Rodgauer Baustoffwerke feiern mit 600 Gästen sechs Milliarden Steine

Jubiläumsfeier in Rodgau
Ehrengäste zum Jubiläum (v.r.): Geschäftsführer Rudolf Dombrink begrüßte die Staatsministerin Lucia Puttrich, den Vizepräsidenten des Hessischen Landtages, Frank Lortz MdL, die erste Kreisbeigeordnete des Kreises Offenbach, Claudia Jäger und für die Gesellschafter Joachim Menke. Foto: Rodgauer Baustoffwerke

Am 20. Oktober 2016 wurde im Porit Porenbetonwerk der Rodgauer Baustoffwerke der sechsmilliardste Stein seit Grün­dung des Unternehmens im Jahr 1954 produziert. Anlässlich dieses besonderen Jubiläums hatte das Unter­nehmen mehr als 600 Gäste aus Bauwirtschaft und Baustoffhandel zu einer "Hard.Rock.Factory.-Party" nach Rodgau eingeladen. Als Ehrengäste begrüßte der Ge­schäfts­führer Rudolf Dombrink den Vizepräsidenten des Hes­sischen Landtages, Frank Lortz MdL, Staats­ministerin Lucia Puttrich, die erste Kreisbeigeordnete des Kreises Of­fen­bach, Claudia Jäger sowie den ersten Stadtrat der Stadt Rod­gau, Michael Schüßler. Weitere Ehren­gäste waren Joachim Menke, General­bevollmächtigter des Haupt­ge­sellschafters, sowie Roland Meißner, Ge­schäfts­führer des Bundesverbandes Kalksand­steinindustrie und Dr. Hans-Georg Leuck, Vorstands­vor­sitzender der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerks- und Woh­nungsbau. Im Rahmen der Produktionsvorstellung durch den tech­nischen Geschäftsführer Benno Böhm und den Vertriebs­leiter Frank Neumann wurde ein ganzer Härtezug mit sieben Härtewagen automatisch aus einem der sechs Härtekessel gezogen. Den Höhepunkt bildete der sechsmilliardste Stein, der umrahmt von einer Lightshow ins Rampenlicht rückte. Anschließend wurden in einer Goodwill-Sponsor-Aktion Spen­den für das Unicef-Projekt "Schulen für Afrika" gesammelt.