baustoffmarkt 09/2013

Thorsten Schmidt,
t.schmidt(at)wohlfarth.de
Überraschend kam die Meldung zur endgültigen Zerschlagung der Baumarktkette Praktiker nicht, zeichnetesich doch nach der Insolvenzmeldung im Juli dieses Jahres relativ schnell ab, dass es nicht um das Ganze, sondern nur um einzelne Standorte ging. Für die ebenfalls insolvente Praktiker-Tochter Max Bahr gibt es dagegen noch Hoffnung. So erreichte uns kurz vor Druck dieser Ausgabe noch die Meldung, dass die Baumarktkette Hellweg an einer Übernahme von Max Bahr interessiert sei.

Bauking, Hannover, hat zum neuen Ausbildungsjahr 2013 rund 100 neue Auszubildende in acht verschiedenen Berufsbildern eingestellt. Insgesamt beschäftigt der norddeutsche Baustoff- und Holzhändler ...

Lafarge gibt den Verkauf seiner Zementaktivitäten in Honduras zu einem Unternehmenswert von 435 Mio. EUR an Cementos Argos bekannt. Die Transaktion beinhaltet ein Zementwerk mit ...

Die Energieversorgung in Hamburg soll bezahlbarer, unabhän - giger und „grüner“ werden. Auf den 1. Hamburger Energietagen, die am 28. und 29. März 2014 stattfinden, wollen Spitzenverbände und führende ...

Nach einem starken Vorjahr hat die deutsche Holzindustrie im ersten Halbjahr 2013 einen Umsatzrückgang zu verkraften. Die Umsätze sanken um 2,9% auf 15,8 Mrd. EUR. Das Gesamtjahr 2012 schloss ...

hagebau meldet erste Zahlen zum „Systematisierten Fachhandel“
Der erste „Systematisierte Fachhandel“ der hagebau, den die Rompel Baustoffe GmbH im Mai 2012 in Bad Berleburg eröffnet hat, meldet bereits im ersten Jahr nach der Eröffnung eine positive Umsatzentwicklung.

Raab Karcher
Am 9. September 2013 eröffnete Raab Karchereine neue Niederlassung in Heidelberg und bautso sein Standortnetzwerk weiter aus. „Ein gesundes und stetes Wachstum ist uns wichtig. Mit der Neueröffnung in Heidelberg bauen wir unser Netzwerk in Rhein-Neckar Raum weiter aus und stärken so unsere Stellung im Markt.

Roto Dach
Nach über zehn Jahren bei Roto hat Niederlassungsleiter Michael Rüter (47) das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen. Seine Nachfolge in der Verantwortung für die Nieder lassung West tritt Dirk Adamczyk (Foto) an, der seit Januar 2012 bereits die Leitung der Niederlassung Südwest inne hat und dessen Verantwortungsbereich nun entsprechend erweitert wird.

Während zu Jahresbeginn bergeweise Schnee fiel, die Kälte bis weit in den April hinein das Geschehen auf den Baustellen im Land diktierte, fürchtete so mancher Händler um sein Geschäft. Inzwischen scheint der Rückstand weitgehend aufgeholt zu sein.
Keine Angst, unser Foto ist nicht aktuell. Noch drehen sich die Betonmischer auf den Baustellen. Wir wollen ihn keinesfalls herauf beschwören, aber insbesondere der vergangene Winter hat gezeigt, wie witterungsabhängig die Branche ist. Als der Frühling dann endlich da war, hatten viele tiefe Sorgenfalten auf der Stirn, waren skeptisch. Ob man den Rückstand wird aufholen können?

Die Leistungserklärung auf elektronischem Weg ermögliche eine schnelle, unkomplizierte und praxisgerechte Information der Kunden in der Wertschöpfungskette. Diese Meinung vertritt ...

2 000 Exemplare, 208 Seiten, 147 Themen: Das Schulungsprogramm der hagebau Personalentwicklung geht in eine neue Runde. Der Katalog 2013/2014 („Ihre Weiterentwicklung in guten Händen“) ...

Die Eurobaustoff forciert fortlaufend die branchenspezifische Fortbildung und investiert in die Sicherung ihrer Fachkompetenz. Im neuen Seminarprogramm werden Fachhändlern und ihren Mitarbeitern die ...

Kunden der Sylter Baustoffhandlung J. & H.Gehlsen wollen oft hochwertige Ware
sb. – Obwohl die Sylter Gemeinden keine neuen Grundstücke ausweisen, wird auf der größten nordfriesischen Insel kräftig gebaut, alte Gebäude dafür abgerissen. Davon profitiert unter anderem die Baustoffhandlung J.& H.Gehlsen, wie uns Geschäftsführer Teja Garms im Sommer bei einem Besuch auf Sylt erläuterte. Die hohen Immobilienpreise haben allerdings auch eine Kehrseite: Die Einheimischen können sich das Leben auf ihrer Insel kaum mehr leisten.

…Geschäftsführer Teja Garms
Herr Garms, inwieweit ist der Betrieb eines Baustoffhandels auf einer Insel teurer als auf dem Festland?

Aus der Trauco GmbH & Co. KG wird rückwirkend zum 1. Januar eine AG
sb. – Alleiniger Aktionär wird die Traucon GmbH mit den Gesellschaftern der Familie Trauernicht sein und bleiben, verlautet aus Großefehn. Den Vorstand der AG bilden Harald Schön als Vorsitzender, Michael Trauernicht und Wilko Liebetrau. Im „baustoffmarkt“-Interview erläutert Schön, warum man sich für die Änderung der Rechtsform entschieden hat.

