baustoffmarkt 05/2014

Trend + Meinung: Für die Welt von morgen

Thorsten Schmidt, Stefan Bartels
Eines wird aktuell immer offensichtlicher: Die Unternehmen suchen immer händeringender nach quali fizierten Mitarbeitern, mit denen sich in einer verändernden Wirtschaftswelt überleben lässt. Das hat uns zuletzt die Teilnahme an dem von der Initiative "Deutschland baut!" initiierten Spitzentreffen von Politik und Repräsentanten der Baubranche vor Augen geführt (Seite 27). Unter dem Motto "Deutschland baut die Zukunft!" wurde hier über die besonderen Heraus forderungen einer leistungsfähigen Bauwirtschaft zur Bewältigung der zukünftigen Bauaufgaben diskutiert. Hierzu zählen in erster Linie der Fachkräftemangel und das öffentliche Bild des Wirtschaftszweigs Bau, der nicht mehr zeitgemäß sei, wie es dort unter anderem hieß. Ein Grund, warum die baustoffmarkt-Redaktion in der Juni-Ausgabe ein Special zu diesem Kernthema der Branche unter der Überschrift "Weiterbildung und Recruiting - Fachkräfte für Morgen" vorstellen wird.

Branchen-News

Vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden übernimmt Novoferm das niederländische Unternehmen Alpha Deuren International B.V., Hersteller von Sektionaltoren. Mit der ...

Mit einem rundum erneuerten Internetauftritt reagiert der Bundesverband Porenbeton nach eigenen Angaben auf das steigende Interesse von Häuslebauern, Architekten und Planern ...

Das EDE bietet seinen Mitgliedsunternehmen einen neuen Service: Die Verbundgruppe veröffentlicht ab sofort quartalsweise einen Konjunkturreport anhand eigener Erhebungen ...

Die Batimat Russia in Moskau blickt nach eigenen Angaben auf vier erfolgreiche Messetage zurück. Im Rahmen der Fachmesse präsentierten im April 327 Aussteller aus Russland, den ...

Eine Trendwende für den westeuropäischen Fenstermarkt prognostiziert eine neue Studie der Marktforscher von Interconnection, Wien. Nachdem sich der Markt seit Jahren rückläufig ...

Branchen-News: Gut ins laufende Jahr gestartet

Nordwest Handel AG zieht Bilanz
Der Vorstand der Nordwest Handel AG, Hagen, mit Annegret Franzen und Peter Jüngst, stellte Anfang Mai die Bilanz für 2013 vor. "Zuverlässigkeit und Qualität" nannte Annegret Franzen die "wesentlichen Faktoren", die die "konjunkturelle Delle" im ersten Halbjahr 2013 am Ende noch weitestgehend ausbügeln konnten. Dennoch "müssen wir nichts schönreden, wir haben ein rückläufiges Gesamtergebnis", sagte sie mit Blick auf den bereinigten Jahresüberschuss von 4 Mio. EUR gegenüber 4,4 Mio. EUR in 2012.

Branchen-News: "Bodenmobil" ist unterwegs

Knauf
Welche Möglichkeiten sich bei der Boden-Sanierung bieten, können Experten bei einer Knauf- Roadshow unter dem Motto "6 Richtige am Boden" vor Ort im Baustoff-Fachhandel erfahren. Das laut Unternehmen unterhaltsam und informativ konzipierte "Bodenmobil" tourt in den kommenden Monaten bundesweit durch zahlreiche Standorte.

Branchen-News: Leichte Umsatzeinbußen im 1. Quartal 2014

Lafarge
Wie Lafarge am 6. Mai in Paris mitteilte, musste der französische Zementkonzern trotz steigender Nachfrage in den Schwellenländern im 1. Quartal 2014 Umsatzeinbußen hinnehmen. So ging der Umsatz um 2% auf 2,633 Mrd. EUR zurück. Dabei wies der Konzern darauf hin, dass unter anderem negative Wechselkurse den Umsatz mit 8% belas tet hätten.

Branchen-News: Sicherheit für den Kunden

Baustoff+Metall
Die Fachhandelsgruppe Baustoff+Metall weist aktuell daraufhin, dass sie dank einer umfangreichen Prüfserie hersteller-heterogene Systeme im Trockenbau und den damit verbunden Systemzulassungen ihren Kunden eine hohe Hersteller-Variabilität bieten kann, die es ihnen erlaubt, die Kom ponenten verschiedener Hersteller im Rahmen des B+M Systems zu mischen und trotzdem innerhalb eines geprüften Systems zu bleiben.

Fachhandel

Die Mitglieder der Tiefbauinitiative des Gesprächskreises Baustoffindustrie im BDB haben die "Initiative Verantwortung Wasser und Umwelt" gegründet. Jetzt wurden die Ziele vorgestellt.
Deutschlands Infrastruktur macht Sorge: Auf mehr als 40 Mrd. EUR in den kommenden 15 Jahren beziffern Experten notwendige Investitionen in Betrieb und Erhalt der Verkehrswege. Dabei sind Schlagloch-Pisten und marode Brücken ein Problem. Das andere Problem liegt unter der Erde, wird daher weniger wahrgenommen: Fast 20% des mehr als 500 000 km langen öffentlichen Kanalisationsnetzes (soweit inspiziert) weist Schäden auf, die kurz- oder mittelfristig behoben werden müssen. Mindestens 7 statt bisher 1,4 Mrd. EUR jährlich werden gebraucht.

Fachhandel: Kurz + aktuell

Knapp 900 Teilnehmer haben das zweite Tiefbau-Forum der Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) im Leipziger Congress Center Anfang April besucht ...

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums animiert die Hagebau unter dem Motto "Welche Hagebau-Geschichte bist Du?" ihre Facebook-Fans zur Teilnahme an einem Gewinnspiel. In Deutschland ...

Die Coba hat das 1. Quartal 2014 nach eigenen Angaben durchschnittlich mit einem Plus von rund 52% im Vergleich zum Vorjahr abgeschlossen. Neben der Witterung macht die Kooperation ...

Fachhandel: Lösungen anbieten

Doppel-Interview: Baustoffring und Holzland über gemeinsame Horizonte
sb. - Rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres haben Baustoffring und Holzland eine Kooperation auf Einkaufsebene vereinbart. Im Gespräch mit der baustoffmarkt-Redaktion erläutern die Geschäftsführer ihre Pläne. Ziel ist es, Gesellschaftern auf beiden Seiten mehr Nutzen zu bieten und gleichzeitig als Kooperation individuell attraktiver zu werden. Auch jenseits des Warengeschäfts werden Synergieeffekte erwartet.

