baustoffmarkt 03/2011

Roland Grimm, Uwe Hennig
Die Welt ist schön und größtenteils in Ordnung – zumindest, was dieMesse-Welt betrifft.Wir haben jetzt nicht nur eine Leitmesse, wie in der Baustoffbranche seit Jahren gefordert, sondern sogar eine „Weltleitmesse“. Da müssen nun alle hin, und da gehen nun alle hin. Aber wollen und tun sind Zweierlei. Dr. Rüdiger Vogel, Vorsitzender der Rigips-Geschäftsführung, erinnert zu Recht in unserem  Nach-BAU-Gespräch (S. 36) daran, dass Messen grundsätzlich immer nach Aufwand und Nutzen zu betrachten sind – Leitmesse hin oder her.

 

WeGo wird zum 1. April neuer Gesellschafter der hagebau
Die SIG Germany Tochter WeGo Systembaustoffe, Hanau-Steinheim, wird zum 1. April 2011 mit 67 Fachhandels-Standorten Gesellschafter der hagebau. Damit wächst die Zahl der hagebau Betriebsstätten in Deutschland auf 1249.

 

IWH
Laut einer Umfrage geht es der Bauwirtschaft in Ostdeutschland derzeit sehr gut: Die Unternehmen bewerten sowohl die aktuelle Geschäftslage als auch die Aussichten deutlich besser als vor einem Jahr, wie das Institut für  Wirtschaftsforschung Halle (IWH) mitteilte. 

 

SGBDD
In Zusammenarbeit mit der Thüga-Gruppe, dem deutschlandweit größten Netzwerk kommunaler Energieversorger, baut die Saint-Gobain Building Distribution Deutschland (SGBDD), Frankfurt, ihre führende Position als  spezialisiertes Tiefbauhandelsunternehmen aus. 

 

Holcim
Das Geschäftsjahr 2010 war für Holcim durch die Baukrise in Europa und den USA belastet. So lag der Umsatz mit 21,653Mrd. CHF (17Mrd. EUR) nur leicht höher (+2,5%) als im Vorjahr. Daneben belasteten höhere Steuer- und  Finanzaufwendungen den Reingewinn, der um 19,6% auf 1,182 Mrd. CHF fiel. Für das abgelaufene Jahr will das Unternehmen eine Dividende von 1,50 CHF je Aktie ausschütten.

 

Mit Wolfgang Häußler hat Creaton einen neuen Key-Account-Manager für den Bereich keramische Bodenprodukte. ...

Die BayWa wird Ende März ihren Standort in der Gräwenkolkstraße in Sinsen schließen und sich auf die Standorte Herten und Schermbeck konzentrieren. ...

Willi Herbrügger, zusammen mit seinem Bruder Heinz, Inhaber der Franz Herbrügger KG (Baustoffhandel und Baumärkte) in Menden ist am 3. März im Alter von 75 Jahren verstorben.

Zum 1. April 2011 übernimmt Dipl.-Ing. Holger Ortleb die Geschäftsführungen des Bundesverbandes der Gipsindustrie und der Forschungsvereinigung der Gipsindustrie in Berlin.

Die weitere Kürzung der Solarförderung ist beschlossene Sache. ...

Rund 900 Geschäftsführer, Inhaber und Meister aus Dachhandwerk und Baustoffhandel waren beim 1. Braas Dachkongress in Potsdam, Köln und Hamburg dabei.

Zum 1. April präsentiert sich in den deutschen Praktiker-Märkten die Laminatabteilung in einem neuen Look. ...

 

Des Deutschen liebstes Kind ist der Fußball. Das war auch beim diesjährigen Coba-Dach-Forum in Hannover zu spüren (siehe Bericht ab Seite 22). Die dort versammelten Vertreter der Dachbaustoff-Branche hatten sich drei Stunden lang Vorträge zu Themen wie Markt- und Wirtschaftszahlen oder Mitarbeitermotivation angehört und wirkten dabei interessiert, aber nicht unbedingt euphorisch. 

 

Das Einkaufsbüro Deutscher Eisenhändler (E/D/E),Wuppertal, erzielte 2010 das beste Ergebnis seiner 80-jährigen Geschichte. ...

Auch das i&M Zentrallager Süd der Eurobaustoff in Karlsdorf verzeichnete 2010 den höchsten Umsatz seit seiner Gründung. ...

Seit diesem Jahr nutzen sieben weitere hagebau-Gesellschafter die  kooperationseigene Warenwirtschaftssoftware „prohibis“. ...

Ende Januar brachte das Tiefbau-Forum von Raab Karcher, Muffenrohr und Schulte Tiefbauhandel wieder Fachpublikum, Industrie und Experten in Neu-Ulm zusammen. ...

Der 34-jährige Sascha Freidel leitet seit Kurzem den zur SIG Deutsche Dachbaustoffe gehörenden Milte-Standort in Castrop-Rauxel. ...

 

5. WeGo-Fachmesse in Oldenburg mit rund 1400 Besuchern
uh.- Die WeGo Systembaustoffe veranstaltete Mitte Februar in Oldenburg ihre 5. Fachmesse mit über 80 Ausstellern und rund 1400 Fachbesuchern.  Selbstverständlich stand auch das WeGo-Team um SIG-Chef Deutschland Ole Ahrens (Foto, 2.v. r.), WeGo-Geschäftsführer Alfons Horn (2.v. l.), Werner Horstmann (l.), Regionalleiter Nord-West, und Jürgen Senft (r.), Niederlassungsleiter Oldenburg, den Messe-Teilnehmern als Ansprechpartner zur Verfügung.

