baustoffmarkt 03/2015

Trend + Meinung: Neu denken

Thorsten Schmidt,
t.schmidt(at)wohlfarth.de

Sie erinnern sich? Im Dezember letzten Jahres hatten sich Bund und Länder mehrheitlich auf einen milliardenschweren Steuerbonus für die energetische Sanierung verständigt. Daraus wird nun vorerst nichts. Der Kompromiss sah vor, dass Hausbesitzer einen Teil ihrer Kosten von der Steuer absetzen können. Doch Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) sperrte sich nun dagegen, dass im Gegenzug der Handwerkerbonus abgeschmolzen werden sollte und kippte damit den angedachten steuerlichen Anreiz.

Branchen-News: In einem Satz

Westag & Getalit hat nach eigenen Angaben im vergangenen Geschäftsjahr 223,1 Mio. EUR Umsatz erwirtschaftet und damit knapp unter dem Ergebnis des Vorjahres (224,2 Mio. EUR) gelegen. Auf ...

Nach einem Rückgang von 1,7% im Jahr 2013 wuchs die deutsche Holzindustrie im vergangenen Jahr um 2,9%. Wie der Hauptverband der Deutschen Holz in - dus trie weiter mitteilte, ...

Engers Keramik zeigt sich ab sofort online mit neuer Webseite: www.engerskeramik.de. Neben einer innovativen Navigation sei es vor allem der Gesamtaufbau der Homepage, ...

Mit einem Besucherrekord hat die R+T 2015 in Stuttgart Ende Februar ihre Pforten geschlossen. Mehr als 60 000 Besucher strömten in fünf Tagen durch die Hallen, um sich bei rund 900 Ausstellern ...

Die dritte Ausgabe des Hagebau Journals "Handwerk heute - Farben, Putze und mehr" ist jetzt erschienen. Mit dem 32-seitigen Magazin will die Hagebau Handwerkern und deren Netzwerk ...

Branchen-News: Vom Handel zur Industrie

Christoph Nielacny neuer Vorsitzender bei Isobouw
Christoph Nielacny (52) ist seit 1. März neuer Vorsitzender der Geschäftsführung des zur niederländischen Synbra-Gruppe gehörenden Dämmstoffanbieters Isobouw. Er wird für die Bereiche Vertrieb, Marketing sowie die Produktentwicklung verantwortlich sein. Zuletzt war er Vorsitzender der Geschäftsführung bei Melle-Dachbaustoffe. Christof Rosenberger (48) ist in der nun erweiterten Isobouw-Geschäftsführung weiterhin für die Bereiche Operations, Finanzen und Personal zuständig.

Branchen-News: Weiter auf Wachstumskurs

Sika
Im Geschäftsjahr 2014 hat Sika den Wachs - tumskurs fortgesetzt. So konnte der Umsatz nach Unternehmensangaben um 13% (in Lokalwährungen) auf 5,57 Mrd. CHF (rund 5,1 Mrd. EUR) gesteigert werden. Die laut Sika hohe Wachstumsdynamik und ein diszipliniertes Kostenmanagement führten zu neuen Bestzahlen von 633,2 Mio. CHF (+21%) beim Betriebsergebnis (rund 588 Mio. EUR) und von 441,2 Mio. CHF (+28%) beim Unternehmensgewinn (rund 410 Mio. EUR).

Branchen-News: "Kommunikation leben"

Nordwest
Rund 1300 Gäste kamen kürzlich zur Messe "Marktplatz" der Nordwest Handel AG nach Köln. Darunter waren auch 240 Lieferanten der Verbundgruppe, die in neun Themenbereichen gegliedert an ihren Ständen Präsenz zeigten und sich mit den Handelspartnern austauschten. "Weniger die Produkte sondern mehr die Gespräche mit dem Fachhandel" standen laut Nordwest-Vorstand Peter Jüngst im Fokus, getreu dem Messethema "Kommunikation leben".

Branchen-News: Operative Erfolge

Baumax
Die Geschäftsführung der finanziell angeschlagenen Baumarkt-Kette Baumax verbreitet Zuversicht. Die Restrukturierung zeige erste operative Erfolge, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Umsatz 2014 lag demnach "leicht über Plan, der Umsatz im Januar legte im Vergleich zum Vorjahr um 16% zu, die Kundenzahl erhöhte sich um knapp 12%.

Fachhandel

Die Baywa investiert rund 33 Mio. EUR in den Baustoffhandel in ihren sogenannten Kernregionen. Dazu zählen laut Unternehmen kurz vor der Eröffnung stehende bzw. sich noch im Bau befindliche Standorte sowie bereits für das nächste Jahr genehmigte Bauvorhaben.
Die beiden größten Projekte für 2015 befinden sich in Neu-Ulm und München-Moosfeld. In Neu-Ulm entsteht in unmittelbarer Nähe des bisherigen Standorts im Rahmen eines Investorenmodells ein komplett neues "Baustoff-Kompetenzzentrum".

Fachhandel: Kurz + aktuell

Garms Baustoffe, Aschenstedt, hat den Geschäftsbetrieb von Martens & Schütte, Wardenburg, übernommen. Der Betrieb werde am bisherigen Standort als Garms-Niederlassung fortgeführt, ...

Die Coba hat acht neue Bedachungsfachwirte ausgebildet. Sie haben ein zweijähriges Fernstudium erfolgreich abgeschlossen. Damit wurden seit 1998 fast 100 Mitarbeiter zum Bedachungsfachwirt ...

SGBDD handelt nur noch mit FSC-zertifiziertem Tropenholz. "Wir stehen nicht nur in der Verantwortung, unseren Kunden hochwertige Produkte zu bieten, sondern auch sorgfältig mit natürlichen ...

