IFAT 2020 fällt aus

IFAT München
Die IFAT fällt in diesem Jahr aus. Foto: Messe München

In Abstimmung mit dem Executive Board des Ausstellerbeirats und den ideellen Trägern der IFAT hat die Messe München unter den IFAT-Ausstellern eine Umfrage durchgeführt. Ihr zufolge spreche sich der Großteil der Aussteller gegen eine Durchführung der IFAT vom 7. bis 11. September 2020 aus, wie es dazu in einer Mitteilung der Messe München heißt. Ursprünglich sollte die Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft vom 4. bis zum 8. Mai 2020 stattfinden.

Nach diesem Branchen-Feedback wäre eine IFAT auch zum geplanten Alternativtermin nicht nur für die Messe München, sondern auch für die Messeteilnehmer unzumutbar. Hinzu kommt, dass nach den jüngsten Ankündigungen Großveranstaltungen bis Ende August nicht durchgeführt werden dürfen. Um allen Kunden eine größtmögliche Planungssicherheit zu gewährleisten, wurde die Messe in enger Abstimmung mit dem Executive Board des Ausstellerbeirats für dieses Jahr abgesagt. "Eine sichere und erfolgreiche IFAT 2020 für alle Beteiligten, das war unser wichtigstes Anliegen. Leider erweist sich diese Zielsetzung auch beim neuen Termin aufgrund der weiterhin nicht vorhersehbaren Gegebenheiten als nicht mehr realisierbar", erklärt Stefan Rummel, Geschäftsführer der Messe München. Die nächste reguläre IFAT wird daher in 2022 vom 30. Mai bis 3. Juni stattfinden.