baustoffmarkt 07/2012

Uwe Hennig,
u.hennig(at)wohlfarth.de

Was ist „normal“ in dieser Branche? Diese Frage würde vermutlich jeder für sich anders beantworten. „Diese Branche ist nicht normal!“ werden wohl die meisten ausrufen. Diese Branche ist vor allem aber eines – reich an Überraschungen. Sie hat sich an die konjunkturellen Achterbahn- Fahrten gewöhnt und gerät in schöner Regel - mäßigkeit in diverse Preis-Strudel, aus der sie nur schwer herausfindet. Nach zehn Jahren Baukrise (Sie erinnern sich?) hat sie wieder bemerkenswert resistent in den Bau-Alltag zurückgefunden. Doch kann sie auch mit Bau-Konjunktur um - gehen und ihre PS ebenso auf normalem Untergrund auf die Straße bringen? Unser Londoner Autor Sebastian Strasmann wirft einen Blick von der britischen Finanzmetropole auf das Bauge schehen in Deutschland – und findet manches „very strange.“

 

Die Logistik gehört seit jeher zu den Kernkompetenzen des Baustoff-Fachhandels.
Schon immer hatte der Händler vor Ort die Aufgabe, einen möglichst schnellen und effizienten Transport der Ware von seinem Standort zu den Baustellen in seiner Region zu organisieren. Oft ist es gerade die Kombination aus vorrätiger oder zumindest schnell lieferbarer Ware und Logistik-Dienstleistungen wie z. B. Hochkran-Fahrzeuge, die den Kunden davon überzeugt, beim Fachhandel zu kaufen – und eben nicht bei den Baustoffabteilungen der Baumärkte.

 

Die 2008 gegründete RAL Gütegemeinschaft Holzhandel hat drei neue Mitglieder aufgenommen: den Stuttgarter Holzhändler ZEG, die Firma Wickert aus Landau sowie Andresen & Jochimsen, ...

Der Holz- und Baustoffhandel Heiming (Eurobaustoff) hat an seinem Standort in Lembeck (NRW) eine neue GaLaBau-Ausstellung inklusive Mustergarten eröffnet. Das Unternehmen betreibt neben dem ...

Die spezialisierten GaLaBau-Fachhändler der hagebau haben für ihr Endverbraucher-Vertriebskonzept „GaLaBau innovativ“ weitere Hersteller gewonnen. Neu hinzugekommen sind die ...

Die Eurobaustoff betreibt seit März eine eigene Facebook-Seite. Das Angebot wird von den neun Auszubildenden in den Zentralen Bad Nauheim und Karlsruhe betreut. Die Kooperation präsentiert sich ...

 

Die Kooperationen blicken nicht mehr nur optimistisch in die Zukunft
rg. - Bei ihren Gesellschafterversammlungen im Juni feierten die großen Kooperationen Eurobaustoff und hagebau noch einmal die Rekordgewinne des „Ausnahmejahres“ 2011. Zugleich wurde aber auch deutlich, dass die Wachstumspotenziale im Inland allmählich ausgereizt sind, da es kaum noch nicht-kooperierte Baustoffhändler in Deutschland gibt. Interne Kosteneinsparungen und Akquisitionen im Ausland rücken verstärkt in den Fokus.

 

ZDBF
Nach den Verbundgruppen Coba, Eurobaustoff, FDF, DEG und Zedach ist nun auch die Dachsparte der hagebau dem Zentralverband des Deutschen Bedachungsfachhandels (ZDBF) beigetreten. Auf der jüngsten Mitgliederversammlung des Verbandes in Essen wurde die Kooperation offiziell als 42. Mitglied vorgestellt.

 

hagebau
Da die Gesellschafter aus Österreich seit diesem Jahr Mitglied der hagebau Soltau sind, wurde der Aufsichtsrat der Kooperation um einen Vertreter der neu en „Region Österreich“ ergänzt. Die Gesellschafterversammlung berief einstimmig Alfred Bernhard (Foto), Geschäftsführer der Firma Würth-Hochenburger (Innsbruck), in das Kontrollgremium.

 

BDB
Der Lehrgang „Modernisierungsfachberater im Baustoff-Fachhandel“ (MoFiB) richtet sich an junge Berater wie auch an Auszubildende im Baustoff-Fachhandel. Die erste Veranstaltung fand – wie berichtet – im April beim Baustoffverbund Süd statt. Sowohl dieser Kurs wie auch der Kurs (MoFiB 3) Ende Juni in der Isover-Akademie in Ladenburg wurden von den Teilnehmern ausgezeichnet bewertet.

 

Gesellschafterversammlungen: Gastvorträge zu den neuen Medien
rg. – Es sieht so aus, als würden die Themen Social Media und Online- Shops allmählich im Bau-Fachhandel ankommen. Zumindest sind sie im Fokus von Eurobaustoff und hagebau. Beide Kooperationen boten am Rande ihrer Gesellschafterversammlungen Gastvorträge zu der Thematik.

 

Eurobaustoff: Jungunternehmer äußerten sich zum BDB
rg. - Auf den Gesellschafterversammlungen in Stuttgart und Berlin erhielt der BDB Gelegenheit, für sich und seine Leistungen zu werben. Bei der Veranstaltung der Eurobaustoff formulierten die „Jungunternehmer“ ihre Erwartungen an den Verband.

