Schöck schafft neue Vertriebsstrukturen

Andreas Leßmann
Andreas Leßmann, neuer Leiter kaufmännischer Vertrieb Deutschland. Foto: Schöck

Um die internationalen Märkte optimal betreuen zu können, hat der Bauproduktehersteller Schöck in Baden-Baden neue Strukturen in der deutschen Vertriebsorganisation geschaffen. Andreas Leßmann trat bereits im letzten Jahr als Leiter kaufmännischer Vertrieb Deutschland in das Unternehmen ein. Thomas Lange nimmt als Regionenverantwortlicher eine übergeordnete Position mit internationaler Zuständigkeit für sieben internationale Märkte ein.

Die Anpassung sei aufgrund der guten geschäftlichen Entwicklung und der damit verbundenen Anforderungen notwendig gewesen, heißt es dazu aus dem Unternehmen.

Leßmann berichtet in seiner Position als Leiter kaufmännischer Vertrieb Deutschland an den Regionenverantwortlichen. Leßmann hat die Leitung und Führungsverantwortung für den kaufmännischen Außendienst, zu dem momentan zehn Gebietsleiter gehören. Der Diplom-Kaufmann hat vor Schöck als Unternehmensberater und als Bezirksleiter im Baustellen-Projekt-Management mit Regionalverantwortung für verschiedene Vertriebsgebiete in Norddeutschland gearbeitet.