Eurobaustoff-Geschäftsführung
Die aktuelle Eurobaustoff-Geschäftsführung mit Dr. Eckard Kern (2. v. r.) und Aufsichtsratschef Boy Meesenburg (Mitte). Foto: Eurobaustoff

Nachfolger für Ulrich Wolf steht fest

Wie unsere Redaktion aus gut unterrichteten Kreisen erfuhr, wird Dr. Eckard Kern (49) die Nachfolge von Ulrich Wolf als Vorsitzender der Geschäftsführung der Eurobaustoff antreten. Kern kommt von Villeroy & Boch Fliesen, für die er über sieben Jahre als Geschäftsführer tätig war. Ende April 2015 hatte er das Unternehmen verlassen, um sich, wie es hieß, neuen Aufgaben zu widmen. Parallel war Dr. Kern zu dieser Zeit auch als Vorsitzender des Industrieverbands Fliesen + Platten aktiv. Davor hatte er bei der Stuttgarter Großhandelsgruppe Taxis erste Branchenerfahrung gesammelt.

Wie die Kooperation heute (16. März) mitteilte, nimmt Kern bereits am 3. April die Arbeit in Bad Nauheim auf. Ulrich Wolf wird nach zwölfjähriger Tätigkeit innerhalb der Eurobaustoff auf der Gesellschafterversammlung am 23. Juni in Dortmund offiziell verabschiedet. Die Amtsübergabe wird am 1. August erfolgen.

„Mit Dr. Eckard Kern haben wir eine profilierte Führungspersönlichkeit gewinnen können, die sich durch fachlichen Sachverstand, soziale Kompetenz und menschliche Reife auszeichnet", sagt Eurobaustoff-Aufsichtsratschef Boy Meesenburg. „Er bringt zudem die für eine Kooperation wichtigen Erfahrungen aus dem Handel, der Industrie, der Unternehmensberatung und der Selbständigkeit mit.“

„Die Eurobaustoff steht für ‚mittelständisch, individuell, erfolgreich‘, ist Bindeglied zwischen dem Baufachhandel und der Industrie und schafft für alle Beteiligten einen signifikanten Mehrwert“, sagt Kern in einem ersten Statement. „Das enge Zusammenspiel aller drei Marktpartner stellt die Einhaltung unserer Werte und die Umsetzung unserer gemeinsamen Strategien sicher.“

Anzeigen




Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

baustoffwissen.de

baustoffwissen.de

100 Tage online!

Wie kommt der neue Webauftritt des Aus- und Weiterbildungs-
portals baustoffwissen.de an?