13.04.2018 Keramikmarkt

Nachfolger für Vittorio Borelli steht fest

Giovanni Savorani
Giovanni Savorani. Foto: Confindustria Ceramica

Der Nachfolger des scheidenden Präsidenten der Verbandes der italienischen Fliesenhersteller Confindustria Ceramica, Vittorio Borelli, steht fest: Der Verwaltungsrat des Verbandes designierte am 10. April Giovanni Savorani. Damit gilt die Wahl des 69-Jährigen durch die Mitgliederversammlung am 6. Juni als sicher. Die Amtszeit beläuft sich auf zwei Jahre. In der Regel wird der Präsident durch eine Wiederwahl für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Borelli konnte nicht mehr kandidieren, da er bereits zwei Amtszeiten als Präsident tätig gewesen war.

Savorani ist Chef der Gigacer Spa in Faenza. Er gründete das Unternehmen mit aktuell 73 Mitarbeitern und einer Produktion von 1,2 Millionen Quadratmetern im Jahr 2006. Seine Laufbahn begann er in der Branche 1968 als Werksleiter bei einem italienischen Fliesenhersteller. 1987 wechselte er in die Gruppe Cooperativa Ceramica D´Imola. Im Jahr 1990 wurde er Vertriebsleiter des Anlagenbauers für die Fliesenindustrie Sacmi. Vier Jahre später kehrte er zur Ceramica D´Imola zurück. Bis 2006 ist er hier in leitenden Vertriebs- und Managementpositionen tätig. Savorani ist Mitglied der Kommission für Technische Normen der Confindustria Ceramica.