Theodor Elbers
Die Theodor Elbers GmbH stellt sich an ihrem Stammsitz in Münster-Amelsbüren zukunftsorientiert auf. An der Amelsbürener Straße entsteht ein neuer Unternehmensstandort. „Mit dem Neubau können wir uns als moderner, leistungsfähiger Baustoffhandel noch besser positionieren“, sagte Geschäftsführer Herbert Schmid (Foto). Auf 25 500 m2 sollen ein Verkaufsund Bürogebäude mit Handwerker-Fachmarkt und Innenausstellung, Lagerhallen sowie Ausstellungs- und Lagerflächen unter freiem Himmel errichtet werden.

hagebau
Wie die hagebau mitteilt, konnten die Gesellschafter die Erlösrückgänge aus den ersten drei Monaten dieses Jahres per Ende Juni nahezu ausgleichen. Im 1. Halbjahr lag der zentralfakturierte Umsatz nur noch 2,8% unter dem Rekordwert des Vorjahres und erreichte den Angaben zufolge 2,74 Mrd. EUR. Den größten Anteil am Warengeschäft hatten mit 87% die deutschen Gesellschafter, während die Kommanditisten in Österreich, der Schweiz und Luxemburg 13% beitrugen.

Baustoffhandel Tecklenburger Land
Rund 2,5 Mio. EUR hat der Baustoffhandel Tecklenburger Land (BTL) in die Hand genommen, um am Standort Lengerich (NRW) einen Neubau zu eröffnen, der jetzt Fachhandel und Baumarkt beherbergt. Insgesamt stehen rund 1200 m2 Fläche zur Verfügung. Die alten Verkausräume an der Bahnhofstraße wurden abgerissen. „So haben wir die Möglichkeit, unser Leistungsspektrum und unsere Kompetenz angemessen zu präsentieren“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Bernd Specht.

BayWa
Wie die BayWa mitteilte, hat das Segment Bau, das die Baustoffhandelsaktivitäten in Deutschland und Österreich umfasst, das 1. Halbjahr 2013 mit einem Umsatz von 766,4 Mio. EUR (Vorjahr: 813 Mio.) und einem EBIT von – 4,2 Mio. EUR (4,1 Mio.) abgeschlossen. Die Zahlen des 2. Quartals würden zeigen, dass das Segment dabei sei, die kältebedingten Einbußen aus dem 1. Quartal aufzuholen, heißt es in einer Mitteilung. Trotz der schlechten Frühjahrswitterung betrug den Angaben zufolge das EBIT im 2. Quartal 22,5 Mio. EUR und lag damit leicht über dem Vergleichszeitraum des Vorjahres.

SGBDD
Die Brenner & Klaudt Niederlassungen in Bonn und Bad Neuenahr-Ahrweiler treten jetzt unter der Marke Raab Karcher auf (Foto). SGBDD hat den Händler mit allen 45 Mitarbeitern übernommen. Durch die Übernahme der Fachmärkte mit ihren gewachsenen Kundenbeziehungen stärke Raab Karcher sein Netzwerk im Rheinland, heißt es.

E/D/E
Per Ende Juli 2013 verzeichnet das Einkaufsbüro Deutscher Eisenhändler (E/D/E) einen Umsatz von 3 Mrd. EUR. Damit liegt das Wuppertaler Unternehmen nach eigenen Angaben „auf abgestecktem Kurs“. Geplant sei ein Ergebnis auf dem Niveau des Vorjahres (5,3 Mrd. EUR). „Wir befinden uns zunehmend auf Planungskurs, der ein Umsatzergebnis auf Vorjahresniveau vorsieht“, sagt Hans-Jürgen Adorf, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Wiedervorlage
uh.- Vertraulichkeit ist auch ein Markenzeichen des „baustoffmarkt“-Redakteurs. Doch das Vertrauliche will verdient sein. Jemand, der mein Vertrauen nicht verdient, dem vertraue ich auch nichts an. Jemand, dem man im Vertrauen auf seine Verschwiegenheit etwas erzählt, dem vertraut man auch. Man wagt sich also ziemlich weit vor, verlässt seine Deckung und begibt sich in die Hände, die einen schützen sollen: in die Hände seines Gegenüber.

Eurobaustoff Zentrallager Nord seit 25 Jahre am Netz
Rechtzeitig zur 5. Hausmesse konnte das Eurobaustoff Zentrallager Nord in Sittensen auch sein 25jähriges Firmenjubiläum feiern – und das mit insgesamt rund 2 300 Gästen.

Eurobaustoff
Gute Nachrichten aus Bad Nauheim: Der Fachbereich Dach & Fassade entwickelt sich nach Angaben der Eurobaustoff überdurchschnittlich gut. Per Ende Juli hätten die Umsätze fast wieder an das Vorjahr anknüpfen können. Mit knapp –2% zum Vorjahreszeitraum dürfte dieses Ergebnis über dem Branchenschnitt liegen, heißt es. Die Dach-Spezialisten (Foto) entwickelten sich sogar noch etwas besser.

Yohammada
Das Baustoff-Portal Yohammada gibt es jetzt auch als App für das iPhone. Ab sofort können Handwerker über ihr Smartphone direkt von der Baustelle oder von unterwegs Nachschub anfordern, heißt es in einer Pressemeldung. Mittels des integrierten EAN Scanners könne der Strichcode eines Produktes einfach eingelesen und sofort als Bestellung an den Händler geschickt werden.

39. Baustoffring-Cheftagung 2013
Die Baustoffring-Geschäftsführer Günther Muck und Germar Baumgärtel blickten auf der 39. Cheftagung der Kooperation auf das erfolgreichste Jahr seit der Gründung zurück. Die Gesamtauszahlung an die Partner stieg 2012 gegenüber dem Vorjahr um ein weiteres Prozent. Maßgeblich sei hierfür auch die deutlich verbesserte Einkaufsorganisation der Kooperation gewesen, heißt es.

Holzring
In regelmäßigen Abständen kommen die Inhaber, Geschäftsführer und Führungskräfte der Holzring-Gesellschafter zusammen, um sich auf Unternehmertagungen in exklusiver Runde intensiv über den Markt und Fragen der Unternehmensführung auszutauschen und aktuelle Themen zu beleuchten, die für den Holzhandel relevant sind. 20 Gesellschafter waren der Einladung der Zentrale zur zweiten Unternehmertagung gefolgt, die jetzt in Bad Wörishofen stattfand.

