Dieter Kuhlenkamp, Michael Schlag, Simon Thanner, Dr. Hans-Hartwig Loewenstein, Peter F. Fendt
Arbeiten in Zukunft enger zusammen (v.l.): Dieter Kuhlenkamp, Michael Schlag, Simon Thanner, Dr. Hans-Hartwig Loewenstein, Peter F. Fendt. Foto: ZDB/Anna Dieckhöfer

Interessenvertretung im Bodenhandwerk unter gemeinsamer Geschäftsführung

Der Bundesverband Estrich und Belag (BEB), der Bundesverband Parkett und Fußbodentechnik (BVPF) und die Bundesfachgruppe Estrich und Belag im Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB) stehen ab dem 1. Juli 2018 unter einer gemeinsamen Geschäftsführung. Die drei Branchenorganisationen unterzeichneten eine entsprechende Vereinbarung, nach der eine engere Zusammenarbeit für das Bodenhandwerk erfolgen soll. Die Geschäftsführung wird im Geschäftsbereich Unternehmensentwicklung des ZDB in Berlin angesiedelt sein und von Dieter Kuhlenkamp verantwortet.

Neben der gemeinsamen Geschäftsführung wird dann auch die Pressearbeit sowie die Tarif- und Sozialpolitik für das Bodenhandwerk vom ZDB begleitet. Der BEB und der BVPF bleiben dabei eigenständig. Die Sitzverlegung des BVPF von Troisdorf nach Berlin ist bereits in der Mitgliederversammlung im November 2017 beschlossen worden. Der Sitz des BEB sowie des Instituts für Baustoffprüfung und Fußbodenforschung IBF bleiben in Troisdorf bestehen und das IBF wird weiterhin für die Fremdüberwachung des Güteschutz Estriche zuständig sein.