Roto und Andreas Pointner gehen getrennte Wege

Andreas Pointner
Andreas Pointner verlässt das Unternehmen. Foto: Roto

Andreas Pointner und Roto Dach- und Solartechnologie gehen zukünftig getrennte Wege: Der Vertriebsleiter Deutschland wird das Unternehmen Ende Juni auf eigenen Wunsch verlassen, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen. "Wir bedauern die Entscheidung von Andreas Pointner", sagt Michael Marien, Geschäftsleiter Deutschland. "Umso mehr gilt ihm unser Dank für sein Engagement und seine Leistungen in den vergangenen 29 Jahren." Eine Neubesetzung der Position plant Roto derzeit nicht. Bis auf Weiteres wird Marien die bisherigen Aufgaben von Pointner übernehmen. Pointner hatte seine Karriere bei Roto 1988 als kaufmännischer Angestellter im Innendienst der Niederlassung in München begonnen. Bevor er vor anderthalb Jahren zum Vertriebsleiter Deutschland aufstieg, hatte er seit 1992 verschiedene Positionen im Außendienst inne.