Herbstversammlung des Baustoff Verbund Süd

Herbstversammlung
Der Baustoff Verbund Süd tagte bei der Firma Hauff Technik. Foto: BVS

Der Baustoff Verbund Süd (BVS) hat auf seiner Herbstversammlung, die am 11. Oktober bei der Firma Hauff Technik in Hermaringen bei Heidenheim stattfand, den 50. Geburtstag der mittelständischen Kooperation gefeiert. Wie die BVS-Führung den Mitgliedern vermeldete, stieg der zentralregulierte Umsatz der Kooperation bis Ende September 2018 im Vergleich zur Vorjahresperiode um 4,7 Prozent. "Wir haben damit alle Chancen, an das hervorragende Vorjahresergebnis anzuknüpfen", sagte BVS-Chef Nobert Wiedmann.

Obwohl sich der Aufschwung in Deutschland etwas abschwäche seien die gesamtwirtschaftlichen und baukonjunkturellen Voraussetzungen nach wie vor gut, so BVS-Finanzvorstand Peter Gaissmaier. Sorge bereite ihm noch immer der Renovierungsmarkt, der nicht in Schwung komme.

Nach Angaben der Kooperation wird sich Hans-J. Dörr mit dem Erreichen des Renteneintrittsalters Anfang Dezember 2018 in den Ruhestand verabschieden. Markus Kaiser, neben Hans-J. Dörr bisher gleichberechtigter Leiter der zentralen Geschäftsstelle, wurde zum alleinigen Leiter der BVS-Zentrale berufen. Im Frühjahr 2019 werde die Geschäftsstelle von Dornstadt nach Weinstadt umziehen.