Fachhandel: Kommunikation verbessern

Nordbaustoff
Die Gesellschafter der Nordbaustoff haben sich zu ihrem jährlichen Strategie-Workshop getroffen. Ende Februar begrüßte Geschäftsführer Klaus Möller in Bremen 19 Teilnehmer. Bei der zweitägigen Veranstaltung der Allianz waren erstmals die neuen Gesellschafter vertreten, die sich zu Jahresbeginn angeschlossen hatten: Vehmeyer (Haselünne), Krause (Ibben büren), Löcken (Spelle), Mollendyk (Rheine), Geers (Börger) und Immken (Friesoythe-Gehlenberg).

Fachhandel: Rekorde im Jubiläumsjahr

Hagebau erzielt im 1. Quartal ein Umsatzplus von 26,7%
Die 363 Gesellschafter der Soltauer Kooperation kauften in den ersten drei Monaten dieses Jahres Waren und Dienstleistungen im Nettowert von 1,51 Mrd. EUR über die Zentrale ein. Der Baustoffhandel legte um 27,8% auf 644 Mio. EUR zu. Die deutschen Hagebaumärkte erzielten einen Nettoverkaufsumsatz von 405 Mio. EUR (+49%).

Fachhandel: Neuer Service

Wego: "Thermo Blower" kommt
Zur Jahresmitte soll in Wien ein zweites Pumpfahrzeug stationiert werden, ein weiteres für deutsche Kunden am Standort Abstatt bei Stuttgart. Auf der Fachmesse Estrich Parkett Fliese 2014 (26. - 28. Juni, Bayerische Bauakademie in Feuchtwangen) präsentiert sich Wego-Systembaustoffe unter dem Motto "Wir machen Boden gut!" auf rund 100 qm Standfläche als der Partner für Estrichleger und Bindeglied zu den verschiedenen Industrien und Verbänden.

Fachhandel: Offensive gestartet

Fachhandel setzt neue Impulse für Sanierung, Renovierung, Modernisierung
Anfang Mai ist die Informations- und Kommunikationskampagne "Deutschland modernisieren" in der "Welt am Sonntag" mit einem achtseitigen Themen-Supplement gestartet. Die crossmedial konzipierte Kampagne setzt auf Endverbraucherkommunikation.

Fachhandel: Jubiläum, Schulung, Ehrung

Eurobaustoff
In den Fachgruppen und Fachbereichen der Eurobaustoff hat sich in den vergangenen Wochen einiges getan. Ein Überblick in Kürze: Die "wohl erfolgreichste Fachgruppe der Eurobaustoff" (so schreibt es die Kooperation), die Fachgruppe Fliesen/Naturstein, feiert 2014 zehnjähriges Jubiläum. 23 Mitglieder aus Deutschland, Österreich und der Schweiz (insgesamt 166 Standorte) schauten bei der Frühjahrstagung Mitte März in Bad Nauheim auf die Anfänge zurück.

Fachhandel: Vertrieb gut aufgestellt

Baywa: Keine Standortübernahmen geplant / Bausparte mit 6,6% Umsatzplus
sb. - Nach dem Rückzug aus Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz hat der Münchener Konzern die Restrukturierungen im Baustoffbereich weitgehend abgeschlossen. Rund 20 Mio. EUR sollen in Modernisierung und Neubau von Standorten fließen.

Fachhandel: Neueröffnung in Eisingen gefeiert

SGBDD
Raab Karcher ist einmal mehr in Bayern vertreten: Mit dem bereits zu Jahresbeginn eröffneten Standort in Eisingen bei Würzburg will Saint-Gobain Building Distribution Deutschland (SGBDD) das Netzwerk in der Region verdichten. "Mit dem neuen Standort erschließen wir einen wichtigen Wirtschaftsraum westlich von Würzburg", sagt Regionalleiter Klaus Roth.

Fachhandel: 7000 Besucher bei den "Bautagen"

Hofnagel + Bade
Bereits zum achten Mal hat das Unternehmen Hofnagel + Bade am ersten April- Wochenende die "Hagener Bautage" veranstaltet. Die Frühjahrsmesse mit 80 Ausstellern genießt einen guten Ruf weit über die Grenzen der Stadt hinaus. Hauptthema in diesem Jahr: "Die neue E-Generation!". Geschäftsführer Joachim Bade: "Wir sind überzeugt von der dezentralen Energieversorgung." Dass Hofnagel + Bade dieses Thema intensiv betreut und lebt, wird an der eigenen Solaranlage deutlich: "Wir haben unsere Dächer zugepflanzt mit Solarpaneelen", sagt Bade. "Doch auch Kunden Ideen zu selbst produzierter Energie zu geben, ist uns wichtig."

Fachhandel: Stichwort

uh. - Das Jahr 1989 werden die wenigsten mit der Gründung der Baudatenbank verbinden. 25 Jahre ist das her. Das Zeitalter der PCs begann - heute spricht man von der "digitalen Revolution". Manche Revolutionen kommen auf leisen Sohlen daher. "Die Zeit ist reif", hieß es auf der Gründungsveranstaltung im honorigen "Bayerischen Hof" zu München. Heinze-Geschäftsführer Günter Caro stand damals am Pult. Er gab den Takt vor und war der Anchorman einer Einrichtung, deren Tragweite anfangs sicher noch nicht von allen verstanden wurde. Das visionäre Feuer hat auch bis heute nicht alle entflammt.

Fachhandel: Austausch in Bonn

EDE veranstaltet Forum Bauelemente
Informationen zur Lage der Branche, Kommunikationstipps und eine lebende Legende der Bonner Republik: Das alles und mehr bot das sechste Forum Bauelemente.

Industrie

Am 6. Mai 2014 traf die unternehmerische Brancheninitiative "Deutschland baut!" auf Spitzenpolitiker und hoch ran gige Repräsentanten der Unternehmen der Baubranche in Berlin.
Unter dem Motto "Deutschland baut die Zukunft!" diskutieren vor Ort Spitzenvertreter der deutschen Bauwirtschaft mit der Bundesbauministerin, Dr. Barbara Hendricks, und dem Präsidenten des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie e.V., Prof. Thomas Bauer, über die besonderen Herausforderungen einer leistungsfähigen Bauwirtschaft zur Bewältigung der zukünftigen Bauaufgaben.

