Kingspan Insulation baut politisches Engagement und Verbandsaktivitäten aus

Kay Beyen
Kay Beyen bekleidet die neue Position des Leiters Regulatory und Public Affairs für Kontinentaleuropa. Foto: Kingspan Insulation

Seit Anfang Juli verantwortet Kay Beyen in der neu geschaffenen Position des Leiters Regulatory und Public Affairs für Kontinentaleuropa die politischen und Verbandsaktivitäten von Kingspan Insulation für den Bereich Dämmstoffe in Kontinentaleuropa. Er wird Ansprechpartner für Entscheidungsträger aus Politik und Verbänden - sowohl in Berlin als auch in Brüssel - sein. Zugleich begleitet er den Zulassungsprozess neuer Produkte des Dämmstoffherstellers. Wie es dazu in einer Mitteilung des Unternehmens mit Sitz in Ibbenbüren heißt, verfüge der 44-jährige über ein weitreichendes Kontaktnetzwerk und langjährige Erfahrung in der Dämmstoffindustrie. Zuletzt war Beyen bei Baumit als Leiter für die Geschäftsbereiche Produktmanagement, Bauberatung und Technische Dienste tätig. Bei Kingspan Insulation wird er sowohl in Deutschland als auch auf europäischer Ebene eine Schnittstelle zu politischen Akteuren, Verbänden, Zulassungsstellen und Ausschüssen bilden. Beyen berichtet direkt an Henk Bassie, Managing Direktor Kingspan Insulation Continental Europe.