Mehr Platz für die BAU in 2019

Messe München
Foto: Messe München

Vom 16. bis 21. Januar 2017 findet in München wieder die BAU statt. Im Vorfeld hat die Messeleitung während der Informationsgespräche unter anderem über die kommende Veranstaltung informiert. So sind auch dieses Mal wieder alle Hallen sowie das Congress Center belegt, voraussichtlich werden mehr als 2.000 Aussteller teilnehmen, davon 30 Prozent aus dem Ausland. Das Hallenkonzept von 2015 wird beibehalten. Erwartet werden mehr als 250.000 Besucher. 2019 sollen dann zwei weitere Hallen mit insgesamt 20.000 Quadratmeter zusätzlicher Fläche zur Verfügung stehen. Das Hallenkonzept wird dann entsprechend angepasst, unter anderem wird das Thema „Smart Building“ noch stärker im Fokus stehen.

Im Rahmen der Informationsgespräche hielt Erich Gluch vom Ifo-Institut einen Vortrag über die deutsche und europäische Bauwirtschaft bis 2018. Der deutschen Bauwirtschaft attestierte er eine „ausgezeichnete Verfassung“. Die gesamten Bauinvestitionen würden in Deutschland in diesem Jahr um gut 3 Prozent zulegen. Allerdings werde der Anstieg mit 2 Prozent in 2017 sowie 0,2 Prozent in 2018 deutlich abflachen. Das größte Wachstums entfalle dabei in diesem und nächstem Jahr auf den Wohnungsbau, 2018 seien deutliche Impulse vom öffentlichen Bau zu erwarten. Einen ausführlichen Bericht zu Gluchs Vortrag lesen Abonnenten in der November-Ausgabe des baustoffmarkt.