03.11.2017 Keramikmarkt

Mapei weiter auf Wachstumskurs

Dr. Uwe Gruber
Dr. Uwe Gruber gab in Düsseldorf einen Einblick in die Unternehmensentwicklung. Foto: Redaktion/pen

Während des Pressetreffs Ende Oktober hat Mapei wieder einen Einblick in die Unternehmensentwicklung gegeben: So sei man in 2016 um 5 gewachsen, in 2017 werden man diese 5 Prozent nicht ganz schaffen, besonders der Dachbereich habe gelitten. Genaue Zahlen nannte Geschäftsführer Dr. Uwe Gruber jedoch nicht. Der am stärksten wachsende Bereich ist der Fußboden, Wachstumstreiber sind hier LVT-Beläge. Der Keramikbereich, nach wie vor das Kerngeschäft der deutschen Gesellschaft, sei stabil geblieben.

In der gesamten Mapei-Gruppe ist im vergangenen Jahr der Bereich Fußboden mit +8,2 Prozent am stärksten gewachsen, gefolgt von dem Bereich Keramik mit +6,7 Prozent. Den größten Umsatz machte 2016 in der Gruppe aber immer noch der Bereich Keramik mit einem Anteil von 37 Prozent bei einem konsolidierten Jahresumsatz von 2,4 Milliarden Euro (2015: 2,15 Milliarden Euro). Der Bereich Fußboden erwirtschaftete hiervon 17,6 Prozent.

Einen ausführlichen Bericht zum Pressetreff lesen Abonnenten in der Dezember-Ausgabe des baustoffmarkt.