baustoffmarkt 06/2014

Trend + Meinung: Neue Denkansätze finden

Thorsten Schmidt,
t.schmidt(at)wohlfarth.de

Nach einem fulminaten Start ins Jahr hat sich die Geschäftsentwicklung für die Branche im April und Mai mehrheitlich wieder abgeflacht, so zumindest der Tenor unserer zahlreichen Gesprächstermine. Dennoch sehen die Unternehmen die Geschäfts- und Auftragsentwicklung weiterhin im positiven Bereich. Das korrespondiert aktuell auch mit der monatlichen Umfrage des Zentralverbandes des Deutschen Bau gewerbes unter seinen Mitgliedsunternehmen. Hier fällt die Einschätzung zu den Erwartungen der kommenden drei Monate stabil aus. Nur vereinzelt wird eine abnehmende Geschäftsentwicklung befürchtet. Wie es im Rahmen der Umfrage weiter heißt, bleibt auch der Auftragsbestand beim Hochbau mit ca. 2,5 Monaten und im Tiefbau mit gut zwei Monaten stabil.

Branchen-News: In einem Satz

Baustoffcentrum Plambeck, Norderstedt, und Henri Benthack, Hamburg, werden zum 31. Dezember 2014 die Allianz Nordbaustoff verlassen. Das teilte Geschäftsführer Klaus Möller mit. Grund ...

Ins Zentrum sämtlicher Marketingaktionen hat PCI dieses Jahr die neue Generation "Flexmörtel" und das Fliesenverlegesystem "Fliese Universal" gestellt. Entsprechend zur ...

Die EVB Bau Punkt ist im Geschäftsjahr 2014 weiter auf Erfolgskurs: Der Umsatz hat sich nach Angaben der Kooperation in den ersten vier Monaten um 11,8% auf 58,2 Mio. EUR erhöht. Das ...

Bis 30. Juni belohnt Ceresit anlässlich der Fußball-WM 2014 alle Verarbeiter, die ausgewählte Produkte kaufen und dadurch Punkte sammeln, im Rahmen der sogenannten "Matchwinner-Aktion" ...

Zum internationalen Treffpunkt der grünen Branche wird im September wieder das Messezentrum Nürnberg. Vom ...

Branchen-News: Grund zum Feiern

Austrotherm: Dämmstoffwerk in Wittenberge eröffnet
Knapp 200 Kunden und Partner aus Wirtschaft und Politik kamen am 5. Juni, um mit Austrotherm die Eröffnung des ersten deutschen Produktionsstandortes in Wittenberge/Brandenburg zu feiern.

Branchen-News: Michael Geier steigt in die Geschäftsleitung auf

Kasberger
Der Passauer Baustoff-Fachhändler Kasberger bestellt zum 1. Juli 2014 Michael Geier (Foto, l.) zum Mitglied der Geschäftsleitung für Deutschland und Österreich. Er tritt die Nachfolge von Joachim Hein an, der krankheitsbedingt aus dem Unternehmen ausgeschieden ist. Hein war 23 Jahre in führender Position beschäftigt, seit 1999 leitete er als Geschäftsführer die Peter Kasberger Baustoff GmbH. Die erfolgreiche Entwicklung, sowohl in Deutschland als auch in Schärding/St. Florian, sei untrennbar mit seinem Namen verbunden, teilte das Unternehmen mit.

Branchen-News: Int. Trockenbau-Trophy erstmalig in Deutschland

Saint-Gobain Gypsum
Am 6. und 7. Juni fand erstmalig in Deutschland die 9. Ausgabe der Internationalen Saint- Gobain Gypsum Trophy statt. Fachunternehmen aus 41 Ländern präsentierten in Berlin in sechs Wettbewerbskategorien fast 100 Bauprojekte rund um den Trockenbau. Im Anschluss wurden im Rahmen einer feierlichen Galaveranstaltung die Gewinner gekürt. Werner Hansmann, Geschäftsführer Rigips Deutschland, konnte dazu als Gastgeber über 450 Gästen aus knapp 40 Ländern begrüßen.

Fachhandel

Der BDB leistet zum Thema Insolvenzrecht weiter wichtige Aufklärungsarbeit: Zu Vortragsveranstaltungen in Garbsen, Dettelbach, Rastatt und Wuppertal (Foto) kamen mehr als 120 Teilnehmer aus dem Fachhandel.
Erstmals dabei war Referent Justus Schneidewind (r.): Der Fachanwalt für Steuer- und Insolvenzrecht hat beim BDB die Nachfolge des im vergangenen Jahr verstorbenen Ingo Wölffer angetreten. Er warnt ausdrücklich davor, auf unseriöse Verhandlungsangebote von Insolvenzverwaltern einzugehen und empfiehlt Betroffenen, sich unbedingt von Experten beraten zu lassen.

Fachhandel: Kurz + aktuell

Erfreuliche Zahlen hat die Holzring-Geschäftsführung bei der Hauptversammlung Anfang Mai in Starnberg präsentiert: In 2013 sorgten die angeschlossenen Gesellschafter für ...

Die zu Saint-Gobain Building Distribution Deutschland (SGBDD) gehörenden Tiefbau- Marken Muffenrohr und Schulte betreiben Baustellen-Promotion. Vertreter sind in fünf Städten ...

Der EDE-Fachkreis Pro Element geht mit dem Konzept "Elementares" an den Start. Zielgruppe seien Endkunden und gewerbliche Abnehmer. Geschäftsführer Dr. Christoph Grote: "Die neue ...

Fachhandel: Einigkeit macht stark

Ulrich Wolf: "Sollten uns immer wieder zu den Wurzeln der Kooperation bekennen"
sb. - Vor 10 Jahren, am 1. Juli 2004, fusionierten Interbaustoff und Interpares/Mobau. Auf dem Titel des baustoffmarkt reichen sich die Kooperationen seinerzeit symbolisch die Hände. Groß gefeiert wird das Jubiläum bei der Eurobaustoff in diesen Tagen nicht. Im Interview blickt Geschäftsführer Ulrich Wolf, der die Entwicklung der Kooperation begleitet und maßgeblich mitgeprägt hat, zurück und nach vorne. Mittlerweile habe man die Herzen aller Gesellschafter gewonnen und pflege eine gemeinsame Unternehmenskultur, sagt er. In Zukunft soll der Verbund noch europäischer werden.

Fachhandel: Start in neue Dimension

Baustoffzentrum Harbecke
Mehr als 800 Gäste aus dem Kunden- und Lieferantenkreis sind Ende Mai zum Tag der offenen Tür ins Baustoffzentrum Harbecke gekommen. Entsprechend viele Hände hatten die Geschäftsführer Dennis, Hartmut und Marc Buhren (Foto, v. l.) zu schütteln. Der Hagebau-Gesellschafter Harbecke war innerhalb von Mülheim/Ruhr umgezogen, weil der alte Standort (15 000 qm) mit der Zeit zu klein geworden war.

