145 Teilnehmer auf der Premiere der Branchentage in Leipzig

Branchentage 2018
Drei Verbände veranstalteten die Branchentage 2018 in Leipzig. Foto: Redaktion

Der Verband für Dämmstoffe, Putz und Mörtel (VDPM), der Bundesverband Ausbau und Fassade (BAF) im ZDB und der Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz haben in Leipzig erstmals die Branchentage veranstaltet. Die Premiere am 28. und 29. November lockte 145 Fachbesucher in die sächsische Metropole.

Im Fokus der insgesamt neun Vorträge standen die Themen Marktentwicklung, Bautechnik und Bauphysik sowie Normung und Rechtsfragen. Christoph Dorn, Vorsitzender des VDPM, ging in seiner Begrüßungsrede unter anderem auf die neue Kampagne "Putzpoesie" ein. So gehe der Verband neue Wege im Online-Marketing, um verstärkt junge Architekten und Planer anzusprechen. Martin Langen von B+L Marktdaten, referierte über den Wohnungsbau und energetische Sanierung. Der Fachkräftemangel wirke sich größtenteils bei Arbeiten im Bestand aus. Handwerker würden Aufträge zur Renovierung aufgrund fehlender Kapazitäten zumeist ablehnen, für sie sei es attraktiver in den Neubau zu gehen, bezog sich Langen auf eine B+L Sanierungsstudie. Der Experte prognostizierte zudem, dass die Immobilienpreise in den deutschen Metropolen in den nächsten Jahren sinken werden. Der Zuzug in die großen Städte werde sich rückläufig entwickeln, so Langen.