Heinz-Jakob Holland wird Vice President Business Development Central Europe von H+H International

Heinz-Jakob Holland
Heinz-Jakob Holland. Foto: H+H Deutschland

Heinz-Jakob Holland, Geschäftsführer von H+H Deutschland, wird zum 1. Januar 2019 Vice President Business Development Central Europe von H+H International. Zeitgleich wird er Mitglied im neu zu gründenden Aufsichtsrat von H+H Deutschland, wie es weiter in der Mitteilung heißt. Die Geschäftsführung des Unternehmens mit den Geschäftsbereichen Porenbeton und Kalksandstein werde dann an einen Nachfolger übergehen, der nach Aussage Hollands in nächster Zukunft bestimmt werden soll.

„In seiner neuen Position wird Holland weitere strukturelle Veränderungen in Zentraleuropa für das Porenbeton- und Kalksandsteingeschäft der Gruppe, vor allem durch Fusionen und Übernahmen, leiten und vorantreiben“, erläuterte CEO Michael T. Andersen heute in einer unternehmensinternen Mitteilung. Bis zur Besetzung der Position des Geschäftsführers H+H Deutschland bleibt Andersen selbst Vorsitzender der Geschäftsführung der Heidelberger Kalksandstein.