Eurobaustoff-Fachgruppe GaLabau vergrößert sich

Anfang März trafen sich die Spezialisten der Eurobaustoff-Fachgruppe GaLabau zu ihrer Frühjahrstagung in Bad Nauheim. Thomas Mandler, Fachbereichsleiter GaLabau, begrüßte in der Zentrale der Kooperation die Teilnehmer. Neu in den Kreis der Spezialisten aufgenommen wurden die Unternehmen Plambeck (Norderstedt), Hamann (Nickenich) und Kraft (München). Aktuell ist die Fachgruppe mit 39 Gesellschaftern an über 430 Standorten in Deutschland und Österreich vertreten. Wie es vor Ort hieß, schauen die Spezialisten auch im zehnten Jahr nach Gründung der Fachgruppe auf ein positives Ergebnis zurück. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte die Fachgruppe demnach ein Umsatzplus von fünf Prozent in den GaLabau-relevanten Sortimenten. Damit entwickelten sich die Spezialisten erneut positiver als der Fachbereich GaLabau. Der Gesamtumsatz aller Gesellschafter der Eurobaustoff in diesem Fachbereich lag bei einem Plus von 2,85 Prozent. "Wir sind auf einem erfolgreichen Weg", sind sich die einstimmig wiedergewählten Fachgruppen-Sprecher Michael Beckmann (Beckmann) und Markus Kern (Beinbrech) sowie Thomas Mandler sicher. Besonderer Höhepunkt der Fachgruppentagung ist die jährliche Preisverleihung im Rahmen der Gesellschafterbewertung. Fachbereichsleiter Thomas Mandler nahm die Prämierung im Rahmen der Tagung vor. Den ersten Platz belegte das Unternehmen Beckmann (Norderstedt). Auf dem zweiten Platz folgte Schönreiter (Tacherting) und den dritten Platz teilen sich die Unternehmen Beinbrech (Bad Kreuznach) und Anton Wittenzellner (Patersdorf).