 

Die hagebau-Zentralläger sollen in die Kooperationszentrale integriert werden
rg. – Die hagebau-Zentrale plant die Einrichtung eines eigenständigen Geschäftsführungsbereiches Logistik. Wie es auf der Gesellschafterversammlung in Berlin hieß, sollen zudem die bisher eigenständigen Zentrallager-Gesellschaften in die hagebau Soltau integriert werden.

 

Trauco Cassens
Mitte Mai wurde in Waren an der Müritz (Mecklenburg-Vorpommern) der Grundstein für einen neuen Standort des Baufachhandels Cassens – ein Unternehmen der Trauco-Gruppe – gelegt. Bis Herbst dieses Jahr sollen ein 1200 m2 großer Baumarkt mit angeschlossener Bauausstellung und ein Baustofflager mit überdachtem Ladebereich entstehen. Im Frühjahr 2013 ist dann die Eröffnung einer rund 500 m2 großen GaLaBau-Ausstellung im Außenbereich geplant. Die Investitionskosten belaufen sich auf etwa 3 Mio. EUR.

 

BVS: Umsatz wächst um1,3% bis Ende Mai
Der Baustoff Verbund Süd (BVS) ist nach eigener Einschätzung „gut in das Geschäftsjahr 2012 gestartet“. Der zentralregulierte Umsatz der mittelständischen Kooperation stieg bis Ende Mai 2012 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 1,3%.

 

team baucenter
Am „team baucenter“-Standort in Egge bek in Schleswig-Holstein wurde Ende Juni feierlich der „Erste Spatenstich“ für den Umbau des Baustofflagers und den Neubau einer Hoch regallagerhalle begangen. Insgesamt rund 30 000 m2 Lagerfläche werden im Zuge dieser Maßnahme völlig neu organisiert, zugunsten einer verbesserten Effizienz und Produktqualität. „Besonders für unser Holzsortiment werden die positiven Auswirkungen spürbar sein“, meint Baucenter- Leiter Martin Lorenzen, „wir werden unser Angebot erweitern und die Lagerverfügbarkeit von nässe empfindlicher Ware erhöhen können“.

 

Bauking profiliert sich mit eigenen Themen und Serviceangeboten
uh. - Mit einer eigenen Veranstaltungsreihe hat sich Bauking in Zusammenarbeit mit verschiedenen Marktpartnern aus der Baustoffindustrie vornehmlich der Zielgruppe der Wohnungswirtschaft und der Architekten zugewandt. Dies ist nur eines der zahlreichen Angebote, die das Unternehmen in der letzten Zeit entwickelt hat. Wir sprachen dazu mit Michael Knüppel, Vorstand Vertrieb/Marketing, Heiner Tappe, Vertriebscontrolling, und Matthias Habedank, Projektleiter Vertrieb.

 

Dem Fachkräftemangel am deutschen Arbeitsmarkt und damit verbundenen Problemen in der Akquise setzt das Unternehmen ein umfangreiches Qualifizierungsprogramm entgegen, das neue Arbeitskräfte an das Unternehmen heran führen und die eigenen Mitarbeiter binden und weiterqualifizieren soll. Michael Knüppel: „Wir setzen dabei auf drei Säulen, die die Qualität der Fach kräfte im Unternehmen sicherstellen und dabei die Förderung der Mitarbeiter fokussieren sollen.“

 

Solarkauf
Solarkauf, die Photovoltaik-Vertriebsmarke der Saint-Gobain Building Distribution Deutschland (SGBDD), hat zur weltweit größten Fachmesse der Solarwirtschaft, der Intersolar Europe (13.–15. Juni), das Serviceangebot für Profis weiter ausgeweitet. Mit dem innovativen Finanzierungsinstrument „Finetrading“, eine Dienstleistung der WCF Finetrading, München, erhält der Solarteur seine Ware und muss diese erst 120 Tage später bezahlen. Als Finetrading bezeichnet man ein bankenunabhängiges Instrument. Es bietet Unternehmen Liquidität und Flexibilität bei der Vorfinanzierung von Waren und Vorräten, Importen und Lagern. Inzwischen sei Finetrading schon nahezu zehn Jahre am Markt und werde von weit über 1500 Unternehmen eingesetzt, so das Unternehmen auf seiner Homepage.

 

Eurobaustoff: 25 Jahre Zentrallager Nord in Sittensen
Das ZL Nord in Sittensen ist das nördlichste von sechs bundesweit verteilten Zentrallägern der Eurobaustoff. In diesem Jahr feierten die ZLGesellschafter ihr 25-jähriges Firmenjubiläum.

 

Reichwein: Umbauten am Wiesbadener Standort
Wiesbadens ältester Baustoff- und Fliesengroßhandel wurde kräftig modernisiert. Die Firma Carl Reichwein hat im letzen halben Jahr das Verwaltungsgebäude energetisch saniert und aufgestockt sowie die Außenanlagen vollständig umgebaut.

 

20 Jahre Zentrallager in Wallwitz
Auch das kleinste Eurobaustoff-Zentrallager feiert dieses Jahr ein Jubiläum: Das Zentrallager Ost wird 20 Jahre alt.

 

Schlenkhoff Baustoffe feiert sein 175-jähriges Firmenjubiläum
rg. – Im deutschen Bau-Fachhandel gibt es viele Traditionsfirmen, die auf eine lange Historie zurückblicken. Dass ein Unternehmen allerdings sein 175-jähriges Jubiläum begeht, kommt dann doch nicht alle Tage vor. Bei Schlenkhoff in Essen wurde der Geburtstag mit einem Hof-Fest gefeiert.