 

Während der Fachmesse hatten wir Gelegenheit, mit Ole Ahrens und Alfons Horn ein Gespräch über den Handel und das Systemgeschäft zu führen. Dabei steht man den zunehmenden Systemangeboten der Hersteller durchaus kritisch gegenüber.

 

BayWa AG
Die BayWa AG hat das Geschäftsjahr 2010 „ausgesprochen erfolgreich“  abgeschlossen. In den vorab gemeldeten Zahlen nennt der Münchener Handels- und Dienstleistungskonzern sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis vor  Zinsen und Steuern (EBIT) deutliche Zuwachsraten. Der Konzernumsatz lag 2010 bei 7,9 Mrd. EUR (+8%). Das EBIT von rund 129 Mio. EUR übertrifft den Vorjahreswert um 12%.

 

Baustoff Verbund Süd erzielte besten Umsatz der Unternehmensgeschichte
Der Baustoff Verbund Süd (BVS) hat 2010 den besten Umsatz seiner Unternehmensgeschichte erzielt. Die Kooperation mit Sitz in Dornstadt erzielte mit ihren 46 Mitgliedern einen zentral regulierten Umsatz von 101,1 Mio. EUR und damit 9% mehr als im Geschäftsjahr 2009 (92,9 Mio. EUR).

 

GD Holz
Die Umsätze im deutschen Holzfachhandel sind 2010 deutlich gestiegen. „Nachdem im Jahr 2009 ein deutlicher Rückgang des Umsatzes auf 9,5 Mrd. EUR zu verzeichnen war, sind die Umsätze im Jahr 2010 wieder deutlich um 8,7% auf rund 10 Mrd. EUR angestiegen“, so Thomas Goebel, Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbandes Deutscher Holzhandel (GD Holz).

 

Eurobaustoff
Die Eurobaustoff hat im Rahmen ihrer Modernisierungskampagne einen neuen Online-Auftritt entwickelt. Unter www.modernisierer.de informiert die Kooperation seit März über das Modernisierungs-Know-how ihrer Gesellschafter und bietet Fachinfos und Servicetools für Händler sowie Endverbraucher. Auf der Seite finden Händler z. B. den neuen „Bau-Online-Konfigurator“, der bei der Mengenberechnung einer Modernisierungsmaßnahme hilft. 

 

hagebau bietet Gesellschaftern komplett eingerichtete Windows-Arbeitsplätze
Der hagebau-Datendienst stellt den Gesellschaftern der Kooperation einen praktischen neuen IT-Service zur Verfügung. Sie können für ihre Standorte komplett eingerichtete Windows-Arbeitsplätze buchen, die bereits alle für den Betrieb notwendigen Leistungen und Programme beinhalten, beispielsweise auch das Warenwirtschaftssystem prohibis.

 

Graulich-Geschäftsführer leitet soziale Stiftung
2010 hat die Kurt-Graulich-Stiftung 60 000 EUR anMenschen in Not vergeben. Kurt-Jochem Graulich, Geschäftsführer des Eurobaustoff-Gesellschafters Gebr. Graulich Baustoff aus Flörsheim am Main, ist auch ein sozial engagierter Mensch.

 

Baustoffring: Neuer Partner aus Belgien
Der Baustoffring hat das belgische Unternehmen Gebrüder Tychon GmbH als 76. Partner in seine Reihen aufgenommen. Es handelt sich um den ersten Baustoff-Fachhändler aus dem europäischen Ausland, der Mitglied der Kooperation wird. Zu dem Unternehmen an der belgisch-deutschen Grenze gehören ein Baustoff-Fachhandel, ein Baumarkt und ein Dachdeckerunternehmen.

 

SGBDD mit 71% elektronischer Bestellungen
Die Saint-Gobain Building Distribution Deutschland (SGBDD) sieht sich bei der elektronischen Übertragung von Bestellungen und beim elektronischen Empfang von Rechnungen als führend im deutschen Baustoff-Fachhandel.

 

uh.- Die „WAZ“ hatte in ihrer Ausgabe vom 7. Januar ein für den Jahresbeginn sehr aufbauendes Thema aufgegriffen: Es ging um spezielle Berufs- und Hobbygruppen sowie die dazu passenden Witze. Sie wissen schon: Die Jäger-, Angler-, Segler- und Golferwitze sind legendär.

 

Eurobaustoff-Gesellschafter aus NRW gründen Allianz HBV
Neun Gesellschafter der Eurobaustoff aus Nordrhein-Westfalen haben sich zur Allianz Holz und Baustoff Verbund NRW GmbH (HBV) mit Sitz in Radevormwald zusammengeschlossen.

 

Das Coba-Dach-Forum war eine informative und unterhaltsame Veranstaltung
rg. - Alle zwei Jahre veranstaltet die Coba in Hannover ihr „Dach-Forum“. Mitte Februar war es wieder so weit: Der Einladung zum diesjährigen Forum folgten rund 300 Inhaber und Führungskräfte aus der Dachbranche. Sie erlebten erneut eine gelungene Mischung aus Vorträgen hochkarätiger Referenten und geselliger Abendveranstaltung mit Showprogramm.