Fachhandel: Ressourcen besser bündeln

Coba begrüßt 300 Gäste beim Dach-Forum / Neuer Geschäftsführer stellt sich vor
sb. - Dank spannender Themen und gut aufgelegten Referenten hatte das Dach-Forum der Coba wie in den Jahren zuvor wieder einen hohen Unterhaltungswert. Auch der "Branchen- Talk" kam nicht zu kurz bei der Veranstaltung Ende Februar in Hannover. Der scheidende Geschäftsführer Heinz-Jürgen Kemming rief die Industrie-Partner dazu auf, gemeinsame Aufgaben "praxisgerecht" zu koordinieren.

Fachhandel: Dem Teamgeist mehr Platz einräumen

Eurobaustoff
sb. - Mit unermüdlichem Einsatz und eisernem Willen hat sich Hartmut Möller innerhalb der Eurobaustoff nach vorne gearbeitet. Im Anschluss an seine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann startete er 1990 seine Kooperationslaufbahn in der Interbaustoff als Sachbear beiter im Einkauf. Nach dem "Aufbau Ost", den Möller von Leipzig aus mitsteuerte und dabei half, Kontakte jenseits der ehemaligen Mauer zu knüpfen, ging es für ihn als Gebietsleiter Bayern und Baden-Württemberg gen Süden. Später wechselte er wieder in den Einkauf, übernahm zunächst die Leitung des Fachbereichs Dach + Fassade und anschließend auch den Fachbereich Trockenbau /Dämmstoffe.

Fachhandel: Neueröffnung in Pocking

Kasberger ersetzt bisherigen Standort in der niederbayerischen Kleinstadt
Auf 7 000 qm entstanden Ausstellungsgebäude, Fachmarkt mit Bürobereich, überdachte Ladezone und Lagerhalle. Die Gesamtinvestition beträgt nach Unternehmensangaben rund 3,5 Mio. EUR.

Fachhandel: Jahresziel verfehlt

EDE mit mehr Handelsvolumen in 2014
Mit einem Handelsvolumen von über 5,3 Mrd. EUR hat die Wuppertaler Verbundgruppe EDE 2014 die Vorjahreszahlen übertroffen. Das geplante Gesamtjahresziel von rund 5,5 Mrd. EUR wurde allerdings im Zusammenhang mit einem stockenden Konjunkturmotor und eingeschränkter Markt - impulse bei fordernder Marktlage verfehlt. "Im Gesamtkontext können wir mit den Ergebnissen im Vergleich zum Vorjahr und zu den Höchstwerten 2012 durchaus zufrieden sein. Dennoch bleibt unter dem Strich eine Planabweichung, die uns zusätzlich antreibt", sagte Dr. Andreas Trautwein, Vorsitzender der EDE-Geschäftsführung, auf der Bilanzpressekonferenz Ende Februar in Düsseldorf.

Fachhandel: An der Spitze angekommen

Eurobaustoff-Fachgruppe Trockenbau ehrt Fermacell mit Lieferantenpreis
Im Rahmen der Fachgruppen-Tagung in Bonn blickten die Mitglieder auch auf das abgelaufene Geschäftsjahr zurück, das die Gruppe mit einem Umsatzplus von 4,9% abschloss.

Fachhandel: Mehr Kompetenz im Rohbau

Eurobaustoff
Erfolgreiche Premiere für ein neues Weiterbildungsangebot der Eurobaustoff: 14 Teilnehmer (Foto) aus Anschlusshäusern dürfen sich jetzt "Fachberater Rohbau" nennen. Mit der bestandenen Prüfung sind sie in der Lage, sowohl bei einschaligen als auch zweischaligen Mauerwerkskonstruktionen kompetent zu beraten.

Fachhandel: Standorte werden zusammengelegt

Gebhardt
Mit Wirkung zum 1. April integriert Eurobaustoff- Gesellschafter Gebhardt den seit 2007 bestehenden Standort Münnerstadt (Bayern) in das Rhön-Saale Bauzentrum in Hammelburg. "Die Zusammenführung ist ein wichtiger Schritt für die weitere Expansionsstrategie", begründen die Geschäftsführer Bernd Ullrich und Kai Lerch die Entscheidung. Dank der Kompetenz und Leistungsbereitschaft der beiden Mitarbeiter-Teams könne die Zusammenlegung der beiden Standorte kurzfristig erfolgen. Die Weichen für eine zukunftsorientierte Firmenentwicklung und Optimierung der Standortstrukturen seien gestellt.

Fachhandel: Dienstleistungen ausbauen

Zentraleinkauf Baubedarf
Das erste Jahr als selbständige Kooperation hat der Zentraleinkauf Baubedarf (ZEB) nach eigenen Angaben sehr erfolgreich abgeschlossen. Demnach stiegen die zentralfakturierten Umsätze in 2014 um 15% auf 219 Mio. EUR. Als neue Gesellschafter sind im vergangenen Jahr die Raiffeisen Waren Zentrale Rhein Main und die Raiffeisen BHG Herzberg zum ZEB gestoßen. Für 2015 erwartet die Kooperation einen Umsatzzuwachs von 13%.

Fachhandel: Vertrieb und Marketing fusioniert

Holzland
Mit einem bereinigten Zuwachs des zentralregulierten Volumens von mehr als 2% gegenüber Vorjahr meldet Holzland für 2014 ein Ergebnis "über Plan". Das zentralregulierte Netto-Volumen lag Kooperationsangaben zufolge bei 779 Mio. EUR. Geschäftsführer Andreas Ridder rechnet für das laufende Jahr mit weiteren Steigerungen: "Die stabile Wirtschaftslage und die gute Auslastung der Partnerstandorte lassen für das 1. Quartal 2015 eine positive Entwicklung erwarten.

Fachhandel: Kreditversicherer verteilt Top-Note

Hagebau
Die Hagebau hat für ihre ausgezeichnete Bonität vom Warenkredit-Versicherer Euler Hermes das sogenannte Top-Rating 2 in einer zehnstufigen Bewertungsskala erhalten - zum zehnten Mal in Folge. "Das sehr gute Rating ist für die Lieferanten von großer Bedeutung, denn es bestätigt die Solidität unserer Finanzierungspolitik und damit die Verlässlichkeit als Geschäftspartner. Die attestierte Finanzstabilität ermöglicht deutlich bessere Spielräume und finanzielle Rahmenbedingungen - ein klarer Vorteil für die Hagebau-Gruppe und ihre Gesellschafter", sagt Heribert Gondert, Sprecher der Geschäftsführung. Mit einer Eigenkapitalquote von über 20% bei einem Umsatz von 6,1 Mrd. EUR sei die Gruppe gut aufgestellt.

