21.07.2020 Industrie

Blanke Systems nimmt nicht an der BAU teil

Blanke-Messestand
Blanke System veranstaltet im Frühjahr 2021 alternative Vor-Ort-Präsentation in Deutschland und im angrenzenden Ausland statt. Foto: Blanke

Im kommenden Jahr wird der Iserlohner Fliesenzubehörspezialist Blanke Systems nicht an der BAU in München teilnehmen. "Wir können heute nicht ausreichend abschätzen, wie sich die Situation im Januar 2021 darstellen wird", erläutert der geschäftsführende Gesellschafter Peter W. Blanke die Entscheidung in einem Schreiben an die Messe München. "Insbesondere die Herausforderung, unter den gegebenen Umständen die Sicherheit der eigenen Mitarbeiter und der Kunden zu gewährleisten, ist einfach zu hoch", so Blanke weiter.

Das Unternehmen werde vielmehr in den Monaten Januar bis März 2021 mit kleineren Veranstaltungen sowohl in Deutschland als auch im angrenzenden europäischen Ausland die Produktneuheiten vor Ort präsentieren, heißt es in einer Mitteilung. Diese Veranstaltungen dienen laut dem Unternehmen zum einen der Vorstellung der Produktneuheiten rund um die Fliese und die Flächenheizungssysteme, zum anderen der Kontaktpflege mit Kunden, Partnern und interessierten Fachbetrieben und -händlern. Die von dem Unternehmen organisierte "Roadshow" findet sowohl in Deutschland als auch im angrenzenden Ausland statt. "Wir sind davon überzeugt, dass wir mit den geplanten kleineren Veranstaltung die Sicherheit für Kunden und das Blanke-Team deutlich einfacher gewährleisten können", so Vertriebsleiter Thomas Jaraczewski. Die Termine und Orte der Blanke-Präsentation in 2021 werden noch bekanntgegeben.

+++ Corona-Virus +++

Alle Nachrichten zum Corona-Virus aus der Branche lesen Sie hier.

> Zu den Meldungen


Branche im Blick

Foto:jarmoluk/pixabay

Unter der Rubrik "Branche im Blick" finden Sie relevante Themen rund um den Baustoffmarkt. Es werden Thematiken behandelt, die sich mit Neuheiten, Innovationen, Veränderungen und Umstrukturierungen in der Branche auseinandersetzen.

zu Branche in Blick