 

Wir starten in dieser „baustoffmarkt“-Ausgabe eine neue Reihe unter dem Thema „Kundengespräche“. Unser Autor Dr. Karl-Heinz Sebastian wird sich auf „die andere Seite der Ladentheke“ begeben, um mit den Kunden von Baustoffindustrie und Baustoffhandel ins Gespräch zu  kommen. In seinem ersten „Kundengespräch“ unterhält sich Dr. Sebastian mit dem Kölner Architekten Hanspeter Kottmair.

 

SGBDD startet mit neuem Vertriebskonzept
Informationen aus erster Hand vermitteln und dann gemeinsam durchstarten: Das hatte sich die Geschäftsführung der Saint-Gobain Building Distribution Deutschland (SGBDD) auf die Fahnen geschrieben und rund 200 Mitarbeiter zu zwei „Solarkauf-Tagen“ nach Frankfurt eingeladen.

 

Zuwachs bei SIG Deutsche Dachbaustoffe
Im April eröffnet Melle Dachbaustoffe eine neue Filiale in Ettlingen/Schwarzwald und baut zudem die Niederlassung Melle Dachbaustoffe Osterode zu einem Holzstandort aus.

 

SGBDD
Zum 1. April 2011 übernimmt die Saint-Gobain Building Distribution Deutschland (SGBDD) von Agravis Baustoffhandel Berlin/Brandenburg, Glindow, das aktive  Baustoffhandelsgeschäft mit 65 Mitarbeitern an den vier Standorten Glindow, Brandenburg, Dahlewitz und Fürstenwalde.

 

TM-Gruppe
Das bundesweit tätige Innenausbau-Unternehmen Trockenbau München und seine Schwesterunternehmen werden in eine Stiftung eingebracht. Das gab die Alleingesellschafterin Barbara Bommer im Rahmen der BAU bekannt. Nach dem Tod ihres Mannes Hans Bommer, der das Unternehmen 1963 gründete, solle durch diesen Schritt der Fortbestand des Unternehmens gesichert werden. 

 

BayWa r.e
Die BayWa tritt über ihr Tochterunternehmen BayWa r.e GmbH, in dem die Geschäftsaktivitäten der regenerativen Energien gebündelt sind, in den US-Markt ein. Die kürzlich gegründete BayWa r.e U.S. LLC, eine 100%ige Beteiligung der BayWa r.e GmbH, hat 80% der Anteile an dem US-Unternehmen Focused Energy, Santa Fe (New Mexico), erworben. 

 

Studie: Baustoff-Großhandel hat unausgeschöpfte Gewinnpotenziale – von Dr. Andrea Mäßen und Alexander Wörner
Der britische Baustoff-Fachhandel erzielt eine Nettogewinnmarge von 8% und mehr. Davon kann der deutsche Baustoff-Fachhandel nur träumen. Eine SKP-Studie zeigt, dass der Großhandel seine Gewinne steigern kann – allerdings nur mit einem effizienterem Vertrieb und professionellem Preismanagement.

 

SIG Energy Solutions
Das Team der SIG Energy Solutions erweitert sein Aufgabengebiet im Segment Solar. Neu ist, das Großkunden und Solarteure aus dem Großraum NRW jetzt auch direkt durch einen Außendienstmitarbeiter betreut werden. Für diese Aufgabe wird ein zusätzlicher Mitarbeiter als Gebietsleiter für die SIG Energy Solutions tätig sein. 

 

SGBDD
Um den Dialog über Marktchancen und künftige Risiken mit ihren strategischen Kunden zu intensivieren, hat Saint-Gobain Building Distribution Deutschland (SGBDD) einen Kundenbeirat gegründet. Udo Brandt, Vorsitzender der Geschäftsführung, leitet die zweimal jährlich stattfindende Sitzung der 16 Mitglieder.

 

Mit der Gründung einer gemeinnützigen Stiftung wollen deutsche Unternehmen mit ihren Erfahrungen einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Die Gründer der Stiftung sind: Deutsche Bahn, EWE, M+W Group, Otto Group, PUMA und Xella. Die Gründer der Unternehmerstiftung „2°“ sind sich einig, dass sich auch Unternehmen dauerhaft und verlässlich für effizienten Klimaschutz einsetzen müssen. 

 

Rund 70 Geschäftsführer aus führenden deutschen Baustoffhandels-Unternehmen folgten der Einladung der Eternit AG zum traditionellen Händler-Abend im Rahmen der BAU 2011. ...

Zur konstituierenden Sitzung des Fachausschusses 7 (FA7) „Baudichtstoffe“ Mitte Februar konnten Dr. Alfred Kern, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bauchemie, und Hauptgeschäftsführer Norbert Schröter insgesamt 18 Delegierte aus den Mitgliedsunternehmen des Industrieverbandes in Frankfurt begrüßen. ...

Der Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme (FV WDVS) führt zusammen mit dem Deutschen Energieberaternetzwerk (DEN) 2011 eine bundesweite Fortbildungsreihe an verschiedenen Standorten zum Thema energetische Fassadensanierung mit WDVS durch. ...