Fachhandel: "Gärtner sind Künstler"

430 Teilnehmer beim Innovativ-Fachkongress
Um zukunftsweisende Themen des Garten- und Landschaftsbaus ging es Anfang Februar beim sogenannten GaLabau-Innovativ-Fachkongress der Hagebau in Berlin. Praxisorientierte Vorträge und eine Ausstellung von 19 Industriepartnern führten laut Veranstalter den Teilnehmern Trends und künftige Herausforderungen für die eigene Berufspraxis vor Augen.

Fachhandel: Fachkongress mit 150 Teilnehmern

Melle
Anfang Februar hatte Melle zum 4. Fachkongress in Göttingen eingeladen. Mehr als 150 Teilnehmer aus ganz Deutschland verfolgten laut Veranstalter spannende und praxisrelevante Fachvorträge der Hersteller Icopal, Rockwool, Braas und Eternit. Ziel der Veranstaltung sei gewesen, dem Fachpublikum Innovationen und Vertriebsansätze für die tägliche Arbeit aus erster Hand zu präsentieren und aktuelle technische Diskussionen kompakt zu vermitteln.

Fachhandel: Konsolidierung auf Rekordniveau

DBH
Die Gesellschafter der DBH Dämmstoff- Vertriebsgruppe trafen sich zu Jahresbeginn zur Gesellschafterversammlung. Geschäftsführer Christian Sälzer blickte dabei zurück: "2014 war für unsere Branche speziell im zweiten Halbjahr unerwartet schwierig. Jedoch ist es uns trotz der deutlichen Markteintrübung wieder gelungen, die Rekordumsätze aus 2013 einzustellen." Maßgeblichen Anteil daran habe die erfolgreiche Kooperation mit der FDF-Dienstleistungsgesellschaft, "die sich bereits in unserem ersten gemeinsamen Jahr sehr gut bewährt hat".

Fachhandel: Zentrale jetzt in Offenbach

Saint-Gobain Building Distribution Deutschland
Der Umzug der Saint-Gobain Building Distribution Deutschland (SGBDD), das Unternehmen gehört laut "Focus" erneut zu den sogenannten Top-Arbeitgebern im Großhandel, von Frankfurt/M. nach Offenbach ist abgeschlossen. Das neue Verwaltungsgebäude (Foto) auf der Hafeninsel entspreche aktuellen ökologischen Standards und werde durch innovative Bauprodukte bereichert, teilte das Unternehmen mit.

Fachhandel: Generationswechsel vollzogen

Tönnes
Anfang des Jahres hat Carsten Werner Tönnes (34, Foto, l.) alle Geschäftsanteile seines Vaters Hans-Werner Tönnes (Mitte) übernommen. "Wir sind ein 58-jähriges Familienunternehmen in der dritten Generation", sagt Carsten Tönnes stolz.

Fachhandel: 50. Geburtstag gefeiert

Flosbach
50 Jahre wird man nur einmal: Entsprechend hoch her ging es Mitte Februar bei der Jubiläumsfeier von Flosbach, Fachhandel für Dach- und Fassadenbaustoffe in Wipperfürth (Bergisches Land). 450 Gäste hatte Inhaber Dieter Flosbach (Foto, r.) eingeladen.

Fachhandel: Zuwachs in Oberhausen

Spezial-Baustoffe
Die Spezial-Baustoffe-Gruppe wächst: Seit Anfang Februar ist das Unternehmen SBO Spezial-Baustoffe, Oberhausen (Foto), in den Bereichen "Technische Isolierung" und "Metallvertrieb" tätig.

Fachhandel: Übernahme abgeschlossen

Bauen+Leben
Zum 1. März (wie bereits vorab berichtet) hat Bauen + Leben Team Baucenter das operative Geschäft des Eurobaustoff-Gesellschafters Drauschke am Dortmunder Standort (Mathiesstraße 4, Foto) übernommen.

Fachhandel: Stichwort

uh. - Trotz ausführlicher BAU- Berichterstattung auf rund 40 Seiten konnte in der letzten Ausgabe wieder nicht alles unter gebracht werden. Darunter waren auch die Worte von BDB-Präsident Stefan Thurn in seiner Laudatio für den baustoffmarkt-Oskar-Preisträger Knauf. Mit feinem Hintersinn vorge tragen und mit einem durchaus ernst gemeintem Appell verbunden, fragte er sinngemäß: Darf ein Unter nehmen "den Oskar" gewinnen, das gar nicht Aussteller auf der BAU 2015 war? Zunächst einmal: es darf!

Fachhandel: Hier trifft sich die Branche

Wie Köbig sich im 125. Jahr den Profis präsentiert
uh. - Um es vorweg zu sagen: Ein bisschen Zeit müssen Sie schon mitbringen, wenn Sie die neue Imagebroschüre des Mainzer Familienunternehmens durchlesen wollen. 13 Niederlassungen brauchen Platz und Raum.

Industrie

Das Sentinel Haus Institut und der TÜV Rheinland haben ein Modellprojekt "Gesunder Lebensraum Schule" initiiert.
Um verlässliche Daten für die Qualität der Innenraumluft in Schulräumen zu erhalten, wurden auf dem Kölner Firmengelände des TÜV Rheinland exemplarisch zwei in ihrer Größe verkleinerte Modellklassenzimmer aufgebaut, entsprechend belüftet und mit Messtechnik versehen. Eines der Zimmer wurde komplett mit ausgewählten, emissionsgeprüften Bauprodukten ausgestattet. Das zweite Zimmer wurde aus Baustoffen errichtet, die nicht explizit auf Schadstoffemissionen untersucht sind. Das Projekt wurde in Abstimmung mit dem Umweltbundesamt ent wickelt.