Industrie: Kurz + aktuell

Knauf hat aktuell den Brandschutz-Dialog ins Leben gerufen. Dazu soll ein spezielles Internet-Angebot unter www.knaufbrandschutz. de über alle aktuellen Entwicklungen zum ...

Mit einem Umsatzwachstum von 23,3% auf 1206,2 Mio. CHF hat Sika das 1.Quartal 2014 abgeschlossen. Damit trugen bereits das 4. Quartal in Folge alle Regionen des im schweizerischen ...

Wolf Bavaria hat gemeinsam mit dem bisherigen Generalimporteur Proaktif die Wolf Bavaria Proaktif Ltd., Istanbul, gegründet. Ziel des Unternehmens sei die Produktion und der ...

Industrie: "Wir wachsen durch Qualität"

Fermacell investiert in Calbe und baut das Geschäft mit Spezialprodukten weiter aus
ts.- Um zusätzliche qualitativ hochwertige Spezialprodukte anbieten und Kundenwünschen mit einer noch höheren Flexibilität begegnen zu können, investierte Fermacell im vergangenen Jahr im Werk Calbe in Sachsen Anhalt in eine dritte Fertigungslinie. Die baustoffmarkt-Redaktion war vor Ort und sprach mit Heinz-Jakob Holland, Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) der Fermacell GmbH, und Werkleiter Stephan Otterbein über die Investition, den damit verbundenen Ausbau der Aktivitäten und die Weiterentwicklung der Produkte im Segment zementgebundene Platten für brandsensible und hoch feuchtebeanspruchte Bereiche.

Industrie: Aktionen und Events

Remmers gewinnt Joey Kelly als Markenbotschafter
Die Remmers-Gruppe, Löningen, hat mit dem Extremsportler Joey Kelly eine Zusammenarbeit im Bereich der Unternehmenskommunikation vereinbart. Ziel sei es, vom positiven Image des Sportlers und Musikers zu profitieren. Vor diesem Hintergrund sind für dieses Jahr zahlreiche Aktionen und öffentlichkeitswirksame Events geplant.

Industrie: "Leidenschaft für Boden"

Uzin Utz erzielt neuen Rekordumsatz im Geschäftsjahr 2013
Die Uzin Utz AG, Ulm, konnte den Umsatz im Geschäftsjahr 2013 um 4,7% steigern und hat damit nach eigenen Angaben einen neuen Rekordumsatz von 217 Mio. EUR erzielt. Für 2014 liege der Fokus darauf, das gesamte Potenzial der weltweiten Standorte auszuschöpfen und die Position auf den ausländischen Märkten weiter zu stärken, so Vorstandsmitglied Thomas Müllerschön, auf der Bilanzpressekonferenz in Ulm.

Industrie: Wieder in Salzburg

Int. Trockenbau Forum
Am 25. und 26. September 2014 findet das 6. Internationale Trockenbau Forum (itf) zum zweiten Mal in Salzburg statt. Im Fokus der Veranstaltung steht die Frage, wie zukunftsfähiges Bauen in der gesamten Wertschöpfungskette der Bauwirtschaft verwirklicht werden kann.

Industrie: Politik zu Gast

Deutsche Rockwool
Auf Einladung von Volker Christ mann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Rockwool, und der DENEFF (Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz), besuchten Mitte April Jutta Haug, Mitglied des Europäischen Parlaments, und Jens Bennarend, SPD-Kreistagsabgeordneter und Stadtverbandsvorsitzender, die Produktion des Steinwolle-Herstellers in Gladbeck.

Industrie: Herausforderung annehmen

IWM setzt sich für gemeinsamen konstruktiven Umgang mit Kritik ein
kosi - Wachstum ist in diesem Jahr für die Mitglieder des Industrieverbandes Werkmörtel angesagt. Dennoch treibt die Branche einiges um, vor allem der Umgang mit der negativen Berichterstattung über Wärmedämmung. Doch auch die Frage danach, wie ein altes und vermeintlich "trockenes" Produkt vermarktet werden kann, beschäftigte die Teilnehmer der Mörteltage in Wiesbaden.

Industrie: Persönliche Kontaktpflege

PCI startet Promotion-Tour für Flexmörtel mit umfangreichen Vermarktungspaket
ts. - Von Mai bis Oktober dieses Jahres tourt PCI mit zwei Promotion-Anhängern durch Deutschland und Österreich: Gemeinsam mit aus gewählten Fachhändlern präsentiert das Unternehmen im Fliesen verlege bereich an 120 Standorten seine neuen "Flexmörtel S1 und S2". Daneben hat das Unternehmen für den Fachhandel ein umfangreiches Vermarktungspaket zur Markteinführung der neuen Flexmörtel geschnürt.

Industrie: Kongress in Hamburg

Transportbetonindustrie
Alle zwei Jahre trifft sich die Transportbetonindustrie gemeinsam mit Partnern benachbarter Branchen zur Fachtagung "Praxis Transportbeton". Die mittlerweile achte Auflage des vom Bundesverband Transportbeton organisierten Kongresses wird es vom 2. bis 4. September 2014 in Hamburg geben.

Industrie: Bedarf nach Weiterbildung

Wienerberger zieht erfolgreiche Bilanz der Mauerwerkstage
Mit rund 2 500 Teilnehmern wiesen die diesjährigen Wienerberger-Mauerwerkstage eine sehr gute Bilanz auf. Unmittelbar vor Inkrafttreten der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 und der neuen Regelwerke zur Bemessung von Mauerwerk war der Bedarf nach Weiterbildung bei Architekten, Statikern und Bauunternehmern so groß wie lange nicht.

Industrie: "Fachkräfte für morgen"

baustoffmarkt-Special Weiterbildung und Recruiting
Die baustoffmarkt-Redaktion wird in diesem Jahr wieder zwei Specials zu Kernthemen der Branche vorstellen. Gestartet wird im Juni mit dem Thema "Weiterbildung und Recruiting - Fachkräfte für Morgen".

