Eröffnung der Nordbau im Zeichen der Fehmarnbeltquerung

Nordbau
Vom 11. bis 15. September 2019 findet im Herzen Schleswig-Holsteins die 64. Nordbau auf dem Messegelände Holstenhallen Neumünster statt. Foto: Holstenhallen Neumünster – Messe NordBau – SixConcept

Die Eröffnung der 64. Nordbau am Mittwoch, den 11. September 2019, steht ganz im Zeichen des größten Bauprojektes Nordeuropas: der Fehmarnbeltquerung. Der zukunftsweisende Absenktunnel wird zukünftig Festlandeuropa mit den nördlichen Ländern Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland verbinden. Zahlreich vertretene Prominenz wird in diesem Jahr die Messe feierlich eröffnen: Moderator Michael Grahl darf neben dem Ministerpräsident aus Schleswig-Holstein, Daniel Günther und dem Oberbürgermeister der Stadt Neumünster, Dr. Olaf Tauras, auch alle Botschafter der vier nördlichen Länder feierlich begrüßen.

Der Vorstandsvorsitzende des Hanse-Belt Initiativkreises und gleichzeitig der Honorarkonsul der Republik Finnland, Bernd Jorkisch, wird mit seinem Vortrag: "Auf zu neuen Horizonten - wir bauen eine Zukunftsregion" allen Gästen den Stand des Projektes und die Herausforderungen näherbringen: "Die Realisierung der festen Fehmarnbeltquerung ermöglicht eine neue europäische Zukunftsachse zwischen den Metropolen Hamburg und Kopenhagen-Malmö, die dem Norden vielfältige Chancen einer positiven wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung garantiert."