Industrie: Kurz + aktuell

Mitte Februar 2015 lud die F. C. Nüdling Betonelemente ihre Baustoffhändler und Bauunternehmer zur FCN Academy nach Fulda ein. Die Veranstaltung war mit 250 Teilnehmern ausgebucht. Die ...

Seit Jahresanfang 2015 wird die 2013 gestartete Internetplattform www.waermeim-dialog.de allein vom Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme betrieben. Der jetzt ...

Die Deutsche Bauchemie hat in Brüssel ein eigenes Büro eröffnet. Als Referent fungiert dort Martin Ludescher. Sein Dienstsitz befindet sich in direkter Nachbarschaft zur Vertretung des ...

Industrie: "Hausaufgaben sind gemacht"

Wienerberger schafft in 2014 Basis für weiteres Wachstum
ts. - "2014 war für uns als Wienerberger AG ein gutes Jahr", bringt es Heimo Scheuch, Vorstandsvorsitzender des Ziegelproduzenten, für uns gleich zu Beginn des Gespräches, das wir noch auf der BAU in München geführt haben, auf den Punkt.

Industrie: Mauerwerk ins Licht rücken

DGfM startet Informationskampagne
Die DGfM startet zum Thema des kostengünstigen und nachhaltigen Bauens von Mehrfamilienhäusern mit Mauerwerkskonstruktionen in diesem Frühjahr eine Informationsinitiative unter der Wort-/Bildmarke "Mauerwerk - Massiv. Wirtschaftlich. Natürlich."

Industrie: Urkunde in Iphofen überreicht

baustoffmarkt-Oskar
Bei einem Besuch in der Unternehmenszentrale der Knauf Gips KG in Iphofen überreichte Verleger Frank Wohlfarth im Februar an die Verantwortlichen die offizielle Urkunde zur diesjährigen Verleihung des baustoffmarkt-Oskar.

Industrie: Gut aufgestellt im Fusionsjahr

Lafarge
Wie der französische Baustoffkonzern Lafarge in der vergangenen Woche in Paris mitteilte, geht die Gruppe im laufenden Geschäftsjahr in ihren Märkten insgesamt von einer Erhöhung der Zementnachfrage zwischen 2% und 5% aus. "Lafarge ist heute sehr gut aufgestellt, um von den Aufschwüngen in allen Märkten zu profitieren. Vorbehaltlich eventueller Schwankungen verspricht das wirtschaftliche Umfeld für 2015 ein vorteilhafteres Jahr", sagte Bruno Lafont (Foto), Chairman und CEO von Lafarge.

Industrie: Auf sicherem Weg von A nach B

Kessel lanciert umfassende Marketing-Kampagne zur Produkteinführung
ts. - Zwischen den zwei wichtigsten Messen in 2015 für den Entwässerungspezialisten Kessel aus Lenting, der BAU in München und der Frankfurter ISH, hatten wir Gelegenheit, uns mit Marketingleiter Reinhard Späth vor Ort über die aktuellen Plänen des Unternehmens zu informieren und die Messe in München noch einmal Revue passieren zu lassen.

Industrie Serie: Wie der digitale Wandel die Geschäftswelt verändert

Herausgeber Uwe Hennig trifft Deutsche Rockwool-Chef Volker Christmann
uh. - Man muss Volker Christmann nicht lange auf die Themen der Zukunft einstimmen - er ist gleich mittendrin. Wer ihn näher kennt, weiß, dass er Herausforderungen offen, unverkrampft und vor allem sportlich angeht. Wer die Aufgabe klar vor Augen hat, der kann den Lösungsweg besser angehen: die Gestaltung des industriellen Wandels allgemein und die Entwicklung des Unternehmens vom Komponenten- zum Systemanbieter. Eine spannende Reise in die digitale Welt...

Industrie: Zurück auf dem Wachstumspfad

IFH: Marktvolumen für Bauelemente steigt wieder an
Nachdem der Markt für Bauelemente im Jahr 2013 einen Umsatzrückgang von einem Prozent verbuchen musste, kehrt das Segment 2014 wieder auf den Wachstumspfad zurück, heißt es im neuen "Branchenfokus Bauelemente" des IFH Köln. So kann das vergangene Jahr mit einem Umsatzplus von 1,7% abschließen.

Industrie: "Klammer der Branche"

Gipfeltreffen der Betonfertigteilindustrie in Neu-Ulm
Rund 2 000 Teilnehmer aus 20 Nationen hatten sich vom 24. bis 26. Februar 2015 zum Branchentreff der Betonfertigteilindustrie, den sogenannten Beton-Tagen im Edwin-Scharff-Haus in Neu-Ulm ein gefunden. Unter dem Motto "Betone der Zukunft" präsentierte die Traditionsveranstaltung zum 59. Mal ihr umfangreiches Fachprogramm.

Industrie: Organisation neu aufgestellt

Roto
Die "logische Konsequenz einer strikten Kundennutzenorientierung" ist für Roto Vorstand Christoph Hugenberg, die gesamte Organisation konsequent an dieser auszurichten. Für Roto bedeute das eine Strukturierung aller Bereiche, weg von einer funktionalen Struktur, hin zu einer Prozessorganisation, deren alleiniger Fokus auf dem Mehrwert für den Kunden liege.

Industrie: Nicht um jeden Preis

Über 300 Bauexperten in Memmingen
"Das Bauen der Zukunft muss bezahlbar und attraktiv bleiben!". Diesen Appell richteten Veranstalter und Referenten beim Mauerwerkstag, der Mitte Februar in Memmingen stattfand, nicht nur an die Politiker in Brüssel und Berlin, sondern auch an die Kommunalpolitiker.

Industrie: Bestes Jahr seit der Finanzkrise

Heidelberg Cement steigert in 2014 Umsatz und Ergebnis
"2014 war für Heidelberg Cement operativ das mit Abstand beste Jahr seit der Finanzkrise", sagte Dr. Bernd Scheifele, Vorstandsvorsitzender, bei der Bekanntgabe der vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2014 im Februar in Heidelberg.