 

Roundtable über Themen & Trends, die die Baustoffbranche prägen werden
uh.-/ts.- Was wird die Branche in den nächsten Jahren beschäftigen? Welche Entwicklungen und Vermarktungskonzepte stehen im Fokus und was ist insbesondere mit Blick auf den Marktpartner „Bau-Fachhandel“ besonders Ziel führend? Wo liegen die bestimmenden Trends und Innovationen und was sind „echte Innvoation“? Fragen, die sich gerade nach der größten Baumesse aufdrängen. Unser Roundtable-Gespräch soll Orientierung geben.

 

Wienerberger auf dem Weg aus der Krise
Die Wienerberger AG konnte „in einem witterungsbedingt schwierigen Jahr“ 2010 mit einem Konzernumsatz von 1 744,8 Mio. EUR und einem operativen EBITDA von 210,8 Mio. EUR die Ergebnisse in etwa auf dem Niveau von 2009 halten sowie das Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um beinahe 270 Mio. EUR steigern.

 

Rigips zieht zufriedenes BAU-Fazit – Beratungschancen für den Fachhandel
uh.- Wir hatten Gelegenheit, wenige Wochen nach der BAU mit Dr. Rüdiger Vogel, Vorsitzender der Rigips-Geschäftsführung, Dirk Borgmann, Geschäftsführer Vertrieb & Marketing, sowie Marketingleiter Joachim Kartaun ein Fazit über die Münchner Baumesse zu ziehen. „Die Messe war wie gemacht für große Themen wie unser ‚Multi-Komfort-Haus‘“, hieß es dazu einhellig.

 

DENEFF
Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen war Gast der ersten Hauptversammlung der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz (DENEFF)Mitte Februar in Berlin. Er begrüßte, dass man das Energiekonzept der Bundesregierung und den EU-Energieeffizienzplan konstruktiv unterstütze.

 

75 Jahre Sakret-Werktrockenmörtel – Technik im Markenverbund
Er kam einfach zur richtigen Zeit – ob 1936 bei der Erfindung in seinem amerikanischen Ursprungsland oder 1966 als Lizenznehmerimport aus der „Neuen Welt“ in Deutschland: wir reden über die Idee des Werktrockenmörtels unter dem Markennamen „Sakret“. Der Ursprung liegt in diesem Jahr 75 Jahre zurück.

 

CRH
Der irische Baustoffkonzern CRH, Dublin, hat im Jahr 2010 einen Umsatz von 17,17 Mrd. EUR erwirtschaftet. Das entspricht einem Rückgang von 1% im Vergleich zu 2009 (17,37Mrd. EUR).

 

Aco startet zwei neue Marketingkampagnen in 2011
Die im vergangenen Jahr von Aco gestartete Kampagne zum Thema Kellerschutz gestartet, die 2011 um den Aspekt Dämmung erweitert wird.

 

Lafarge mit hoher Netto-Verschuldung
Die Lafarge Gruppe schließt das Jahr 2010 mit positiven Zahlen ab. Das Unternehmen verzeichnet beim Umsatz dank steigender Volumen und neuer Kapazitäten z. B. in Brasilien ein Plus von 2%.

 

Protektor empfängt Bundeswirtschaftsminister im Werk Gaggenau
Im Rahmen des Unternehmerdialoges Murgtal besuchte Bundes-Wirtschaftsminister Rainer Brüderle das Protektorwerk in Gaggenau und informierte sich aus erster Hand über die Innovationen des mittelständischen Unternehmens.

 

IWM führt erste Fachveranstaltung mit Stuckateurverbänden durch
„Wo viele Menschen leben und arbeiten wird auch viel gebaut. Gerade im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen brauchen wir deshalb starke Stuckateure.“ So eröffnete Peter Sarantis, Vorsitzender des IWM, in Datteln die erste gemeinsame Fachveranstaltung mit den Stuckateurverbänden.

 

Saint-Gobain auch für 2011 positiv gestimmt
Saint-Gobain hat 2010 dank Kosteneinsparungen und einer wieder verstärkten Nachfrage seinen Gewinn verfünffacht. Der Nettogewinn stieg von 202Mio. EUR um 459% auf 1,13 Mrd. EUR, wie das Unternehmen mitteilte. Der Umsatz legte um 6,2% auf 40,12 Mrd. EUR zu.

 

Heinze Marktforschung: Hersteller verstärken Marketing – auch online
In ihrer dritten Branchenbefragung hat die Heinze Marktforschung die Themen Zielgruppen und Vertriebswege, Konjunktur und Wirtschaftskrise, Marketingtrends und Nachhaltigkeit in der Baubranche untersucht.

 

Sika erwartet stabiles Wachstum
Sika steigerte in den ersten neun Monaten des Jahres den Umsatz in Lokalwährungen um 8,7%. Der Konzerngewinn erhöhte sich in dieser Periode um 24,7% auf 249,2 Mio. CHF.

 

Plagiarius
Ideenklau ganz ohne Skrupel: Produktpiraten imitieren alles, was ihnen Gewinn verspricht. Sie kopieren stets die neuesten Entwicklungen oder Produkte „made in Germany“. Die dreistesten Fälschungen des Jahres werden seit 1977 mit dem Schmähpreis „Plagiarius“ ausgezeichnet: ein schwarzer Zwerg mit goldener Nase – ein Symbol für die hohen Gewinne, die die Fälscher auf Kosten innovativer Unternehmen erwirtschaften.