Industrie: Die Kunden besser verstehen

Knauf AMF blickt zufrieden zurück und ambitioniert nach vorn
ts. - 2013 war für die Deckenspezialisten von Knauf AMF kein besonders ruhiges Jahr. Galt es doch gleich zwei Unternehmen in das Unternehmen einzugliedern. Wir haben dazu mit Carsten Pohl, Bereichs leitung Vertrieb DACH und Skandinavien, unter anderem über die damit verbundenen Herausforderungen und über die Schwerpunkte in diesem Jahr gesprochen.

Industrie: Wissensportal eingerichtet

Knauf
Knauf hat aktuell den Brandschutz-Dialog ins Leben gerufen. Dazu soll ein spezielles Internet-Angebot unter www.knauf-brandschutz.de über alle aktuellen Entwicklungen zum Brandschutz im Trockenbau mit Gipsputzen, am Boden oder bei Wärmedämm-Verbundsystemen - von technischen Auskünften über Systeminformationen und Seminare bis hin zu Nachweisen informieren.

Industrie: Tagung mit Signalwirkung

EAE trifft sich in Istanbul
Die diesjährige Generalversammlung des europäischen Verbandes für Wärmedämm-Verbundsysteme (EAE) fand in Istanbul statt. Die Teilnehmer beschlossen die künftige strategische Ausrichtung mit einer klaren Konzentration auf das WDVS-Geschäft und einer noch intensiveren Vertretung der Mitgliedsstaaten und Fördermitglieder insbesondere bei den europäischen Entscheidungsgremien.

Industrie: Seminarfachtage 2014 in Leipzig

Sakret
Das fachgerechte Ausführen von gebundenen Pflasterdecken und Plattenbelägen für den Garten- und Landschaftsbau (GaLaBau) und Straßenbau bildete den Schwerpunkt der Sakret Seminarfachtage 2014. Rund 80 Teilnehmer konnte dazu Thomas Utermöller, Geschäftsführer Sakret Sachsen, kürzlich im Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer zu Leipzig begrüßen.

Pinnwand

Film ab für "Suzie"
Bei der Formel 1 stellt nicht nur die neue Geräuschkulisse eine gewisse Herausforderung dar, sondern auch die Motoren in Sachen Leistungsfähigkeit. Die 1,6-Liter-V6-Turbomotoren mit ...

Öko statt Müsli
"Es muss nicht alles nach Müsli aussehen, wo Öko drin ist", hat einmal der Frei burger Architekt Wolfgang Frey gesagt. Dass er recht hat, zeigen die diesjährigen Gewinner des ...

Baumtag
An einer Pflanzaktion am "Tag des Baumes" (25. April) haben sich 30 Auszubildende der Remmers Baustofftechnik beteiligt. Zusammen mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden der ...

Lauf - EDE - lauf
In einer Stunde, 32 Minuten und 22 Sekunden schaffte Thorsten Rehberg vom EDE den Halbmarathon in Berlin und damit die beste Zeit seiner Unternehmenslaufgruppe. Die ...

Es werde Licht
Ein Haus aus Licht hat SGBDD im Rahmen der Luminale, dem internationalen Lichtkultur-Festival der Messe Light+Building in Frankfurt am Main, erbaut. An jeweils vier Abenden ...

Vor zehn Jahren im baustoffmarkt
Bei neun getesteten Baumarktketten war die Beratung in fünf Ketten "mangelhaft", die restlichen vier berieten nur "ausreichend". In der Juni-Ausgabe der Zeitschrift ...

Die Zahl der in Deutschland erteilten Baugenehmigungen ist im 1. Quartal 2004 in etwa auf dem Vorjahresniveau geblieben. Nach Angaben des statistischen Bundesamt wurde der Bau ...

Die Erlus Baustoffwerke AG, Neufahrn, konnte 2003 ihren Umsatz um 9,4% auf 99,9 (91,3) Mio. EUR steigern. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit verbesserte ...

Der Börsenrückzug der österreichischen Heimwerkerkette Baumax soll bei der Hauptversammlung am 23. Juni 2004 beschlossen werden und bis September vonstatten gehen. Die nach dem ...

Im Monat April wurden zwei neue Mitglieder in den Natureplus-Verband aufgenommen. Es handelt sich um die BayWa AG, Abteilung Baustoffe, mit Sitz in München sowie um die ...

Baumärkte

Die Spannung steigt! Nach dem Aus für Praktiker erwartet die deutsche DIY-Branche den Markteintritt eines neuen Players: Kingfisher respektive Screwfix. Offiziell will das "Office Germany" noch nichts verraten. Allerdings wird im Raum Frankfurt/Main schon fleißig nach Personal gesucht.
Wer in die Online-Jobbörse "Stepstone" das Suchwort "Screwfix" eintippt, erhält vier passende Stellenangebote: Mitarbeiter Verkauf/Lager, Supply Chain Planner, stellvertretender Filialleiter, Store Manager. Letzterer wird gesucht für Standorte im Gebiet Offenbach/Mühlheim, Langen/Dreieich und Darmstadt.

Baumärkte: Kurz + aktuell

Der Baywa Bau- und Gartenmarkt in Viech tach (Bayern) wurde am 28. April neu eröffnet. Wie Betreiber Hellweg mitteilt, wurden rund 3 Mio. EUR am Standort investiert, die Verkaufsfläche ...

Die Einzelhändler in Deutschland setzten im März dieses Jahres nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes real 1,9% und nominal 1,0% weniger um ...

Die österreichische AFS-Franchise Systeme GmbH hat sich dem BHB angeschlossen. Das Unternehmen betreut die österreichischen Franchisenehmer der ...

Baumärkte: Das Rundum-sorglos-Paket

Hagebau-Aufsichtsratschef Hartmut Richter setzt auf Werkers Welt-Konzept
Anfang April hat Richter Baustoffe ein neues Kapitel aufgeschlagen in der mittlerweile 88 Jahre währenden Firmengeschichte. Neben dem grün-roten Hagebau-Achteck prangt jetzt auch das blauorangefarbene Werkers Welt-Logo an der Fassade des Baustoffhandels in Burg auf Fehmarn. Rund 1,7 Mio. EUR hat das Unternehmen auf der Ostseeinsel investiert: unter anderem die Baustoffhalle neu gebaut, das Außenlager neu gepflastert und regaliert. Die Einzelhandelsfläche wurde auf 1750 qm fast verdreifacht und nach den Vorgaben der Zeus gestaltet. Sortimentsschwerpunkte sind Eisenwaren und Werkzeuge, Farben, Holz und Garten und Freizeit. Alles übersichtlich geordnet, beschriftet und sortiert, der gesamten Markt wird mit LED ausgeleuchtet.

