baustoffmarkt 10/2015

 

Trend + Meinung: Keine kurzfristigen Trends

Thorsten Schmidt,
t.schmidt@wohlfarth.de

Sie erinnern sich: In der letzten Ausgabe hatte ich an dieser Stelle kurz den Wandlungsprozess im Handwerk und die damit verbundenen Herausforderungen für die Branche angesprochen. Nun, knapp einen Monat später, stellt die Hagebau in Berlin eine Strukturanalyse zu den Veränderungen im traditionellen Handwerk durch die sogenannten werkstattlosen Handwerker oder „mobilen Generalisten“ vor. Ein deutlicher Fingerzeig für die Relevanz des Themas. Der Blick auf die von der Kooperation in dem Report veröffentlichten Zahlen zeigt warum: So hat sich die Zahl der werkstattlosen Handwerker in den letzten zehn Jahren nahezu verdoppelt – mit weiter steigender Tendenz.


Branchen-News: In einem Satz

Ein Joint Venture ist der Fensterund Türenhersteller Aldra mit MG Metallbau eingegangen. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen Wege in der Produktion von Fenstern und Haustüren aus Aluminium beschreiten. Grund ist die gestiegene ...

Sika baut die Produktionskapazität in Argentinien aus. In Cordoba wird ein neues Produktionswerk für Mörtel und Betonzusatzmittel eröffnet, die damit zweite Produktionsanlage im Land, die für den Schweizer Bauchemiehersteller ...

Schwenk Putztechnik und Steico wollen die „starren Grenzen zwischen den Gewerken“ auflösen und Holzbauingenieure und Zimmerer mit Stuckateuren und Putzspezialisten gemeinsam weiterbilden. Dazu veranstalten die Unternehmen am ...

Bauking setzt sein 2013/14 gestartetes Talentprogramm fort. Die Qualifizierung soll junge Talente auf künftige Führungsaufgaben oder Schlüsselpositionen vorbereiten. Wie zuvor wurden auch jetzt 15 Teilnehmer aus allen 134 Fach- und Einzelhandelsstandorten ...

Eurobaustoff-Gesellschafter Henrich wurde im Namen der Creditreform Bonn erneut das Bonitätssiegel „Crefozert“ überreicht. Damit bescheinigt Creditreform dem Unternehmen eine gute Bonität und ein geringes Insolvenzrisiko. Henrich ...


Branchen-News: SGBDD verkauft Gallhöfer

Münchener Investor Palero übernimmt Dachsparte
Von dem Verkauf sind 33 Standorte mit rund 310 Mitarbeitern bundesweit betroffen, die laut SGBDD vollständig übernommen werden. Saint-Gobain Building Distribution Deutschland (SGBDD) trennt sich von seinem Spezialistensegment Dach.


Branchen-News: Media-Daten für 2016 liegen vor

In eigener Sache
Die Mediadaten unserer Fachmagazine baustoffmarkt und baustoffpraxis sowie das Portal baustoffmarkt-online.de für 2016 sind jetzt erhältlich. Neben den aktuellen Anzeigenmöglichkeiten mit umfangreichen, crossmedialen Angeboten finden sich dort auch die Themen- und Terminpläne der Redaktion.


Branchen-News: Exklusiv-Untersuchung vorgestellt

Hagebau
Die Zahl werkstattloser Handwerker oder sogenannter mobiler Generalisten ist im vergangenen Jahrzehnt stark gestiegen: Waren es 2005 noch 70 000 Betriebe, wuchs die Zahl 2014 auf 120 000, Tendenz weiter steigend. Das geht aus dem „Hagebau Report 2015“ hervor, den die Soltauer Kooperation zu Monatsbeginn in Berlin vorgestellt hat.


Fachhandel

Das Team von baustoffwissen.de, das Aus- und Weiterbildungsportal für die Baustoff-Branche, war im September unterwegs: erst auf der Nordbau in Neumünster, dann bei Braas am Produktionsstandort im hessischen Heusenstamm.
„Azubis entern die Nordbau“ hieß es Mitte des Monats in Neumünster. 240 Auszubildende aus Baustoff-Fachhandel und Dachdecker-Handwerk hatten sich für die Aktion angemeldet, die wie immer in Zusammenarbeit mit dem BDB und der Messe Neumünster organisiert wurde. Die Messe-Rallye führte die Teilnehmer zu 15 Ausstellern. An jedem der Stände mussten die Auszubildenden eine zuvor von den Herstellern eingereichte Frage beantworten.


Fachhandel: Kurz + aktuell

Zur Herbsttagung der Eurobaustoff-Fachgruppe GaLabau trafen sich die Mitglieder in diesem Jahr beim Unternehmen Aco Hochbau in Rendsburg. Die ersten acht Monate des Jahres seien erfolgreich verlaufen, berichtete Fachbereichsleiter ...