 

ABUS
In jeder dritten Branche zählen deutsche Unternehmen zu den Weltmarktführern. 750 durch ein Fachgremium ausgewählte Unternehmen finden sich im „Lexikon der deutschen Weltmarktführer“ wieder – unter ihnen auch der Sicherheitsexperte ABUS aus Wetter.

 

Kingfisher / B&Q
Die Hochzeit des Jahres soll der britischen Baumarkkette B&Q (Kingfisher) zu einem Aufschwung verhelfen. Gingen im vergangenen Geschäftsjahr 2010/11 die Umsätze auf dem britischen Heimatmarkt noch zurück, erwartet Kingfisher-Chef Ian Cheshire nun einen kleinen Schub durch das Ja-Wort von Prince William und seiner Kate. Der Hochzeitstermin am 29. April liegt strategisch günstig direkt nach Ostern.

 

hagebau
Nutzer von iPhone und iPad aufgepasst: Ab sofort ist es möglich, mit den praktischen Geräten auch im hagebau Baustoffbuch zu schmökern. Der reich bebilderte Ratgeber „Planen.Bauen.Leben.“ informiert anschaulich und leicht verständlich über sämtliche Bereiche des Bauens und Modernisierens. 

 

ABUS
In jeder dritten Branche zählen deutsche Unternehmen zu den Weltmarktführern. 750 durch ein Fachgremium ausgewählte Unternehmen finden sich im „Lexikon der deutschen Weltmarktführer“ wieder – unter ihnen auch der Sicherheitsexperte ABUS aus Wetter.

 

Die CC Ceramic, ein Gemeinschaftsunternehmen der hagebau und der IGA Architekturbaustoffe, erzielte 2000 einen Umsatz von 253 Mio. DEM. ...

Nach 18 Monaten intensiver Marktvorbereitung hat Sakret Hamburg-Berlin eine Tochter in Polen gegründet. ...

Auf 1800 m2 Gesamtfläche eröffnete in Ratingen bei Düsseldorf ein neu konzipierter OBI Markt. ...

Die O.F. I.C.-Onduline-Gruppe konnte im letzten Jahr den Umsatz um 11,3% auf rund 444 Mio. DEM steigern. ...

Der Anteil der spanischen Fliesen an der Weltfliesenproduktion betrug 2000 rund15,8%. ...

Am 31. Januar fiel im Krefelder Seidenweberhaus der offizielle Startschuss für die „Bauen+Leben“-Gruppe. ...

Rund 400 internationale Gäste verabschiedeten Rolf Hülstrunk aus dem Vorstandsvorsitz der Heidelberger Zement AG. ...

 

Das Landessozialgericht Sachsen-Anhalt hat entschieden, dass für einen Hartz-IV-Empfänger als Ersatz einer nicht mehr reparierbaren Haustür die preiswerteste Kunststoffhaustür vom Baumarkt angemessen sei. Zusammen mit den  Einbaukosten durch einen örtlichen Handwerker sei ein Betrag von 750 EUR ausreichend.

 

Praktiker plant im Ausland bis 2013 rund 20 neue Filialen. Die nächste Eröffnung in Deutschland ist 2012 in Bonn vorgesehen. ...

Der Herstellerverband Haus + Garten (ehemals: Herstellervereinigung Bau+DIY) ist umgezogen. Ab sofort ist der Verband in neuen Geschäftsräumen in Köln erreichbar. ...

Am Freitag, 18. März, feierte nach dreimonatiger Bauzeit der OBI Baumarkt Nr. 480 in Bonn Richtfest. ...

Die Inventurdifferenzen im deutschen Einzelhandel sind nach wie vor auf hohem Niveau. Sie summieren sich auf jährlich 3,9 Mrd. EUR. ...

 

Zeus Messe 2011 setzt mit Neuentwicklungen auf mehr Kundennutzen
ts.- Im achten Jahr, aber mit frischen Ideen und Flächenkonzepten sowie Neuheiten von rund 260 Vertragslieferanten präsentierte sich die Zeus Zentrale für Einkauf und Service, Soltau, im Februar in Köln. Mit Erfolg: Zum zweiten Mal in Serie informierte sich die Rekordzahl von über 2000 Gesellschaftern, Mitgliedern, Marktleitern und -mitarbeitern über die neuen „Bausteine“ aus Soltau für ihr Geschäft.

 

Praktiker startet seinen Online-Shop
Am 17. Februar eröffnete Praktiker unter www.praktiker.de seinen Online Shop als neuen, unabhängigen Vertriebskanal.

 

Hornbach
Pünktlich zur Frühjahrssaison startete Hornbach die Imagekampagne „Wachse über dich hinaus“, die seit dem 5. März bundesweit im TV zu sehen ist. Gestartet wurde in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Tschechien, danach folgen die übrigen europäischen Länder. Herzstück der Werbekampagne ist der TV-Spot „Wachse“. 