Fachhandel: Neue App verfügbar

Bauking
Bauking stellt ab sofort iPhone- und iPad-Nutzern die kos ten lose App "Bauking Bautagebuch" zur Verfügung. Mit dem endverbraucherorientierten Tool soll die multimediale Kundenansprache verstärkt werden. "In der Anwendungssoftware für Mo bilgeräte liegt hohes Potenzial", sagt Vorstand Michael Knüppel. Mit der App kann der private Bauherr seine Baumaßnahme in Bild und Text dokumentieren. Zudem lassen sich Freunde einladen, die das Projekt miterleben und kommentieren können.

Fachhandel: Stichwort

uh. - Die Baubranche wird immer noch gerne als ein Wirtschaftszweig identifiziert, in dem es vielfach um das Erlernen meist einfacher handwerklicher Fertigkeiten geht. Hinzu kommt, dass die öffentliche Wahrnehmung geprägt ist durch meist unfreundliche Schlagzeilen über Pfusch am Bau oder Nachrichten im Wirtschaftsteil, die unseriöses Geschäftsgebaren thematisieren. Im Großen und Ganzen eine wenig erfreuliche Thematik also.

Fachhandel: Produktmuster sind wichtig

Umfrage
Baustoff-Fachhändlern steht eine breite Palette an Informationsmaterialien zur Verfügung, die sie ihren Kunden zukommen lassen können. Doch welche Materialien kommen bei den Bauunternehmern am besten an? Sind es Produktmuster, Preislisten oder Kataloge für den Endkunden? Dieser für den Fachhandel und die Zulieferer wichtigen Frage sind Marktforscher von Bau Info Consult in der im Juli erscheinenden Jahresanalyse nachgegangen und haben deutsche Bauunternehmer um eine Einschätzung gebeten, welche speziellen Informationsmaterialien von Fachhändlern für sie am wichtigsten sind bzw. auf welche sie nicht verzichten wollen.

Fachhandel: 30. Geburtstag gefeiert

Schierholz
Am 15. März 1984 legte Werner Schierholz in Syke-Schnepke den Grundstein für ein Baustoff-Fachandelszentrum, das sich innerhalb kurzer Zeit auch überregional einen Namen machte. Im Jubiläumsjahr 2014 beschäftigt die Unternehmensgruppe 78 Mitarbeiter. Innovationsfreude, Fachkompetenz und Zuverlässigkeit prägen das familiengeführte Unternehmen bis heute.

Fachhandel: Verkäufer-Lehrgang abgeschlossen

Baustoffring
Die Absolventen des 6. Fachverkäufer- Lehrgangs der Baustoffring-Akademie haben mit ihrem Abschluss im März laut Kooperation bewiesen: Sie erfüllen alle Anforderungen an die Kompetenzen eines Fachverkäufers. Diese Anforderungen seien in den vergangenen Jahren stetig gestiegen. Kunden hätten sich vor dem Beratungsgespräch häufig schon selbst im Internet über Produktqualitäten und Preise informiert. Im Verkaufsprozess müsse der Handel daher sehr viel mehr Wert auf die Art und Weise der Kundenbetreuung und Beratung legen.

Fachhandel: Umsatz wächst in 2013 um 13,4%

Team AG
Die Team AG hat das vergangene Geschäftsjahr erfolgreich abgeschlossen: Das Unternehmen mit Sitz in Süderbrarup (Schleswig-Holstein) steigerte den Umsatz in 2013 um 13,4% auf 1,83 Mrd. EUR (2012: 1,61 Mrd. EUR). "Wir haben in den letzten 15 Jahren wirtschaftlich gute Entscheidungen getroffen. Daher ist es uns gelungen, auch in 2013 den Gleichklang von Konsolidierung und Wachstum des Konzerns zu meistern", sagt Vorstandsvorsitzender Iwer Jensen.

Fachhandel: So nicht!

Mangelhafte Ladungssicherung kann teuer werden
sb. - Die Polizei zieht auffällige Fahrzeuge des Baustoffhandels offenbar verstärkt und gezielt aus dem Verkehr. Die AG Logistik im Gesprächskreis Baustoffindustrie/BDB ist alarmiert, will Bewusstsein für das Thema schärfen.

Fachhandel: Kommunikation hausgemacht

Hagebau plant Presse- und Öffentlichkeitsarbeit als neues Dienstleistungsangebot
sb. - Die Soltauer haben einen neuen Pressesprecher: Dr. Ralph Esper. Wir haben uns mit ihm und der Geschäftsführung über kommunikative Ziele unterhalten.

Themenspecial at work Weiterbildung + Rekrutierung: Editorial

uh. - Ich will offen zu Ihnen sein: Richtig nachgedacht über die "Generation Y" habe ich noch nicht. Schon mal gelesen, schon mal gehört - auch zugehört und verstanden? Obgleich ich an diesem soziologischen Phänomen ganz nah dran bin, denn ich wohne mit der Generation Y unter einem Dach. Mein Sohn steht vor dem Eintritt ins Berufsleben und prüft gerade diverse Optionen. Und mir wird eines immer deutlicher: Junge Berufseinsteiger erwarten eine andere Arbeitswelt.

Themenspecial at work Weiterbildung + Rekrutierung: Wachstumsbremse Fachkräftemangel

Wie Weiterbildung die Unternehmen attraktiv macht
Der demographische Wandel wirkt sich immer mehr auch auf alle beruflichen Bereiche aus. Fachkräfte werden Hände ringend gesucht. Es geht aber nicht nur um Nachwuchskräfte, sondern auch um die Frage: Wie kann ich meine Fachkräfte halten, wie kann ich sie an mein Unternehmen binden? Ein Experten - gespräch mit Robert Jahrstorfer.

Themenspecial at work Weiterbildung + Rekrutierung: Kompetenz und Gastlichkeit erleben

ACO Academy mit eigener fachlicher Infrastruktur am Firmensitz
Die ACO Academy ist mehr als ein Schulungszentrum. Es ist die an einem Ort gebündelte Kompetenz des Unternehmens: "Home of brand", wie es international heißt. Der Firmensitz Büdelsdorf ist die Heimat der Marke. Es gibt keinen anderen Ort weltweit, wo man mehr über das Unternehmen erfährt.

Themenspecial at work Weiterbildung + Rekrutierung: Demografie-Rechner für Unternehmen

IHK Aachen: Fachkräftemangel selbst ermitteln
Die IHK Aachen ermöglicht es Unternehmen, ihren Fachkräftemangel selbst zu ermitteln. Mit dem im Internet verfügbaren "Demografierechner NRW" sollen Betriebe anhand der eigenen Mitarbeiterdaten ermitteln können, wie sich die Altersstruktur der Belegschaft künftig ändert und wo neue Mitarbeiter dringend benötigt werden.

Themenspecial at work Weiterbildung + Rekrutierung: Recruiting 3.0

Wie Vertriebsexperte Andreas Buhr Nachwuchs sucht
Viele hochqualifizierte Fachleute befinden sich in einer komfortablen Lage: Da Arbeitgeber händeringend nach passendem Personal suchen, müssen High Potentials sich immer seltener aktiv auf Jobsuche begeben. Diese Entwicklung ist Unternehmen zwar bewusst, doch die wenigsten handeln im Recruiting schon konsequent danach, meint Andreas Buhr, Präsident der German Speakers Association und Experte für Führung im Vertrieb in einem Keynote-Vortrag auf den Messen "Personal 2014 Nord und Süd".

