25.04.2017 Keramikmarkt

Ströher investiert in neue Drucklufttechnik

Außenaufnahme Werk
Foto: Ströher

Ströher, Dillenburg, hat seine Drucklufttechnik erneuert. „Unsere dezentral gesteuerte Druckluftversorgung haben wir jetzt durch die modernste Technologie eines zentral gesteuerten Airboxsystems ersetzt. Hier wird die Druckluft mit drehzahlgeregelten Hocheffizienz-Schraubenkompressoren erzeugt und kann dadurch optimal an den schwankenden Bedarf der Produktion angepasst werden“, erklärt Johannes Weg, Geschäftsführer Produktion. „Die bei der Drucklufterzeugung entstehende Wärme wird über Wärmetauscher in das Firmenheizungsnetz eingespeist – so können etwa 500 kWh Abwärme für Heizungszwecke genutzt werden. Wir erwarten, dass diese Investition sich in maximal zwei Jahren amortisiert haben wird.“

Durch die neue Technologie könne nicht nur der Druckluftverbrauch optimiert und Heiz- und Warmwasserkosten gespart werden. Das neue System benötige auch für die gleiche Menge an Drucklufterzeugung wesentlich weniger Energie.

Anzeigen




Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

baustoffwissen.de

baustoffwissen.de

100 Tage online!

Wie kommt der neue Webauftritt des Aus- und Weiterbildungs-
portals baustoffwissen.de an?