 

OBI
In Düren hat OBI an der Nikolaus-Ehlen-Straße Neueröffnung gefeiert. Das Unternehmen war zuvor 18 Jahre lang im Gewerbegebiet Stockheim ansässig. Gegenüber dem alten Markt hat sich nun die Verkaufsfläche verdoppelt. Dürens Bürgermeister Paul Larue sagte, eine Stadt mit 20 Neubaugebieten und hohem Modernisieungsbedarf sei für Baumärkte interessant. 

 

Max Bahr erweitert Sortiment und stärkt zudem seine Eigenmarke
Seit Anfang März ist die Baustoffabteilung in allen Max-Bahr-Märkten überarbeitet. Schwerpunkte der neuen Präsentation sind die Themen moderne Dämmstoffe, Trockenausbau und Stärkung der Eigenmarke Max Bahr.

 

toom Baumarkt
Die Kölner Rewe Group plant für ihre Baumarktsparte toom jährlich bis zu fünf neue Märkte zu eröffnen. Daneben werden bestehende Märkte umgebaut und modernisiert. Der toom BauMarkt in Kirchheim unter Teck, Stuttgarter Straße, hat am 5. März nach einer Umbauzeit von 8 Wochen wieder eröffnet. Der Markt verfügt über eine Verkaufsfläche von 9 492 m2 (darin enthalten Gartencenter: 3 000 m2 und die vergrößerte Baustoffhalle 1500 m2).

 

n-tv: Baumarkt-Studie sieht leicht Besserung
Eine aktuelle Servicestudie hat im Auftrag von n-tv erneut das Thema Baumärkte aufgegriffen. Fazit: Lange Wartezeiten und mangelnde Kompetenz der Mitarbeiter bestimmen das Bild.

 

Praktiker: Neuausrichtung in Deutschland
Praktiker erneuert seinen Marktauftritt in Deutschland: Die blaugelbe Marke steht auch künftig für günstige Preise, wird dem Kunden aber verstärkt Service, Vertrauenswürdigkeit und Qualität vermitteln.

 

Global DIY 2011
Am 8. und 9. Juni 2011 findet in Brüssel, im Square Brussels Meeting Centre, das erste globale Event für die europäische und internationale Baumarktbranche statt: „The 1st Global DIY-Summit 2011“.

 

Online-Shopping
Der Online- und Versandhandel boomt. Dieser Erfolgstrend wurde im Jahr 2010 durch einen neuen Rekordumsatz nochmals bestätigt. Erstmals durchbrach die Branche mit einem Gesamtumsatz von 30,3 Mrd. EUR die 30-Mrd.-EUR-Grenze und steigerte sich noch einmal um 1,2 Mrd. EUR und damit um 4,1% zum Jahr 2009. 

 

bauMax: Gruppenumsatz steigt auf 1,5 Mrd. EUR
Der Gesamtumsatz der bauMax-Gruppe hat sich im Jahr 2010 um 7% auf 1,5 Mrd. EUR erhöht. Ende 2010 waren bei bauMax 10 700 Mitarbeiter beschäftigt. Die Anzahl der Märkte ist im vergangenen Jahr auf 149 angewachsen. Der Jahresumsatz von bauMax in Österreich betrug 2010 rund 640 Mio. EUR.

 

Coop
Die Schweizer Coop-Gruppe hatte 2010 ein ausgezeichnetes Geschäftsjahr. Sie konnte den Jahresgewinn um 40 Mio. CHF auf 470 Mio. CHF (367,5 Mio. EUR) steigern. Der Nettoerlös der Gruppe legte, um 1,6% auf 19,0 Mrd. CHF zu. 

 

E-Retail-Report 2010
Der europäische Online-Warenhandel ist so zahlungssicher wie nie zuvor. Das geht aus dem neuen E-Retail-Report 2010 der Deutschen Card Services hervor. Das Zahlungsausfallrisiko der klar dominierenden Zahlart Kreditkarte ist auf das Rekordtief von 0,173% gesunken. Das heißt: Weniger als zwei von 1 000 Transaktionen platzen laut Auswertung der Deutsche-Bank-Tochter.

 

Kingfisher/B&Q
Das britische Baumarktunternehmen B&Q (Kingfisher) will 35 Mio. GBP in den Aufbau einer „world-class”Webseite investieren. Die neue Plattform wird in drei Schritten realisiert. In diesem Jahr geplant sind die Verdoppelung der  Produktangebote für die Express-Lieferung, eine spezielle Seite für Mobiltelefone sowie ein Ausbau der iPhone Apps.

 

KEM
Der Duisburger KEM-Gruppe (Krämer Einkauf Marketing) hat sich der Markt Mandlik Kiefenholz in 93086Wörth an der Donau angeschlossen. Erweitert – mit Fertigstellung im April – wurden die Märkte Bihrer in Eltville und Trends Center in Bad Erlach (A). 

 

Home-Depot und Lowe’s steigern Umsatz und Gewinn
Die US-Konsumenten geben wieder mehr Geld für Reparaturarbeiten an und in ihren Häusern aus. Davon profierte auch das Geschäft der weltweit führenden US-Baumarktkette Home Depot. Zudem korrigierte das Unternehmen seine Prognose für 2011 weiter nach oben.