 

Der Bereich Logistik gehört seit Jahren nicht nur zu den Schlüsselfaktoren dieser Branche – seine Bedeutung wird weiter zunehmen. Dies ergab eine Ad hoc-Befragung von Homburg & Partner im Auftrag der „baustoffmarkt“-Redaktion.

 

Iveco Nutzfahrzeuge für fast alle Baustelleneinsätze
Baufahrzeuge wurden von je her völlig anders beansprucht, als Straßenfahrzeuge. Daher hat Iveco für den Offroad Einsatz keine Straßen-Derivate, sondern jeweils vollständig ei gene Baureihen mit unterschiedlichen Fahrgestellen und Komponenten (Achsen, Federn, Ausstattungen).

 

Knauf meistert logistische Herausforderung beim Großprojekt „The Squaire“
Es ist ein futuristischer Bau, der die Silhouette an der vielbefahrenen Autobahn A3 unmittelbar über dem ICE-Fernbahnhof am Frankfurter Flughafen prägt: The Squaire – eine atemberaubende Glas-Stahl-Konstruktion, 660 Meter lang, 65 Meter breit, erbaut auf 86 Säulen.

 

SGBDD verbessert Liefer- und Kundenservice – Neues System für Baustoffhandel
Mit einem innovativen Logistik-Konzept unter dem Namen „Sprint“ verbessert die Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) ihr Transportmanagement entscheidend. Die elektronische Optimierung des gesamten Transportprozesses sorgt für Transparenz trotz komplexer Prozesse, eine bessere Auslastung der Fahrzeuge und deutlich mehr Kundenservice. Mit diesem System ist SGBDD Vorreiter im deutschen Baufachhandel.

 

Sievert Handel Transporte mit Neuausrichtung
Vom klassischen Baustofflogistiker zum branchenübergreifenden Logistikdienstleister: Unter diesem Motto präsentierte sich die Sievert Handel Transport GmbH (sht) erstmals auf der internationalen Branchenleitmesse transport logistic in München. Im Verbund mit dem Netzwerk LOGISTIK Leipzig/Halle stellte die sht ihr verbreitertes Angebotsportfolio vor. Als führender Baustofflogistiker für Großprojekte, wie dem Ausbau des Frankfurter Flughafens, überzeugte das Unternehmen nun auch mit Lösungen aus der Mehrwertlogistik und intermodalen Verkehren.

 

Logistikkosten mit dem Transport Market Radar objektiv vergleichen
Nach den Preisverhandlungen zwischen Unternehmenslogistik und Speditionen bleibt auf beiden Seiten oft Unsicherheit: Zahlen wir zu viel für unsere Transporte? Bekommen wir genug für unseren Frachtraum? Der Informationsdienst „Transport Market Radar“ hilft jetzt bei einem objektiven Vergleich. Jeden Monat zeigt er die aktuelle Entwicklung der Frachtpreise und -kapazitäten auf – europaweit, national und für die Branchen Baustoffe, Holz und Papier innerhalb Deutschlands.

 

Dass die energetische Sanierung trotz überzeugender Wirtschaftlichkeitsrechnung (siehe dazu unser Mai-Heft an dieser Stelle) nicht überall Beifall findet, hat sich inzwischen herumgesprochen.
Die FTD (29. Juni 2012) berichtete nun aber über einen Aspekt, auf den man erst einmal kommen muss: „Energiesparen setzt der Assekuranz zu“, heißt es in der Überschrift. Die Versicherer beklagen nämlich erhebliche Mehrkosten durch die Energiesparverordnung. Der Verbraucher erhalte im Schadensfall ein saniertes oder gar neues Gebäude.

 

In den letzten zwölf Monaten haben die neun eigenständigen, mittelständischen Kalksandstein-Hersteller der Unika-Gruppe rund 9 Mio. EUR in Fertigungstechnik und Gebäude investiert, teilt ...

Mit dem Bau des Produktionsstandortes Herbolzheim zwischen Freiburg und Offenburg weitet Kann sein Engagement im Südwesten der Republik aus. Inzwischen produziert das Werk zahlreiche ...

Ein neues Verkaufsförderungspaket für Premium-Rückstauverschlüsse bietet Kessel an. Neben zwei Gutscheinen für das Seminar „Erfolgreich verkaufen“ enthält es eine so genannte „Drop and Pop-Säule“, ...

Der Lichtband-Hersteller Jet konnte im abgelaufenen Jahr seinen Umsatz um19,1% auf etwa 100 Mio. EUR steigern. Damit sei man nur knapp unter dem Rekordniveau von 2008 geblieben, ...

 

Protektor mit neuen Strukturen auf der Führungsebene – Kontinuität gewahrt
uh.- Die Geschäftsentwicklung im vergangenen Jahr bezeichnete Protektor insgesamt positiv. In Deutschland konnte das Unternehmen zweistellig über Markt-Niveau wachsen. Wir sprachen mit der neuen Geschäftsführung.

 

Deutsche Kalkindustrie
„Nur mit industrieller Stärke können wir die Lasten Europas schultern. Wir brauchen die industriellen Wertschöpfungsketten in Deutschland und können nicht zulassen, dass diese weiter be - einträchtigt werden“ appellierte Michael Liell, Mitglied der Geschäftsführung der Rheinkalk, Wülfrath, und scheidender Vorsitzender des Bundesverbandes der Deutschen Kalkindustrie (BVK), an die Politik in Berlin und Brüssel (siehe dazu auch unsere Personalien).

