Euro-Mat lädt Baustoff-Manager nach Prag ein

Euro-Mat Forum 2017
Gespräche im "Meeting-Iglo". Foto: Euro-Mat

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr veranstaltet die Euro-Mat 2017 erneut das „Captains of Industry Event“. Am 9. November treffen in Prag die CEOs, Eigentümer und Geschäftsführer der unabhängigen europäischen Baustoffhandelskooperation mit den Führungskräften der europäischen Baustoffindustrie zu einem Gedankenaustausch bezüglich der zukünftigen Branchenentwicklung zusammen.

Bereits im Mai hatte die Euro-Mat zu ihrem alljährlichen Forum am Stammsitz in Luxemburg eingeladen. „Wir blicken auf ein erfolgreiches Lieferanten-Forum mit 115 Gästen zurück, darunter sowohl Teilnehmer aus unseren Mitgliedsunternehmen als auch von Lieferantenseite. Der internationale Charakter spricht für sich: Teilnehmer aus 18 europäischen Ländern haben unser Forum proaktiv begleitet“, berichtet Business Development Manager Dirk Runge. „Das Konzept hat sich viele Jahre bewährt. Geschäfte werden von Menschen gemacht, die einander kennen und sich vertrauen. Dies beeinflusst die weitere Entwicklung der Euro-Mat positiv, denn Networking ist ein elementarer Faktor unserer Gemeinschaft.“

Gespräche auf hohem Niveau

Beim Forum trafen sich die Vertreter aus Handel und Industrie in sogenannten Meeting-Iglos. Runge: „Für unsere Lieferanten und Gesellschafter bestand die Möglichkeit, neue Business-Ansätze zu erörtern und auf einer High-End-Ebene über die bestehende Geschäftsbeziehung zu diskutieren. Wir haben 310 offizielle Einzelgespräche organisiert und mindestens die gleiche Menge hat sich an spontanen Gesprächen ergeben.“ 

Bei der Prämierung der Euro-Mat-Lieferanten erhielt Tesa hat den Award als „Lieferant des Jahres 2016“ für eine überdurchschnittliche Performance. Zudem wurden Kärcher, Siniat und Saint Gobain Weber mit einem „Diplom“ für ihre Performance im Jahr 2016 ausgezeichnet.