Über 130 Teilnehmer auf dem 5. Fliessestrichforum

5. Fliessestrichforum
130 Teilnehmer am Fliessestrichforum 2018 bedeuten eine Rekordbeteiligung. (Foto: VDPM)

Das 5. Fliessestrichforum am 23. Oktober in Kloster Haydau (Altmorschen) verzeichnete mit über 130 Teilnehmern eine Rkordbeteiligung. Antje Hannig (Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel - VDPM), Dr. Markus Pfeuffer (VDPM) und Bernfried Hansel (Bundesverband Estrich und Belag - BEB) begrüßten die Teilnehmer aus Handwerk und Industrie, aus Sachverständigenkreisen und Ingenieurbüros. Mit im
Bund als Veranstalter war auch wieder das Institut für Baustoffprüfung und Fußbodenforschung (IBF).

„Insbesondere aufgrund des Gesundheitsschutzes wird sich der VDPM auch in den kommenden
Jahren für einen größeren Marktanteil des Fließestrichs einsetzen“, sagte Dr. Pfeuffer bei seinem Vortrag über die aktuelle Marktsituation.

Den Technikteil eröffneten Jean-Pierre Bildstein (Fischer, Achern) und Arnd Pferdehirt (Lanxess Deutschland). Zudem referierten Andres Seifert (VDPM), Wolfgang Retsch (BEB), Dr. Dirk Niepmann und Dr. Frank Radtke.

Zum Fliessestrichforum gehören neben den reinen Technik-Themen regelmäßig auch Beiträge aus angrenzenden Bereichen und zur Betriebspraxis. Martin Simmel (iGMS Institut, Regensburg) hatte gleich zum Start der Tagung über „Gesundheitsmanagement im Unternehmen“ referiert. Nah an der Praxis informierte der Leipziger Rechtsanwalt Frank Häberer über wichtige Veränderungen für Estrichlegerbetriebe seit der Einführung des neuen Bauvertragsrechts vor knapp einem Jahr.

Das nächste Fliessestrichforum findet am 22. Oktober 2019 in Bamberg statt.

Das nächste Webinar

Das Webinar "Direct-to-Customer - Viel mehr als nur ein Onlineshop" findet am 14.11.2019 um 15 Uhr statt. Sichern Sie sich einen Platz und melden Sie sich an.

Jetzt anmelden!


BaustoffMarkt Kongress

BaustoffMarkt Kongress 2019: Das neue TOP-Branchenevent von den Machern des BaustoffMarkt-Oskars.

12. Dezember 2019 Thema: Verändern neue Bauweisen die Zukunft der Branche?

weiterlesen