 

Knauf startet seinen „Fachunternehmer-Club“ mit ca. 1400 Verarbeiter-Betrieben
uh.- Knauf hat einen „Fachunternehmer-Club“ gegründet, „um die Zusammenarbeit mit dem Fachhandwerk weiter zu intensivieren“, wie es dazu aus Iphofen heißt. Wir sprachen mit den Vertriebs-Direktoren Oliver Fröhlich (Leiter Sparte „Trockenbau“) und Hermann Bamberger (Leiter Sparte „Putz und Fassade“) sowie Jochen Wenzel, Marketingleiter Knauf-Gruppe Deutschland.

 

Der Roto-Vorstand über Kundennutzen, Differenzierung und weiteren Ehrgeiz
Der Kunde steht im Mittelpunkt und nicht im Weg. Für die Roto Frank AG ist dies ein zentrales Element der Unternehmensphilosophie und -strategie. Die Redaktion wollte wissen, was sich dahinter konkret verbirgt. Heraus kam ein Exklusiv-Interview mit dem gesamten Vorstand der international operierenden Bauzulieferer-Gruppe. Den Fragen stellten sich Dr. Eckhard Keill (Vorstandsvorsitzender), Michael Stangier (Finanzvorstand), Leonhard Braig (Vorstand Technik Fenster- und Türtechnologie) und Christoph Hugenberg (Vorstand Dach- und Solartechnologie).

 

Schwenk Dämmtechnik schnürt Marketing-Paket
Schwenk Dämmtechnik hat ein großes Marketing-Paket für sein neues Aufsparren-Dämmsystem „clomotop“ geschnürt, das mit der Bezeichnung „schlankes Flüsterdach“ in den Markt geht.

 

NRW-Umweltminister Remmel zu Gast auf IVH-Jahrestagung
„Die Energiewende entscheidet sich im Gebäudebereich. Maßnahmen zur Energieeffizienzsteigerung haben hier die größte Bedeutung, weil das Gros des Energieeinsparpotentials im Neubau- und insbesondere im Bestandsbereich liegt.“ Mit diesen Worten begrüßte Christian Grimm, Vorstandssprecher des Industrieverbandes Hartschaum, Mitte Juni Johannes Remmel, Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, anlässlich der 40. IVH-Jahreshauptversammlung in Hattingen.

 

Knauf baut Kapazitäten aus
Knauf baut seine Produktionskapazitäten auf dem chinesischen Markt mit dem Bau seines vierten Werkes aus. Wie das „Handelsblatt“ (17. 5. 2012) berichtet, sollen dort Gipskartonplatten und Trockengemische hergestellt werden. Dazu erklärte der Geschäftsführende Gesellschafter der Knauf-Gruppe, Manfred Grundke, gegenüber dem Wirtschaftsblatt, dass man bereits heute in China rund 65 Mio. m2 Gipsplatten jährlich produziere.

 

Deutsche Bauchemie legt Informationsschrift vor
Vorstandsvorsitzender Johann Köster und Hauptgeschäftsführer Norbert Schröter konnten Mitte Juni rund 120 Teilnehmer zu ihrer Jahrestagung in Fulda begrüßen. Einen der Schwerpunkte bildete die neue Bauprodukte-Verordnung, die ab 2013 den rechtlichen Rahmen bildet und die Anpassung nationaler Gesetze an diese europäischen Vorgaben notwendig macht.

 

Warum auch die Baustoffbranche mit B2B-Bereichen in den sozialen Medien vertreten sein sollte – von Susanne Hegemann*
Im September letzten Jahres haben wir im „baustoffmarkt“ über die Chancen von Social Media auch für die Baustoffbranche – also die sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter und Youtube – berichtet. Was hat sich in der Zwischenzeit getan? Gibt es neue Erkenntnisse? Und was bringt Social Media wirklich für die Unternehmens-Kommunikation?

 

Sebastian Strasmann - Ein Brief von der Insel
Liebe „baustoffmarkt“-Leser, seit 15 Monaten lebe ich nun in Großbritannien und beobachte das (Preis-)Geschehen in der Baubranche. Hier auf der Britischen Insel gibt es eine ganz eigene Dynamik. Die Angst vor der Rezession macht die Runde, dem „Double Dip“, doch gleichzeitig steigen die Preise. Der Wohnungsbestand weist noch ein sehr breites Spektrum an Standards auf und doch halten sich Investitionen in Grenzen. Auch hier auf der Insel ist die Zeit der „Austerity Measures“ (Sparmaßnahmen).

 

Museum zeigt Lebenswerk
Schöck ehrt Firmengründer am Unternehmenssitz
Am Hauptsitz von Schöck ist in Baden- Baden Mitte Juni das gleichnamige Firmenmuseum feierlich eröffnet worden. Das Unternehmen würdigte damit das Lebenswerk des Gründers Eberhard Schöck und seiner Frau Sabine anlässlich des 50-jährigen Firmenjubiläums. ...

Auch international vorne dabei
Gewinner der Rigips Trophy glänzt auch in London
Am 8. Juni fand in London die Saint- Gobain Gypsum International Trophy statt – der internationale Wettbewerb, zu dem die nationalen Trophy-Gewinner eingeladen werden, um den Besten der Besten in den verschiedenen Kategorien zu ermitteln. Von den acht Gewinnerobjekten der deutschen Rigips Trophy waren vier in London vertreten. ...