Themenspecial at work Weiterbildung + Rekrutierung: "We want you! - Where are you?!"

Nachwuchssicherung im Web über "Social Recruiting" - von Susanne Hegemann
Der Berufsbildungsbericht der Bundesregierung 2013 sagt aus, dass 33 000 Ausbildungsplätze unbesetzt blieben. Dem gegenüber stehen bei 551 000 abgeschlossenen Ausbildungsverträgen 76 000 Bewerber ohne eine Ausbildungsstelle. Die Herausforderung der Nachwuchssicherung ist in den vergangenen Jahren wesentlich komplexer geworden, denn die Kommunikationswege der jungen Menschen haben sich verändert. Der primäre Grund dafür liegt in der weitgehenden Etablierung von Social Media. Wie finden junge kreative Köpfe den Weg ins Unternehmen?

Themenspecial at work Weiterbildung + Rekrutierung: Viele tun es, aber wenige erzählen es

2. baustoffmarkt-Befragung zum Thema "Weiterbildung"
Vielleicht erinnern Sie sich noch an die erste Befragung der baustoffmarkt-Redaktion vor rund zwei Jahren zum Thema "Weiter bildung"? Damals ging es um eine erste Bestandsaufnahme von Seminarangeboten der Baustoffindustrie speziell für die Zielgruppe Bau-Fachhandel und Bau-Handwerk. Im Rahmen unseres Specials haben wir die Umfrage wiederholt.

Themenspecial at work Weiterbildung + Rekrutierung: Ein Campus für die Weiterbildung

Interview mit Vorstand Stephan Führling über den Creaton-Campus
"Zukunftsplanung kann nicht ohne das Thema Nachwuchskräfte funktionieren." Diese Ansicht vertritt der Vorstand der Creaton AG, Stephan Führling, in einem Interview mit dem baustoffmarkt für unser Special "Weiterbildung und Rekrutierung". Im Mittelpunkt des Gespräches stand ein neues Konzept des Unternehmens im Bereich Weiterbildung: der Creaton-Campus.

Themenspecial at work Weiterbildung + Rekrutierung: Immer mehr Bewerber wollen gefunden werden

Mobile Stellenanzeigen und was dafür nötig ist
Etwa 20% der Seitenaufrufe bei großen Karriereportalen erfolgen mittlerweile von mobilen Endgeräten - Tendenz steigend. Allerdings sind erst sehr wenige Online- Stellenanzeigen auf dieses sich ändernde Nutzerverhalten vorbereitet. Das meint Dr. Ulrich Rust, Vertriebsleiter bei Jobware, eine der führenden Online-Stellenmärkten in Deutschland. Neben einer ungünstigen optischen Darstellung geraten die Kandidaten noch häufig in die "mobile Sackgasse": Nachgelagerte Bewerbungsprozesse schaffen kein durchgängiges mobiles Nutzungserlebnis.

Themenspecial at work Weiterbildung + Rekrutierung: Sind wir nicht alle GenY?

Ein Messebericht von der Personal 2014 Nord in Hamburg - von Stefanie Hornung
Wenn es darum geht, Mitarbeiter zu rekrutieren und im Unternehmen zu halten, orientieren sich immer mehr Betriebe an vermeintlichen Wünschen der Generation Y und Z. Das beweist nicht nur die Anzahl der Studien zum Thema, sondern auch Diskussionen auf Veranstaltungen für Personalverantwortliche. Die Messe Personal 2014 Nord Anfang Mai in Hamburg war zwar keine Ausnahme. Gleichwohl betrachteten Experten dort die Generationenmanie differenzierter. "Was wir mit Generation Y diskutieren, ist so speziell nun auch wieder nicht. Es gibt genügend Menschen, die 60 Jahre alt sind und sagen, ich möchte auch so leben", hieß ein Argument gegen Generationsklischees.

Themenspecial at work Weiterbildung + Rekrutierung: Vision von New Work

Google-Personalleiter über neue Arbeitswelten
Einer der Keynote-Speaker auf der Personal 2014 Nord war Frank Kohl-Boas, Personalleiter bei Google. Er begeisterte die Besucher der Messe mit seiner Vision von New Work: Die Marktreife von neuen Produkten - insbesondere in der Softwareentwicklung - lege rasant an Geschwindigkeit zu. Unternehmen müssten sich diesen Verhältnissen anpassen, zum Beispiel mit flachen Hierarchien, duale Karrieren oder einem neuen Umgang mit Arbeitszeiten.

Themenspecial at work Weiterbildung + Rekrutierung: Attraktiv für viele Talente

Initiative "Deutschland baut!" trifft sich in Berlin
Im Mai dieses Jahres traf die unternehmerische Brancheninitiative "Deutschland baut! e. V." auf Spitzenpolitiker und hochrangige Repräsentanten der Unternehmen der Baubranche in Berlin. Unter dem Motto "Deutschland baut die Zukunft!" diskutieren Spitzenvertreter der deutschen Bauwirtschaft mit der Bundesbauministerin, Dr. Barbara Hendricks und dem Präsidenten des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie e. V., Prof. Thomas Bauer, über die besonderen Herausforderungen einer leistungsfähigen Bauwirtschaft zur Bewältigung der zukünftigen Bauaufgaben. Zur Erinnerung: Vor gut einem Jahr hatte sich die unternehmerische Initiative "Deutschland baut!" gegründet.

Themenspecial at work Weiterbildung + Rekrutierung: Die Fachkräfte von morgen

Interview mit Bert Wirtz über Fachkräftemangel und Lösungswege
uh. - Unser Gesprächspartner ist Baustoffhändler, Gesellschafter einer mittelständischen Unternehmensgruppe und Präsident der Industrie- und Handelskammer Aachen. Das Thema "Fachkräfte" gehört sozusagen zu seinem Tagesgeschäft. Mehr noch: Es ist der Dreh- und Angelpunkt seines Unternehmens und zählt zur Kernkompetenz der Industrie- und Handelskammer. Wir unterhielten uns mit ihm über die Fachkräfte von morgen und mögliche Eng - pässe bei den Nachwuchskräften.

Industrie

Dämmen bleibt in den Medien weiter ein Thema. Aktuell mit einer besonderen Note.
Noch im Januar 2014 schrieb die FAZ nämlich: "Der Anfang vom Ende des Styropors ist so vielleicht der Anfang vom Ende des Dämmbooms an sich. Damit wäre eine Säule der Energiewende in Gefahr. Styropor ist für die Energiewende systemrelevant." Am 11. Mai ist die Sonntagzeitung der FAZ der Meinung, dass ein Verband "Styropor frech für systemrelevant und unverzichtbar erklärt". Weiß die FAZ nicht, was in ihrer eigenen Zeitung steht? Oder setzt die Zeitung darauf, dass der Leser kein Archiv hat?

Industrie: Kurz + aktuell

Aufgrund der großen Nachfrage im letzten Jahr veranstaltete Schlagmann Poroton auch in diesem Jahr wieder ein Brandschutzseminar für alle an der Bauplanung Beteiligten. Insgesamt ...