Coba-Gesellschafter Südmetall Otto Leonhard, München, hat Mitte September die Niederlassungen München, Augsburg und Straubing von Thyssen Krupp Schulte, Geschäftsbereich Erich Weit übernommen. Diese erweitern die Firmengruppe ...

Gima (Gipser- und Malerbedarf) hat Anfang September im oberfränkischen Grub am Forst ein sogenanntes Servicelager eröffnet. Entscheidend für die Standortwahl sei die gute Verkehrsanbindung an die Autobahn 73 und die Bundesstraße 303 ...


Fachhandel: Das A-Marken-Haus

Delmes Heitmann präsentiert Top-Produkte in Top-Ausstellungen
sb. – „Jubeläumsjahr“ bei Delmes Heitmann: Der Baustoffhändler feiert den 111. Geburtstag mit zahlreichen Aktionen für Kunden und Geschäftspartner. Wichtigstes Marketinginstrument des Unternehmens sind hochwertige Ausstellungen. Während die Präsentation am Hauptsitz in Seevetal derzeit fertig gestellt wird, laufen bereits die Planungen für notwendige Modernisierungen an den weiteren Standorten.


Fachhandel: Bau-Supply Chain 4.0

Wissenschaftliche Untersuchung zur Digitalisierung im Baustoff-Fachhandel
sb. – Prof. Michael Krupp von der Hochschule Augsburg stellte das Projekt kürzlich der Arbeitsgruppe Logistik im Gesprächskreis Baustoffindustrie / BDB vor. Im Interview mit unserer Redaktion erläutert er die Herangehensweise und spricht über die Ziele der Untersuchung.


Fachhandel: Netzwerk stärken

Ratgeberportal Energie-Fachberater.de soll für Handel attraktiver werden
sb. – Vor zehn Jahren gestartet, entwickeln sich die Zugriffszahlen des Portals erfreulich: 2015 werden 1,5 Mio. Besucher erwartet. Dagegen stagniert die Anzahl der auf dem Portal gelisteten Energie- Fachberater. Das soll sich ändern.


Fachhandel: Jubiläumsfeier in Wien

Baustoff + Metall
Mit mehr als 360 Gästen aus der Branche hat Baustoff + Metall Ende September das 50-jährige Firmenjubiläum in Wien gefeiert. Kürzlich ist das Buch „Steil nach oben – die B+M Story“ erschienen, das die Erfolgsgeschichte des österreichischen Unternehmens beleuchtet.


Fachhandel: Insolvenzordnung soll neu geregelt werden

Bundesregierung
Die Bundesregierung hat Ende September einen Gesetzentwurf zur Verbesserung der Rechtssicherheit bei Anfechtungen nach der Insolvenzordnung und nach dem Anfechtungsgesetz beschlossen. Justizminister Heiko Maas (SPD)


Fachhandel: Stichwort

uh. – Wenn Sie mit einem Kunden durchs Schüttgutlager stiefeln und über Sand-Logistik reden, werden Sie in der Regel nur ein müdes Lächeln ernten – es sei denn, der Kunde hieße im richtigen Leben Jean-Luc Bannalec, wäre Schriftsteller und Vater von Kommissar Dupin aus der Bretagne. Denn Sand spielt sozusagen die Hauptrolle in Kommissar Dupins viertem Fall. Origineller Weise handelt es sich dabei um Sand, den ein skrupelloser Bauunternehmer vom Strand geklaut hat und gleich per Kipper zu einer seiner zahlreichen Baustellen transportiert. Das ist der Plot dieses Krimis. Doch dahinter steckt auch eine Story um einen der begehrtesten Rohstoffe dieser Welt.


Fachhandel: Foren in Köln und Berlin

Eurobaustoff /Hagebau
Am 8. und 9. November treffen sich die Eurobaustoff-Fachhändler und ihre Industriepartner in den Kölner Messehallen. Auf der hauseigenen Leistungsschau, dem bereits vierten „großen“ Forum, haben die Gesellschafter die Möglichkeit, sich über das Leistungsangebot der Zentralen, der externen Dienstleister und der Lieferanten zu informieren.


Fachhandel: Zwei Zugänge für die Allianz

BMV
Henri Benthack Baustoffe, Hamburg (zum 1. Januar 2016), und Schönreiter Bau stoffe, Essenbach (zum 1. September 2015), haben sich der BMV Beteiligungs- und Besitzgesellschaft angeschlossen.


Fachhandel: Zweistelliges Umsatzplus

Zentraleinkauf Baubedarf
Der ZEB Paderborn hat in den ersten neun Monaten dieses Jahres ein Umsatzwachstum von mehr als 11% auf 191 Mio. EUR (2014: 171 Mio. EUR) verzeichnet. Damit liege man aktuell im Plan, so Geschäftsführer Antonius Trachternach.


