Vorstand
Der neu gewählte Vorstand der Deutschen Bauchemie (v. l.): Dr. Clemens von Trott zu Solz, Dr. Christoph Hahner, Dirk Sieverding, Joachim Straub, Dr. Claus-Michael Müller, Norbert Schröter, Dr. Hubert Motzet, Prof. Dr. Josef Felixberger, Andreas Collignon, Andreas Wilbrand, Johann Hafner, Alexander Gänsler und Johann J. Köster. Foto: Deutsche Bauchemie

Deutsche Bauchemie wählt Vorstand

Während ihrer Jahrestagung am 7. Juni in Münster hat die Deutsche Bauchemie einen neuen Vorstand gewählt. Johann J. Köster (Köster Bauchemie) wurde im Amt des Vorstandsvorsitzenden bestätigt. Neu in den Vorstand gewählt wurden Johann Hafner (Hermann Otto) und Dr. Hubert Motzet (Ardex). Aus dem Gremium verabschiedet hat sich Dr. Rüdiger Oberste-Padtberg (Ardex). Als Vorstandsmitglieder wiedergewählt sind Andreas Collignon (Wacker Chemie), Prof. Dr. Josef Felixberger (PCI Augsburg), Alexander Gänsler (Sto Cretec), Dr. Christoph Hahner (DAW) Dr. Claus-Michael Müller (MC-Bauchemie Müller), Dirk Sieverding (Remmers), Joachim Straub (Sika Deutschland), Dr. Clemens von Trott zu Solz (Triflex) und Andreas Wilbrand (Sopro Bauchemie).

Während der Tagung kündigte Köster kündigte an, dass die Deutsche Bauchemie neben Frankfurt am Main und Brüssel künftig auch in Berlin personell präsent sein wird, angesiedelt sei die Stelle beim Verband der chemischen Industrie (VCI). Die Themen Digitalisierung und Building Information Modeling (BIM) stünden beim Verband aktuell ganz oben auf der Agenda. Hierfür würde in Frankfurt nun eine eigene Referentenstelle eingerichtet und die Gremienstruktur entsprechend ausgeweitet.

Neu sei auch eine Projektgruppe zum Thema Mikroplastik: „Wir wollen hier mit unseren Experten ganz spezifisch auf die Rolle und Funktion von Kunststoffen in bauchemischen Produkten eingehen und die Situation für unsere Branche analysieren“, erläuterte der Vorstandsvorsitzende.

Die 72. Jahrestagung der Deutschen Bauchemie findet am 18. und 19. Juni 2020 in Berchtesgaden statt.