Dr. Matthias Frederichs in die Hauptgeschäftsführung beim Bundesverband der deutschen Ziegelindustrie eingetreten

Dr. Matthias Frederichs
Neu in der Hauptgeschäftsführung: Dr. Matthias Frederichs. Foto: BBS

Der Bundesverband der deutschen Ziegelindustrie hat einen neuen Hauptgeschäftsführer: Zum 1. Oktober ist Dr. Matthias Frederichs in die Hauptgeschäftsführung eingetreten und wird diese bis zum Ende des Jahres gemeinsam mit Martin Roth ausüben. Roth wechselt nach über 19 Jahren Tätigkeit für die deutsche Ziegelindustrie Ende des Jahres in den Ruhestand. Ab dem nächsten Jahr wird Dr. Frederichs schließlich die Aufgabe in alleiniger Verantwortung übernehmen.

Der 38-jährige Cloppenburger war zuvor vier Jahre lang Geschäftsführer des Bundesverbandes Baustoffe – Steine und Erden in Berlin. Davor arbeitete er als Referent für Industrie- und Wirtschaftspolitik beim Bundesverband der deutschen Zementindustrie in Berlin und war außerdem wissenschaftlicher Mitarbeiter einer Bundestagsabgeordneten in Berlin und Geschäftsführer des Landesverbandes Niedersachsen des Wirtschaftsrates der CDU.

Darüber hinaus wird der Bundesverband der deutschen Ziegelindustrie zum Ende des Jahres aus Bonn wegziehen und neue Räumlichkeiten in Berlin-Mitte beziehen.