30.07.2020 Industrie

Feldhaus Klinker verzichtet auf Teilnahme an BAU 2021

Eingang zur BAU
Eingang zur BAU. Foto: Messe München

Feldhaus Klinker wird nicht an der kommenden BAU teilnehmen. "Da die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie nicht abgeschätzt werden kann, haben wir uns entschlossen, die Messe auszusetzen", erklärt Geschäftsführerin Nicola Feldhaus. Die Entscheidung, die Produkte und auch Neuigkeiten nicht auf der Bau 2021 zu präsentieren, sei dem Unternehmen durch die unvorhersehbare Entwicklung schwer gefallen. Die hierdurch freigewordenen Kapazitäten würden nun auf den zielgruppengerechten Ausbau der Kommunikationskanäle gelenkt, so das Unternehmen in einer Mitteilung.

"Die BAU ist für die Pflege und Neugewinnung von Kontakten sehr wichtig. Wie uns die vergangenen Monate gezeigt haben, ist Kontakt in Corona-Zeiten jedoch nur eingeschränkt möglich. Das wird sich unserer Meinung nach bis Januar nicht wesentlich ändern", so Vertriebsleiter Jörg Breier. 

Das Unternehmen betont, dass eine Teilnahme an der BAU in der Vergangenheit jeweils mit Erfolg verbunden war. Für die kommende Messe war der Mitteilung zufolge bereits ein neues Konzept in Arbeit, das der positiven Entwicklung Rechnung tragen sollte.

+++ Corona-Virus +++

Alle Nachrichten zum Corona-Virus aus der Branche lesen Sie hier.

> Zu den Meldungen


Branche im Blick

Foto:jarmoluk/pixabay

Unter der Rubrik "Branche im Blick" finden Sie relevante Themen rund um den Baustoffmarkt. Es werden Thematiken behandelt, die sich mit Neuheiten, Innovationen, Veränderungen und Umstrukturierungen in der Branche auseinandersetzen.

zu Branche in Blick