Fachhandel Gastbeitrag: Gute Daten, gutes Geschäft

Wie die Eurobaustoff ihre Gesellschafter für den digitalen Vertrieb fit macht
Daten sind das Zauberwort unserer Zeit – egal, ob es sich um Zahlen, Wörter, Grafiken oder Bilder handelt. Je mehr Daten, je mehr Marktmacht. Diese Formel greift aber nur, wenn die Daten umfänglich gesammelt, vollautomatisiert aufbereitet, vielfach verwendet und in den unterschiedlichsten Segmenten, Medien und Statistiken eingesetzt werden können. Dafür bedarf es einer innovativen Multichannel- Lösung, in der die Verwaltung und Aussteuerung der Produktdaten und Marketinginformationen optimiert sind. Genau im Aufbau dieser Lösung steckt derzeit die Eurobaustoff.


Industrie

In Aachen wurde dieser Tage über die Gründung einer Bauakademie diskutiert, von der auch die Branche profitieren könnte.
Anlass war ein Fachkongress der Technischen Hochschule Aachen (RWTH). Ein Baustein der Tagung war das Thema „Building Materials – innovativ Bauen“, das gemeinsam mit den Akteuren der Initiative „Bauen 21 – Bauen im 21. Jahrhundert“ und der Industrie- und Handelskammer (IHK) Aachen organisiert wurde.


Industrie: Kurz + aktuell

Wie der Gesamtverband Dämmstoffindustrie GDI aktuell bekannt gibt, befindet sich der Verband seit dem 1. Oktober nun offiziell in der formalen Auflösung, die bis Ende des Jahres abgeschlossen sein soll. Wie es weiter heißt, werden die ...

Der Verein Natureplus, Neckargemünd, hat sein Informationsangebot für Architekten, planende Ingenieure, Handwerker, den Fachhandel und ausschreibende Stellen ausgeweitet. Die kostenlos nutzbare Datenbank der aktuell 600 von ...

Vom 12. bis 16. Januar 2016 geht in Basel die Swissbau über die Bühne. Auf der Fachmesse präsentieren rund 1100 Aussteller auf 140 000 qm Ausstellungsfläche ihre Neuheiten und Branchentrends. Die Swissbau zählt sich zu ...


Industrie: „Einfach umdenken“

Isover: Neustrukturierung und Neuorientierung in Vertrieb und Marketing
ts. – Wie bereits beim unserem letzten Gespräch mit der Führungsspitze von Isover, Ludwigshafen, deutlich wurde (siehe baustoffmarkt 09/15), zeigt der Dämmstoffmarkt weiterhin keine Wachstumsimpulse. Vor allem die Nachfrageschwäche im Modernisierungsmarkt und die Überkapazitäten machen dem Unternehmen weiter zu schaffen. Vor diesem Hintergrund heißt es für den Dämmstoffhersteller sich neu auszurichten. Michael Wiessner, Vorstand Vertrieb und Marketing, Andreas Müller, Vertriebsleiter Hochbau, und Christopher Brennecke, Marketingleiter, sagen uns wie.


Industrie: International und vielfältig

Hörmann eröffnet neues Schulungs- und Ausstellungszentrum am Stammsitz
Hörmann hat nach knapp zwei Jahren Bauzeit sein neues Schulungsund Ausstellungszentrum am Hauptsitz in Steinhagen eröffnet. Rund 150 Gäste nahmen an den Feierlichkeiten zur Eröffnung des Forums am 25. September teil.


Industrie: Geplanter Börsengang verschoben

Xella
Der Baustoffhersteller Xella, Duisburg, hat seinen geplanten Börsengang, wie zunächst am 22. September gemeldet, erst einmal abgesagt. Wie es auf Rückfrage der Redaktion von Seiten des Unternehmens hieß, sei der Börsengang aufgrund der hohen Volatilität der globalen Finanzmärkte bis auf Weiteres verschoben.


Industrie: „In Bewegung“

Transportbetonindustrie
„In Bewegung.“ lautete das Motto der Jahrestagung des Bundesverbandes der Deutschen Transportbetonindustrie (BTB). Rund 150 Fach- und Führungskräfte der Branche trafen sich am 10. September in Frankfurt /Main, um die wirtschaftliche Situation der Branche zu diskutieren und sich über derzeit laufende Aktivitäten des Verbandes zu informieren.


Industrie: Problemlöser aus Oberursel

Braas baut auf das Netzwerk Hersteller, Fachhandel, Handwerk
ts. – Als neues Team an der Spitze des Dachsystemspezialisten Braas begrüßten uns beim Besuch am Hauptsitz in Oberursel Georg Harrasser, Vorsitzender der Geschäftsführung, und Ulrich Siepe, der am 1. Juli zum Geschäftsführer Vertrieb & Marketing ernannt wurde.