Industrie: Vertriebsaktion gestartet

Hörmann bindet erstmalig auch Holz-Innentüren ein
Im März ist erneut die Vertriebsaktion "Europa Promotion" von Hörmann, Steinhagen, gestartet Wieder mit neuen Produkten und Vorteilspreisen für Endkunden sowie mit einer noch attraktiveren Marge für die teilnehmenden Partner, wie der Türenund Torhersteller mitteilte.

Industrie: Weiteres Wachstum in 2014

BGL
Die GaLaBau-Branche erwirtschaftete im Jahr 2014 einen Jahresumsatz von 6,84 Mrd. EUR. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Wachstumsplus von knapp 8 %. "Für die GaLaBau-Branche war 2014 ein besonders erfolgreiches Jahr", betonte August Forster, Präsident des Bundesverbandes Garten-, Landschaftsund Sportplatzbau e.V. (BGL).

Industrie: Wohnungsbau-Tag im April

Verbändebündnis Wohnungsbau
Am 23. April findet im Rahmen des "Wohnungsbau-Tag" des Verbändebündnisses Wohnungsbau das 7. Fachforum Wohnungsbau in Berlin statt. Die Veranstaltung steht dieses Mal unter dem Thema "Bezahlbarer Wohnungsbau in der Sackgasse?

Industrie: Kundenbindung und Information

Knauf Werktage: Händlerbesuche mit Fachunternehmern bringen Vorteile
Die Knauf Werktage haben sich seit ihrer Premiere 2009 in den Terminkalendern des Baustoff-Fachhandels als Fixpunkte etabliert. Anfängliche Zurückhaltung nach dem Knauf Rückzug von der BAU sei mittlerweile positiver Zustimmung und viel Eigeninitiative auf Seiten der Vertriebspartner gewichen, heißt es. Ein Beleg dafür sieht das Unternehmen darin, dass immer mehr Fachhändler die Werktage in ihr eigenes Marketingprogramm mit einbauen. Ein Erfahrungsbericht.

Pinnwand

Ausgezeichnete Ziegelarchitektur
Ein Preis verliehen, die Wanderausstellung zu einem weiteren ist unterwegs und ein Dritter ist gerade ausgeschrieben worden: moderne Ziegelarchitektur ist eindeutig alles andere als gewöhnlich. Den Anfang ...

Rasanter Gewinn
Zehn rote Roller waren die Hauptgewinne bei einer Verlosung der Firma Gallhöfer aus Neuss, die zur Saint-Gobain Building Distribution Deutschland (SGBDD) gehört. Jetzt wurden die Preise ihren neuen ...

Pläne für die Stadt von morgen
Wie wird das Leben in den Städten der Zukunft aussehen? Welche Lösungen müssen schon heute angesichts von demographischem Wandel, Energiewende, Klimaanpassung und Ressourcenschonung ...

Energie-Unterricht aus der Kiste
Bottroper Schulen erhalten jetzt Wissenspakete der besonderen Art: Zwei so genannte Energiekisten sollen Lehrkräfte in den Jahrgangsstufen vier bis sechs dabei unterstützen, das Thema ...

Vor zehn Jahren im baustoffmarkt
Seit 1. März 2005 gelten für Pflaster, Platten und Bordsteine aus Beton die neuen europäischen Normen nach DIN EN. Sie ...

Die Europäische Kommission hat dem Antrag zur Verlängerung der Markteinführungsmaßnahme für Naturfaserdämmstoffe ...

Die Cevisama, die spanische Leitmesse für Keramik, hat 2005 ihre Prognosen übertroffen. Statt auf den geplanten 76 000 qm ...

Im Jahr 2004 wurde der Bau von rund 268100 Wohnungen genehmigt, so das statistische Bundesamt. Das waren 9,7% ...

Wie der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) erklärte, rechnen 44% der Einzelhandelsunternehmen, die ...

Der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der deutschen Holzindustrie, Dirk-Uwe Klaas, berichtet, dass die Branche ...

Baumärkte

Verpackung, Verpackung, Verpackung! Geht es um dieses Thema, ist zum Beispiel Erich Huwer mit Feuereifer bei der Sache. Handel und Lieferanten müssten gemeinsam daran arbeiten, die Verpackungen zu verbessern, mahnte der Globus-Chef und Verbandsvorsitzende jüngst erst wieder beim BHB-Kongress.
Aber wie wichtig sind Verpackungen wirklich? Bei Hornbach spielen Tüten und Kartons keine Rolle mehr. Ehrlich, überzeugen Sie sich selbst in Bad Bergzabern. Der Compact-Markt, den das Unternehmen unweit seiner Zentrale testet (Bericht auf den folgenden Seiten), kommt ohne aus. Die meisten Produkte sind ausgestellt, man kann sie anschauen und befühlen, wenn auch nicht immer vollständig in die Hand nehmen, weil sie an der Wand fixiert sind. Verpackungen braucht hier scheinbar niemand, die Artikel sprechen ja für sich.

Baumärkte: Kurz + aktuell

Für den Online-Vertrieb von Werkzeug, Farben, Bastelbedarf und Co. besteht großes Potenzial - sowohl aus Händler- als auch aus Konsumentensicht. Das zeigen die Ergebnisse der aktuellen ...

Bauhaus verstärkt sein Engagement in der Türkei. Wie das Unternehmen auf seiner Homepage mitteilt, werde im Frühjahr dieses Jahres ein neuer Baumarkt in Ankara eröffnet. Die Filiale biete auf ...

"Retail Revolution - The Future of Home Improvement" lautet das Motto des dritten Global DIY Summit 2015 in London. Im Rahmen des Gipfels am 11. und 12. Juni diskutiert die internationale DIY-Branche ...