WeGo konzentriert in Dresden alle Aktivitäten an neuem Standort
Die Bremer Straße ist ein optimaler Standort für die neuen Niederlassungen der VTI und WeGo Systembaustoffe GmbH Dresden – zentral gelegen und hervorragend angebunden an die Straßen in Stadt und Region sowie zur Autobahn 4.

Spilker & Wehmeier feiert 60-jähriges Firmenjubiläum mit 10 000 Gästen
Am Stammsitz im ostwestfälischen Herford hatte die Geschäftsführung ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Unter anderem berichtete ein Regionalradio über die Veranstaltung, die so viel Publikum aus der Umgebung anziehen konnte.

BGA
uh. – Wahlprogramme unter der Lupe – mit diesem Anspruch hat der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) den „Observer 2013“ zu zwölf Themenbereichen veröffentlicht. Fazit des BDB-Dachverbandes zur Bundestagswahl am 22. September: „Ohne rentable Unternehmen kein Erfolg, kein Fortschritt und keine Rente.“ Aus Sicht von BGAPräsident Anton F. Börner (Foto) treten die Unterschiede zwischen den Parteien am deutlichsten in der Steuerpolitik zutage. Für Un ternehmen und potentielle Investoren seien die Themen Infrastruktur und Energie eben so wichtige Standortfaktoren wie Steuern, Abgaben und Flexibilität.

Der Gesamtverband Dämmstoffindustrie (GDI) warnt vor voreiligen Schlüssen bei den künftigen Kosten der energetischen Gebäude sanierung.
Den Vorstoß des Instituts für Wärme und Öltechnik (IWO) mit der Studie „Energetische Gebäudesanierung in Deutschland“, zur künftigen Mietentwicklung infolge von energetischen Sanierungsmaßnahmen bezeichnete GDI-Geschäfts führerin Marianne Tritz als „Panikmache“ und schiele auf Schlagzeilen. Kein seriöser Wissenschaftler gehe davon aus, dass sich Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen energetischer Gebäudesanierungen allein an den Energieersparnissen errechnen ließen, so Tritz.

Die Albrecht Braun GmbH, Amstetten, hat rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres seine Firmenbezeichnung geändert. Die braun-steine GmbH, Produzent von Steinsystemen für die Freiraumplanung, übernimmt ...

Die externen Umsätze der Biopin Processing sind einer Unternehmensmeldung zufolge in den ersten sechs Monaten dieses Jahres um mehr als 45% gestiegen. „Wir danken allen Kunden für dieses ...

In Zusammenarbeit von Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) mit der Unternehmensberatung Simon-Kucher & Partners findet am 21. November 2013 in Frankfurt a.M. die14. Power Pricing-Konferenz ...

Wienerberger legt Zahlen für das 1. Halbjahr 2013 vor
Die Wienerberger AG hat Zahlen für das 1. Halbjahr 2013 vorgelegt. Demnach konnte das österreichische Unternehmen den Konzernumsatz um 27% auf 1,26 Mrd. EUR und das operative Konzern-Ebita um 5% auf 106 Mio. EUR gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres steigern. Verantwortlich dafür sind vor allem Effekte aus der Übernahme des Rohrherstellers Pipelife. Dieser will sich aktuell neu positionieren. Die Redaktion berichtet über den aktuellen Stand.

Pipelife Deutschland stellt sich neu auf
Die Pipelife Deutschland GmbH, Bad Zwischenahn, hat Konsequenzen aus dem seit längerem nicht mehr gewinnbringenden deutschen Markt für „Coex-KG“-Abwasserkanalrohr systeme gezogen und entsprechend umstrukturiert.

Baumit: Allgäuer Baufachkongress 2014 mit zahlreichen Neuerungen
Der 11. Allgäuer Baufachkongress, der vom 22. bis 24. Januar 2014 von Baumit in Oberstdorf veranstaltet wird, will den Praxisbezug bei der Ausrichtung der Vortragsinhalte im nächsten Jahr noch deutlicher ins Zentrum der Veranstaltung rücken.

Holcim optimiert strategisches Portfolio
Holcim, Hamburg, hat mehrere verbundene Transaktionen angekündigt, die gemeinsam mit Cemex durchgeführt werden, um seine Präsenz in Europa weiter zu optimieren. Wie es dazu aus dem Unternehmen heißt, werde Holcim die Geschäfte von Cemex in Westdeutschland übernehmen – insbesondere in Nordrhein-Westfalen, einer der attraktivsten Regionen des Landes.

Dyckerhoff: Forschungsprojekt mit weiteren Herstellern abgeschlossen
„HelioClean“ lautet der Name eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsprojekts, das sich zum Ziel gesetzt hat, neue Erkenntnisse zum „Einsatz nanotechnologisch funktionalisierter Baustoffe zur solarkatalytischen Luftund Oberflächenreinigung“ zu gewinnen.

Climawool stellt Umfrageergebnisse vor
In diesem Frühjahr hat Climowool, Bernburg, mit der Unterstützung des Baustoffhandels eine Umfrage zu Qualität und Verarbeiterfreundlichkeit seiner Glaswolle-Produkte durchgeführt.

Sievert AG auf Expanionskurs
Die Sievert AG mit Hauptsitz in Osnabrück hat zum Ausbau der Marktposition in Deutschland die Aktivitäten der Adolf Schuck Transport + Logistik GmbH aus dem bayerischen Stockstadt am Main übernommen.

Westag & Getalit setzt auf bewährte Produkte und neue Konzepte
al.- Die Westag & Getalit AG zählt mit Ihrer Sparte Türen / Zargen zu einem Vollsortimenter im Türenmarkt. Der Hersteller folgt dabei dem Trend zur individuellen Innentüre auf seine Weise – mit Erfolg. Wir haben das Unternehmen am Stammsitz Rheda-Wiedenbrück besucht und uns mit dem Marketing unterhalten.

Energiesparnetzwerk kooperiert mit DENEFF
Mit einer Kooperationsvereinbarung haben die Energiesparnetzwerk und die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) eine enge Zusammenarbeit und intensive Abstimmung vereinbart.