Industrie: Neues Werk für die USA

Uzin Utz
Uzin Utz Manufacturing North America, eine Tochterfirma von Uzin Utz, Ulm, hat ein neues Werk in Dover, Delaware, eröffnet. Es ist der erste Produktionsstandort des Unternehmens in den USA. Auf dem rund 40 000 qm großen Gelände werden Spachtelmassen für den amerikanischen Markt produziert.


Industrie Serie: Lebensräume schaffen und international wachsen

Herausgeber Uwe Hennig trifft Alexander Knauf und Christoph Dorn
uh. – Internationalität hat bei Knauf eine besondere Dimension. Das Familienunternehmen ist längst ein Global Player und in mehr als 80 Ländern an über 220 Standorten präsent. Der Firmensitz im fränkischen Iphofen erdet das Unternehmen. Eine so weitverzweigte Firmengruppe braucht auch einen Ort, der ein wirkliches Zuhause ist. Mit Alexander Knauf und Christoph Dorn haben wir uns für diese letzte Folge im neu gestalteten Innenhof des Knauf-Museums verabredet. Zunächst kein Ort, der auf Zukunft deutet, der aber ungemein viel Perspektive hat…


Industrie: Erstaunliche Kontinuität

Auch im 60. Jahr setzt die Nordbau ihre Erfolgsgeschichte fort
Die Messe Neumünster sieht sich auch mit der 60. Ausgabe der Nordbau weiter auf Erfolgskurs, auch wenn die Besucherzahlen erneut leicht gesunken sind. Zu der seit langer Zeit ausgebuchten Leistungsschau kamen dieses Jahr knapp zwei Prozent weniger Besucher als im Vorjahr. 846 Aussteller aus 17 Ländern präsentierten ihre Produkte und Dienst leistungen. Es berichtet von der Messe Roland Grimm (rg).


Industrie: Drei Fragen…

…an Messechef Wolfgerd Jansch
Herr Jansch, seit Jahren sind die Ausstellungsflächen der Nordbau frühzeitig ausgebucht. Müssten Sie nicht neue Hallen bauen, um weiter zu wachsen?
Tatsächlich sind wir seit 2002 jedes Jahr ausgebucht und manche Aussteller wünschen sich auch größere Standflächen. Unterm Strich glauben wir aber, dass die derzeitige Größe ganz gut zu unserem Einzugsgebiet passt.


Industrie: 60 Jahre Nordbau

Unter dem Namen Nordbau wird die jährliche Veranstaltung auf dem Gelände der Holstenhallen in Neumünster eigentlich erst seit 1985 durchgeführt, aber die Tradition reicht trotzdem viel weiter zurück. Vor 60 Jahren war es der ehemalige Korvetten-Kapitän Max Bülter, der 1956 erstmals eine Baumesse auf dem Gelände organisierte – mit anfangs 110 Ausstellern und unter dem Namen „Schleswig-Holsteinischer Baumarkt“.


Industrie: Zwischen Theorie und Praxis

Interview mit Ulrich Schmidt-Kuhl zum Thema BIM
ts. – Das Thema Building Information Modeling (BIM) wird derzeit in der Branche heiß diskutiert und die verschiedensten Zukunftsszenarien und Hürden auf dem Weg zum intelligenten Bauen und Planen, den die Planungsmethode verheißt, an die Wand gemalt. Wir sprachen dazu mit Ulrich Schmidt-Kuhl, Leiter Redaktion und Medienproduktion und Mitglied der Geschäftsleitung der Docu Group, der auf die zunächst notwendige Basisarbeit zu einer Beurteilung über die Zukunft von BIM verweist.


Industrie: Ein Jahrbuch für die Baustoffbranche

18 Autoren schreiben im neuen Baustoff-Jahrbuch
uh. – Bundespräsident Joachim Gauck stand diesmal im Mittelpunkt eines wichtigen Bau-Ereignisses. Anfang Juli hatte er anlässlich der runden Geburtstage der Architekten Helmut Jahn, Meinhard von Gerkan, Gottfried Böhm sowie des kürzlich verstorbenen Architekt Frei Otto ins Schloss Bellevue geladen. Mit diesem denkwürdigen Tag leiten wir die neue, 13. Ausgabe des Baustoff-Jahrbuch 2015/16 ein.


Industrie: Pinnwand

Taktvolle Offensive
pen. – „Wann sieht dein Haus so aus wie mein Haus?“ – diese Frage stellt Ronny Meyer in einem neuen Musikvideo, das auf der Internetseite seiner ...

Schulung im Autowerk
Die Bostik Schulungstour „Erleben Sie Wissen!“ hat jetzt in Leipzig bei Porsche Station gemacht: In zwei parallel stattfindenden Seminaren wurden ca. 80 Kunden ...

Reise nach Las Vegas
Vedag hatte die Vorstellung von neuen Produkten mit einem Preisausschreiben für Dachdecker- und Zimmereibetriebe verbunden. Hauptgewinn war ...