Der Förderpreis "Arbeit · Sicherheit · Gesundheit" für die Branche Chemische Industrie der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) ging in diesem Jahr an die ...

"Die IFAT hat alle Rekorde gebrochen. Wir konnten mehr als 135 000 Besucher aus aller Welt begrüßen. Das ist beeindruckend", sagte der Geschäftsführer der Messe München, ...

Industrie: Marken-Offensive aus Leipzig

Ursa will im Jubiläumsjahr die Marktposition weiter ausbauen
ts. - Die Ursa Deutschland GmbH, Leipzig, versteht sich als sympathischer, innovativer und unabhängiger Herausforderer auf dem deutschen Markt. Doch der zunehmende Preiskampf im Bereich Mineralwolle bereitet der deutschen Tochter des börsennotierten spanischen Baustoffkonzerns Uralita Sorgen. Manuel Geremías, seit Mai Geschäftsführer von Ursa Deutschland, wird hier eine Lösung finden müssen. Unterstützt wird er dabei unter anderem von Christian Michel, Geschäftsführer Ursa Insulation, S.A. und Verwaltungsratmitglied der Uralita, S.A., und Natalya Otten, Marketing leiterin, die uns im Mai zum Hintergrundgespräch besuchten.

Industrie: Schnellstart ins Jahr

Wienerberger legt Zahlen für das 1. Quartal vor
Die Wienerberger AG, Wien, hat Mitte Mai die Zahlen für das erste Quartal 2014 veröffentlicht. Demnach beeinflusste der milde Winter die Geschäftsentwicklung in den ersten drei Monaten maßgeblich. Zusammen mit den laufenden Optimierungsmaßnahmen brachte dies deutliche Umsatz- und Ergebnissteigerungen für die Gruppe.

Industrie: Aktuelle Umfrage unter energetischen Sanierern

FV WDVS
Das gemeinnützige Energieportal "CO2online" hat im Auftrag des Fachverbandes Wärmedämm-Verbundsysteme (FV WDVS) rund 5 000 Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern zu ihren Dämmmaßnahmen befragt. Im Rahmen der Jahrestagung des Verbandes, die vom 22. bis 23. Mai in Leipzig stattfand, wurden nun die Details vorgestellt. "Die Ergebnisse stützen ganz klar unsere Argumentation, dass es unzulässig ist, die energetische (Fassaden-) Sanierung allein auf ökonomische Zusammenhänge zu verkürzen", kommentierte Lothar Bombös, Vorstandsvorsitzender des FV WDVS, die Resultate.

Industrie: Biber-Produktion in Guttau läuft aus

Creaton
Die Fertigung der Biberschwanzziegel am sächsischen Standort Guttau will Creaton zur Jahresmitte beenden. Damit reagiert das Unternehmen nach eigenen Angaben auf die langjährig rückläufige Marktnachfrage. An den bayerischen Standorten Autenried und Roggden sollen weiterhin Biberschwanzmodelle gefertigt werden. In Guttau wird zudem das Modell "Premion" weiter produziert.

Industrie: Zu den Besten gehören

Unilin setzt auf weiteres Wachstum im deutschen Markt
ts. - Der belgische Dämmstoffspezialist Unilin, Desselgem, hat sich seit seinem Markteintritt in Deutschland besonders erfolgreich im Bereich der Dämmung für den landwirtschaftlichen Bau etabliert. Nun will das Unternehmen mehr. Jan Sundermeier, Verkaufsleiter, erklärt uns, wie er das erreichen will.

Industrie: Jubiläumsfeier in Wiesbaden

Unika
Große Feierlichkeiten für einen runden Geburtstag im Unika Kalksandsteinwerk Wiesbaden. Am 16. Mai 2014 feierte das 1964 gegründete Kalksandsteinwerk sein 50-jähriges Bestehen.

Industrie: Guter Zuspruch

Erfurt zieht Zwischenbilanz seiner Stadien-Tour
Erfurt & Sohn, Wuppertal, führt derzeit zwei neue Innen-Dämmplatten "IP2500+" und "IP 3500+" in den Markt ein, mit denen eine Wärmedämmung der Innenwände nach EnEV 2014 möglich ist. Zur Markteinführung lädt das Unternehmen noch bis in den September bundesweit in Fußballstadien ein.

Industrie Serie: "Die Prozesse werden komplexer, die Zielgruppen anspruchsvoller"

Herausgeber Uwe Hennig trifft Xella-Chef Jan Buck-Emden
uh. - Ein solches Umfeld wünschen sich wohl die meisten Firmenchefs. Die schneeweiße Xella-Hauptverwaltung ist steingewordene Markenwelt des Herstellers, 2012 "Axel-Eriksson-Haus" getauft und nach dem schwedischen Architekten und Forscher Dr. Axel Eriksson benannt. 1923 erfand er den Porenbeton. Was wird der Duisburger Hersteller in Zukunft noch alles erfinden? Ein Gespräch mit Jan Buck-Emden über die Baustoffwelt von Morgen

Industrie: Preise unter Druck

Isover G+H erzielt besseres Ergebnis in 2013
Die Saint-Gobain Isover G+H AG erzielte im Geschäftsjahr 2013 ein Ergebnis nach Steuern von 4,2 Mio. EUR (Vorjahr 1,3 Mio. EUR). Damit wurde nach Angaben des Konzerns das wichtige Ziel erreicht, ein Ergebnis über dem Niveau von 2012 zu erwirtschaften. Das gab der Konzern auf der Hauptversammlung Ende Mai in Ludwigshafen bekannt.

Industrie: Verkauf in Ecuador

Lafarge
Lafarge gibt den Verkauf seiner Zementaktivitäten in Ecuador zu einem Unternehmenswert von 553 Mio. USD (405 Mio. EUR) an die Union Andiana de Cementos S.A.A. (UNACEM) bekannt. Lafarge Cementos SA betreibt im Norden des Landes in Ota valo ein integriertes Zementwerk mit einer Produktionskapazität von 1,4 Mio. t.

Industrie: Objektive Debatte erreichen

Neue Branchenkampagne "Dämmen lohnt sich"gestartet
Im Mai dieses Jahres ist eine neue Branchenkampagne zum Thema Wärmedämmung an den Start gegangen. Wir haben mit Ludwig A. Soukup, Vorstand des Qualitätsgedämmt e.V. und Geschäftsführer der Baumit GmbH in Deutschland, über die neue Kampagne "Dämmen lohnt sich" gesprochen.

Industrie: Investition in Schwerte

Rigips
Eine deutlich gestiegene Nachfrage nach ihren hochwertigen Trockenbauprofilen und passendem Ausbau-Zubehör verzeichnet die Saint-Gobain Rigips GmbH. Eine Entwicklung, der das Unternehmen nun mit neuen Investitionen in den Produktionsstandort der Rigips-Profile in Schwerte bei Dortmund Rechnung tragen will. "In diesen Wochen entsteht unter anderem eine zusätzliche neue Lagerhalle mit rund 1 200 qm Fläche sowie eine erweiterte, überdachte Kommissionierzone", berichtet Herbert Leye, Vertriebsleiter Profiltechnik bei Rigips.