Rockwool
Metallic Gesellschaft Die Rockwool International A/ S, Hedehusene /Dänemark, hat die US-amerikanische Chicago Metallic Gesellschaft (CMC) übernommen. Wie es heißt, diene die Übernahme dazu, den Geschäftsbereich Rockfon mit seinen Akustikdeckenplatten weiter zu internationalisieren und auszubauen. Besonders für die ärkte Nordamerika und Asien erhofft sich die Gruppe durch die Akquisition einen Wachstumsschub. Aktuell beträgt der Umsatzanteil im Bereich Deckenplatten rund 10%. Mit der Übernahme von CMC sei man nun in die Lage versetzt, auch die entsprechende Unterkonstruktion für die Deckenplatten anzubieten.

Rigips
Mit „RigiProfil“ hat Rigips zum 1. August dieses Jahres ein Metallprofil mit integriertem Schallschutz auf den Markt gebracht. Zur Verkaufsförderung läuft ein Gewinnspiel im Fachhandel: Bis 15. Oktober können Verarbeiter einen von mehr als 20 000 Preisen gewinnen, darunter hochwertige Sound-Systeme. Für jeden Kleinbund des neuen Produkts, den der Handwerker bei seinem „Profi“-Fachhändler kauft, erhält er eine Codekarte.

Deutsche Torindustrie
Nach einem Umsatzplus von 3,1% in 2012 rechnen die Unternehmen der Torindustrie nach einem verhaltenen Start in das laufende Jahr mit einer Belebung und positiven Entwicklung in der zweiten Jahreshälfte. „Die Impulse hierfür liefert die Bauindustrie, die vor allem für den Wirtschaftsbau ein deutliches Umsatzplus meldet.

Schlagmann Poroton errichtet „Forschungs- und Entwicklungszentrum Ziegel“
Schlagmann Poroton errichtet am Firmensitz in Zeilarn ein „Forschungsund Entwicklungszentrum Ziegel“. Das Unternehmen investiert nach eigenen Angaben 3,5 Mio. EUR in das Projekt. Im Beisein von Bayerns Umweltminister Dr. Marcel Huber (CSU) erfolgte kürzlich der Spatenstich.

Dt. Bauchemie ruft spezielle Fachtage ins Leben
Der Industrieverband Deutsche Bauchemie hat aktuell die Veranstaltungsreihe „Bauchemie-Fachtage: Sanierung Hochwasserschäden 2013“ initiiert. Unterstützt werden die Veranstaltungen vom Deutschen Holz und Bautenschutzverband (DHBV), der die ausführenden Fachbetriebe vertritt. Hintergrund: In den Hochwasser-Geschädigten Regionen im Süden und Osten Deutschlands bleibt aber immer noch sehr vieles zu tun – vor allem die Langfristmaßnahmen an zahllosen Gebäuden und Infrastruktureinrichtungen stehen noch aus.

Knauf ordnet Sheetrock der Gips KG zu
Zu Jahresbeginn hat die Knauf Gruppe vom amerikanischen USG-Konzern das europäische Geschäft mit pastösen Sheetrock Spachtelmassen erworben. Seit 1. Juli sind die Vertriebsaktivitäten für den Sortimentsbereich Sheetrock in Deutschland der Knauf Gips KG zugeordnet.

Knauf: WDVS-Roadshow beim Fachhandel gestartet
Knauf tourt in den kommenden Monaten unter dem Motto „Mehr Putz. Mehr Schutz“ mit einer Roadshow zum Thema WDVS durch den Baustoffhandel. An ver schiedenen Mustern können Besucher die verschiedenen Leistungsmerkmale der „Warm-Wand-Systeme“ selbst überprüfen und erhalten daneben im Rahmen von Fachvorträgen weitere Informationen.

Fermacell initiiert Holzbau-Tage
Am 24. und 25. Oktober 2013 präsentiert die Fermacell GmbH im niedersächsischen Bad Grund „Neues rund um das Thema Holzbau“. Hier sollen Architekten und Ingenieure sowie Führungskräfte aus Zimmerei- und Holzbaubetrieben in verschiedenen Vorträgen alles rund um die neuesten Trends und Entwicklungen im Holzbau erfahren.

Eternit
Seit August dieses Jahres schaltet die Eternit AG im „ZDF“-Vorabendprogramm und im Rahmen des Wetterberichts auf „n-tv“ zwei Werbespots. Die 15-Sekunden-Spots richten sich nach An gaben des Unternehmens an private Bauherren.

von Johannes Kaindlstorfer, CEO Schiedel Deutschland und Österreich
Stellen Sie sich vor, in ihrer Gemeinde wird ein neues Baugebiet für Ein- und Zweifamilienhäuser erschlossen, geplant sind dort zwanzig Einheiten. Sie setzen den Außendienst in Bewegung und es gelingt, Aufträge bzw. Lieferungen unter Dach und Fach zu bringen. Bei den Abgassystemen kommen Sie allerdings keinen Schritt weiter, es gibt schlicht keinen Bedarf. Sie treffen einen örtlichen Kamin- und Kachelofenbauer, dem es ähnlich geht – neues Baugebiet, aber null Aufträge.

Energiesparnetzwerk
Das Energiesparnetzwerk veran staltet am 27. September in Siegen und am 18./19. Oktober in Buchholz in der Nordheide die Aktionstage „Einfach. Clever. Modernisieren.“.

Besuch im Licht-Aktiv Haus
Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS), nutzte einen Besuch der Internationalen Bauausstellung (IBA) in Hamburg für einen Abstecher zum ...

Ziegel in Jubiläumsfarbe
Creaton feiert in diesem Jahr den zehnten Geburtstag des „Premion“- Ziegels mit besonderen Aktionen. Bis heute liefen laut Hersteller mehr als 200 Mio. Stück dieses Modells im sächsischen Guttau vom Band. ...

Aus, Schluss, vorbei!
7 000 „Hornbach-Hämmer“ haben neue Besitzer: Am 6. Juli hatte die Baumarkt- Kette mit dem Verkauf der aus Panzerstahl geschmiedeten Werkzeuge begonnen und damit einen regelrechten Hype ausgelöst ...

