Bereits viele Anmeldungen für "digitalBAU"

Koelnmesse
Auf 17.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche präsentieren sich in Halle 7 der Messe Köln die Aussteller. Foto: Koelnmesse

Die "digitalBAU" vom 11. bis 13. Februar 2020 stößt rund vier Monate vor dem Start auf eine große Resonanz. So haben sich laut Veranstalterangaben bereits 140 Unternehmen angemeldet. Die Messe Köln wird für drei Tage zum Dreh- und Angelpunkt für digitale Produkte und Lösungen in der Baubranche. Die Veranstalter rechnen für die Premiere mit bis zu 15.000 Besuchern. Dr. Reinhard Pfeiffer, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, sieht das Messekonzept bestätigt: "Renommierte und in der Branche sehr bekannte Aussteller finden sich in Köln genauso ein wie junge und dynamische Start-ups."

Die Ausstellung wird von einem umfangreichen Rahmenprogramm ergänzt. Drei Fachforen bieten zahlreiche Vorträge, Podiumsdiskussionen und Lösungsansätze für die Herausforderungen des digitalen Planens, Bauens und Betreibens in der nahen Zukunft. Neben den Fachforen werden Einführungsrundgänge für die Messebesucher angeboten, die auf den Informationsbedarf der Fachbesucher abgestimmt sind.