Baumärkte: Den idealen Markt gibt es nicht

Interview mit Zeus-Geschäftsführer Kai Kächelein
sb. - Herr Kächelein, wie sieht der ideale Werkers Welt-Markt aus?
Die ideale Werkers Welt gibt es nicht. Es gibt zwei Ausprägungen von Märkten: einer seits die des reinen Nahversorgers, andererseits den Markt, der ausgehend von einer sehr spezifischen Fachmarkt-Ausprägung wie PVH-Handel oder Landhandel des jeweiligen Betreibers die Ergänzung zu gerade dieser Fachmarkt-Ausprägung darstellt. Beide liegen in eher ländlichen Regionen.

Baumärkte: Deggendorf umgeflaggt

Zeus
Neben der ehemaligen Max Bahr-Filiale in Lübeck (s. Aufmacher-Bericht) wurde Anfang April der bisherige Praktiker-Standort in Deggendorf (Bayern, Foto) nach drei Monaten Umbau- und Einrichtungsphase als Hagebaumarkt neu eröffnet. Auch hier haben sich drei Gesellschafter als Betreiber zusammengeschlossen und rund 3,5 Mio. EUR investiert: Zillinger Bauzentrum (Osterhofen), Bauzentrum Mayer (Ingolstadt) und Gural Baustoffvertrieb (Abensberg).

Baumärkte: Standort Jütrichau neu eröffnet

Bauspezi
Der Bauspezi-Markt in Jütrichau / Sachsen- Anhalt (E. Marks Baustoffe GmbH) wurde Mitte April nach umfassenden Umbauund Modernisierungsmaßnahmen neu eröffnet. Auf rund 1200 qm Verkaufsfläche wurde das Sortiment überarbeitet, u. a. in den Bereichen Fliesen, Elektrowerkzeuge, Sanitär.

Baumärkte: Online-Handel brummt weiter

Baumarkt Direkt
Baumarkt Direkt hat seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2013 /14 nach vorläufigen Zahlen erneut auf ein Rekordniveau gesteigert. Wie aus einer Meldung hervorgeht, rechnet das Joint Venture der Otto Group und Hagebau zum Geschäftsjahresende mit einem Umsatz von 225,7 Mio. EUR (Vorjahr: 204,4 Mio.).

Baumärkte: Neues Pflanzensortiment

OBI
"Immer mein Traumgarten!" heißt ein neues Pflanzensortiment, das OBI seinen Kunden seit Mitte April unter der Eigenmarke "OBI Selection" anbietet. Das Sortiment umfasst zwölf Sorten in 40 Farbvariationen und soll sowohl Hobbygärtner als auch passionierte Gärtner ansprechen. Beliebte Balkonpflanzen wie Petunien und Calibrachoa sind ebenso im Sortiment wie besonders auffällige Verbenen oder Dahlien.

Baumärkte: Umsatz wächst um 3% in 2013

EMV-Profi
Die 330 EMV-Profi-Gesellschafter erzielten 2013 rund 797 Mio. EUR Umsatz (+3% gegenüber dem Vorjahr). Die Rückvergütung stieg um knapp 3% im Vergleich zum Vorjahr, teilte die Kooperation mit. Mit einer Auszahlung von 67,3% im laufenden Geschäftsjahr sind die Abschlagszahlungen um 1,5% höher ausgefallen als im vorangegangenen Geschäftsjahr.

Baumärkte: Marktführer in Hamburg

Bauhaus
Bramfeld, Lurup, Stellingen und Wandsbek: Vier neue Märkte mit einer Verkaufsfläche von 12 300 bis 16 900 qm hat Bauhaus Ende April in Hamburg eröffnet. Zwei weitere (Lokstedt, Langenhorn) sollen im Sommer hinzukommen. Mit dann insgesamt neun Filialen hat das Mannheimer Unternehmen in der Hansestadt die Nase vorne. "Wir sehen uns jetzt als Markt - führer", sagte Geschäftsführer Marcus Wegener im "Hamburger Abendblatt".

Baumärkte: Kooperation vereinbart

Hellweg und Baumax arbeiten im Einkauf zusammen/Österreicher müssen sparen
sb. - Die neu gegründete "DIY Trade" soll ein Umsatzvolumen von rund 2,5 Mrd. EUR erreichen. Baumax kündigte unterdessen Sparmaßnahmen in "verlustbringenden Ländern" an.

Baumärkte: Totgesagte leben länger

Praktiker: Insolvenzverwalter will Markennamen und 15 Eigenmarken verkaufen
sb. - Einer Studie zufolge sollen Praktiker-Eigenmarken im Vergleich zu Eigenmarken des Wettbewerbs bei Kunden einen guten Ruf genießen. Schon vor Beginn des laufenden Markenverkaufs sei das Interesse groß gewesen.

Baumärkte: Online gucken - offline kaufen

Kundenbefragung: Stationärer Handel weiterhin beliebt/Web-to-Store-Phänomen"
Laut "Europa Konsumbarometer 2014", einer Verbraucherbefragung im Auftrag der Commerz Finanz, wollen 66% der Europäer DIY-Produkte vor dem Kauf sehen und testen. Beim letzten Online-Einkauf bestellten 34% der Deutschen ein Heimwerker- oder Gartengerät.

Keramikmarkt

Vor kurzem hat die Firma Konzept3Zehn - Wohnen& Leben mit Fliesen in Neu-Ulm einen bundes weit wohl einzigartigen virtuellen Showroom für Fliesen eröffnet.
Das Ladengeschäft von Jürgen Maier ist mit ca. 30 qm Verkaufsfläche sehr klein und Fliesenmuster sind nur als Einzelfliesen vorhanden. Das Highlight ist eine sogenannte Raumbrille, die von der jungen Ulmer Firma Immersight entwickelt worden ist. In Verbindung mit dem Planungsprogramm Palette-Cad und eben dieser Raumbrille ist es so möglich, dass sich der Kunde sein Bad, WC, Küche, wenn gewünscht sogar sein ganzes Haus in einem virtuellen Raum betrachten kann.

