Betonwerkstein-Tagung 2018
Gastgeber und Referenten (v.l.): Martin Möllmann, Christian Bechtoldt, Kaspar Hauser, Günter Laubinger, Dr. Christoph Müller, Michael Groschopf, Klaus Neu und Stefan Heeß. Foto: Dyckerhoff

120 Teilnehmer bei der Betonwerkstein-Tagung von Dyckerhoff Weiss

Zukunftsweisende Fragen und Lösungen zu den Themen „Nachhaltigkeit“ und „Qualität“ bildeten einen Schwerpunkt auf der diesjährigen Dyckerhoff Weiss Betonwerkstein-Tagung, die Ende April in Wiesbaden stattfand. Auch wenn das aktuelle gesamt- und bauwirtschaftliche Umfeld der Branche eine gute Perspektive biete, so solle man stets darüber nachdenken, wie man sich den Herausforderungen der Zukunft noch besser stellen könne. Dazu wolle auch die diesjährige Dyckerhoff Weiss-Betonwerksteintagung ihren Teil beitragen, sagte Martin Möllmann, Direktor und verantwortlich für das Produktmarketing, bei seiner Begrüßung der rund 120 Tagungsteilnehmer. Ein zentraler Aspekt, so Möllmann, sei dabei mit Sicherheit das Thema der „Nachhaltigkeit“ in all seinen Facetten. Denn „der Umgang mit dem Thema Nachhaltigkeit charakterisiert die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens“. So zogen sich auch Begriffe wie „Nachhaltigkeit“ beziehungsweise „Zukunft“ und „Qualität“ wie ein roter Faden durch die Tagung.