Wienerberger erweitert Vorstand

Solveig Menard-Galli
Mit dem Vorstandsmadat für Solveig Menard-Galli will der Ziegelhersteller die zunehmende Bedeutung der Digitalisierung und der gruppenweiten Optimierung unterstreichen. Foto: Wienerberger

Die Wienerberger AG erweitert ihren Vorstand um ein drittes Vorstandsmandat. Die neu geschaffene Position des „Chief Performance Officer“ (CPO) wurde mit Beschluss des Aufsichtsrats mit Frau Solveig Menard-Galli besetzt. Als CPO wird sie auf Vorstandsebene ab 1. Juni 2019 für das Management weiterer Performancesteigerungen der Wienerberger Gruppe verantwortlich sein. Solveig Menard-Galli werde die Umsetzung des seit 2018 laufenden Optimierungsprogramms "Fast Forward 2020" und des damit einhergehenden Kulturwandels vorantreiben und darüber hinaus die Digitalisierungsstrategie der Wienerberger Gruppe steuern, heißt es dazu in einer Mitteilung. Die Österreicherin kam 2016 zu Wienerberger, wo sie Finanzchefin der Division Clay Building Materials Europe wurde. Seit 2018 leitet sie das "Fast Forward 2020"-Programm.

Der Vorstand des Konzern mit Sitz in Wien besteht somit ab 1. Juni aus Heimo Scheuch (CEO), Willy Van Riet (CFO) und Solveig Menard-Galli (CPO).