Noch 55 Tage bis zum ersten BaustoffMarkt-Kongress in Essen

Zeche Zollverein
Der erste BaustoffMarkt-Kongress findet am 12. Dezember auf der Zeche Zollverein in Essen statt. Foto: Zeche Zollverein

Mit der Premiere des BaustoffMarkt-Kongresses am 12. Dezember auf der Zeche Zollverein/Essen wollen wir die aktuellen Entwicklungen rund um den Themenkomplex "Neue Bauweisen" aufgreifen und herausfiltern, wo wir bei dem Thema aktuell in Deutschland stehen und welche Auswirkungen sich daraus möglicherweise für die Baustoffbranche ergeben. Deshalb gilt es, diese Trends und aktuellen Strömungen für die Branche zu analysieren, die Ergebnisse zusammenzufassen und die Kongressteilnehmer auf einen gemeinsamen Stand zu bringen. Vor diesem Hintergrund erwarten die Teilnehmer ein abwechslungsreiches Fachprogramm mit ausreichend Zeit für Fragen und Diskussionen nach den Vorträgen und in den Pausen.

Nach der Begrüßung eröffnet Prof. Dr. Klaus Peter Sedlbauer, Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik (IBP), als Impulsgeber das Tagungsprogramm mit seinem Vortrag zum Thema neue Bauweisen und die Zukunft des Bauens in Deutschland, bevor die Fachvorträge von weiteren Branchenexperten das Kongressthema in die Tiefe führen und wir die BaustoffMarkt-Studie  „Serielle, modular, leicht –Zukunft Bau“ vorstellen, die wir im September veröffentlicht haben.

Am Nachmittag folgt die Podiumsdiskussion zum Thema. Als Teilnehmer stehen bereits fest: Hartmut Goldboom, Geschäftsführer Fachhandel der Hagebau, Dirk Iwersen, Geschäftsführer der Nordbau, Andreas Radischewski, Digital Building Solutions und Transformation Manager von Xella, Alexander Lehmden, Leiter des internationalen Produktmanagements Wand von Wienerberger. Weitere Teilnehmer befinden sich in Absprache und werden zwischenzeitlich auch unter www.baustoffmarkt-online.de veröffentlicht.

Zum Ende der Veranstaltung und nach der Podiumsdiskussion nähern wir uns dem Thema noch einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel und überlassen es dem Kabarettisten Christoph Brüske, die Ereignisse des Tages zusammenzufassen, bevor sich dann im persönlichen Austausch beim Abendessen für die Teilnehmer die Möglichkeit ergibt, den Tag Revue passieren lassen, sich auszutauschen und zu Netzwerken.

Das vorläufige Tagungsprogramm in der Übersicht:

Ab 10 Uhr: Ankommen-Kaffee-Netzwerken

10:30 Uhr: Begrüßung Holger Externbrink, Geschäftsführer RM Handelsmedien

10:35 Uhr: Einführung in das Kongress-Thema, Thorsten Schmidt, Leitung Programm RM Handelsmedien

10:40 Uhr: „Zukunft Bau/Veränderung von Bauweisen“, Prof. Dr. Klaus Peter Sedlbauer, Institutsleiter Fraunhofer-Institut für Bauphysik (IBP)

11:30 Uhr: „Serielles und modulares Bauen“,  Andreas Radischewski, Digital Building Solutions und Transformation Manager bei Xella

12:00 Uhr: „Stahlleichtbau – Bauen auf die leichte Art“,  Dr. Andreas Metzger, Geschäftsführer Protektor

12:30 Uhr: „Schneller bauen – Automatisierung des Mauerwerksbaus“, Alexander Lehmden, Leiter des internationalen Produktmanagements Business Unit Wand bei Wienerberger.

13:00 Uhr: Mittagspause

14:00 Uhr: Fachvortrag (Referent befindet sich noch in Absprache)

14:30 Uhr: Vorstellung der Studie, BaustoffMarkt/Marktforschungsinstitut abh

15:00 Uhr: Podiumsdiskussion „Verändern neue Bauweisen die Zukunft der Branche?“ Diskussionsteilnehmer aus Baustoffindustrie, Baustoff-Fachhandel, Planer/Architekten.

16:00 Uhr: „Zukunft Bau“, Christoph Brüske, Kabarettist

17:00 Uhr: Führung Kohle & Kumpel (optional)/Get together mit Abendessen

22:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Weiter Informationen und Anmeldemöglichkeiten unter www.baustoffmarkt-online.de/baustoffmarkt-kongress.

 

Das nächste Webinar

Erfahren Sie im Webinar "Das neue Verpackungsgesetz" welche Arten von Verpackungen betroffen sind, wie das Recycling geregelt ist und welche Pflichten sich daraus für die Unternehmer ergeben. Das Webinar findet am 26. November um 14 Uhr statt. Schnell anmelden bevor die letzten Plätze weg sind.

Jetzt anmelden!


BaustoffMarkt Kongress

BaustoffMarkt Kongress 2019: Das neue TOP-Branchenevent von den Machern des BaustoffMarkt-Oskars.

12. Dezember 2019 Thema: Verändern neue Bauweisen die Zukunft der Branche?

weiterlesen