Testweise passiv wohnen
Im Passivhaus probewohnen konnte Stefan Schwan (Foto) jetzt – er war der Sie ger der Gewinnspielkooperation zwischen dem Fachmagazin baustoffpraxis ...

Ein Blick in die Historie
350 Jahre sind ein stolzes Alter. Die französische Saint-Gobain Gruppe feiert aktuell diesen Geburtstag. Aus diesem Grund hatten jetzt Rigips, ...

Vor zehn Jahren im baustoffmarkt
Ziegel aus gebranntem Ton stehen 2005 laut dem Bundesverband der deutschen Ziegelindustrie bei Bauherren nach wie vor an der Spitze der ...

Die 224 Mitgliedsunternehmen (Vorjahr: 230) des Verbands Norddeutscher Baustoffhändler gehen 2005 mit verhaltenen Erwartungen in die zweite ...

Die Statistiken für das 1 Halbjahr 2005 zeigen: die Entwicklung des Fliesenabsatzes in Deutschland ist wesentlich negativer als noch im Sommer ...

Private Bauherren und Modernisierer sind 2005 mit der kompetenten Beratung und dem Serviceangebot der Baustoff-Fachhandelsstandorte überaus ...


Baumärkte

Die Marktforscher von Servicebarometer haben jetzt ihren neuesten „Kundenmonitor“ vorgelegt. Im deutschen DIYHandel darf sich demnach Globus über die zufriedensten Kunden freuen.
Der „Kundenmonitor Deutschland 2015“ zeigt auf Basis von mehr als 30 000 befragten Verbrauchern zwei Facetten zur Kundenzufriedenheit in Deutschland auf. Während die letzten Jahre oft von Steigerungen im untersuchten Filialeinzelhandel geprägt gewesen seien, schreiben die Autoren, kämen die diesjährigen Verbesserungen aus neuen Onlineangeboten.


Baumärkte: Kurz + aktuell

Coop will offenbar seine unter der Marke Plaza geführten Bau- und Gartencenter abstoßen. Eine Sprecherin der Genossenschaft bestätigte auf Anfrage des „Flensburger Tageblatts“, dass der Verkaufsprozess gestartet worden sei. Für die elf ...

Im niederrheinischen Hückelhoven ist Ende September ein neuer Hagebaumarkt mit Gartencenter eröffnet worden. Betreiber des ehemaligen Praktiker-Standorts ist die Hagebaumarkt Hückelhoven GmbH. „Wir freuen uns, einen alteingesessenen Standort ...

Der Bereich Einzelhandel /Garten der Eurobaustoff hat den zentralfakturierten Umsatz im Zeitraum von Januar bis August um rund 10% auf 71 Mio. EUR gesteigert. Der Produktbereich Erden / Dünger legte laut Zentrale um 17% zu, das Pflanzengeschäft ...


Baumärkte: Mach’s gut, Maxerl

Die Zerschlagung von Baumax ist so gut wie abgeschlossen
sb. – Von den 105 Baumax-Baumärkten in Österreich, Tschechien, Slowenien und der Slowakei waren bei Redaktionsschluss 93 verkauft. Neben Obi haben sich die polnische Handelskette Mercury Market, Hagebau-Gesellschafter und Hornbach bedient. Ungewissheit herrscht noch darüber, was mit zehn österreichischen und zwei tschechischen Filialen sowie der Unternehmenszentrale geschieht.


Baumärkte: Fit für die Zukunft

Hornbach verknüpft Old und New Economy
Mehr als 100 Mio. EUR hat das Pfälzer Unternehmen in den vergangenen sechs Jahren in Aufund Ausbau des E-Commerce gesteckt. Weitere 50 Mio. EUR kommen aktuell dazu.


Baumärkte: Investionen in Standortnetz

Toom
Toom bleibt nach eigenen Angaben „auf Expansionskurs“: Neben der stetigen Erweiterung des Standortportfolios sowohl in 2015 als auch 2016, verzeichnet die Rewe-Tochter in diesem Jahr rund 50 Wiedereröffnungen von Märkten nach Modernisierungsmaßnahmen und Anpassungen an das neue Konzept.


Baumärkte: Jetzt auch mit Onlineshop

Werkers Welt
Die Hagebau treibt die Umsetzung ihrer Cross-Channel-Strategie weiter voran und ist jetzt auch mit einem mobile-optimierten Onlineshop für die Vertriebsschiene Werkers Welt im Netz präsent. Angeboten werden Produkte aus den Bereichen Bauund Gartenbedarf. Auch online ordern und stationär abholen ist möglich.


