Mehr internationale Besucher auf der BAU

BAU 2017
Besucherandrang am Eröffnungstag. Foto: Messe München

Mehr als 250.000 Menschen haben die BAU 2017 in München besucht. Wie die Veranstalter in ihrem Schlussbericht mitteilen, ist die Anzahl der internationalen Besucher im Vergleich zur Veranstaltung von vor zwei Jahren nochmals deutlich gestiegen: von 72.000 auf 80.000. Ihren Ruf als Architektenmesse habe die BAU mit wieder 65.000 Besuchern aus Architektur- und Planungsbüros „einmal mehr“ untermauern können. Mit 2.120 Ausstellern aus 45 Ländern sei auch auf Ausstellerseite ein neuer Rekordwert erzielt worden.

„Zum wiederholten Male hat die BAU Rekordwerte erzielt“, sagt Messe-Geschäftsführer Reinhard Pfeiffer. „Sie hat damit ihre Stellung als Innovationsmotor und Impulsgeber der Baubranche eindrucksvoll bewiesen.“ Dieter Schäfer, Vorsitzender des Ausstellerbeirats: „Aus Sicht der Aussteller war die BAU ein voller Erfolg. Sie trägt zu Recht den Titel Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme.“ Für Martin J. Hörmann, stellvertretender Vorsitzender des Ausstellerbeirats, ist die Messe „das Branchenhighlight alle zwei Jahre“.

Die nächste BAU findet vom 14. bis 19. Januar 2019 mit zwei neuen Hallen in München statt. Das Ausstellungsgelände vergrößert sich auf 200.000 Quadratmeter.

Anzeigen




baustoffwissen.de

baustoffwissen.de

100 Tage online!

Wie kommt der neue Webauftritt des Aus- und Weiterbildungs-
portals baustoffwissen.de an?