Keramikmarkt: Kurz + aktuell

Die Hansa-Unternehmensberatung meldet für das 1. Quartal 2014 einen deutlichen Erfolg der italienischen Fliesenhersteller in Deutschland. Demnach hat sich der Absatz gegenüber ...

Der Fliesen- und Natursteinhandel Schmidt-Rudersdorf hat vor kurzem zu seinem traditionellen Bonner Frühlingsfest eingeladen. Neben 18 keramischen Partnern stellten sich ...

Im Jubiläumsjahr von Blanke ist soeben druckfrisch der neue Preiskatalog 2014 erschienen. Die Leser finden in der jüngsten Ausgabe eine neue Struktur, die den Blanke Bodensystemen ...

"Surface sensations-sensational surfaces" - so lautet das Thema des Designcamps 2014 der V&B Fliesen GmbH, bei dem sich diesmal alles um Oberflächen und Strukturen ...

Keramikmarkt: Airbag für Wand und Boden

Neues Wiederaufnahmesystem von Kiesel soll Sanierungsmarkt revolutionieren
scha. - Die Schwaben gelten als experimentierfreudige Tüftler und Erfinder. Kein Wunder, dass im Schwabenland auch zahlreiche renommierte Namen der Bauszene zuhause sind, wie z. B. Bosch oder Festo. Gleich in der Nachbarschaft zu Festo, in Esslingen, hat auch der Bauchemie-Hersteller Kiesel seinen Stammsitz, der jüngst mit der Erfindung eines Wiederaufnahmesystem für Wand- und Bodenbeläge auf sich aufmerksam machte. Wir waren bei der Präsentation vor Ort - und beeindruckt vom neuen "Okalift Super Change System".

Keramikmarkt: Drei Fragen...

...an Beatrice und Wolfgang Kiesel
Bedeutet Ihr neues Verlegesystem eine Revolution in der Verlegetechnik?
Wolfgang Kiesel: Es ist ein Quantensprung in der Branche, ohne auf bewährte Verlegetechniken verzichten zu müssen. Bei Revolutionen gibt es auch Verlierer. Bei unserem System gibt es nur Gewinner.

Keramikmarkt: Steuler startet neue Feinsteinzeug-Initiative

Gressteuler soll alle Aktivitäten bündeln
Gressteuler heißt eine neue Produktmarke für Feinsteinzeug von Steuler. Das Unternehmen startet dazu 2014 eine Feinsteinzeug-Initiative. Im Segment Steingut ist Steuler-Fliesen schon länger für einen hohen Design-Anspruch und Qualität bekannt. Im Bereich des besonders harten und robusten Feinsteinzeugs beschränkte man sich bisher auf den reinen "Boden" als Ergänzung zu Wandfliesenprogrammen.

Keramikmarkt: VDF-Mitglieder sind zufrieden

Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand
Auf eine gut besuchte Jahresmitgliederversammlung blickte der Verband Deutscher Fliesengroßhändler (VDF) Mitte März in Berlin. Neben der Vorstandswahl stand ein breites Spektrum an Referenten und Diskussionen auf der zwei - tägigen Tagung im Mittelpunkt.

Keramikmarkt: Weiterbildung mit Genuss

Sopro
"Heiß begehrt" - unter diesem Motto hat die Sopro Bauchemie im Frühjahr mit großem Erfolg ihre neueste Staffel der Veranstaltungsreihe "Sopro am Abend" gestartet. Nach Fußballstadien und Technikmuseen traf man sich diesmal in den Grillakademien von Weber, so dass man neben dem neuesten verlegetechnischen Wissen auch noch jede Menge Tipps und Tricks für den nächsten Grillabend mit nach Hause nehmen konnte.

Keramikmarkt: Sieger der deutschlandweiten Kampagne

Keramundo kürt Fliesenstar 2013
Die schönste und beste Verlegung von Fliesen ist bei Familie Buchmann in Hannover zu sehen und gelang der v. Hartz GmbH aus Celle. Der Fliesenleger ist damit Deutschlands "Fliesenstar 2013".

Keramikmarkt/Neuheiten: Kindgerechte Farben

Neues V&B-Wandkonzept Colorvision Kids
Mit der neuen Serie Colorvision Kids bietet Villeroy & Boch Fliesen ein neues Wandkonzept, das speziell für die Ausstattung von Kindertagesstätten und Kindergärten entwickelt wurde, das aber auch in Grundschulen eingesetzt werden kann. Basis ist das moderne Farbkonzept Colorvision mit Wandfliesen aus glasiertem Steingut.

Keramikmarkt/Neuheiten: Wie edle Natursteine

Fiandre Feinsteinzeugserie Precious Stones
Die neue Kollektion Precious Stones von Fiandre wandelt mit einer ganz neuen und ungewöhnlichen Technik auf den Spuren erlesener Natursteine. Aus kleinen Stein- und Marmorblöcken hat das Unternehmen Juwelen technischen Feinsteinzeugs geschaffen.

Keramikmarkt/Neuheiten: Klassische Eleganz für den öffentlichen Raum

Neue Kollektion Pietra Antique von Kale
Pietra Antique heißt der neue Bodenbelag des Fliesenherstellers Kale. Wie schon der Name verrät, verleiht die Fliese Räumen eine natürliche und klassische Eleganz. Die originalgetreue Natursteinoptik wird ermöglicht durch hochmoderne Inkjet-Drucktechnologie. Hierbei wird die digitale Motivvorlage direkt auf die Fliese aufgedruckt. Die Natursteintextur befindet sich aber nicht auf der Fliese, sondern direkt unter der Fliesenoberfläche. So verbindet die glasierte Feinsteinzeug-Bodenfliese alle Vorteile eines hochklassigen Fliesenbelags, wie zum Beispiel eine Anti- Rutsch-Oberfläche, einfache Reinigung und lange Haltbarkeit mit einer edlen Natursteinoptik.

Keramikmarkt: Fila-Empfehlung per Knopfdruck

Schnelle Info über Reinigungslösungen bei Visoft
Wie bleiben Cotto, Marmor, Naturstein, Feinsteinzeug oder Holz richtig schön und gepflegt? Die Fila-Informationen sind jetzt direkt von der 3D-Visualisierungssoftware Visoft Premium für Bad- und Raumplanung aus abzurufen, für alle Fliesenarten und Belagsformen.