Baumärkte Gastbeitrag: Starke Marke = starke Gruppe

Warum eine zentral gesteuerte Markenbildung allen Hagebau-Gesellschaftern hilft
Für den Hagebau-Einzelhandel ist die stringente Markenstrategie und Markenführung ein zentrales Thema. Hierbei konzentriert man sich seit einigen Jahren auf die gezielte Markenbildung für die Vertriebsschiene Hagebaumarkt mit dem Markenkern „Hier hilft man sich“. Mittlerweile liegt die gestützte Markenbekanntheit bei weit über 90 Prozent. Unterstützt, das heißt ohne die Nennung von Unternehmen am Markt, kennt jeder Zweite in Deutschland die Marke Hagebaumarkt, die sich damit am dynamischsten in der Branche entwickelt. Sie wurde jüngst durch Kunden zur beliebtesten Marke der Branche gewählt, wie der Focus (15. August 2015) berichtet.


Keramikmarkt

Der spanische Marktführer Porcelanosa hat im Herzen der amerikanischen Metropole New York vor Kurzem einen neuen Flagship-Store eröffnet.
Der neue Shop befindet sich in einem historischen Hochhaus aus dem frühen 20. Jahrhundert direkt an der berühmten Fifth Avenue/ Ecke Broadway. Für die Umbauarbeiten des Gebäudes zeichnete das renommierte Architekturbüro Foster + Partners verantwortlich. In dem sechsstöckigen Haus belegt Porcelanosa insgesamt eine Fläche von fast 2 000 qm.


Keramikmarkt: Kurz + aktuell

Internationale Architekten, Innenarchitekten und Planer aus Europa, Asien und Amerika diskutierten Ende September auf dem Kongress „East meets West“ ...

Der Industrieverband Keramische Fliesen + Platten firmiert seit Kurzem unter der neuen Bezeichnung Bundesverband Keramische Fliesen. Zu dem Verband ...

Soeben ist die neue Ausgabe des Kunden-Magazins „Realta Mapei“ erschienen. Das 60 Seiten starke Heft beschäftigt sich u. a. mit Projekten von der Expo 2015 ...

Als Partner für das internationale Projektgeschäft bietet Villeroy & Boch individuelle Lösungen für das Bad an. So auch im Hotel Schani in Wien. Das Hotel wurde ...


Keramikmarkt: Trendbörse hinterfragt sich

Der Fliesenbranche und der Cersaie würde ein Zwei-Jahres-Rhythmus gut tun
scha.– Die Cersaie hat sich in vielen Jahrzehnten ihren Ruf als Trendmesse der Fliesenbranche verdient. Jedes Jahr pilgern Händler, Verarbeiter, Journalisten und Planer nach Bologna – auf der Suche nach Trends, Kontakten und Neuheiten. Die fand man auch dieses Jahr in Italien wieder zuhauf – ebenso wie einige kritische Stimmen, die nach einem Zwei-Jahres-Rhythmus der Messe rufen und vom Handel mehr Engagement und Wagemut fordern (siehe auch unseren Kommentar).


Keramikmarkt: Menschen machen Märkte – Gesichter der Cersaie


Keramikmarkt: Mamma mia –  italienische Organisation

scha. –Wir wollen hier keine Klischees ausgraben, aber der Italiener ist in der Welt nicht für sein Organisationstalent bekannt. Der Italiener ist bekannt für guten Wein, coole Sonnenbrillen, tolle Mode, schicke Frauen, gekonntes Design und leckeren Kaffee. Dafür lieben wir ihn. Leider bewiesen die Messe Bologna und der italienische Herstellerverband Confindustria Ceramica, dass Klischees auch deshalb beliebt sind, weil sie in einem guten Stück der Wahrheit entsprechen.


Keramikmarkt: Deutscher Markt über Durchschnitt

Interview mit Vittorio Borelli, dem Vorsitzenden der Confindustria Ceramica
scha. – Im Rahmen der internationalen Fliesenfachmesse Cersaie 2015 in Bologna haben wir uns mit Vittorio Borelli unterhalten, dem Vorsitzenden des italienischen Fliesenindustrieverbandes Confindustria Ceramica. Im Interview äußert er sich zu den Trends der Messe und zur erfolgreichen Entwicklung des deutschen Marktes.


Keramikmarkt: Mehr Cersaie im nächsten Heft

Vorschau
Die Cersaie bietet jedes Jahr ein überaus breites Spektrum an News, Trends und Innovationen. Lesen Sie deshalb auch im nächsten Heft die Fortsetzung unserer Berichte ...


Keramikmarkt: Profile folgen Fliesen-Trends

Schlüter-Systems
Schlüter folgt den Trends der Fliesen und bietet seit der Cersaie nun auch Profile an, deren Optik jene von Fliesen in Holz-, Beton- oder Metalloptik aufgreifen. Die neue Reihe feierte unter dem Namen „ Designbase-SL“ in Bologna Premiere.


Keramikmarkt: Emotion meets Architecture

Villeroy & Boch Fliesen mit gelungenen Neuheiten
Für das Jahr 2016 präsentiert Villeroy & Boch Fliesen eine neue Kollektion aus Fliesenkonzepten, die u. a. mit neuartigen Materialanmutungen und gelungenen Designideen in Bologna Aufsehen erregte.


