09.06.2020 Industrie

Absatzrückgang im Fenster- und Außentürenmarkt

Außentüren
2020 werden sinkende Absatzzahlen im Markt für Außentüren erwartet. Foto: Redaktion/ts

Auf der Fachtagung "Statistik und Markt" des Verbandes Fenster + Fassade (VFF), die Ende Mai als Webinar stattfand, wurden auch die aktuellen deutschen Fenster- und Außentürenmarktzahlen vorgestellt. Auch hier ist die Entwicklung von der Corona-Krise geprägt. Nach einer Dekade stetigen Wachstums betrug 2019 der Absatz 14,8 Millionen Fenstereinheiten (FE). Das war ein Plus von 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der erwartete Rückgang für 2020 beträgt 5,5 Prozent auf dann 13,9 Millionen FE. Entscheidend für den Rückgang ist das Minus von 10 Prozent beim Fensterabsatz im Neubau, während der Absatzrückgang in der Sanierung lediglich circa 2 Prozent beträgt. "Auch beim Fensterabsatz ist der Nichtwohnbau vom Rückgang stärker als der Wohnbau betroffen", erklärte Christian Blanke von der Heinze Marktforschung dazu.

Für den Außentürenmarkt gelten dieselben Rahmenbedingungen wie für den Fenstermarkt. Die Studie rechnet hier mit einem Rückgang um 4 Prozent des Absatzes: von 1,46 Millionen Stück im Jahr 2019 auf 1,4 Millionen Stück im Jahr 2020.

+++ Corona-Virus +++

Alle Nachrichten zum Corona-Virus aus der Branche lesen Sie hier.

> Zu den Meldungen


Branche im Blick

Foto:jarmoluk/pixabay

Unter der Rubrik "Branche im Blick" finden Sie relevante Themen rund um den Baustoffmarkt. Es werden Thematiken behandelt, die sich mit Neuheiten, Innovationen, Veränderungen und Umstrukturierungen in der Branche auseinandersetzen.

zu Branche in Blick