Industrie: Spatenstich für US-Trockenmörtelwerk

Uzin Utz AG
Die Uzin Utz Manufacturing North America, eine Tochter der Uzin Utz AG, setzte am 20. Mai den Spatenstich für das erste Trockenmörtelwerk der Unternehmensgruppe in den USA. An der Ostküste des Landes in Dover, Delaware entsteht eine rund 5 000 m² große Produktionsstätte, an der zukünftig Spachtelmassen produziert werden. Daneben wird das Gebäude eine Forschungs- und Entwicklungsabteilung sowie ein Schulungszentrum für Handwerkskunden umfassen. Das Investitionsvolumen beträgt 7,5 Mio EUR.

Pinnwand

Bunte Wegweiser
Bunte Steine weisen jetzt auch den kleinsten Besuchern der Altstadt von Pirna den Weg. Kinder können nun anhand farbiger Pflastersteine vom Dohnaischen Platz bis zum Schlossberg finden ...

Ein gutes Jahr für Anori
Die Patenschaft für die Eisbärin Anori aus dem Wuppertaler Zoo ist für ein Jahr gesichert. Das Unternehmen Erfurt & Sohn aus Wuppertal hat diese finanzielle Unterstützung übernommen, ...

Königlich eröffnet
Royaler Glanz hat das neue Firmengebäude von Unipor im niederländischen Haaksbergen für einen Tag erfüllt. Ihre Majestät Königin Máxima aus den Niederlanden eröffnete ...

(H)ausgedruckt
Ein Haus aus dem 3D-Drucker - was verrückt klingt, könnte aber in nicht all zu ferner Zukunft Realität werden, zumindest wenn es nach 3M geht. Das Unternehmen sponsert jetzt ...

Vor zehn Jahren im baustoffmarkt
Der deutsche Fens terund Fassadenmarkt stabilisiert sich. Laut Frühjahrsgutachtens des Verbandes der Fenster- und Fassadenhersteller (VFF) kann die Branche voraussichtlich ...

Das seit längerem finanziell angeschlagene Baucentrum Strangemann in Gladbeck hat am 28. Juni 2004 Insolvenz angemeldet. Das vor 75 Jahren gegründete Unternehmen hatte ...

Die Fränkischen Rohrwerke haben zum 8. Juni 2004 das britische Unternehmen David Robbens Underfloor Heating Systems Ltd., St. Leonards on Sea zu 100% übernommen. Die Geschäftsführung ...

Die Cersaie expandiert: Pünktlich zur diesjährigen Veranstaltung stellt die Weltfliesen- und Sanitärmesse ihren Besuchern und Ausstellern mit einer neuen Halle eine um 28 000 qm ...

Baumärkte:

Ab 1. August 2014 greift eine Änderung im deutschen Tierschutzgesetz: Händler sind ab diesem Tag ver pflichtet, beim Verkauf eines Wirbeltieres schriftliche Informationen über die tierschutzgerechte Haltung mitzugeben.
Nach Ansicht des Zentralverbandes Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands sind Baumärkte nicht auf diese Gesetzesverschärfung vorbereitet. Auch sei die zoofachspezifische Ausbildung der Mitarbeiter in den entsprechenden Abteilung oft unzureichend, sagt eine Sprecherin. Tiere würden behandelt "wie andere Produkte".

Baumärkte: Kurz + aktuell

Zur Förderung des Bienenschutzes trafen sich der BHB, die Umweltschutzorganisation Greenpeace und weitere Vertreter der Bau- und Gartenmarktbranche Anfang ...

Schick Baustoffgroßhandel Baumarkt, Frey stadt, feierte Anfang Mai die 30-jährige Zugehörigkeit zu Bauspezi. Der Baumarkt in Freystadt wurde 1984 von Eduard und Roswitha Schick ...

Mit einem Grill-Event, zahlreichen Vorführungen und Jubiläumsangeboten feierte EMV-Gesellschafter Ernst bereits Anfang April mit Kunden das 30-jährige Bestehen des Esslinger ...

Baumärkte: Keine Experimente

Hornbach eröffnet in Trier den ersten von sechs übernommenen Praktiker-Märkten
sb. - Bis zu neun Neueröffnungen stehen bei Hornbach im laufenden Geschäftsjahr auf dem Programm. Dabei liegt der Fokus auf übernommenen Märkten von Praktiker und Max Bahr. Sein Unternehmen habe die Chance der Konsolidierung genutzt, meint Vorstandsvorsitzender Albrecht Hornbach, der auch im Online-Geschäft noch großes Potenzial sieht. Die Gruppe erwartet für 2014/2015 rund 5% Umsatzwachstum.

Baumärkte: Gute Geschäfte in Großbritannien

Kingfisher
Europas größter Baumarktbetreiber Kingfisher hat zum Jahresstart vom milden Winter in Europa profitiert. Vor allem auf dem Heimatmarkt in Großbritannien und Irland lief es rund, ebenso in Polen und Russland. In den 13 Wochen bis Anfang Mai stieg der Umsatz um 6,1% auf 2,78 Mrd. GBP (3,42 Mrd. EUR), wie Kingfisher in London mitteilte. Nur in Frankreich, dem zweitgrößten Markt der Kette, machte sich die schlechte Stimmung der Verbraucher bemerkbar, hier ging der Umsatz leicht zurück.

Baumärkte: Erfolgreiche Messe

Nürnberger Interzoo mit leichtem Besucherzuwachs
Vom 29. Mai bis 1. Juni informierten sich auf der Fachmesse der Heimtierbranche in Nürnberg mehr als 37 000 Besucher aus mehr als 120 Ländern. Rund 1700 Aussteller (+10%) präsentierten Tiernahrung, Pflegemittel und Zubehör auf rund 110 000 qm Ausstellungsfläche.

Baumärkte: Gartenmarkt ist auf Aufholjagd

IFH Köln
Die Unternehmen der "grünen Branche" versuchen nicht nur das deutliche Minus des Jahres 2013 wettzumachen, auch am Online-Boom will die Branche partizipieren. Zu dieser Erkenntnis gelangt das Kölner Institut für Handelsforschung (IFH) in der aktuellen Studie "Garten - Online und Offline auf Aufholjagd".

Baumärkte: Das kaufen Profis im Baumarkt

Bau Info Consult
Diese Situation kennen viele Handwerker: Während der Arbeit fehlt dummerweise eine passende Schraube - also fährt der eine oder andere schnell zum nächstgelegenen Baumarkt. Doch was kaufen eigentlich Profis, wenn sie anstelle des Fachhandels beruflich den örtlichen Baumarkt aufsuchen?

Baumärkte: Neuer Markt in Traunreut eröffnet

Baywa
Ende Mai ist der neue Baywa Bau- und Gartenmarkt in Traunreut im Landkreis Traunstein (Bayern) ans Netz gegangen. Wie Betreiber Hellweg mitteilt, wurden rund 15 Mio. EUR am Standort investiert, zehn neue Arbeitsplätze geschaffen. Auf mehr als 7 500 qm Verkaufsfläche bietet der Markt den Kunden ein Sortiment mit mehr als 60 000 Artikeln rund ums Bauen, Renovieren und Gestalten in Haus und Garten sowie für Freizeit und Tierbedarf.

