Klaus Jacobi und Günther Reese (v.l.)
Mit Übergabe eines Dachziegels überträgt Klaus Jacobi die Geschäftsführung symbolisch an Günther Reese. Foto: Jacobi

Klaus Jacobi überträgt Verantwortung bei Jacobi Walther auf Günther Reese

Klaus Jacobi (66), geschäftsführender Gesellschafter der Jacobi Walther Dachziegel, geht nach mehr als 35-jähriger Tätigkeit für das Familienunternehmen in den Ruhestand. Neuer Geschäftsführer für den Bereich Vertrieb, Marketing und Produkte wird Günther Reese (52). Klaus Jacobi war im Jahr 1982 in das elterliche Ziegelwerk in Bilshausen eingestiegen, welches neben Dachziegeln auch Vormauersteine, Klinker und Hintermauersteine produziert hat. „Ich blicke zurück auf viele ereignisreiche und spannende Jahre in unserem Familienunternehmen. Günther Reese als mein Nachfolger ist meine favorisierte Wahl, und ich bin stolz und froh, ihn für diese Aufgabe gewonnen zu haben. Mit seiner Unterstützung wollen wir als klassisches, mittelständisches Familienunternehmen die Herausforderungen in einem sich wandelnden Steildachmarkt weiter in Angriff nehmen und Jacobi nachhaltig als bodenständige, sympathische Alternative zu den Konzernunternehmen positionieren“, sagte Jacobi zur Übergabe der Geschäftsführung

Günther Reese war nach ersten Jahren im Baustoffhandel in unterschiedlichen Positionen für Braas tätig. Zuletzt hat er als Geschäftsführer bei Wolfin und für die Marke Vedag Akzente gesetzt. Mit Günther Reese wird die Geschäftsführung der Jacobi Firmengruppe nun vervollständigt, nachdem Max Jacobi (32), ältester Sohn von Klaus Jacobi, bereits Ende 2017 die Geschäftsführung für den finanzwirtschaftlichen Bereich übernommen hat. Hans Helmuth Jacobi (68) bleibt unverändert Geschäftsführer des Familienunternehmens und verantwortet schwerpunktmäßig den Produktionsbereich. Lucas Jacobi (30), der zweite Sohn von Klaus Jacobi, leitet weiterhin das Marketing und wird gemeinsam mit Reese weitere Aufgaben übernehmen, die die Partnerschaft zur Kundschaft weiter festigen werden.