, selbst anpackende Bauherren, in Design und Funktion denkende Architekten und Planer – im hart umkämpften Baustoffhandel ist feines Fingerspitzengefühl gefragt, wenn man erfolgreich Geschäfte machen will. Innovative Ansätze aus dem Neuromarketing sowie die Kernkompetenzen und Motive Macht, Leistung und Beziehung lassen sich hier zur Optimierung von Vertrieb, Verkauf und Management gewinnbringend nutzen.


Rechtsfragen: ADR-Verfahren

Schlichtung schon im Bauvertrag festlegen
Streitigkeiten rund um Bauprojekte sind nicht ungewöhnlich, da es sich um komplexe Vorhaben mit vielen Beteiligten handelt. Kommt es zu Streitfällen, sind diese meist mit Zeitverlusten und Kosten verbunden.


Personalien

Xella: Jan Buck-Emden, Peter Steiner, Dr. Jochen Fabritius, Hans-Jürgen Wiecha; Schöck: Dr. Hans-Hermann Klumpp, Dr. Christof Maisch, Felicitas Schöck, Alfons Hörmann; Ardex: Dr. Markus Stolper, Dr. Ulrich Dahlhoff; BGA: Anton F. Börner; Sika: Axel Parker; Isobouw: Christof Rosenberger, Christoph Nielacny, Oliver Berger; von Zglinicki: Michael von Zglinicki; Kiesel: Marcus Lippert, Maik Roske, Uwe Sauter, Jürgen Schwarz, Beatrice Kiesel-Luik, Wolfgang Kiesel

Personalien in Kürze: Robert Westermann, Holger S. Mansk, Frank Piesker, Andreas Dietrich, Jürgen
Schachtschneider, Frank Pelludat, Michael Groth