Baumärkte: Veränderung im Beirat

Zeus
Die Gesellschafter der 355 deutschen und österreichischen Hagebaumärkte haben über die Zusammensetzung des Franchisenehmerbeirats abgestimmt: Neu in dem Gremium ist Burkhard von Fritsch (München). Er folgt auf Max Schneider (Erlstätt), der sich nicht mehr zur Wiederwahl stellte. Für drei Jahre wiedergewählt wurden Michael Knüppel (Iserlohn, Vorsitzender) und Dr. Martin Creutzig (Springe). Weitere Mitglieder sind Dr. Siegfried Egger (Klagenfurt), Martin Oelenberg (Iserlohn) und Michael Batzner (Ebern).

Baumärkte: Garten geht gut

Baumarkthandel in Deutschland verzeichnet im 1. Quartal 8,5% Umsatzplus
Wachstumstreiber waren laut Branchenverband BHB insbeson dere die Gartensortimente, die wegen der milden Temperaturen bereits zu Jahresbeginn stark von den Kunden nachgefragt wurden. Im 1. Quartal dieses Jahres erzielten die deutschen Bau- und Heimwerkermärkte einen Gesamtbruttoumsatz von 4,09 Mrd. EUR und konnten damit im Vorjahresvergleich einen nominalen Umsatzzuwachs von 8,5% erzielen. Nach Angaben des Handelsverbands Heimwerken, Bauen und Garten (BHB) zeigten sich Zuwächse mit einem Umsatzplus von 26,4% auch auf bereinigter Verkaufsfläche.

Baumärkte: Abhängige Lieferanten

Kreditversicherer Euler Hermes erkennt Verunsicherung in DIY-Branche
Das gute Frühlingswetter mit dem vielerorts wärmsten März seit 20 Jahren
spielt den deutschen Heimwerkermärkten in diesem Jahr bisher in die Hände.
Dennoch sei die Großwetterlage in der Branche gemischt, so die Studie. Bereits zu Jahresbeginn hatte der Herstellerverband Haus & Garten auf die mittelbaren Folgen der Praktiker-Insolvenz für die Industrie hingewiesen. Die entgangenen Verkäufe für die Zukunft und die nicht mehr zu erzielende Amortisierungen für Einmalkosten setzten die Lieferanten in diesem Jahr unter nachhaltigen Margendruck. Industrie und Handel müssten die Folgen gemeinsam bewältigen.

Keramikmarkt

Über den anhaltenden Erfolg der Sopro Bau chemie, über den wir in dieser Ausgabe auf den Seiten 64 und 65 berich ten, kann man nur staunen.
Trotz rückläufiger Baukonjunktur und schwächelndem Fliesenmarkt gelang es dem Wiesbadener Unternehmen in den letzten Jahren kontinuierlich, den Mitbewerbern Marktanteile wegzunehmen. Ein Grund dafür ist natürlich, dass man bei Sopro seine Hausaufgaben gemacht hat, sprich das Marketing und die Produkte müssen stimmen. Hier hat sich das Unternehmen das ehrgeizige Ziel auf die Fahnen geschrieben, jedes Jahr mindestens 30% seines Gesamtumsatzes nur mit neuen oder deutlich verbesserten Produkten zu erwirtschaften.

Keramikmarkt: Kurz + aktuell

Die neuen Exportzahlen für die ersten drei Monate des Jahres 2014 zeigen einen Aufwärtstrend für Fliesen und Keramikprodukte aus Spanien. Die Fliesenexporte konnten im Vergleich ...

Die verhaltene Investitionsbereitschaft der privaten Haushalte bekamen im letzten Jahr auch die Hersteller von Badezimmermöbeln zu spüren. Deren Umsatz sank am österreichischen ...

Der Bau von öffentlichen Schwimmbädern, Wellness-Bereichen und Spas verlangt heute mehr denn je eine technische Aus führung ohne Schwächen. Um Verarbeitern in Bezug ...

Keramikmarkt: Hart erarbeitetes Wachstum

Sopro Bauchemie Deutschland weiterhin mit starken Zuwächsen
scha. - Die Sopro Bauchemie konnte auf ihren letzten Jahres-Pressekonferenzen mit beeindruckenden Bilanzen aufwarten. Trotz rückläufiger Baukonjunktur und eines nahezu stagnierenden Fliesenabsatzes meldeten die Geschäftsführer Andreas Wildbrand und Michael Hecker beständig Pluszahlen. Ein Bild, dass sich auch 2013 fortsetzte.

Keramikmarkt: Kooperation mit Partnern ist entscheidend

Interview mit dem neuen VDF-Vorsitzenden M. Zink
scha. - Auf der letzten Mitgliederversammlung des Verbandes Deutscher Fliesengroßhändler (VDF) wurde Michael Zink zum neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt. Im Interview mit dem baustoffmarkt erläutert Michael Zink seine Vorstellung von den Aufgaben des Verbandes und des Fliesengroßhandels in den kommenden Jahren.

Keramikmarkt: Rückenwind

L. T. Meyer
Ab dem 1. Juni 2014 wird die Firma Ludwig Theodor Meyer & Co. GmbH in München unter dem neuen Firmennamen L. T. Meyer GmbH, Stuttgart, weitergeführt. Zur Taxis Gruppe gehören damit ab dem 1.6. 2014 der Fliesen-Großhandel Heinrich Taxis GmbH + Co. KG, der Sanitär-Großhandel Heinrich Taxis Sanitär GmbH und der Sanitär- Großhandel L. T. Meyer GmbH.

Keramikmarkt: Erfolgreiches Frühlingsfest lockte viele Profikunden an

Schmidt-Rudersdorf begrüßte 250 Besucher in Bonn
Vor kurzem war es wieder so weit - das zweijährlich stattfindende Frühlingsfest bei Schmidt-Rudersdorf in Bonn lockte zahlreiche Profi-Kunden in die Ausstellung des Fliesen-Fachhändlers. Bei bestem Frühlingswetter begrüßte das Team um Siegfried Egler, verantwortlicher Vertriebscenter-Leiter in Bonn bei Schmidt-Rudersdorf, über 250 Besucher aus rund 90 Kundenfirmen aus Bonn und Umgebung.

Keramikmarkt: Weniger Umsatz mit Fliesenklebern

Österreich
Den schwachen österreichischen Sanierungsmarkt bekamen im letzten Jahr auch die Hersteller von Fliesenklebern, Fugenmörteln und Spachtelmassen zu spüren. Die Erlöse sanken insgesamt um mehr als drei Prozent gegenüber dem Vorjahr, berichtet der aktuelle Branchenradar "Fliesenkleber, Fugen- & Spachtelmassen". Der Markt für die genannten Produktgruppen wuchs in den letzten Jahren in Österreich robust um knapp zwei Prozent pro Jahr. Wachstumstreiber war in all den Jahren der Neubau, das Renovierungsgeschäft stagnierte auf hohem Niveau.

Keramikmarkt: Stimmige Raumgestaltung für den modernen Wohnungsbau

V&B bietet neues Konzept für den Objektbereich
Mit Blick auf die speziellen Anforderungen im Wohnungsbau hat Villeroy & Boch Fliesen ein neues Designkonzept aus drei Wandserien und einer Boden serie entwickelt, das insbesondere mit einem sehr guten Preis- / Leistungsverhältnis aufwartet.