16 656 Betonblüten
Die wohl beeindruckendste Oberfläche im Rahmen der jüngsten Erweiterung des Vorarlberg Museums in Bregenz ist ein Betonrelief auf der Fassade des Neubaus mit einer Größe von zirka 1300 m2.

Neue Ideen für Ziegel
Spannend, überraschend, zuweilen auch amüsant und durchweg diskussionswürdig sind die Ideen, die von zehn Bachelor- und Master-Studierenden aus vier unterschiedlichen ...

Vor zehn Jahren im baustoffmarkt
Im August 2003 wird das natureplus-Info-Center in Neckargemünd bei Heidelberg seiner Bestimmung übergeben. In diesem Ausstellungs- und Tagungsraum sollen sich vornehmlich Architekten ...

Nach rund 40 Jahren soll die Gütegemeinschaft Kunststoffrohre e.V. (GKR) zum 31. Dezember 2003 aufgelöst werden – so das einstimmige Votum der Mitglieder auf einer außerordentlichen ...

In Hamburg realisierte Raab Karcher ein Konzept, das es nach Angaben des Unternehmens bisher noch nicht gab: eine attraktive, 1300 m2 große Fliesenausstellung in Verbindung mit zwei ...

Die Hornbach-Gruppe hat ihren Wachstumskurs im 2. Quartal des Geschäftsjahres 2003 / 2004 fortgesetzt. Der Nettoumsatz der Gruppe stieg im Halbjahr 2003 / 2004 um 21,5% auf knapp ...

Die von Eurobaustoff-Gesellschaftern betriebenen i&M Bauzentren wollen mit einer neuen Markenstrategie mehr DIY-Kunden gewinnen (folgende Seiten). Dafür hat man sich allerhand ausgedacht. Irritierend wie interessant kommt der gemeinsame Werbeslogan daher.
2 390 Märkte bundesweit, 13,4 Mio. m2 Verkaufsfläche, Branchenumsatz 18,6 Mrd. EUR: Do it yourself, mach es selbst. Die Selbstmacher lassen trotz Finanzkrise, trotz Unternehmensinsolvenzen un ent wegt die Baumarkt-Kassen klingeln. Zwar ist jeder Anbieter mit eigenen Botschaften im Markt unterwegs. Aber drei Worte halten die Branche buchstäblich zusammen: Do it yourself.

Obi gibt Ende Februar 2014 den Bauund Gartenmarkt in Bielefeld-Brackwede auf. Wie das „Westfalen-Blatt“ berichtet, werde die Schließung mit einem aus - laufenden Mietvertrag begründet. „Für die ...

Als Unternehmen der Rewe Gruppe hat sich die Baumarktkette toom an den nationalen Aktionswochen zur Nachhaltigkeit beteiligt. In Zusammenarbeit mit Industriepartnern präsentierte die Baumarktkette ...

Die sogenannten Sonderpreis Baumärkte sind offenbar weiter auf Wachstumskurs. Wie „franchiseportal.de“ meldet, seien neue Standorte in Rednitzhembach, Bernsbach und Pattensen eröffnet ...

i&M Bauzentren gehen mit neuer Markenstrategie auf Kundenfang
sb. – Mit bundesweit 225 Standorten liegen die i&M Bauzentren hinter Obi, Toom und Hagebaumarkt an vierter Stelle. Allerdings können Modernisierungs- und DIY-Kunden die Händlermarke nicht oder kaum zuordnen, hat eine Studie der Fachhochschule Worms im Auftrag der Eurobaustoff ergeben. Das soll sich jetzt ändern mit einem einheitlichen Marktauftritt, klarer Positionierung im Wettbewerb und griffigen Botschaften.

Die Baumarktkette Praktiker wird zerschlagen
Nun ist es amtlich: Die insolvente Baumarktkette Praktiker wird zerschlagen. Wie die beiden vorläufigen Insolvenzverwalter Christopher Seagon und Jens-Sören Schröder in einem Zwischenbericht mitteilten, gebe es für die Übernahme der Baumarktkette Praktiker im Ganzen keine Angebote.

EURO-DIY Systemzentrale schärft ihr Profil
Profilierter Fachmarkt statt profilloser Baumarkt – mit diesem Motto ist zum Jahresbeginn 2013 die neue Einzelhandelszentrale EURO-DIY als gemeinsame Tochter von EK und E /D/ E angetreten. Dieses Profil wurde mit den Erfahrungen der bisherigen Arbeit weiter geschärft.

1. FSC-zertifizierte Schulungswald in Deutschland eröffnet – Partner ist Xyladecor
Zusammen mit dem FSC Deutschland und der Traditions-Holzschutzmarke Xyladecor als Partner entstand im Heidenroder Forst unter Anleitung und Aufsicht des hiesigen Forstamtes der 1. FSC-zertifizierte Schulungswald.

NBB egesa
Die NBB Egesa Gartencenter will den überarbeiteten Markenauftritt ihres Gartencenter-Vertriebskonzepts Egesa Garten ab September umsetzen. Im Mittelpunkt stehe dabei die Weiterentwicklung des Sys temlogos. Außerdem wurde der Claim „... hier geht es mir gut!“ eingeführt.

BHB
„Integrate your clients – Wer kauft wo warum?“ lautet das Motto des diesjährigen 14. Internationalen BHB-Baumarktkongresses, zudem der BHB – Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten e.V. am 4. und 5. Dezember 2013 nach Mainz lädt.

Globus Fachmärkte
Innerhalb der Geschäftsführung der Globus Fachmärkte gibt es nach Auskunft von Marketingleiter Jörg Lehmann eine Veränderung: Dieter Sperling hat demnach das Führungsgremium verlassen. Neue Geschäftsführerin ist seit 1. Juli Pia Frey, bisher verantwortlich für Controlling.