 

Eurobaustoff
Der Bereich Einzelhandel der Eurobaustoff will Bewegung in die Fläche bringen. Abverkäufe zu steigern, zu optimieren, Kaufimpulse auszulösen, Zusatzumsätze zu erzielen – Peter Abraham, Fachbereichsleiter Projekte, Vertriebsleiter Fachmarkt, hat das Konzept zur Inszenierung von Aktionsware im Rahmen des Einzelhandelsmeeting in Aachen und in Weißenfels vorgestellt. 

 

Sicherlich kennen Sie auch diese kleinen schwarzweißen Quadrate, die uns in letzter immer häufiger im Alltag begegnen. „Sieht aus wie ein Labyrinth für Flöhe“, hat meine kleine Tochter dazu vor kurzem trocken bemerkt. Der QR-Code (engl. Quick Response, „schnelle Antwort“, als Markenbegriff „QR Code“) ist ein zweidimensionaler Strichcode (2D-Code), der von der japanischen Firma Denso Wave im Jahr 1994 entwickelt wurde. 

 

Pragmatische Hilfestellung bei einem aktuellen Thema bietet die neue Nachhaltigkeits-Broschüre der Keramag, die alle wesentlichen Informationen und Argumente in übersichtlicher Form zusammenfasst. ...

Nachhaltiges Produzieren und umweltverträgliche Produkte nehmen bei der Sopro Bauchemie einen hohen Stellenwert ein und sind fest in der  Unternehmensphilosophie verankert. ...

Speziell für Laminat und Parkett ist das neue Dural Profil „DuoFloor“ gemacht. Aber auch die Übergänge zu Fliesen- oder PVC-Böden gelingen mit dieser vielseitigen Serie. ...

 

Fliesenfachmesse Cevisama leidet unter der anhaltenden Krise in Spanien
scha.- Die spanische Fliesenindustrie kämpft weiter mit den Folgen der anhaltenden Krise auf dem spanischen Binnenmarkt. Auch die spanische Fliesenfachmesse Cevisama, die vom 8. bis 11. Februar 2011 in Valencia stattfand, konnte im Gegensatz zu 2010 dieses Mal im Bereich Innovationen keine  nennenswerten Impulse setzen. An den Ständen vieler Hersteller sah man vorwiegend Imitationen von Holz- und Natursteindekoren.

 

Neue Abnehmerländer gewinnen an Bedeutung
scha.-Wie der spanische Herstellerverband ASCER im Rahmen der Internationalen Fliesenfachmesse Cevisama in Valencia bekannt gab, haben die spanischen Fliesenwerke im letzten Jahr hochgerechnet 2 523 Mio. EUR umgesetzt. Das bedeutet einen Rückgang von 2% gegenüber dem Vorjahr.

 

VDF
Nach anfänglichen Problemen ist für den Verband Deutscher Fliesengroßhändler (VDF) der Verlauf des Jahres 2010 in die richtige Richtung gelaufen. Wie der VDF nun mitteilte, wird sich der Fliesenabsatz für 2010 auf dem Niveau von 2009 stabilisieren und bei 107 Mio. m2 liegen. Dabei wird sich der Absatz der italienischen und der deutschen Fliesenindustrie gegenüber 2009 festigen.

 

Fliesenprogramm Vitra Arkitekt Color neu aufgelegt
Im Mittelpunkt des Vitra-Auftrittes auf der BAU stand die Überarbeitung des Fliesenprogramm Vitra Arkitekt Color, das seit jeher mit einer großen Farbvielfalt und -brillanz für facettenreiche Gestaltungsimpulse sorgt.

 

PCI Geofug
Noch während der BAU 2011 hat der neue Fugenmörtel PCI Geofug – die Fuge, die sich fast von selbst reinigt – besondere Anerkennung erfahren: Der Herausgeber des Architektur-Magazins AIT verlieh dem neuen PCI-Produkt im Rahmen des Wettbewerbs „Innovationspreis Architektur und Bauwesen“ eine Auszeichnung für hohe architektonische Qualität.

 

von Dipl.-Ing. Andreas Wilbrand
Der Trend zu ökologischem, umweltschonendem und gesundem Bauen ist unübersehbar. Die diesjährige Leitmesse „BAU 2011“ in München stellte das Thema sogar als zentrale Klammer über das komplette Event für nationale und internationale Besucher.

 

Schlüter-System Kanada mit LEED-Zertifizierung
Die Schlüter-Systems KG, Iserlohn, hat für ihre neue kanadische Hauptverwaltung in Montréal die LEED-Zertifizierung (Leadership in Energy and Environmental Design) der Stufe „Gold“ erhalten. Damit wurden das außergewöhnliche Design des Gebäudes sowie seine besonders ökologische Bauweise ausgezeichnet.

 

Interview mit Burkhard Aschendorf, Vorsitzender des VDF
scha.- Der nationale und internationale Fliesenmarkt war in den letzten Jahren großen Veränderungen unterworfen. Veränderungen, die auch das Geschäft des Fliesenfachhandels in Einkauf und Verkauf entscheidend geprägt haben. Der „baustoffmarkt“ sprach darüber mit Burkhard Aschendorf, Vorsitzender des Verbandes Deutscher Fliesengroßhändler (VDF).

