Zweites Forum Baukultur von Knauf in Iphofen

Forum Baukultur
Welchen Chancen bietet die zunehmende Digitalisierung im Hinblick auf Planung, Wertschöpfungskette und Logistik für die Baubranche? Diese Fragen diskutierten die Teilnehmer bei der Veranstaltung. Foto: Knauf

Unter dem Leitmotiv "Digitalisierung, Zukunft, Logistik" diskutierten rund 90 Teilnehmer am 14. Juni beim zweiten Knauf Forum Baukultur in Iphofen gemeinsam mit Referenten über Zukunftsthemen wie Digitales Planen und Bauen, die Digitalisierung der Wertschöpfungskette Bau sowie über die Trends und Herausforderungen im Bereich Logistik.

Am Ende waren sich alle Beteiligten einig: Die Digitalisierung stellt eine der bedeutendsten Herausforderungen und Chancen für die gesamte Baubranche dar. Christoph Dorn, Geschäftsführer der Knauf Gruppe Zentraleuropa sowie Vorsitzender der Geschäftsleitung Knauf Gips, sieht gerade in der Bauwirtschaft mit ihrer komplexen Wertschöpfungskette Optimierungspotenziale durch die zunehmende Digitalisierung. "Die Digitalisierung hat in unserer eher traditionell und regional geprägten Branche noch gar nicht richtig begonnen", appellierte Dorn an die Teilnehmer aus dem Baufach, sich dem Thema noch zielgerichteter zu stellen. Gerade im Bereich Logistik böten sich beste Chancen, durch gezielte Anpassungen die gesamte Prozesskette deutlich effizienter zu gestalten.

Einen ausführlichen Bericht können Abonnenten in der Ausgabe 7 des baustoffmarkt lesen.