Baumärkte: Hornbach bleibt Hornbach

Unternehmen eröffnet zweiten Kleinflächenmarkt, hält aber an seiner Strategie fest
sb. - Nächster Test, anderer Standort: Im Sommer exportiert Hornbach sein Compact-Konzept von Bad Bergzabern nach Neunkirchen. Vorrangiges Ziel: noch mehr Erfahrungen damit sammeln. Zu den Umsätzen im 800 qm kleinen Mini-Baumarkt schweigt das Unternehmen. Das Format stehe nicht "unter Druck", heißt es. Die Kleinfläche habe ebenso ihre Berechtigung wie die Großfläche.

Baumärkte: 13. Filiale in Östereich öffnet im Herbst

Hornbach
In diesen Tagen feiert Hornbach die Eröffnung seines zwölften Baumarkts in Österreich, genauer gesagt im oberösterreichischen Regau (rund 10 000 qm Verkaufsfläche). Im Herbst soll dann in Klagenfurt (Bundesland Kärnten) bereits Filiale Nummer 13 folgen. Dazu übernimmt das Unternehmen den Hagebaumarkt der Firma Öbau Egger.

Baumärkte: Kampagne mit "echten Menschen"

Toom
Rewe-Tochter Toom hat eine neue Werbeoffensive gestartet. Unter dem Claim "Respekt, wer's selber macht" will Toom seine Kunden zum Selbermachen motivieren und "bringt ihnen für ihr Engagement in Haus und Garten Anerkennung und Wertschätzung entgegen", wie es offiziell dazu heißt. Im Mittelpunkt der Kampagne stehen "echte Menschen, die ihre Do-it-yourself-Vorhaben selbst in die Hand nehmen und dafür Respekt verdienen".

Baumärkte: Forcierung der Systeme

3 200 Besucher kommen zur Leistungsschau des Hagebau-Einzelhandels
sb. - Die Zeus-Messe, die Mitte Februar in Köln stattfand, hat sich für den Einzelhandel der Hagebau erneut als großer Erfolg erwiesen. Die Messe sei ein wesentliches Instrument für die zielgerichtete Umsetzung entwickelter Konzepte, sagt die Geschäftsführung.

Keramikmarkt

Wir sind mit der Redaktion jedes Jahr auf zahlreichen Fachund Hausmessen im In- und Ausland zu Gast. Dabei sehen wir so manche außergewöhnliche Messestand-Kreation.
Auf der diesjährigen Cevisama in Valencia hat der spanische Fliesenhersteller Vives eindrucksvoll bewiesen, dass man nicht immer gleich mit Größe oder extravagantem Design protzen muss um aufzufallen. Die Spanier hatten ihren kompletten Stand schlicht und einfach mit ihren Verpackungskartons kreiert. Das war gar nicht von Pappe, sondern anscheinend auch sehr stabil. Ob das mit den Brandschutzvorschriften auf deutschen Messen zu realisieren gewesen wäre, lassen wir einmal dahingestellt.

Keramikmarkt: Kurz + aktuell

Der Marktführer der türkischen Keramikbranche, die Firma Kale, wird auch 2015 auf der ISH in Frankfurt vertreten sein. Während sich die Gruppe in den letzten Jahren vor allem auf Wachstum im europäischen ...

AntiBac heißt die Hygiene-Lösung von Villeroy & Boch für stark frequentierte Bereiche in öffentlichen bzw. halböffentlichen Einrichtungen, in denen ein erhöhtes Risiko für die Übertragung von ...

Anfang Januar 2015 waren die Handelsvertreter von Fila Deutschland gemeinsam mit ihrem Teamchef Walter Rückert und Ralf Lüders (Verkaufsleiter Nordost Deutschland) zu Gast im ...

Keramikmarkt: Vorsichtiger Optimismus

Spanische Fliesenindustrie sieht nach Krisenjahren erste Zeichen der Entspannung
scha. - Zwischen dem 9. und 13. Februar 2015 fand in Valencia die Fliesenfachmesse Cevisama statt. Die spanische Fliesenindustrie hat seit Jahren mit einer Wirtschaftskrise im Inland zu kämpfen, die die Bauwirtschaft zügelt und auch auf die Ertragssituation der Keramiker drückt. Nachdem die Hersteller aber im letzten Jahr zum ersten Mal wieder leicht positive Signale des Marktes vernehmen konnten, blickten die Branchenexperten 2015 mit besonderer Spannung nach Spanien, ob sich der Aufwärtstrend weiter fortgesetzt hat.

Keramikmarkt: Langsame Markterholung

Spanische Fliesenhersteller erzielen wieder Zuwächse
scha. - Die spanische Wirtschaft erholt sich langsam von ihrer Krise auf dem Binnenmarkt. Davon konnten auch die spanischen Fliesenhersteller leicht profitieren. Wie der spanische Herstellerverband ASCER im Rahmen der Fliesenfachmesse Cevisama 2015, die Anfang Februar in Valencia stattfand, mitteilte, konnten ihre Mitgliedswerke 2014 den Umsatz auf 2,89 Mrd. EUR erhöhen. Dies entspricht einem Plus von 3,5% gegenüber dem Vorjahr (2,79 Mrd. EUR).

Keramikmarkt: Konzernumsatz gesteigert

V & B Ergebnis 2014 liegt über dem Vorjahr
Der Villeroy & Boch-Konzern hat seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2014 auf konstanter Kursbasis, das heißt gerechnet zu Währungskursen des Vorjahres, um 4% gesteigert. Nominal betrug die Umsatzsteigerung 21 Mio. EUR bzw. 2,8% auf 766,3 Mio. EUR.

Keramikmarkt: Schwieriger Kampf gegen die Krise

Spanisches BIP steigt wieder
scha.- Nicht nur das spanische Volk, auch der spanische König muss sparen. Ihre Majestät, König Felipe, kürzte sich gerade medienwirksam das Gehalt um 20%. Und bekommt jetzt nur noch 234 000 EUR brutto im Jahr. Im weiterhin hoch verschul - deten Spanien, das mit einem Haushaltsdefizit von 5,6% in 2014 das höchste Etatdefizit der EU hatte, würde sich so mancher Arbeitnehmer über das königliche Gehalt freuen, denn in vielen Branchen und Firmen heißt die Devise weiterhin den "Gürtel enger schnallen".

