25.06.2020 Industrie

Bostik nimmt nicht an der BAU 2021 teil

Geschäftsführer Olaf Memmen
Geschäftsführer Olaf Memmen. Foto: Bostik

Bostik hat seine Teilnahme an der BAU 2021 in München vor dem Hintergrund der Corona-Krise abgesagt, wie das Unternehmen jetzt mitteilte. „Unsere erste Priorität ist selbstverständlich die Gesundheit und Sicherheit unserer Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner“, so Geschäftsführer Olaf Memmen. „Wir bedauern diesen Schritt sehr, sehen uns allerdings dazu gezwungen, weil aufgrund der Krise die Planung und Durchführung derzeit nicht oder nur äußerst schwer möglich sein wird.“ Die persönliche Kommunikation werde durch die Einhaltung der behördlichen Vorgaben doch stark eingeschränkt. Eine Messe mit Hygiene- und Abstandregeln werde nicht dasselbe sein und die Messe den Charakter als Kommunikationsplattform verlieren.

Die gewonnenen Kapazitäten wird Bostik unter dem Kommunikationskonzept „Bostik besser finden“ in Online- und Offline-Tools für den Handel und das Handwerk investieren, um die gemeinsame Marktbearbeitung auf den unterschiedlichsten Plattformen weiterhin gezielt voranzutreiben, heißt es abschließend in der Mitteilung.

+++ Corona-Virus +++

Alle Nachrichten zum Corona-Virus aus der Branche lesen Sie hier.

> Zu den Meldungen


Branche im Blick

Foto:jarmoluk/pixabay

Unter der Rubrik "Branche im Blick" finden Sie relevante Themen rund um den Baustoffmarkt. Es werden Thematiken behandelt, die sich mit Neuheiten, Innovationen, Veränderungen und Umstrukturierungen in der Branche auseinandersetzen.

zu Branche in Blick