EK/servicegroup
Auf der spoga+gafa in Köln, die vom 8. bis 10. September stattfand, zeigte die Mehrbranchenverbundgruppe EK/servicegroup, Bielefeld, ihre Leistungsstärke rund um den Wohn- und Lebensraum Garten. Die 2012 vollzogene Integration dieses Bereiches in das EK-Geschäftsfeld „living“ macht deutlich, wo der Verbund seine Akzente setzt. „Wohnen hört nicht an der Terrassentür auf.

toom eröffnet neuen Standort in Brakel, Umzug in Weißwasser
Im ostwestfälischen Brakel richtet sich die Baumarkt-Kette an der Warburger Straße ein. Obi hatte den Standort Ende August mit auslaufendem Mietvertrag verlassen. Im sächsischen Weißwasser steht nach dem Umzug deutlich mehr Verkaufsfläche zur Verfügung.

Baumarkt Direkt
Mit vielen Maßnahmen sorgt der nach eigenen Angaben marktführende DIYDistanzhändler Baumarkt Direkt dafür, dass seine Mitarbeiter Familie und Beruf miteinander vereinen können. Dafür wurde das Unternehmen jetzt von der Hamburger Allianz für Familien mit dem Hamburger Familiensiegel ausgezeichnet.

Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland rund 480 000 Bäder saniert. Damit etwa jedes hundertste Bad aller rund 40 Mio. Haushalte.
Bei der Badsanierung geht es im Wesentlichen um besseres Design und besseren Komfort. „Nur die Auffrischung des sichtbaren Designs ist heutzutage zu wenig. Es geht den Menschen auch immer um besseren Komfort“, bestätigt Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie, und ergänzt: „Das Badezimmer wird immer schöner und exklusiver und ist zur privaten Wohlfühloase geworden. Es hat daher bei der Planung und Finanzierung einen gleichberechtigten Stellenwert; genauso wie Küche und Wohnzimmer“.

Vom 16. bis zum 20. September 2013 präsentiert die Coram Deutschland GmbH die Produkte ihrer Marken Tiger, Sealskin und Geesa auf der M.O.W. in Bad Salzuflen. Die Neuheiten aus den Bereichen...

Die in Kindergärten äußerst beliebte Spielund Waschlandschaft „4Bambini“ (Keramag) ist von dem Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) mit dem erstmals verliehenen Produkt-Award „Badkomfort ...

Die CeramTec Gruppe mit Sitz in Plochingen hat vor kurzem einen neuen Produktionsstandort in China eröffnet. Damit reagiert der Keramikhersteller auf die gestiegene Nachfrage nach technischer Keramik im ...

Verbandsvorsitzender Dr. Eckard Kern im baustoffmarkt-Interview
scha.- In der Vergangenheit hat die Fliesenindustrie, insbesondere die deutschen Hersteller, schon häufiger versucht, sich ein größeres Stück vom Marktkuchen abzuschneiden. Meist mit mehr oder weniger Erfolg. Nun scheint die Fliesenindustrie sich, nicht zuletzt aufgrund der jüngsten Kampagnen der Qualitätsinitiative „Deutsche Fliese“, besser positioniert zu haben. Wir sprachen darüber mit Dr. Eckard Kern (Foto), Vorsitzender des Industrieverbandes Keramische Fliesen+Platten.

Außendienstmitarbeiter nehmen an Schulung teil
Rund 30 Kunden und Außendienstmitarbeiter von Köbig aus Mainz besuchten in Begleitung von Isolde Keck, bei Köbig Spartenleiterin für den Bereich Fliesen, Ende Juni die FILA surface care solutions in San Martino di Lupari.

Ceresit-Broschüren
Eine strategische Kooperation verbindet Gail Ceramics International und Henkel CEE, Hersteller von Ceresit Verlegsystemen. Nach der Broschüre über den Schwimmbadbau wird demnächst ein Ceresit-Prospekt über Industrieböden die Anwendungsmöglichkeiten vorstellen.

48. Marmomacc
In der letzten Septemberwoche findet zum 48. Male die Marmomacc, internationale Messe für Marmor, Natursteindesign und Technologien in Italien statt. Vom 25.– 28. September trifft sich die internationale Natursteinwelt auf dem Veroneser Messegelände und ist damit die wichtigste Veranstaltung der Branche in Europa und eine der weltweit bedeutendsten Messen.

Vittorio Borelli im Interview mit dem baustoffmarkt
scha.- Vittorio Borelli wurde vor kurzem zum neuen Vorsitzenden des italienischen Herstellerverbandes Confindustria Ceramica gewählt. Wir nahmen dies zum Anlass, mit ihm kurz vor der Cersaie 2013 über die Situation der italienischen Fliesenhersteller in Deutschland und die Messe zu sprechen.

Cersaie 1
Auf der 31. Ausgabe der Cersaie, Internationale Fachmesse für Architekturkeramik und Badezimmerausstattung, stehen am Donnerstag 26. und Freitag 27. 09. 2013, Fachleute führender italienischer Fachzeitschriften aus dem Bereich Innenarchitektur mit kostenlosen Informationen und Beratungen für die Sanierung und den Erwerb von Immobilien im Servicezentrum zur Verfügung.

Cersaie 2
Der italienische Herstellerverband Confindustria Ceramica reserviert auf der diesjährigen Cersaie unter dem Namen „Citta della Posa“ einen speziellen Standbereich für das Verlegen von Fliesen. Die EUF organisiert dort gemeinsam mit der Confindustria eine eigene Veranstaltung.

Durabal von Dural für geflieste Balkone und Terrassen
Mit den neuen „Durabal BK“-Abschlussprofilen mit abgeschrägter
Tropfkante für geflieste Balkone und Terrassen stellt Dural eine ebenso
flexible wie formschöne Produktneuheit in drei Ausführungen (9, 11 und
13 mm) vor.

Fliesenhandel
Bezüglich der Neu-Ausrichtung der Friedrich-Gruppe Trier ergeben sich nach einer Mitteilung des Unternehmens an seine Kunden einige Änderungen, die die Fokussierung der Geschäftsführung auf die strategischen Kompetenzfelder sowie neue Verantwortlichkeiten innerhalb der Fliesen-Zentrum-Deutschland GmbH betreffen.