Keramikmarkt: Kenn, Leipzig und München

Fliesen-Zentrum eröffnet das dritte "House"
Die Fliesen-Zentrum Deutschland GmbH hat in München ihr drittes Villeroy & Boch "House" der neuesten Generation eröffnet. Zuerst in Kenn und Leipzig, jetzt auch in München: Nachdem Johannes Friedrich, Geschäftsführer der Fliesen-Zentrum Deutschland GmbH, bereits im Stammhaus in Kenn und in der Niederlassung in Leipzig ein "House of Villeroy & Boch" in die Ausstellung integriert hat, wurde nun am Standort München das dritte "House" der neuen Generation 3.2 eröffnet.

Keramikmarkt: Fit für den Berufsalltag

Linnenbecker und BKK starten Gemeinschaftsprojekt
"Gesund starten" - unter diesem Motto veranstalten das Team Gesundheitsmanagement der BKK Gildemeister Seidensticker und die Wilhelm Linnenbecker GmbH & Co. KG ein Projekt zur Gesundheitsförderung für Auszubildende

Keramikmarkt: Onlineplaner für Duschen

Wedi
Bei Planungsfragen zum Thema bodengleiche Dusche hilft jetzt der neue "Fundo Generator" von Wedi. Dieser Onlineplaner führt Schritt für Schritt durch das "Fundo Duschsystem" und das notwendige Zubehör an Abläufen, Design-Rosten und Abdichtungssystemen, damit keine notwendigen Einbaubestandteile vergessen werden. Sogar Bauplatten für Duschwände oder bequeme Sitzbänke für die Dusche können als optionale Extras ausgewählt werden.

Keramikmarkt: Auch 2015 positive Entwicklung

VDF
Wie der Bundesverband des Deutschen Fliesenfachhandels (VDF) in einer Presseinformation mitteilt, sind die Mitglieder des VDF mit ihrem Ergebnis in 2014 zufrieden. Dazu VDF-Geschäftsführer Wilm Kittelmann: "Die überaus positive Entwicklung des ersten Halbjahres konnte aber im zweiten Halbjahr 2014 nicht durchgehalten werden."

Keramikmarkt: Die hohe Kunst des Fliesenvertriebs

Eurobaustoff-Seminare für Fachberater
Wie die Teilnehmerzahlen zeigen, ist der Vertrieb von Fliesen - mit der richtigen Aus- und Weiterbildung - eine ganz besonders attraktive Herausforderung im Fachhandel.

Keramikmarkt: Deutsche Fliese zeigt Flagge

Qualitätsinitiative zieht Bilanz ihrer Arbeit
In einer halbtägigen Veranstaltung informierte die Qualitätsinitiative "Deutsche Fliese" Ende Januar in Kassel über die aktuelle Entwicklung des Fliesenmarktes sowie interessante Ansätze der erfolgreichen Vermarktung der Fliese als hochwertiges Wohnmaterial.

Keramikmarkt: Auch dritte Messe ein voller Erfolg

Fliese Süd von Taxis etabliert sich zu festem Termin
Vom 5. bis 7. Februar 2015 veranstaltete die Firma Taxis wieder ihre Fliesenhausmesse "FlieseSüd" (wir berichteten bereits kurz). Es war die dritte Veranstaltung dieser Art. Sie fand auf dem Messegelände in Sindelfingen statt.

Keramikmarkt: Weiterbildungsprogramm für Profis

Ceresit Campus 2015
2015 startet der Ceresit Campus, das Aus- und Weiterbildungsprogramm für Handwerksprofis, in sein drittes Jahr. Erneut werden zweitägige Workshops speziell für verschiedene Gewerke und konzentriert auf relevante Themen angeboten, in denen professionelle Verarbeiter nicht nur ihr theoretisches Fachwissen erweitern, sondern die Produkte und Systemlösungen des Unternehmens direkt auch in der Praxis besser kennenlernen können.

E-Business/IT: Dritte IT-Konferenz in Melle

Zukunftssichere Software für Baustoffhandel und Baumärkte
Mehr als 100 Teilnehmer, deren Unternehmen einen Gesamtumsatz von rund 3,7 Mrd. EUR repräsentieren, mehr als ein Dutzend Vortragseinheiten, vielfältige Einzelausteller - die Baustoff IT-Konferenz der GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH in Melle bei Osnabrück konnte auch bei ihrer dritten Auflage mit eindrucksvollen Zahlen überzeugen.

E-Business/IT: Neue Software

Taxis
Die Heinrich Taxis GmbH + Co. KG und die Heinrich Taxis Sanitär GmbH haben ihr bisheriges Warenwirtschaftssystem umgestellt auf FIS/wws, das Branchentemplate für den Technischen Großhandel auf Basis von SAP ERP.

E-Business/IT: Zahlungsverfahren & Retouren

Online-Shopper
Sichere, schnelle und bequeme Retouren spielen für Online-Shopper in Deutschland eine wichtige Rolle bei der (Wieder-)Wahl eines Online-Shops. So ist ein reibungsloser Retourenablauf für sechs von zehn Konsumenten ein Grund dafür, erneut in einem Online-Shop zu bestellen.

Wirtschaft + Bau

Beim Wort "Digitalisierung" kräuseln sich bei vielen Menschen die Nackenhaare. Die Gefahr für die eigenen Daten oder Spionage und Überwachung werden nicht selten mit dem Begriff assoziiert.
Ausgerechnet in den Handwerksbetrieben scheinen sich viele Menschen befinden, die von solch sorgenvollen Gedanken erfüllt sind. Doch damit stehen sie dem Wachstum ihres eigenen Unternehmens im Weg. Durch die Digitalisierung lässt sich nämlich das Wachstum steigern, wie einige Erhebungen und Befragungen zeigen (s. S. 72).