Benz Baustoffe
Spende an Dominik- Brunner-Stiftung
Die Benz GmbH & Co. KG Baustoffe hat 10 000 EUR an die Dominik-Brunner-Stiftung gespendet. Inhaber Roland Benz hatte zu seinem 50. Geburtstag um Spenden statt Geschenke gebeten und die dadurch zustande gekommene Summe von 5 000 EUR verdoppelt. ...

Bestseller-Autor renoviert Häuser
Jussi Adler-Olsen ist Stammkunde im Baumarkt
Der dänische Bestsellerautor Jussi Adler- Olsen (61) („Das Alphabethaus“) ist nach eigener Aussage ein begeisterter Handwerker. „Wenn ich zu Hause in Dänemark bin, gehe ich jeden Tag in den Baumarkt“, sagte er gegenüber dem Berliner „Tagesspiegel“. „Ich mag es, ganze Häuser wieder in Ordnung zu bringen und habe schon eine Reihe von Häusern renoviert. ...

Visitenkarte XXL-Armatur
2-Meter-Wasserhahn als Brunnen-Blickfang
Wasser erleben im XXL-Format: Der Fachhandwerksbetrieb Volk aus Stuttgart-Birkach erfüllt sich den Wunsch eines eigenen Brunnens und hat sich zu diesem Zweck eine übergroße Hansa- Armatur maßanfertigen lassen. Seit Juni schmückt eine mehr als zwei Meter hohe Armatur als Hingucker den Eingangsbereich des Familienbetriebs. Wie ein Wasserfall ergießt sich das kühle Nass elegant in eine Badewanne und bereitet damit vor allem den Kunden Freude. ...

 

 

Vor zehn Jahren im baustoffmarkt
Mehr als 50 Transportbetonanlagen, 30 Betonwarenwerke in Deutschland und Polen, eine breite Angebotspalette rund um den Baustoff Beton, dazu Entwässerungsartikel und Fassadensteine, Garagen, ...

Wie Raab Karcher Baustoffe, Frankfurt, mitteilt, hat das Baustoffhandels- Unternehmen inzwischen fünf Standorte der im ...

Dobermann Baustoffe in Münster feiert sein 75-jähriges Firmenjubiläum. Die gf. Gesellschafter Herbert Kerssen, auch Interbaustoff-Beiratsmitglied, ...

Die Rigips GmbH hat einige Veränderungen im Management und bei der Produktion gemeldet. Heinz-Jakob Holland folgte Christian Grimm ...

Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2001/2002 (31.März) konnte Gardena den Konzernumsatz um 4,4% auf ...

Die Ytong Deutschland, München, wurde nach der Übernahme durch Haniel Bau-Industrie unter neue Führung gestellt. Wie Haniel mitteilte, hat der Aufsichtsrat der Gesellschaft Günter Schimscha ...

In Wiesbaden-Biebrich hat OBI einen Mega-Markt mit ca. 15000 m2 Verkaufsfläche eröffnet. Ein neues Konzept wird ...

 

Nicht nur wenn es um den Job geht, haben Frauen häufig das Nachsehen, sondern auch beim Thema Kundenservice.
Dies zumindest in (vermeintlich) typischen Männerdomänen wie dem Verkaufsgespräch im Elektromarkt, im Bau- und Heimwerkermarkt oder in der Autowerkstatt. Laut aktueller Umfrage von TNS Emnid im Auftrag von Carglass wurde knapp die Hälfte aller befragten Frauen (44,5%) nach eigener Aussage schon zumindest ab und zu herablassend behandelt und knapp jede Zehnte (9,5%) sogar häufig bis sehr häufig.

 

Der Markt Endress in 04838 Doberschütz mit einer Verlkaufsfläche von 420 m2 hat sich der KEM Gruppe (Krämer) angeschlossen. Der Beitritt des IRMS Mitgliedes ist auf Basis der ...

Dr. Regina Prehofer, Vizerektorin der Wirtschaftsuniversität Wien, wurde in der Haupt versammlung Ende Juni als Aufsichtsratmitglied der bauMax AG ernannt. Sie folgt Prof. Dr. Michael Tanzer nach, ...

Auf dem EHI Marketing-Forum in Köln (Radisson Blue Hotel) kommen am 11. und 12. September die Marketing-Entscheider des Handels zusammen, um in Vorträgen und Workshops über ...

Spezialisierte Hersteller von Werkzeugen zum Einsatz in Elektromaschinen haben ein neues Kompetenzforum „Werkzeuge für PowerTools“ gegründet, das vom Fachverband Werkzeugindustrie (FWI) ...

OBI schließt seinen Markt in Neu-Ulm. Der Mietvertrag laufe aus und die Wettbewerbsdichte in der Region lasse eine Fortführung des Marktbetriebs nicht zu, ...

 

hagebau: Einzelhandel 2011 erfolgreich wie noch nie / 3% Plus für 2012 erwartet
Zum 13. und letzten Mal berichtete Michael Baumgardt als Geschäftsführer der hagebau, Zeus und baumarkt direkt auf der Gesellschafterversammlung in Berlin über die Erfolge des Einzelhandels der hagebau-Gruppe. Zum Jahresende geht Baumgardt in den Ruhestand. Er wechselt dann in den Verwaltungsrat der internationalen Einkaufsgesellschaft A.R.E.N.A., wo er die Interessen der Kooperation vertritt.