Keramikmarkt: 80 Jahre Keramikgeschichte

Marazzi feiert Jubiläum und neuen Standort
Der italienische Fliesenhersteller Marazzi feierte im Rahmen der Cersaie nicht nur sein 80-jähriges Firmenjubiläum, sondern gleichzeitig auch die Eröffnung eines neuen Firmensitzes mit zwei neuen Ausstellungsräumen am Firmenstandort in Sassuolo.


E-Business/IT: Was ist Cloud Computing?

Aspekte einer ganzheitlichen IT in der Baustoffbranche
In der heutigen Zeit wird die ganzheitliche IT in der Baustoffbranche immer wichtiger und komplexer. Gleichzeitig werden die Lebenszyklen der IT-Infrastruktur laufend kürzer und eine zukunftsfähige IT mit kalkulierbaren Kosten ist gefragt.

 

E-Business/IT: B2B-E-Commerce

Vertriebswege im Wandel?!
„Online? Spielt für uns keine Rolle“, mögen sich manche B2B-Anbieter immer noch denken. Angesichts aktueller Marktentwicklungen eine unhaltbare Position. Interview mit Dr. Kai Hudetz, IFH, Köln.


Wirtschaft + Bau

Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks (SPD) kündigte anlässlich der Immobilienmesse Expo Real (Foto) Anfang Oktober in München an, dass der Abschlussbericht der Baukostensenkungskommission, der mehr als 60 Empfehlungen zur Kostendämpfung enthält, noch in diesem Herbst vorgelegt werden soll. „Die Umsetzung dieses Maßnahmenkatalogs kann einen großen Beitrag zum kostengünstigen Wohnen und Bauen in Deutschland leisten“, sagte Hendricks. Hintergrund: Hendricks hatte die Baukostensenkungskommission 2014 im Rahmen des von ihr initiierten Bündnisses für bezahlbares Wohnen und Bauen eingerichtet.


Wirtschaft + Bau: Kurz + aktuell

Der Energiewende in Deutschland fehlen die entscheidenden Impulse. Darauf hat der Bundesverband Altbauerneuerung (BAKA) aufmerksam gemacht. Noch immer warteten viele Eigentümer beispielsweise auf steuerliche Anreize bei ...

Die deutsche Holzindustrie verzeichnete im 1. Halbjahr 2015 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein leichtes Umsatzwachstum von 1,2% auf 16,6 Mrd. EUR (2014: 16,4 Mrd. EUR). Damit hat sich die Branchenkonjunktur deutlich verlangsamt, ...

Die europäischen Architekten erwarten mehrheitlich, dass sie mit Mindestanforderungen bei der Energieeffizienz von bestehenden Gebäuden in Kontakt kommen. Hierzulande glauben 62% der Planer, dass sie sich mit dieser Thematik beschäftigen ...


Wirtschaft + Bau: Verzicht auf Normen?

ZDB fordert EnEV 2014 vorübergehend im Wohnungsbau auszusetzen
Auf Anforderungen im Brand schutz oder bei der Wärmedämmung beim Umbau von Kasernen in Flüchtlingsunterkünfte muss man womöglich verzichten – das regte Bundeskanzlerin Angela Merkel bereits in ihrer Sommerpressekonferenz an. Nun wurde vom Bundeskabinett beschlossen, die neuen energetischen Anforderungen der Energie einsparverordnung für Aufnahmeeinrichtungen und Gemeinschaftsunterkünfte auszusetzen – befristet bis Ende 2018. Der Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB) fordert dies für den gesamten Wohnungsbau.


Wirtschaft + Bau: Mehr Platz im Alter

Der Wohnflächenkonsum hat zugenommen
Deutschlands Bevölkerung schrumpft, dennoch wächst die Nachfrage nach Wohnflächen. Und dieser Trend wird anhalten, wie eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zeigt. Ein Grund dafür ist der demografische Wandel.


Wirtschaft + Bau: Wohnungsmangel verschärft sich

Pestel-Institut sieht Bedarf von 400 000 Wohnungen in Deutschland
Das Bündnis „Sozialer Wohnungsbau“ stellte im September in Berlin Berechnungen des Pestel-Instituts vor, wonach in Deutschland jedes Jahr ein Bedarf von 400 000 neuen Wohnungen besteht. 2015 werden aber voraussichtlich nur rund 260 000 Wohnungen fertiggestellt. Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) geht derzeit von einem jährlichen Bedarf von 350 000 Wohnungen aus (siehe Kasten).


Wirtschaft + Bau: Zentrales und persönliches Anliegen

Bund will mehr bezahlbaren Wohnraum schaffen
Der Bund will seine Ausgaben für die Förderung bezahlbaren Wohnraums im kommenden Jahr beträchtlich erhöhen. „Das ist für die Bundesregierung, aber auch für mich persönlich, ein ganz zentrales Anliegen“, sagte Bundesministerin Barbara Hendricks, SPD (Foto), zum Auftakt der Haushaltsdebatte im Bundestag.