Wirtschaft + Bau: Kurz + aktuell

Mit 8,4 Mrd. EUR ist der Umsatz der deutschen Baumaschinenhersteller um 8% im Jahr 2014 im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Die Auftragseingänge lagen laut Fachverband Bau- und Baustoffmaschinen ...

Die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe Deutschlands sind im Jahr 2014 real um 1,8% im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Laut statistischem Bundesamt ging dabei die Baunachfrage im Hochbau ...

Mit 1816 Unternehmensinsolvenzen im November 2014 ist die Zahl der Insolvenzen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 11,4% gesunken. Laut statistischem Bundesamt gab es ...

Wirtschaft + Bau: Wachstum dank Digitalisierung

Viele Handwerksbetriebe nutzen die Online-Möglichkeiten noch nicht
kosi. - Wenn es um die Digitalisierung ihres Geschäftes geht, scheinen kleine Unternehmen in Deutschland oft keinen Handlungsbedarf zu erkennen. Dabei versäumen sie dadurch Wachstumsmöglichkeiten.

Wirtschaft + Bau: Weniger Sanierungen

Studie zur Bauproduktion 2014 in Österreich
pen. - Die österreichische Bauproduktion sank im vergangenen Jahr um 1,4% gegenüber dem Vorjahr auf 37,5 Mrd. EUR. Dies hat eine Studie des Beraternetzwerks Kreutzer, Fischer & Partner Consulting ergeben. Verantwortlich dafür sei einzig ein substanzieller Rückgang am Sanierungsmarkt.

Wirtschaft + Bau: Nicht genug Fertigstellungen

Weiterhin Nachfrageboom in attraktiven Städten und Ballungsräumen
Die Bauwirtschaft und damit auch die Baustoffindustrie sind mit gedämpfter Zuversicht in das Jahr 2015 gestartet. Doch der Bedarf an Wohnungen ist hoch und muss dringend gedeckt werden. Dafür sind allerdings noch einige Weichen zu stellen, wie jetzt das Baustoffunternehmen Cemex anhand einer selbst durchgeführten Analyse feststellte.

Wirtschaft + Bau: Länder-Ticker

Saarland: Mit einem Umsatz von 1,02 Mrd. EUR hat das saarländische Bauhauptgewerbe im Jahr 2014 das Vorjahresergebnis um 5% verfehlt. Nach Angaben des stat. Landesamtes ...

Niedersachsen: Um 0,9% auf 1,51 Mrd. EUR ist im niedersächsischen Baugewerbe der Umsatz im November 2014 im Vergleich zum Vorjahresmonat gesunken. Zudem sank der Auftragseingang um ...

Bayern: Das Ausbaugewerbe in Bayern hat im 4. Quartal 2014 einen Umsatz in Höhe von 2,52 Mrd. EUR erreicht und damit ein leichtes Plus von 0,2% gegenüber dem Vorjahresergebnis. Da ...

Hessen: Durchwachsen ist das Jahr 2014 im hessischen Bauhauptgewerbe gelaufen. Laut statistischem Landesamt stieg der baugewerbliche Umsatz um 1,4% auf mehr als 4 Mrd. EUR gegenüber ...

Berlin/Brandenburg: Der Umsatz der Bauwirtschaft in Brandenburg ist im Jahr 2014 um 4,9% auf 2,5 Mrd. EUR gestiegen. Gemessen an den Auftragseingängen verzeichneten die ...

Baden-Württemberg: Rund 8,5 Mrd. EUR Umsatz hat das Bauhauptgewerbe in Baden-Württemberg im Jahr 2014 steuerlich abgerechnet. Damit wurden circa 6% mehr baugewerblichen Umsatz ...

Nordrhein-Westfalen: Die Auftragseingänge des nordrhein-westfälischen Bauhauptgewerbes sind im 4. Quartal 2014 um 1,5% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. Nach ...

Wirtschaft + Bau: Richtlinie stoppen

ZBD und HDB
Der Richtlinienentwurf über GmbHs mit einem einzigen Gesellschafter vom 9. April 2014 muss zurückgezogen und grundlegend überarbeitet werden", haben jetzt die Hauptgeschäftsführer des ZDB, Felix Pakleppa, und des HDB, Michael Knipper, gefordert. In der jetzigen Fassung eröffne sich ein weiteres Einfallstor für Scheinselbstständige, erklärten sie weiter. Ziel des Entwurfes sei es, die grenzüberschreitende Geschäftstätigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen zu verbessern.

Management: Vom Nutzen des Leitbildes

Birgit Wolf über die Bedeutung der Unternehmens-Orientierungshilfe für engagierte Mitarbeiter
Unsere Mitarbeiter sollen mehr Eigeninitiative und Engagement zeigen. Das fordern viele Unternehmen. Das können ihre Mitarbeiter nur, wenn sie wissen, wohin sich das Unternehmen entwickeln möchte und an welchen Maximen sich ihr Handeln orientieren soll. Deshalb sollte jedes Unternehmen außer einer Vision ein Leitbild haben, das alle Mitarbeiter kennen.

Personalien

Saint-Gobain Weber: Roman Lackner, Alfred Hörner; Knauf Insulation: Werner Denniger, Gregor Gaisböck; Xella: Hans-Jürgen Wiecha, Heiko Karschti; Hornbach: Albert Wilhelm Hornbach; Saint-Gobain Isover: Armin Schmitt; Dural: Michael Demeter, Roman Vogt, Günter Eulen; CRH Clay Solutions: Helge Behrens, Theodor Wenke; Metzger: Karl Ernst Metzger, Katharina Metzger

Personalien in Kürze: Dr. Hans Menken, Dr. Bert Röltgen, Bodo Gade, Fridolin Helfenbein, Simon Stierle, Arne Fittschen, Axel Möllmann, Jean-Luc Sarter, Uli Neumair, Peter Theissing, Rainer Fehring, Carsten Werner Tönnes, Hans-Werner Tönnes, Christel Tönnes, Olaf Marks