 

Praktiker: Kompromiss mit Aktionären erreicht / Kommt neuer Vorstandschef?
Der notleidende Baumarktkonzern Praktiker hat sich am 4. Juli auf einer turbulenten Hauptversammlung in Hamburg mit seinen wichtigsten Aktionären auf einen Kompromiss zur Sanierung geeinigt. Nur so könne nach Ansicht des Managements eine Insolvenz abgewendet werden.

 

„DIY ist überall“: 13. BHB-Baumarkttreff in Berlin
Für den 13. Internationalen BHB-Baumarktkongress 2012 haben bereits etliche Referenten zugesagt. Darunter Dr. Peter Ramsauer (Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung), Régis Degelcke (EDRA-Präsident, Executive Vice President Strategy & Development, Groupe ADEO), Detlef Riesche (Vorsitzender der Geschäftsführung, toom Baumarkt) und Kai Kaichelein (Geschäftsführer Zeus).

 

Hornbach: Zahlen für 1. Quartal 2012/13 veröffentlicht
Die Hornbach-Gruppe hat im 1. Quartal 2012/13 erfolgreich Jagd auf die Rekordumsätze des Vorjahres gemacht. Trotz schlechten Aprilwetters und weniger Verkaufstage legte der Konzernumsatz von März bis Mai leicht um 0,1% auf 918,8 Mio. EUR zu und erreichte damit den Spitzenwert des Vorjahresquartals (918,1 Mio. EUR).

 

Lagerhaus
„2011 war das erfolgreichste Jahr der RWA Raiffeisen Ware Austria und der Lagerhäuser seit Gründung der RWA im Jahr 1993“, so RWA Generaldirektor Mag. Klaus Buchleitner. Positiv sei auch die Entwicklung bei Baustoffen und Baumärkten gewesen.

 

2. European DIY-Forum in Paris mit 480 internationalen Teilnehmern
Von 31. Mai bis 1. Juni haben über 480 Manager von 31 Topketten der europäischen DIY-Branche auf dem 2nd European Home Improvement Forum in Paris über Heimwerker-Trends, Marktentwicklungen und Kundenverhalten diskutiert.

 

3e-Gruppe
Die österreichische DIY-Gruppe 3e hat 2011 das beste Ergebnis seit ihrer Gründung erzielt. Die Welser Gruppe konnte im vergangenen Geschäftsjahr die Umsätze um 3,2% auf 546 Mio. EUR steigern. Ertragszahlen veröffentliche man grundsätzlich nicht, so Vorstand Günther Pacher. Von der positiven Entwicklung seien alle Vertriebsschienen betroffen gewesen.

 

IFH Köln legt Branchenreport Internethandel vor
Der Internethandel ist nach wie vor der Wachstumstreiber im deutschen Einzelhandel. Allein 2011 wuchs der E-Commerce mit Konsumgütern um 19,7% auf 27,6 Mrd. EUR.

 

Jeder Deutsche gibt 46 EUR für Farben und Tapeten aus
Der Markt für Farben, Lacke und Tapeten konnte 2011 die im Jahr zuvor eingeleitete Trendwende eindrucksvoll bestätigen. Nach dem positiven Jahr 2010, in dem der Farben- und Tapetenmarkt um knapp 4% gewachsen ist, konnte das Vorjahresergebnis 2011 noch einmal deutlich übertroffen werden: Das Marktvolumen erhöhte sich um satte 6,6% auf 3,8 Mrd. EUR.

 

Einzelhandel investiert 1,2 Mrd. EUR in Sicherung
Im deutschen Einzelhandel summieren sich die Inventurdifferenzen auf 3,8 Mrd. EUR. Nach wie vor verursachen unehrliche Kunden hiervon rund 1,9 Mrd. EUR und den eigenen Mitarbeitern werden 800 Mio. EUR angelastet.

 

Stanley ab August auch mit Elektrowerkzeugen
Im August führt Stanley ein Sortiment an Elektrowerkzeugen ein und ist damit einer der wenigen Werkzeughersteller, der sowohl Hand- als auch Elektrowerkzeuge anbietet. Zielgruppe sind Profis, die nicht vertriebsweggebunden kaufen, sowie erfahrene und anspruchsvolle Heimwerker.

 

Bauhaus
Bauhaus will noch im Sommer seine erste Filiale in Bosnien-Herzegowina eröffnen: Es soll ein Fachmarktcenter auf 20 000 m2 Geschäftsfläche in Sarajevo werden. Damit entstehen 200 Jobs direkt vor Ort.

 

bauMax eröffnet 1. Filiale in türkischer Metropole
Österreichs Marktführer bauMax hat auf rund 15 000 m2 seinen ersten Markt in Istanbul, der bevölkerungsreichsten Stadt der Türkei, eröffnet. Mit diesem Standort in der Millionenmetropole zählt das Unternehmen nun insgesamt sechs Märkte in der Türkei.

 

Home Depot
Die weltweit führende US-Baumarktkette Home Depot, Atlanta/GA, hat nach dem guten 1. Quartal ihre Umsatz- und Gewinnziele für das laufende Geschäftsjahr 2012 bestätigt. Zugleich wurde eine Erhöhung des laufenden Aktienrückkaufprogramms um 500 Mio. USD verkündet.

