Fachkonferenz zum EuGH-Urteil in Köln

Der TÜV Rheinland und das Sentinel Haus Institut veranstalten am 15. November dieses Jahres in Köln eine eintägige Fachkonferenz zu den Konsequenzen des EuGH-Urteils zur deutschen Baustoffzulassung für Akteure der Baubranche. Hintergrund: Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs verbietet Deutschland, für einen großen Bereich von Bauprodukten eigene, nationale Qualitätsanforderungen zu stellen. Stattdessen gelten hier nur noch die deutlich schwächeren Anforderungen europäischer Normen. In der Folge wurde das Bauordnungsrecht geändert, was bei vielen Praktikern und Verbänden auf großen Widerstand stößt.

Die Veranstaltung thematisiert die aktuelle rechtliche und praktische Situation für die Akteure der Baubranche. Im Mittelpunkt der Fachvorträge stehen neue Herausforderungen und Lösungen für die gesundheitliche Sicherheit von Gebäuden. Angesprochen sind Vertreter von Bauunternehmen, Baustoffhandel, Fertighaushersteller, Kommunen sowie Architekten und Bauingenieure. Weitere Informationen zu der Konferenz und Anmeldung gibt es online.