PCI
Ab sofort führt die PCI Augsburg GmbH schnell und anschaulich durch die wichtigsten Funktionen der PCI-HD-App: per Video im Internet und in den FAQs zur App. In knapp dreieinhalb Minuten zeigt das Video, wie man Produkte sowohl über den Namen als auch über den vorgesehenen Anwendungsbereich finden kann.

Schöner Wohnen
Schöner Wohnen baut sein digitales Angebot weiter aus. Nach dem Launch der neuen Kollektionswebsite und der „App der Klassiker“ für das iPad star tet Europas größtes Wohnmagazin jetzt die neue mobile Website m.schoener-wohnen.de: Auf dem Smartphone die neuesten Wohn- Trends checken, oder unterwegs durch mehr als 200 Wohnwelten in verschiedenen Stilen surfen – das ist ab sofort mit der Mobile Site möglich.

Wirtschaftsminister G. Duin zu Gast bei Schlüter
NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin hat am 15. August im Rahmen einer mehrtägigen Reise zu den „versteckten Weltmarktführern“ in Südwestfalen die Schlüter-Systems KG in Iserlohn besucht.

Gail Ceramics Benelux
Seit Anfang des Jahres 2013 besteht die Gail Ceramics Benelux B.V. im holländischen Reeuwijk. Zweck der neuen Gesellschaft ist neben dem Vertrieb hochwertiger Keramik auch die fachkundige Beratung zur Anwendung von Keramik am Bau. Die Zielmärkte liegen in den Benelux-Ländern. Im Juli nahm die Geschäftsführung die Arbeit auf. Geschäftsführer der Gesellschaft ist Hans Burghouwt, der langjährige Vertriebsleiter der Niederlande von Gail Architektur-Keramik.

Sakret
Fliesen aus Glas und großformatige Fliesen und Platten sind aktuelle Branchentrends. Die Verlegetechnik wird anspruchsvoller, sowohl bei den Baustoffen wie bei der handwerklichen Ausführung. Was machbar ist und wo Verarbeitungsfallen lauern, nicht nur bei den trendigen Großformaten, zeigten die „Praxistage Fliese“ der Sakret GmbH in Weimar, Magdeburg, Nordhausen, Kassel und Frankfurt.

Rako erweitert seine Serienangebot
Rako hat zwei ihrer aktuellen Serien mit einer deutlichen Programmerweiterung ausgestattet: Die beiden Serien „Rock“ und Unistone“ (Foto) stehen derzeit sowohl im Privat- als auch im Objektbereich ganz oben auf der „Bestseller-Liste“ des Unternehmens.

Jubiläum: wedi sagt Danke für 30 Jahre Vertrauen
Die Erfolgsstory vieler Firmen beginnt in einer Garage. Ganz so war es bei wedi nicht, aber auch dieses Unternehmen fing unkonventionell an: In einem 250 m2 großen Zelt.

Schlüter-Systems
Auf der Nordbau in Neumünster zeigt Schlüter-Systems am Stand 4211 in Halle 4 zahlreiche Produkte und Systeme rund um die Verlegung von keramischen Fliesen und Natursteinplatten. Mit der LichtProfilTechnik Pilrotec, die Anfang dieses Jahres bei der BAU ihre Weltpremiere feierte, lassen sich Räume individuell mit Licht und Keramik gestalten. Ein weiterer Schwerpunkt in Neumünster ist die ebenfalls neu auf den Markt gebrachte elektrische Fußbodentemperierung Ditra-Heat-E (Foto).

Grohe
Am 1. Juli hat der Sanitärhersteller Grohe, einen außergewöhnlichen Showroom auf der namhaften Avenida Sarrià eingeweiht: Das neue Live! Center Barcelona ist ein neuer Ort, um die Premium-Marke in ihrer gesamten Vielfalt kennenzulernen.

Arbeitsrecht
Nach Beendigung eines Arbeitsverhältnisses hatte ein Arbeitnehmer vom Arbeitgeber ein Arbeitszeugnis erhalten, das ihm nachteilig erschien, da es keine Dank- und Wunschformel am Schluss enthielt. Jedoch ist der Arbeitgeber nach § 109 Gewerbeordnung nur verpflichtet, Angaben zu Art und Dauer der Tätigkeit in das Zeugnis aufzunehmen und diese auf Wunsch des Arbeitnehmers durch Angaben zu Leistung und Verhalten im Arbeitsverhältnis zu ergänzen.

Mit der Business-to-Business-App richtet sich Eternit Flachdach gezielt an Handwerker und Planer. Das komfortable Service-Tool bietet eine schnelle und effiziente Hilfe bei der Sanierung von Lichtkuppeln. Über eine Checklisten-geführte Erfassung aller relevanten Daten sowie Fotos zum konkreten Sanierungs-Fall sowie mit Hilfe einer integrierten Kontakt-Funktion zu einem Experten von Eternit Flachdach bietet die App die Möglichkeit, innerhalb kürzester Zeit das passende Dach-Element zu finden.

„EinsparRadgeber“ nennt Rockwool seine Berechnungs-App, mit der ein Fachberater über wenige Klicks ermitteln kann, um wie viel Euro pro Monat und Jahr die Energiekosten eines Hausbesitzers sinken, wenn Dach, oberste Geschossdecke, Keller oder Fassade gedämmt werden. Benötigt werden vier Kennzahlen: Beim „Energiepreis“ wird der aktuelle Preis des genutzten Energieträgers in Cent pro kWh eingetragen. Anschließend wird das Baujahr des Gebäudes ergänzt, bevor unter „Konstruktion“ das Bauteil beschrieben wird, das gedämmt werden soll.

Aktuelle Informationen rund um die bewährten Kunststoffdachbahnen-Systeme Rhepanol® und Rhenofol® der Mannheimer FDT FlachdachTechnologie GmbH & Co. KG sind jetzt überall und sofort verfügbar. Denn dank der neuen FDT APP können Planer und Verarbeiter jetzt schnell und zuverlässig alle wichtigen Produktdaten auf ihr Smartphone oder Tablet downloaden. Mehr noch, je nach Einstellung werden die PDFs im Speicher des mobilen Endgerätes abgelegt und sind auch dann nutzbar, wenn gerade mal kein Internet zur Verfügung steht.