Keramikmarkt: 3D-Badplanung vom Feinsten

Planungsbüro Titus Wolkober realisiert Traumbäder
Das Planungsbüro Titus Wolkober gestaltet wunderschöne kleine und große Bäder. Die innovativen 3D-Badplanungen sind detailgetreu, ideenreich und voller Überraschungen. Die Entwürfe helfen Eigentümern und unterstützen Architekten.

Keramikmarkt: 5,1% mehr Umsatz im ersten Quartal

Villeroy & Boch
Villeroy & Boch hat in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2014 einen Nettoumsatz in Höhe von 193 Mio. EUR erzielt. Das entspricht einem Plus von 5,1% (9,3 Mio. EUR) gegenüber dem Vorjahr. Der Nettoumsatz auf dem deutschen Markt lag mit 59 Mio. EUR um 8,7% über dem Vorjahr. Der Auslandsumsatz betrug 134 Mio. EUR (+3,6%). Das operative Konzernergebnis vor Ertragsteuern und Zinsen (Ebit) betrug in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres 8,2 Mio. EUR und hat sich nach Unternehmensangaben gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 1 Mio. EUR (+13,9%) verbessert.

Keramikmarkt: Fast ausverkauft

Cersaie
Die internationale Fachmesse für Architekturkeramik und Badezimmerausstattung, die vom 22. bis 26. September in Bologna stattfindet, verzeichnet nach Auskunft der Messeleitung fast ausverkaufte Standflächen. Auf der Messe sind Hersteller von Holz-, Marmor- und Natursteinbelägen nun erstmals in einer eigenen Halle vertreten. Bereits fünf Monate vor Messebeginn hat die internationale Fachmesse für Architekturkeramik und Badezimmerausstattung somit fast die gesamte verfügbare Ausstellungsfläche an italienische und ausländische Unternehmen vergeben.

Keramikmarkt: Assoposa will Berufsbild des Fliesenlegers in Italien aufwerten

Schlüter unterstützt neuen Fliesenlegerverband
In Italien ist mit "Assoposa" ein offizieller Verband der Fliesenlegerfachbetriebe ins Leben gerufen worden, um das bisher nicht geregelte Berufsbild des Fliesenlegers aufzuwerten und eine zertifizierte Aus- und Weiterbildung zu schaffen (wir berichteten).

Keramikmarkt: Stadion-Tour ein voller Erfolg

Schlüter
Mit der Veranstaltung in der Stutt - garter Mercedes-Benz Arena ist am 10. April die Schlüter-Stadion-Tour erfolgreich zu Ende gegangen (wir berichteten bereits).

E-Business/IT: Positive Nutzer-Erfahrung

Vier Jahre ERP-System gevisNAV im Bauzentrum Mies
2009 wurde beim I+M Bauzentrum Mies in Hachenburg das ERP-System gevisNAV der GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts- Systeme mbH aus Münster eingeführt. Die inzwischen vierjährige gevisNAV-Nutzung ist von sehr positiven Erfahrungen geprägt.

E-Business/IT: Aktuelle Marktanalyse

CRM-Software 2014
Die Hamburger Unternehmensberatung SoftSelect hat in einer aktuellen Marktanalyse vorhandene CRM-Software untersucht. Die SoftTrend Studie 2014 un - terstützt Anwender und liefert nützliche Hinweise bei der Umsetzung von Auswahlund Einführungsprojekten. Insgesamt 75 Anbieter mit 91 CRMLösungen wurden detailliert untersucht. CRM-Systeme (CRM = Customer Relationship Management) sind ein entscheidender Baustein bei der Erhöhung der Kundenzufriedenheit. Durch den systematischen Einsatz eines CRMs in den kundenrelevanten Unternehmensbereichen Marketing, Vertrieb und Service sollen die Kundenbeziehungsprozesse optimiert werden.

Management: Kluges Change-Management

Dr. Georg Kraus über die erfolgreiche Durchführung von Veränderungsprojekten
Die Mitarbeiter in Veränderungsprozessen begleiten - das ist heute eine (fast) alltägliche Führungsaufgabe. Doch leider sind die Führungskräfte hierauf oft nicht ausreichend vorbereitet. Dies führt dazu, dass sie zuweilen selbst Widerstände gegen das Projekt entwickeln.

Wirtschaft + Bau

Eigentlich könnte in der gesamten Baubranche gute Laune herrschen: Die Umsatzzahlen von Februar sind durch weg positiv, die Auftragsbücher gut gefüllt. Doch es ist Vorsicht geboten.
Denn laut Zentralverband des deutschen Baugewerbes sind die auf dem Markt zu erzielenden Preise nicht so gut, wie der bisherige Umsatz vermuten lassen sollte. Außerdem verweist auch der Hauptverband der deutschen Bauindustrie darauf, dass der Branchenumsatz in den ersten beiden Monaten des Jahres auf den harten Winter im Vorjahreszeitraum und damit zum Großteil auf einen Basiseffekt zurückzuführen ist (s. S. 78).

Wirtschaft + Bau: Kurz + aktuell

"Die Wohnungswirtschaft ist leider in Deutschland immer noch ein unterschätztes Schwergewicht", betonte Dr. Daniel Arnold, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Reihenhaus AG...

Im Euroraum ist die Produktion im Baugewerbe im Februar 2014 um 6,7% gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Dabei legte der Hochbau um 6,6% zu und der Tiefbau um 7,6%. In der EU28 betrug ...

Erstmals seit Ausbruch der Krise im Jahr 2008 konnte die Bauwirtschaf auf Mal lorca wieder Wachstum verzeichnen. Laut der "Mallorca Zeitung" wurde im Jahr 2013 mit gut 766 Mio. EUR ein Plus von 11% ...

Wirtschaft + Bau: Nicht täuschen lassen

Trotz guter Februar-Zahlen: HDB und ZDB warnen vor zu viel Optimismus
Durchaus positiv könnten die vom statistischen Bundesamt veröffentlichten Zahlen zur Bauwirtschaft im Februar 2014 stimmen. Doch sowohl der Zentralverband des deutschen Baugewerbes (ZDB) als auch der Hauptverband der deutschen Bauindustrie (HDB) warnen vor zu großer Euphorie.