Wirtschaft + Bau: Länder-Ticker

Nordrhein-Westfalen: Die Produktion im nordrhein-westfälischen Bauhauptgewerbe ist im Juli um 1,8% im Vergleich zum Vorjahresmonat gesunken. Laut statistischem Landesamt lag die Produktion sowohl im Hochbau (−2%) als auch im Tiefbau (−1,7%) ...

Bayern: Das bayerische Bauhauptgewerbe hat im Juli mit 1,36 Mrd. EUR einen Umsatzanstieg von 0,2 % im Vergleich zum Vorjahr erwirtschaftet. Die Auftragseingänge lagen mit 1,08 Mio. EUR um 0,5% niedriger als im Vorjahr. Lediglich ...

Hessen: Im Juli hat sich die schleppende Entwicklung im hessischen Bauhauptgewerbe fortgesetzt. Umsätze und Auftragseingänge blieben hinter den Ergebnissen aus Juli 2014 zurück. Wie das statistische Landesamt mitteilte, verfehlten ...

Rheinland-Pfalz: Das rheinland-pfälzische Bauhauptgewerbe hat im Juli ein deutliches Auftragsminus verzeichnet. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes sanken die Auftragseingänge im Vergleich zum Vormonat ..

Niedersachsen: In Niedersachsen wurden in diesem Jahr bis Ende Juli 15798 Neubauwohnungen genehmigt. Das sind 14% mehr als im Vorjahreszeitraum, teilte die LBS Nord mit. Einen starken Zuwachs habe es vor allem bei den Mehrfamilienhäusern ...

Berlin / Brandenburg: Einen Umsatzanstieg um 2,9 % auf 208,6 Mio. EUR hat das Berliner Bauhauptgewerbe im Juli im Vergleich zum Vorjahresmonat erzielt. Dabei legte laut statischem Landesamt der Hochbau um 7,8 %, während ...


Wirtschaft + Bau: Bau in EU legt zu

Eurostat
Die Produktion im Baugewerbe ist im Euroraum im Juli im Vergleich zum Vormonat um 1 % gestiegen, in der EU28 um 0,7 %, meldete Eurostat. Der Anstieg im Euroraum ist auf eine Zunahme der Bautätigkeit im Tiefbau (+ 1 %) und im Hochbau (+0,9 %) zurückzuführen. Auch in der EU28 konnten Tiefbau (+ 0,7 %) und Hochbau (+ 1,4 %) Zuwächse verzeichnen.


Management: Vertriebsmitarbeiter führen

Klaus Kissel zu den Aufgabenstellungen von Vertriebs- und Salescoaches
Viele Unternehmen sind überzeugt: Wenn wir unsere Führungskräfte im Vertrieb in ein zwei-, dreitägiges Training schicken, dann können sie ihrer Mitarbeiter coachen. Die Praxis zeigt: Dies ist ein Irrglaube – zumindest wenn es um den Verkauf komplexer und erklärungsbedürftiger Produkte und Dienstleistungen geht.


Managment: Einsatz firmeninterner Trainer

Unternehmensberater Frank Rebmann über die Qualifizierung der Mitarbeiter
Beim Qualifizieren ihrer Mitarbeiter setzen Unternehmen verstärkt auf firmeninterne Trainer – speziell wenn es um die fachliche Weiterbildung geht. Anders ist es, wenn bei Mitarbeitern eine Einstellungsoder Verhaltensänderung ausgelöst werden soll. Dann zögern viele Unternehmen mit dem Einsatz firmeninterner Trainer.


Rechtsfragen: Werbung mit Jubiläen

Erlaubt ist, was wahr ist und nicht irreführt
Mit dem Fall von Rabattgesetz und Zugabeverordnung und der UWG Reform 2004 wurde das Recht der Werbung mit Sonderveranstaltungen komplett neu gestaltet. Heute gilt: Werbung mit Jubiläen muss einfach wahr sein und darf keine Irreführung enthalten.


Personalien

Jasto: Dr. Johannes Schrenk; Hornbach Baustoff Union: Dr. Christian Hornbach, Joachim Schoeck, Albrecht Hornbach; Rockpanel: Markus Fietz; Velux: Britta Warmbier, Astrid Unger; PCI: Marc Christian Köppe, Clemens Bierig, Manfred Grundmann; Rockwool International: Volker Christmann, Jens Birgersson; H+H Deutschland: Heinz-Jakob Holland; SGBDD: Thomas Eßer, Knut Söller

Personalien in Kürze: Katja Sottmeier, Thomas Schnaitmann, Karsten Kühn, Annegret Franzen, Dr. Andreas Trautwein, Werner Denniger, Jörg Simon, Bernhard Dressler, Ralph Esper