Christoph Nielacny wird Geschäftsführer bei Fleck

Christoph Nielacny
Christoph Nielacny wechselt zu Fleck. Foto: Isobouw

Bei Fleck greift ab dem 1. Januar die Neustrukturierung des Managements. Wie der Dattelner Dachsystemteile-Spezialist mitteilt, wird Christoph Nielacny (56) das Unternehmen zusammen mit dem langjährigen Geschäftsführer Heinz Ewald führen. Nielacny wechselt vom EPS-Hersteller Isobouw zu Fleck.

"Wir freuen uns, mit Christoph Nielacny einen erfahrenen Brancheninsider des Bedachungsmarktes gewonnen zu haben, der unser Unternehmen weiterhin professionell für unsere Kunden und Partner aus dem Dachhandwerk, Bedachungs- und Baustoffhandel sowie der Zielgruppe der ausschreibenden Stellen gestalten und steuern wird", so die Gesellschafter des Familienunternehmens aus dem Ruhrgebiet.

Vor seiner Funktion als Vorsitzender der Geschäftsführung bei Isobouw bekleidete Nielacny über sieben Jahre das Amt des Vorsitzenden der Geschäftsführung der zur international tätigen SIG gehörenden Melle-Bedachungsfachhandels-Gesellschaften. Nach Abschluss eines Wirtschaftsstudiums an der Ruhr-Universität Bochum trat er 1990 bei der Deutschen Rockwool ein. 1996 leitete er dort die Verkaufssparte Flachdach, 1999 übernahm er die Leitung des Geschäftsbereiches Flachdach und 2002 die Leitung des Geschäftsbereiches Hochbau. 2005 wechselte er zur Armacell-Gruppe, wo er die Gesamtverantwortung für Vertrieb und Marketing für Nordeuropa (Deutschland, Benelux, Skandinavien, Baltikum) übernahm sowie als Business Team Leader für die drei deutschen Werke verantwortlich zeichnete.