Keramikmarkt: Sommerfest-Gewinnaktion "Brüllen vor Freude"

Keramundo-Niederlassung verlost Renault Trafic
Beim Fliesenspezialist Keramundo Hamburg läuft aktuell die Aktion "Brüllen vor Freude". Bei dieser können Kunden mit ein wenig Glück einen neuen Renault Trafic im Wert von über 29 000 EUR gewinnen.

Keramikmarkt: Gelungene Euroshop Premiere

Villeroy & Boch Fliesen
Interessante Gespräche, neue Kontakte und ein Messestand, der bei den Besuchern sehr gut ankam: Vor kurzem war Villeroy & Boch Fliesen zum ersten Mal auf der internationalen Leitmesse für Architektur und Store Design Euroshop in Düsseldorf als Aussteller vertreten. Ralf Mary, Vertriebsleiter Project Business international, der mit seinem Team den Stand vor Ort betreute, ist äußerst zu - frieden: "Für uns war das internationale Messepublikum auf der Euroshop sehr interessant, und wir konnten zahlreiche, neue Kontakte zu Innenarchitekten knüpfen."

Keramikmarkt: Schmidt-Rudersdorf eröffnet Bekotec Competence-Center

Neues Schlüter-Center in Düsseldorf
Mit der Eröffnung des Bekotec Competence-Centers in der Filiale Düsseldorf-Nord wurde die dortige Ausstellung um ein neues Beratungskonzept erweitert. Bereits im Eingangsbereich der Fliesen- und Baustoffausstellung weist ein Roll-up-Display die Kunden auf das neue Center hin. Dieses wurde speziell für den Fliesen- und Baustoffhandel entwickelt und dient als innovative Beratungszentrale für ökologisches und gesundes Bauen mit Keramik. Günter Broeks, Vertriebsleiter und Prokurist bei Schlüter-Systems, überreichte Inhaber Hans Ulrich Schmidt und Bernd Neiß, Leiter Vertriebscenter Düsseldorf, vor kurzem den symbolischen Schlüssel für das Center.

Keramikmarkt: Premiere für die Händlertage bei Stein & Co

Über 4 000 Kunden aus Österreich und Bayern
Nicht auf dem Werksgelände, wie sonst bei Hausmessen üblich, sondern im "Gewäxshaus" fanden bei strahlendem Frühlingswetter vor kurzem die ersten Händlertage von Stein & Co. im österreichischen Ennsdorf statt. Die meisten der ca. 4 000 eingeladenen Kunden kamen aus Österreich und Bayern. Fila surface care solutions, Hersteller von Reinigungs-, Schutz- und Pflegeprodukten, war, wie einige andere Industriepartner, mit von der Partie. Bereits am ersten Tag waren zufriedene Gesichter bei den Veranstaltern zu sehen. Die Besucheranzahl hatte die Erwartungen für den Auftakt der viertägigen Veranstaltung schon übertroffen

Keramikmarkt: Profi-Tour 2014 an 120 Standorten

PCI
Von Mai bis Oktober dieses Jahres tourt die PCI Augsburg GmbH mit zwei sieben Meter langen Promotion-Anhängern durch Deutschland und Österreich: Gemeinsam mit ausgewählten Fachhändlern präsentiert das Unternehmen an 120 Standorten seine neuen Flexmörtel "S1" und "S2". Alle interessierten Fliesenleger sind eingeladen, sich im Rahmen von Live-Vorführungen über die neue Generation flexibler Fliesenkleber zu informieren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Keramikmarkt: Distanzhandel revolutioniert den Bad- und Sanitärmarkt

Titze-Studie sieht große Marktveränderungen
Insgesamt vertrieben 2013 in Deutschland 157 Anbieter Sanitärkeramik. Die deutliche Steigerung entstand durch das rasante Wachs tum der ausländischen Anbieter, die sich vermehrt für den deutschen Markt interessierten. Die Zahl der ausländischen Anbieter hat sich annähernd verdoppelt. 31% der Anbieter für Sanitärkeramik kamen zwar in 2013 noch aus Deutschland, doch bereits fast 25% der Anbieter stammten aus Italien, so eine Studie der Titze Unternehmensberatung. Insgesamt vertrieben im Februar 2013 in Deutschland 213 Anbieter Sanitärarmaturen. In Deutschland wird die Wettbewerbssituation härter und die Konzentration bei den Anbietern wird weiter zunehmen. Der größte Teil der Anbieter von Sanitärarmaturen kommt nicht mehr aus Deutschland, sondern mit mehr als 35% aus Italien. Somit hat sich Italien kontinuierlich zum wichtigsten ausländischen Anbieter entwickelt. Deutschland landet mit 31% nur auf Platz 2.

Keramikmarkt: Neue Broschüre

Engers
Passend zu seiner neuen Kollektion stellt Engers die neue Broschüre "Wohnwelten 2014" vor, in der die Neuwieder ihr ak - tuelles Keramik-Programm präsentieren. Auf über 50 Seiten tauchen Kundinnen und Kunden in die Welt moderner Wohnkeramik ein - mal klassisch elegant, mal sinnlich natürlich, mal stylisch.

Keramikmarkt: Service im E-Commerce

Erreichbarkeit und Informationstransparenz sind das A und O
Eine neue Studie des E-Commerce-Center Köln (ECC) in Zusammenarbeit mit Hermes zeigt: Für den erfolgreichen Online-Shop ist ein ausführlicher Servicebereich mittlerweile Pflicht. Konsumenten reagieren wesentlich zögernder bei fehlenden Serviceangeboten - insbesondere dann, wenn es sich um erklärungsbedürftige Produkte handelt.

E-Business/IT: Mobilität mit Smartphones

Branchen-Trend
Smartphones ersetzen für immer mehr Berufstätige unterwegs das Büro. Office-Apps sind auf beruflich genutzten Smartphones am weitesten verbreitet: Am häufigsten werden Programme zur Verwaltung von Kontakten verwendet. So gut wie jeder, der sein intelligentes Mobiltelefon auch im Beruf einsetzt, nutzt diese Funktion.

E-Business/IT: Big Data nutzen

Neuer Bitkom-Leitfaden für Entscheider
Wie Unternehmen Big Data sinnvoll einsetzen können, zeigt ein neuer Bitkom-Leitfaden zur Nutzung von Big Data in der Wirtschaft. Die wachsenden Potenziale von Big Data in den Griff zu bekommen dürfte sich in den kommenden Jahren als eine der Kernaufgaben der IT erweisen. Denn in der modernen Wirtschaft werden Daten zu einem wichtigen Rohstoff. Laut einer repräsentativen Bitkom- Umfrage setzt aktuell jedes zehnte Unternehmen in Deutschland Big-Data-Lösungen ein, um die ständig wachsenden Datenmengen auszuwerten. Weitere 31% haben konkrete Pläne, dies künftig zu tun.