 

Bei der Umgestaltung des Detmolder Busbahnhofes, so erfahren wir aus einer Meldung der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung, kommt ein neuer Beton zum Einsatz, der Abgase aus der Luft ziehen soll.
Das Prinzip: Sonnenstrahlen setzen auf der Fahrbahnoberfläche eine chemische Reaktion in Gang, bei der die Stickoxide aus Abgasen unschädlich gemacht und in Salz umgewandelt werden. Diese fließen bei Regen in die Kanalisation. Mal abgesehen davon, dass man nicht weiß, inwieweit die Salze in der Kanalisation und Umwelt weiterführenden Schaden anrichten können, verursacht die so gelobte Innovation der Betonbranche bei den Keramikern nur ein müdes Gähnen.

 

Um Kunden den Zugang zu Neuheiten aus dem Unternehmen sowie Informationen über Produkte zu erleichtern hat wedi einen eigenen Kanal auf YouTube ge - schaffen. Der Hersteller zeigt dort insgesamt 64 Spots ...

Laut AWA-Studie 2011 planen 4,5 Millionen Deutsche bis 2013 die Renovierung oder Modernisierung ihres Bades. Rund 8 600 EUR bringen Verbraucher laut einer Studie der VDS durchschnittlich für ihr neues Badezimmer auf. ...

Zur Fußball-Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine richtete Ceresit ein Tippspiel mit attraktiven Prämien aus. Zu gewinnen gab es ein Apple iPad, einen von zwei iPod nano, einen Original Adidas EM-Fußball ...

 

Ein Blick auf das Keramikgeschäft einiger europäischer Nachbarländer
Verlässliche Zahlen zum Fliesenverbrauch sind schon in Deutschland schwer zu bekommen. Noch komplizierter wird es, wenn man einen Blick auf die wichtigsten europäischen Nachbarländer werfen möchte. Zu unterschiedlich sind die Statistikansätze aus diversen Quellen. Sopro-Geschäftsführer Michael Hecker bringt Licht in den europäischen Zahlendschungel.

 

Leserbrief
In unserem Online-Portal haben wir Mitte Juni aus einer Presseinformation der Unternehmensberatung kreutzer, fischer und Partner mit Zahlen für den österreichischen Markt zitiert. Dazu erhielten wir von Carlo Cit, Hansa Unternehmensberatung, folgenden Leserbrief:

 

Marazzi eröffnete neuen Shop
Die Marazzi Group eröffnete Anfang Juni in Hamburg, Friedrich-Ebert-Damm Nr. 145, den ersten Flagship- Store auf dem deutschen Markt. Der ca. 500 m2 große Showroom wendet sich vor allem an Architekten, Bauherren, Bauträger und Handelspartner.

 

Neue Fliesenserie IGA Tuana bietet echte Holzoptik
Bereits zum dritten Mal hat das Vertriebssystem Fliese der hagebau eine IGA Sortimentsshow durchgeführt. Die zweitägige Veranstaltung mit Messecharakter fand in Alsfeld statt und bot den Herstellern die Möglichkeit, den hagebau Gesellschaftern ihre neuesten Fliesen serien sowie Zubehörartikel zu präsentieren.

 

Sant Agostino verliert Arbeiter und Produktionsbereiche
scha.- Wie schon aus den deutschen Nachrichten zu entnehmen war, bebte Ende Mai in Nord italien mehrmals die Erde. Von den Erdstößen, die einen Wert von 5,9 auf der Richterskala erreichten, war besonders die Region Emilia Romana getroffen, in der auch zahlreiche italienische Fliesenhersteller ansässig sind.

 

Ceramica Bardelli stellt „Soli e Lune” vor
Ceramica Bardelli bringt eine neue Kollektion des Malers Piero Fornasetti (1913 – 1988) auf den Markt. Der italienische Maler, Bildhauer, Innendekorateur und Autor von Kunstbüchern war Schöpfer von mehr als elftausend Gegenständen wie Möbel, Paravents, Accessoires, Stoffe, Fliesen etc. Sammler schätzen noch heute seine Möbel und Objekte mit den verfremdeten, das Auge täuschenden Dekoren. Ceramica Bardelli bringt mit „Soli e Lune“ eine Serie neuer Keramikfliesen mit Sonnen und Monden im neuen Maß 40 x 40 cm und 10 x 40 cm, in echt Gold, Silber und Platin auf weißem oder schwarz glänzendem Grund.

 

Neueröffnung der Raab Karcher Fliesenwelt Hannover
Nach sechsmonatigem Umbau erstrahlt die Fliesenwelt der Raab Karcher Niederlassung Hannover, Bornumer Straße 146, seit Mitte Juni in neuem Glanz.

 

Mapei
QR-Codes werden demnächst auch im Mapei-Produktkatalog, auf allen Mapei- Aktionsflyern und vielen anderen gedruckten Mapei-Printmedien den Zugang zu gewünschten Informationen erleichtern. QR-Codes sind das Mittel der Zukunft, um Printmedien und andere Objekte der realen Welt mit dem mobilen Internet in unmittelbare Verbindung zu bringen, um so schnell die gewünschten Informationen zu vermitteln.

 

Korzilius-Serie für den Objektbereich
Zeitlos ansprechende Optik zeichnet die neue Objekt-Serie Oregon von Korzilius aus. Die Fliesen im Format 598 x 298 x11 mm bieten sich für Flächen im Innen- wie im Außenbereich an. Passende Stufenkeramik und Sockel runden das Angebot ab.

