Edin-Geschäftsführer Lucien Hardt verstorben

Lucien Hardt
Lucien Hardt verstarb am 1. Juli nach kurzer schwerer Krankheit. Foto: Redaktion/sb

Lucien Hardt, Gründer und CEO des Baustoff-Großhandelsnetzwerks Edin, ist am 1. Juli im Alter von 60 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Noch am 4. und 5. Juni war er mit dem „Build Forum“ Teil des 7. Global DIY Summit in Dublin.

Lucien Hardt wurde in der Baustoff- und Baumarktbranche zunächst als Geschäftsführer der Vereinigung der europäischen Baustoffhändler Euro-Mat bekannt. Dort startete Hardt seine Karriere im Jahr 1990 nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaft. Zum Zeitpunkt seines Ausscheidens im Jahr 2015 realisierte die Kooperation ein Außenvolumen von 32 Milliarden Euro. Die 19 Mitgliedskooperationen waren in 21 europäischen Ländern mit rund 7.100 Standorten vertreten. Im Anschluss gründete er das Baustoff-Großhandelsnetzwerk Edin mit Sitz in Luxemburg. In dem Netzwerk sind nach Angaben unserer Schwesterzeitschrift BaumarktManager inzwischen neun Handelspartner, 20 Lieferanten und ein Logistikunternehmen organisiert.