Management: Networking von Anfang an

Als Berufseinsteiger offen und kommunikationsbereit die ersten Kontakte zu Kollegen knüpfen
Wenn (Hoch-)Schulabgänger ihre erste Stelle antreten, kennen sie in der Regel niemanden im Betrieb. Also stehen sie vor der Herausforderung, Beziehungen zu ihren neuen Kollegen aufzubauen und sich als wertvoller und angenehmer Mitarbeiter zu profilieren. Einige Tipps, wie ihnen dies gelingt.

Wirtschaft + Bau

Die Preise auf dem deutschen Wohnungsmarkt normalisieren sich derzeit, meinen Experten. Andere prognostizieren Trends für die nicht allzu ferne Zukunft, die wiederum Geld kosten werden.
Und dieses wird voraussichtlich der Mieter oder Käufer einer Immobilie zahlen müssen. Auch das zeigt die Studie über Megatrends und ihre Auswirkungen auf den Immobilienbau in Deutschland (s. S. 84). Während demnach die klassische Büroimmobilie weniger gefragt sein wird, gleichen sogenannte Smart Homes, die Wohn- und Arbeitsstätte in einem ermöglichen, diese Nachfrage aus. Die Vernetzung von Haustechnik und Haushaltsgeräten soll dazu beitragen, wovon auch die ältere Bevölkerung in Form von Telemedizin, eine Art Fernwartung von Patienten, profitiere.

Wirtschaft + Bau: Kurz + aktuell

46% der deutschen Wohnungen sind von Eigentümern bewohnt. In Spanien sind es dagegen 82%. Im europäischen Vergleich hinken die Deutschen in Sachen Wohneigentumsquote ...

Die konjunkturelle Entwicklung im Baugewerbe hat sich im März 2014 abgeschwächt. Das hat die Auswertung der von den Unternehmen des Baugewerbes bei der Soka-Bau ...

Aufgrund mehrerer Korruptionsvorfällen in der kanadischen Provinz Quebec will der dortige Bauverband (ACQ) für notwendige Selbstreinigungsmaßnahmen bei den betroffenen Mitgliedsunternehmen ...

Wirtschaft + Bau: Die Zukunft der Märkte

Studie zeigt Megatrends und ihre Auswirkungen auf den Immobilienbau auf
Die Büro-, Einzelhandels- und Wohnungsmärkte in Deutschland werden sich in den nächsten Jahrzehnten stark verändern. Davon geht die Deutsche Hypothekenbank aufgrund einer eigens durchgeführten Studie über die Megatrends auf den Immobilienmärkten Deutschlands aus. Beleuchtet werden in der Studie die demografische Entwicklung, der technische Fortschritt sowie der Wertewandel. "Sich frühzeitig hiermit auseinanderzusetzen und Strategien zu entwickeln, wie man dem nicht mehr aufzuhaltenden Wandel begegnen will, sichert mittel- und langfristig den Erfolg von Immobilieninvestoren", betont Andreas Pohl, Sprecher des Vorstands der Deutschen Hypo.

Wirtschaft + Bau: Zenit erreicht

Wohnungsmarkt auf Normalisierungskurs
Den Höhepunkt hat das Nachfragewachstum auf dem deutschen Wohnungsmarkt erreicht. Das geht aus der aktuellen Erhebung der Landesbausparkassen (LBS) hervor. "In diesem Jahr rechnen unsere Experten erstmals seit fünf Jahren wieder mit einem etwas geringeren Preisanstieg bis zum Jahresende", erklärte Verbandsdirektor Hartwig Hamm bei der Vorstellung der Analyse "Markt für Wohnimmobilien 2014" in Berlin. Mit 2 bis 4% blieben die erwarteten Preissteigerungen insgesamt im Rahmen der allgemeinen Einkommensentwicklung. Basis der Daten ist die jährliche Umfrage bei LBS und Sparkassen zu Preisen für verschiedene Objektkategorien und zur aktuellen Angebots- und Nachfragesituation für die wichtigsten Wohnungsmarktbereiche in rund 870 Städten.

Wirtschaft + Bau Gastbeitrag: Bezahlbarer Wohnraum ist nötig

Bauvorschriften durchforsten - Flächenpotenziale nutzen
Mindestens ein Drittel aller Baunormen ist entbehrlich, sagte kürzlich der Präsident des Deutschen Mieterbundes, Dr. Franz-Georg Rips, und zielt damit auf ein Problem ab, das auch Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks erkannt zu haben scheint. Gastbeitrag von Clemens Kuhlemann.

Wirtschaft + Bau: Länder-Ticker

Bayern: Nicht alle im Jahr 2013 zum Bau freigegebenen Wohnungen in Bayern sind auch fertiggestellt worden. Laut Landesamt für Statistik gab es Ende 2013 insgesamt 109 101 ...

Niedersachsen-Bremen: Eine weiterhin stabile baukonjunkturelle Entwicklung herrscht in Niedersachsen und Bremen, wie die Frühjahrsumfrage der Mitgliedsunternehmen der ...

Saarland: Mit 823 Genehmigungen zur Errichtung neuer Wohngebäude haben im Jahr 2013 die saarländischen Bauaufsichtsbehörden 28 Neubauvorhaben bzw. 3,5% mehr als im ...

Hessen: Um16,9% ist der Umsatz im hessischen Bauhauptgewerbe im März 2014 gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Damit wurde ein Umsatz von knapp 305 Mio. EUR ...

Deutschland: Der Bau von 63 900 Wohnungen wurde bundesweit von Januar bis März 2014 genehmigt. Das waren laut statistischem Bundesamt 15,3% mehr als im 1. Quartal 2013. In ...

Wirtschaft + Bau: Genehmigungen

BBSR
Der Bau von rund 270 400 Wohnungen wurde im Jahr 2013 deutschlandweit genehmigt. Das waren 12,9% mehr als im Vorjahr. Einen besonders starken Anstieg der Genehmigungen verzeichneten laut Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) die wachsenden Großstädte. In den Kreisen und Städten mit Bevölkerungswachstum stieg die Zahl der Baugenehmigungen von 178 000 im Jahr 2009 auf 270 000 im Jahr 2013, was ein Plus von 50% bedeutet.

Personalien

EVB Bau Punkt: Gerhard Eberle, Steffen Eberle; Knauf Gruppe: Christoph Dorn, Alexander Knauf; Ehl AG: Michael Hellmund, Raimund Polke, Joachim Kuch, Hans-Josef Münch; Kingspan Gefinex: Gerhard Sprock, Maurice Berg, Klaus Osterholt; Sievert AG: Carsten Beier, Hans-Peter Oßner, Stefan Egert, Prof. Dr. Hans-Wolf Sievert; Nordwest Handel AG: Stefan Thiel, Michael Rolf


Personalien in Kürze: Burkhard von Fritsch, Max Schneider, Michael Knüppel, Dr. Martin Creutzig, Dr. Siegfried Egger, Martin Oelenberg, Michael Batzner, Wolfgang Neuhoff, Willi Walgenbach, Wilhelm Behrends, Thomas Banholzer, Karl-Heinz Fiedler, Dr. Hans Georg Leuck, Ralf Schwung, Rudolf Dombrink, Markus Blum, Wolfgang Jachmich, Dr. Michael F. Keppel, Kurt-Jürgen Kinzius, Johan Van de Steens