 

Jasba zeigt hochwertige Raumkonzepte
Jasba unterstrich auf der BAU 2011 erneut seine Ambitionen im Bereich hochwertiger Raumkonzepte. Im Blickpunkt stand diesmal die brandneue Serie Jasba-Homing, die beginnend ab Januar 2011 in den Markt eingeführt wird.

 

Rockwool bietet schnellen „Thermografie-Check“ im Internet
Immer mehr Bau-Profis ergänzen ihre Kundenberatung mit Thermografie-Aufnahmen. Im Internet zeigt jetzt die Deutsche Rockwool, welche Schwachstellen mit der Infrarotkamera aufgedeckt werden können. Mit einem Mausklick soll der Nutzer von jeder einzelnen Problemstellung zur passenden Dämmlösung gelangen.

 

Gute Nachrichten für das Bau-Frühjahr: Ab 1. April wird die staatliche Förderung für energieeffiziente Gebäudesanierung ausgeweitet. Die bisherige Beschränkung der KfW-Förderung auf Schulen, Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie Kindergärten entfällt. Die Maßnahme sei ein Schritt zur Umsetzung der ehrgeizigen Ziele, die sich die Bundesregierung mit dem Energiekonzept gesteckt hat, so der Bundesbauminister Peter Ramsauer.

 

2010 sind die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe (Betriebe von Unternehmen mit 20 und mehr tätigen Personen) im Vergleich zum Vorjahr preisbereinigt um 1,1% gestiegen. ...

Jeder fünfte Hauseigentümer hat in den vergangenen drei Jahren größere Renovierungsarbeiten durchgeführt. ...

Von Januar bis November 2010 sank nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik der Umsatz in den Betrieben des Thüringer Bauhauptgewerbes im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 6,2% auf 1,7 Mrd. EUR. ...

 

ZDB erwartet für 2011 schwaches Umsatzwachstum
Die Erwartungen des mittelständischen Baugewerbes an die Baukonjunktur 2011 sind verhalten. So rechnet der Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes für 2011 mit einem Gesamtumsatz von 82,65 Mrd. EUR (+1,1%), wie der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes, Dr.-Ing. Hans-Hartwig  Loewenstein, auf der Frühjahrspressekonferenz in Berlin bekannt gab.

 

Bauindustrie zieht Bilanz für 2010
Trotz des heftigen Wintereinbruchs im Dezember haben sich die Umsätze im Bauhauptgewerbe im vergangenen Jahr besser entwickelt als ursprünglich erwartet, bilanziert der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie in der neuesten Ausgabe seines „Aktuellen Zahlenbildes“.

 

Johannes Edmüller, Poroton, sieht Mangel an bezahlbaren Wohnungen als Problem
Die Wahlergebnisse der Hamburger Landtagswahl haben gezeigt, Wohnungsmangel ist zum Gradmesser für politische Entscheidungen der Bevölkerung geworden. Denn auch an der Elbe wurde in früheren Legislaturperioden unter anderem der Bau bezahlbarer Wohnungen spürbar vernachlässigt.

 

Rheinland-Pfalz:
Die Auftragseingänge im rheinland-pfälzischen Bauhauptgewerbe sind im Dezember 2010 gegenüber dem Vormonat um 1,3% gestiegen. ...

Bayern:
Nach Angaben des Bayerischen Landesamts für Statistik und Datenverarbeitung erwirtschafteten die Betriebe des Bauhauptgewerbes von Unternehmen mit 20 oder mehr Beschäftigten in Bayern im Dezember 2010 einen baugewerblichen Umsatz von gut 973,7 Mio. EUR und somit um 3,9% weniger als im gleichen Monat des Vorjahres. ...

Hessen:
Nach einem schwachen Jahr 2009 konnte das hessische Bauhauptgewerbe 2010 bei gestiegenen Umsätzen seine Beschäftigung wieder ausweiten. ...

Nordrhein-Westfalen:
Die Auftragseingänge des nordrhein-westfälischen Bauhauptgewerbes waren im vierten Vierteljahr 2010 um 4,3% niedriger als im vierten Quartal 2009. ...

 

Heinze Marktforschung
Mit der neuen „Trendstudie Nichtwohnbau“ legt die Heinze Marktforschung erstmals eine Untersuchung vor, in der Architekten und Planer mit dem Arbeitsschwerpunkt Nichtwohnbau zukünftiges Bauen umfassend bewerten. 240 Produkte und Systeme wurden von den Beragten auf ihre Zukunftstauglichkeit hin untersucht.

 

Theo Schneider, Ivonne Hinze, Udo Lorenz, Dietmar Bernstein, Clemens Kuhlemann, Reiner Sammer, Michael Bulka, Dr. Suikai Lu, Kilian Schraut, Kamil Alma, Carsten Königs, Sven Seeland, Ralf Schnitzler, Ole Ahrens, Wilhelm Heinen, Christian Greuter, Christian Michel, Stefan Ebert, Michael Baumgardt, Volker Treffenstädt, Marco Hocke, Frank Wiemer.

 

Interessenkollision im Unternehmen
Nach dem Beschluss des Bundesarbeitsgerichts vom 13. 8. 2010 – 1AZR 173/09 – sagt ein Arbeitnehmer mit der Begründung des Arbeitsverhältnisses zu, seine Arbeitskraft im Rahmen der vertraglich vereinbarten Arbeitszeit zur Verfügung zu stellen.