Alle relevanten Informationen über die Produkte, Ansprechpartner und Services der alwitra GmbH, Trier, sind ab sofort auch auf Smartphones verfügbar. Mit der neuen alwitra-App wenden sich die Flachdachspezialisten sowohl an Architekten wie auch an Fachverleger. Besondere Highlights neben den schnell verfügbaren Verlegeanleitungen zu den beiden Dach- und Dichtungsbahnsystemen Evalon® und Evalastic® sind die direkte Verbindung zum viel genutzten Flachdach-Atlas sowie zu den neuen Anwendeund Verlegevideos.

Die Fenster- und Fassadenbranche berichtet für das erste Halbjahr 2013 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von einer recht ordentlichen Lage.
Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Konjunkturumfrage des Verbandes Fenster + Fassade (VFF) unter den Verbandsmitgliedern. „Bei Fenstern ist die Lage nach wie vor stabil. Gleiches gilt für den Türensektor. Im Fassadenbereich verzeichnen wir ausgewogene Werte über alle Rahmenmaterialien hinweg. Bei den Wintergärten melden die Unternehmen überwiegend schlechter werdende und gleichbleibende Umsätze im Vergleich zum ersten Halbjahr 2012“, fasst Ulrich Tschorn, Geschäftsführer des VFF, die Ergebnisse zusammen.

In der monatlichen Umfrage des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes über die Nachfrage- und Produktionsentwicklung im Baugewerbe beurteilen die Unternehmen ihre Geschäftslage im ...

Die in Bayern ansässigen bauhauptgewerblichen Betriebe von Unternehmen mit 20 oder mehr tätigen Personen verzeichneten Ende Juni 2013 einen Auftragsbestand in Höhe von 6,12 Mrd. EUR. Wie das Bayerische ...

Im Bauhauptgewerbe ist der ifo-Geschäftsklimaindex abermals gesunken. Auch die Bewertung der aktuellen Geschäftslage ist etwas weniger günstig ausgefallen als im Vormonat und aktuell auf ...

Von Norbert Wiedmann, Erster Vorsitzender des Baustoff Verbund Süd
Norbert Wiedmann, Erster Vorsitzender des Baustoff Verbund Süd, hat sich die Programme der Parteien zur Bundestagwahl angeschaut und hält als Unternehmer die Forderungen und programmatischen Vorstellungen von Rot-Grün für die Bundestagswahl für Gift für die Baukonjunktur, den Mittelstand und die deutsche Volkswirtschaft. Was er damit meint, macht er an Beispielen deutlich.

Bauindustrie: Aktuelles Zahlenbild zum Halbjahr 2013
Die Wetterkapriolen im 1. Halbjahr dieses Jahres behindern den Aufholprozess. So liegen die Umsätze im Juni nur auf Vorjahresniveau und die Halbjahresbilanz weist ein deutliches Minus auf. Positiv: Die Nachfrage nach Bauleistung bleibt ungebrochen, wie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie in der neuesten Ausgabe seines Aktuellen Zahlenbildes mitteilt.

Bayern: Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung mitteilt, wurden im ersten Halbjahr 2013 in Bayern insgesamt 27244 Baugenehmigungen (einschließlich ...

Nordrhein-Westfalen: Die Auftragseingänge des nordrhein-westfälischen Bauhauptgewerbes waren im zweiten Vierteljahr 2013 um 8,7% höher als im zweiten Quartal 2012. Wie Information und ...

Berlin/Brandenburg: Während in Brandenburg der baugewerbliche Umsatz im 1. Halbjahr 2013 gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 5,2% auf 847,4 Mio. EUR sank, stiegen die Auftragseingänge ...

Hessen: Die Zahl der von den hessischen Baubehörden erteilten Baugenehmigungen nahm im ersten Halbjahr 2013 deutlich zu. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum stieg die Zahl der genehmigten ...

Thüringen: Der Wohnungsbau in Thüringen entwickelt sich weiterhin sehr dynamisch. Wie das Landesamt für Statistik in Erfurt mitteilte, genehmigten die zuständigen Behörden im 1. Halbjahr dieses ...

Stat. Bundesamt
Im Juni 2013 sind die Auftragseingänge im Bauhauhauptgewerbe im Vergleich zum Juni 2012 preisbereinigt um 9,2% gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, nahm dabei die Baunachfrage im Hochbau um 12,4% und im Tiefbau um 5,6% zu.

Baumeisterverband erwartet Aufwärtstrend
Der Bauindex der Credit Suisse und des Schweizerischen Baumeisterverbands weist bis Mitte nächstes Jahr auf einen leichten Aufwärts trend im Tief- sowie Wohnungsbau hin.

Stat. Bundesamt meldet mehr Genehmigungen
Von Januar bis Juni 2013 wurde in Deutschland der Bau von 124 900 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das 9,6% oder 10 900 Wohnungen mehr als im 1. Halbjahr 2012.

Barbara Liebermeister über das kommunikative Verhalten starker Persönlichkeiten
In Gruppen haben oft einzelne Männer und Frauen das Sagen – obwohl sie selten das Wort ergreifen. Das liegt vor allem daran, wie diese „Alpha-Menschen“ kommunizieren und sich präsentieren.

BDB: Ingo Wölffer, Fred Kapella; Bauder: Paul-Hermann Bauder, Michael Binné, Christian Pochert, Ulrich Böving, Björn Böving; Wienerberger: Ralf Schwung, Dominic Späth, Norbert Meyer-Oltmanns, Sven Marco Studer, Poroton: Clemens Kuhlemann; PCI: Dr. Josef Weichmann

Personalien in Kürze: Rolf Schmitz, Christoph Litzenberger, Ralf Brune, Hermann Berentelg, Benjamin Buser, Diego Gomez