 

Protektor: Helmut Baumann; Creaton: Michael Wentz, Dirk Hartmann, Hermann Berger; Puren: Hans Bommer, Dr. Andreas Huther; Protektor: Dr. Andreas Metzger, Martin Barsch; OWA: Ben de Sain; Zeus: Mike Gutwein; Engers: Christiane Lion, Alexander Baum, Roland Alken; bauMax: Michael Hürter, Martin Essl, Hans-Jörg Greimel, Werner Neuwirth-Riedl; Optigrün: Uwe Harzmann, Martin Hennebergs, Peter Küsters, Otto Reiser, Sebastian Krümmel, Dr. Gunter Mann, Volker Bez; Osmo: Christian Cordes; hagebau: Stefan Siegert; In Kürze: Diethardt Lang, Alfred Bernhard, Dr. Hans Georg Leuck

 

Cyber-Ark-Studie beleuchtet Problemzonen in der Unternehmens-IT
Privilegierte Benutzerkonten, wie sie Administratoren besitzen, zählen zu den größten Schwachstellen in der IT-Sicherheit eines Unternehmens. Zudem gehen generell von Insidern die meisten Bedrohungen aus.

 

Die Fussball-Europameisterschaft 2012 hat auch der Baubranche manche Schlagzeilen gebracht.
Selten zuvor wurde in der Sportberichterstattung so fleißig Beton angemischt, Mauern errichtet und innerhalb kürzester Zeit Bollwerke erschaffen. Schließlich musste die Null stehen, um Siege zu erringen – allen voran Spanien als frischgebackener Europameister. Und so ist die „betonlastige“ EM-Berichterstattung durchaus als eine Erfolgsmeldung für die Bauwirtschaft zu verstehen.

 

Die saisonbereinigte Produktion im Bau - gewerbe fiel im April 2012 gegenüber dem vorherigen Monat im Euroraum (ER17) um 2,7% und in der EU27 um 6,6%. Im März 2012 nahm die Produk tion im Baugewerbe ...

Hauseigentümer, die energetisch modernisiert haben oder dies planen, haben vor allem ein Ziel: die Energiekosten zu drücken. Das ist das Ergebnis einer aktuellen GfKUmfrage im Auftrag der ...

In Österreich wuchs der Markt für Dachflächenfenster 2011 um 11% gegenüber dem Vorjahr, analysieren Kreutzer Fischer & Partner im aktuellen „Branchenradar“. Das Marktwachstum bei Dachflächenfenstern ...

 

BBS: Deutsche Baustoffindustrie rechnet mit Wachstum
Die deutsche Baustoffindustrie rechnet für das laufende Jahr mit einem weiteren moderaten Anstieg der Produktion. Getragen von einer positiven Investitionsneigung werde sich das bauwirtschaftliche Umfeld, insbesondere die Nachfrage nach Bauleistungen, in 2012 weiterhin günstig entwickeln, so der Bundesverband Baustoffe − Steine und Erden (BBS) in Berlin.

 

Consense zieht positive Schlussbilanz / 2400 Besucher
Die fünfte Consense (19. / 20. Juni) ging mit einem erneuten Zuwachs zu Ende: Rund 2 400 Besucher (+11%) aus aller Welt nutzten die zwei Veranstaltungstage in Stuttgart, um sich auf Fachmesse und Kongress aus erster Hand rund um das Thema nachhaltiges Bauen zu informieren.

 

Saarland: Die Betriebe des saarländischen Bauhauptgewerbes nahmen in den vier ersten Monaten 2012 deutlich weniger Aufträge entgegen als im gleichen Vorjahreszeitraum. Mit einem Auftragsvolumen von 188,4 Mio. EUR wurden die Vergleichswerte um 17,3% verfehlt. Nach Auskunft ...

Baden-Württemberg: Der Anstieg bei den Bauleistungspreisen hat etwas an Fahrt verloren. Nach Feststellung des Sta - tistischen Landesamtes stiegen im 2. Quartal 2012 (Berichtsmonat Mai) die Bauleistungspreise für den Neubau von Wohngebäuen gegenüber dem ...

Hessen: Nach Angaben des Hessischen Statistischen Landesamtes erhielten die Betriebe des hessischen Bauhauptgewerbes im April 2012 insgesamt 18% mehr Aufträge als vor Jahresfrist. Der Wohnungsbau glänzte mit einem Auftragsplus von 84%. Von Januar bis April ...

Rheinland-Pfalz: Die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe sind im April 2012 im Vorjahresvergleich um 9,6% gestiegen, gegenüber dem Vormonat kam es zu einer Verbesserung um 9,9%. Damit kam es ...

 

Stat. Bundesamt
Im April 2012 sind die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe im Vergleich zum April 2011 preisbereinigt um 7,3% gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, belief sich der Gesamtumsatz im April 2012 auf rund 7,1 Mrd. EUR und stieg damit gegenüber April 2011 leicht um 0,1%.

 

„Sehr gutes Deutsch“ als Forderung in Stellenanzeige
Das Landesarbeitsgericht Nürnberg hat sich im Urteil vom 5.10.2011 – 2 Sa 171/11 – mit der Frage befasst, ob die Bewerberin um eine ausgeschriebene Stelle eine angemessene Entschädigung nach dem allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz wegen eines Verstoßes gegen das gesetzliche Benachteiligungsverbot verlangen kann.

 

Wenn Mitarbeiter, Kollegen oder Kunden in kurzer Zeit geschult werden müssen
Wie können wir Dutzenden oder gar Hunderten von Mitarbeitern oder Kunden in kurzer Zeit das nötige Wissen vermitteln? Das fragen sich Unternehmen oft, wenn sie neue Verfahren oder Problemlösungen in ihrer Organisation oder im Markt einführen.