Wirtschaft + Bau: Wohnungsbau fördern

VdW RW für zweckgebundenen Mitteleinsatz
Hohe Kaltmieten und große Wohnungsnot herrschen lediglich in einigen wenigen Regionen Deutschlands, bestehen aber nicht flächendeckend. Ähnlich verhält es sich in Nordrhein-Westfalen, weshalb das bevölkerungsreichste Bundesland beispielhaft für die ganze Republik ist.

Wirtschaft + Bau: Länder-Ticker

Sachsen-Anhalt: Die Bauleistungspreise in Sachsen-Anhalt sind im Februar dieses Jahres binnen Jahresfrist um 1,5% gestiegen. Laut statistischem Landesamt legten die Preise für Rohbauarbeiten um 1,4% zu, insbesondere für Entwässerungskanalarbeiten ...

Bayern: Einen Umsatz in Höhe von 646,6 Mio. EUR haben die bayerischen bauhauptgewerblichen Betriebe im Februar 2014 erwirtschaftet. Das bedeutet, bezogen auf den Vorjahresmonat, einen nominalen Anstieg von 147,3 Mio. EUR bzw. 29,5%. Zu diesem ...

Nordrhein-Westfalen: Um 20,7% ist die Bauproduktion in Nordrhein-Westfalen im Februar im Vergleich zum Vorjahresmonat gestiegen. Nach Angaben des statistischen Landesamtes ...

Niedersachsen: Das Bauhauptgewerbe in Niedersachsen hat im Januar 2014 kräftig zugelegt. Um 25,7% stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahresmonat und klet tere damit auf 506,6 Mio. EUR. Dazu trugen laut statistischem Landesamt alle Bereiche ...

Rheinland-Pfalz: Um 7,1% sind im Februar die Auftragseingänge im rheinlandpfälzischen Bauhauptgewerbe gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen (Hochbau +8,5%; Tiefbau +5,8%). Der Umsatz legte ...

Hessen: Auf 236,1 Mio. EUR ist im Februar 2014 der baugewerbliche Umsatz in Hessen im Vergleich zum Vorjahresmonat gestiegen, und damit um 19,3%. Nach Angaben des statistischen Landesamtes blieb allerdings das Volumen der Auftragseingänge ...

Wirtschaft + Bau: Weiter aufwärts

Stat. Bundesamt
Die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe sind bundesweit im Februar 2014 im Vergleich zum Vorjahresmonat preisbereinigt um 3,2% gestiegen. Wie das statistische Bundesamtes mitteilte, nahm im zweiten Monat des Jahres die Nachfrage im Hochbau um 10,8% zu, während sie im Tiefbau um 4,9% sank. Der Gesamtumsatz stieg um 26,9% auf rund 5,6 Mrd. EUR. In den ersten zwei Monaten 2014 stiegen die Auftragseingänge preisbereinigt um 6,7% gegenüber Januar und Februar 2013.

Wirtschaft + Bau: Erfreulicher Blick nach vorn

ZDB-Mitglieder erwarten gute Geschäfte
Weiterhin positiv bleiben die Erwartungen zur Geschäfts- und Auftragsentwicklung im deutschen Baugewerbe. Jedoch wird nicht damit gerechnet, dass die Preise für Bau leistungen anzieht.

Wirtschaft + Bau: Effizient und barrierefrei

Umfrage unter Architekten zu Trends im laufenden Jahr
Energieeffizienz, Demografie und Fachkräftenachwuchs - das sind nach Meinung deutscher Architekten die zentralen Themen 2014 für die Baubranche.

Rechtsfragen: Mustervertrag IT-Dienstleister

Vertragsrecht
Immer mehr Unternehmen und andere Organisationen übertragen Teile ihrer Datenverarbeitung auf externe IT-Dienstleister. Dabei müssen die Vertragspartner Regelungen zum Datenschutz treffen. Der Hightech-Verband Bitkom hat dazu eine Mustervertragsanlage erstellt. Mit Hilfe dieser Vorlage können die Geschäftspartner sicherstellen, dass die ausgelagerten Daten gesetzeskonform verarbeitet werden.

Rechtsfragen: Beschädigte Regale reparieren

Betriebssicherheit
Regale zählen zu den Arbeitsmitteln, wie sie in der Betriebssicherheitsverordnung aufgeführt sind. Der Verband für Lagertechnik und Betriebseinrichtungen (L+B) rät, beschädigte Regalteile nicht zu reparieren, sondern gleich auszutauschen. Dies wird auch in der DIN EN 15 635 gefordert.

Rechtsfragen: Photovoltaikanlage und Dachziegelfarbe

Baurecht
Hat ein Hauseigentümer einen Anspruch auf Errichtung einer Photovoltaikanlage auf der Südseite seines Daches, so hat er zugleich einen Anspruch auf Dachziegel in der Farbe der Photovoltaikanlage? Im zugrunde liegenden Fall wollte ein Hauseigentümer sein ganzes Dach in der Farbe der Photovoltaikanlage decken und beantragte eine entsprechende Zulassung.

Rechtsfragen: Werkleistung nach Qualität

Vertragsrecht
Der Unternehmer ist verpflichtet, das Werk so herzustellen, dass es die zugesicherten Eigenschaften hat und nicht mit Fehlern behaftet ist, die den Wert oder die Tauglichkeit in dem gewöhnlichen oder dem nach dem Vertrag vorausgesetzten Gebrauch aufheben oder mindern. Die Leistung des Unternehmers ist danach nur vertragsgemäß, wenn sie die Beschaffenheit aufweist, die für den vertraglich vorausgesetzten oder gewöhnlichen Gebrauch erforderlich ist. Diese Auffassung hat der Bundesgerichtshof im Urteil vom 21.11.2013 - VII ZR 275 /12 - vertreten.

Personalien

Hebel: Manfred Streng, Patric Frers, Christian Mutschler; Hagebau: Dr. Ralph Esper; Eurobaustoff: Thomas Obmann, Hartmut Möller; VDZ: Gerhard Hirth, Christian Knell, Dr. Dirk Spenner, Eric Wittmann.

Personalien in Kürze: Jörg Hengstenbeck, Stephan-Klaus Conrad, Manfred Weimer, Alfred Emhee, Dr. Robert Mattmer, Dr. Robert Wiegand, René Haßfeld, Heinz-Jürgen Kemming, Stefanie Präuner, Karlheinz Essl, Martin Essl, Ulrich Melzer